Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Platten auf Soundkarte übertragen

+A -A
Autor
Beitrag
peggy
Neuling
#1 erstellt: 23. Sep 2004, 09:54
Hallo,
besitze einen alten Plattenspieler Sony PS-T30 und möchte mit diesem meine Schallplatten auf den PC übertragen um sie auf CD zu brennen. Habe gelesen, daß man es mit einem Preamp Vorverstärker machen sollte. Leider steht bei dem Terratec, daß der nur für Magnetsystem funktioniert, aber mein Sony ist ein Nadelsystem. Wer kann mir sagen was ich dafür nehmen kann. Oder kann ich vielleicht sogar den Plattenspieler an meine Hauppauge Fernseh-Radiokarte anschließen, die ja auch Video- und Audioeingang hat.
Welche Software ist dafür geeignet? Bisher habe ich mit Waverec im PC aufgenommen. Welche Kabel und Adapter benötige ich dafür?
Würde mich über Eure Hilfe freuen.
Gruß Peggy
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Sep 2004, 12:50
Erstens hatten wir das Thema schon öfters (Suche benutzen !!) und zweitens brauchst Du auf jeden Fall den Vorverstärker, weil er die Schneidkurve entzerrt und den Pefel anpasst. Dafür kannst Du den normalen Verstärker nehmen, an dem der Plattenspieler angeschlossen war und am Tonband-Aufnahmeausgang des Verstärkers den PC anschliessen.
Jetzt kannst Du die Musik auf der Festplatte als Wave-Datei speichern und später auf CD übertragen. Eine Speicherung als MP3 wäre auch möglich, aber es ist ein Datenredukrionsverfahren, das letztlich die Tonqualität mindert.
Und wie gesagt, verwende die Suchfunktion, da findest Du noch viel zu diesem Thema
LittelDevil
Stammgast
#3 erstellt: 24. Sep 2004, 06:35
Hallo

ein Kumpel von mir hat extra so ein Teil für den Computer, das man den Plattenspieler an den Rechner anschliesen kann. Es ist auch eine Software dabei die die Knaxer rausfiltert.
Ich glaub das war alles von Pinacle.

Gruß Alex
Murks
Stammgast
#4 erstellt: 24. Sep 2004, 07:33
Hi Peggy

Was Du brauchst ist ein Phonovorverstärker+ordentlichem Aufnahmeprogramm.
Bei *www.Steinberg.de* wirst Du fündig.
Das Programm heisst *Clean 5.0*,und es gibt eine Version mit dem obengenannten Vorverstärker.
Ich habe den Vorgänger (4.0) benutzt und keine Prob. gehabt.
Gruss
Rene
Magnolia
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Sep 2004, 11:26
Wavelab von Steinberg ist empfehlenswert, damit lassen sich auch 24/96 "DVD-Audio's" brennen...
selfmadehifi
Stammgast
#6 erstellt: 24. Sep 2004, 16:48
Hi,

eider steht bei dem Terratec, daß der nur für Magnetsystem funktioniert, aber mein Sony ist ein Nadelsystem.


Natürlich hat der Plattenspieler eine Nadel, das System
ist das, was aus den Bewegungen elektrische Spannungen macht.
Das sind heute magnetische Systeme, MM (moving Magnet),
auch MC (moving Coil) ist noch verbreitet.
Früher gab es auch piezo-systeme etc. hat sich aber nicht
durchgesetzt. Der Sony hat sicherlich ein MM-Teil, was das
Terratec-Teil können sollte.
Ich würde aber aus Klanggründen einen richtigen Preamp
(z.B. NAD für 100 EUR) bevorzugen.


Oder kann ich vielleicht sogar den Plattenspieler an meine Hauppauge Fernseh-Radiokarte anschließen, die ja auch Video- und Audioeingang hat.


Ich kenne das Teil zwar nicht, denke aber, nur mit einer
anständigen Soundkarte dürfte es gut klingen.

