Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gratis?

+A -A
Autor
Beitrag
floydian
Stammgast
#1 erstellt: 14. Nov 2003, 19:56
mein Lehrer hat mich kürzlich gefragt, ob ich ihm einige Platten auf CD Brennen könne; ich kanns... aber gibts ein tool für die bearbeitung, welches ich gratis aus dem Netzt saugen kann?
Bernd
Stammgast
#2 erstellt: 14. Nov 2003, 19:58
Es gibt ne Demo von WavePurity. Benutze ich auch gerade und überlege, ob ich von Clean! auf WavePurity umsteigen soll.
snark
Administrator
#3 erstellt: 14. Nov 2003, 20:01
Hi,

Du kennst natürlich unsere Nutzungsbedingungen, gell
Auszug:

Kopien/Kopierschutz
Aufgrund des am 13.09.2003 in Kraft getretenen neuen Urheberrechtsgesetzes sind Beiträge mit Beschreibungen, Anleitungen, Hinweisen und Links zur Umgehung / Aushebelung von Kopierschutzmaßnahmen kopiergeschützter Medien unzulässig.

Welche Tools meinst Du, was möchtest Du bearbeiten ?

so long
snark
floydian
Stammgast
#4 erstellt: 15. Nov 2003, 18:18
um Knacksen und rauschen einwenig zu vermindern.

@analogi: wo hast du es Downgeloadet?
Funkster
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Nov 2003, 15:20
Ich hab diesbzgl. mit dem Denoiser der Brennsoftware "WinonCD 3.6" gute Erfahrungen gemacht.
Jeder bescheinigte mir eine CD-Qualität. Auch kann man die oft fehlende Dynamik etwas mit dem ebenfalls enthaltenen Equalizer aufblasen!

Natürlich erfordern drastischere Massnahmen auch drastische Rechnerleistung.
Mein 200'er Pentium war denn auch schnell am Ende.
Wollte ich zuviel, riss der Datenstrom. Also Platten besser waschen und 'n gutes Pickup verwenden. Umso weniger muss korrigiert werden. Auch sollte man bedenken, dass bestimmte Frequenzbereiche der Musikquelle in bestimmtem Rahmen einem "Schwund" unterliegt. Das sollte man stets bedenken. Und darin sind alle diese "Denoiser" (ob nun in Software enthalten oder nicht) gleich.

Übrigens soll in "Nero Burning ROM" sowas auch enthalten sein. Also, da sowiso gebrannt werden soll, denke ich sollte man sich die Sucherei sparen.
nathan_west
Gesperrt
#6 erstellt: 17. Nov 2003, 15:41

Hi,

Du kennst natürlich unsere Nutzungsbedingungen, gell
Auszug:

Kopien/Kopierschutz
Aufgrund des am 13.09.2003 in Kraft getretenen neuen Urheberrechtsgesetzes sind Beiträge mit Beschreibungen, Anleitungen, Hinweisen und Links zur Umgehung / Aushebelung von Kopierschutzmaßnahmen kopiergeschützter Medien unzulässig.

Welche Tools meinst Du, was möchtest Du bearbeiten ?


Schallplatten haben einen KOPIERSCHUTZ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Platten auf CD
tyr777 am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  3 Beiträge
Platten auf Soundkarte übertragen
peggy am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  16 Beiträge
LP's auf CD brennen?
oracle am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  13 Beiträge
LP auf CD - Kopfhörerausgang
Tomacar am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  19 Beiträge
Wandhalterung für Plattenspieler Meinungen gefragt
tf32h am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  5 Beiträge
Aus Platten das Knaxen rausbekommen
Maekki am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  18 Beiträge
Neuaufbau Platten-Hifi - Was denken die Experten!
potzblitz_ am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  30 Beiträge
Schallplattenspieler für seeeehr alte Platten
SIRsmokeAlot am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  21 Beiträge
Möchte gerne mal Platten hören, aber wie?
Zwiper am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  10 Beiträge
Kinstern von Platten: Vermeidbar oder nicht?
ALUFOLIE am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedNotizente
  • Gesamtzahl an Themen1.345.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.222