Software ist relativ egal...
Schließe mich da meinen Vorrednern an.
Von diesen Entknacksern halte ich eher wenig, ich kenne
keinen, der das Musiksignal nicht verschlechterte.
peggy
Neuling
#7 erstellt: 24. Sep 2004, 19:16
Hallo,
erstmal vielen Dank für die vielen Ratschläge. Habe inzwischen mit dem Verstärker der Steroanlage an dem der Plattenspieler hing es geschafft Platten auf den PC aufzunehmen. Allerdings übersteuert der Verstärker die Aufnahme bei allen Programmen die ich zur Aufnahme probiert habe. Daraufhin habe ich mir den neuesten Treiber der Soundkarte installiert für C-Media AC97. Leider hat es keine großen Verbesserungen gebracht. Da es aber nur einige Platten sind die ich aufnehmen will, werde ich damit leben ohne mir dafür extra einen Vorverstärker zu holen. Vielleicht hat ja von Euch noch jemand eine Idee wie ich meinen Verstärker etwas zurücknehmen kann ich habe bisher keinen Erfolg damit gehabt.
Schönen Abend wünscht
peggy
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Sep 2004, 09:02
Bei meinem PC kann ich über die Systemsteuerung die Audioeinstellungen abrufen. Unter "Audio, Soundaufnahme, Lautstärke" geht die Aufnahmesteuerung (Mischpult) auf. Bei Mikrofon "erweitert" finde ich ein Feld, mit dem ich eine zusätzliche Verstärkung aktivieren kann. Ist das Häkchen gesetzt, wird auch die Verstärkung des Line-Eingangs erhöht, sodass es zu Verzerrungen kommt.
Ich bin nicht der Doktor für PC, aber es könnte sein, dass es bei Deinem Teil genauso ist und dass Dir damit geholfen wäre.
sibro
Stammgast
#9 erstellt: 25. Sep 2004, 09:04
Hast wahrscheinlich über den (auf allen neueren Motherbords i PC)eingebauten "Soundchip" aufgenommen,
ist wirklich Sparausrüstung für allerlei Pippifax-"Musik",
brauchst eine richtige (bessere)Soundkarte, Pegel sollte mittelhoch ca. 100-500 mV sein. dann wirds aucvh nicht übersteuert.
peggy
Neuling
#10 erstellt: 25. Sep 2004, 11:36
Welche Soundkarte würdest Du empfehlen, die nicht so teuer ist?
Gruß Peggy
Bert1972
Neuling
#11 erstellt: 25. Sep 2004, 14:04
Juhu,
also wenn du wert auf klag legst und nicht irgend welche 5.1 Suroundkisten brauchst dann hohl dir gebraucht die

Terratec EWX 24/96

Gibts schon so um die 60€ronen wenn du Glück hast.

Hab sie selbst und bin begeister davon.



MFG


Bert
sibro
Stammgast
#12 erstellt: 25. Sep 2004, 14:16
Am besten, man geht in Großmarkt f.Elektronik Media, Saturn, ua. (Glück mit fachkundig.verkäufern) oder Musikinstr.-+Eletronikfachgeschäft, läßt sich beraten. Ab 50 € ganz gut u.mehr, Wandler sollen schon 18bit sein, beste SK haben 24 bit-Wandler.
Wenn man nur analog Musikeingeben will, tuts eine mittelgute SK, bessere SKs haben auch Digital- (opto- und coax-Eingänge), stereo haben sie alle, auch einfache Ausführgn. haben schon Surround-Ausgänge, dh für Front-, Rear(Hintere)aber Aktiv-Lautsprecher notwendig, da SK nur Kleinspannungen ausgibt.
Die Soundkarte muß einen freien Steckplatz i.PC finden, Hardware install. sich selbst durch Abfragung b. Hochstarten des PC, Software von beigelegt.CD-Rom installieren.
Im BIOS-Grundsystem aber den Soundchip-on-Board (grundausrüstung auf Motherbord) auf disable stellen, sobald SK installiert.
Empfehlung: Fachkundige PC-freunde dazu empfohlen od. i.Fachgeschäft ausführen lassen, habe für meine Hoontech-Audiokarte 24VE auch mehrfach die Install. überarbeit.müssen.
anjinsun
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Sep 2004, 20:19
Eine Kunst der Analogen Herrlichkeit auf CD bannen..

welch doch grausames Hexenwerk !

Hier zeigt sich leider das Du von Klang-qualität nichts verstehst.

Tipp: Verkauf die Scheiben und hol dir ne pS1 - und gute CD+s.


[Beitrag von anjinsun am 25. Sep 2004, 20:20 bearbeitet]
sibro
Stammgast
#14 erstellt: 25. Sep 2004, 20:45
Was soll der (Teil- und Halb-)Sinn, anjinsun ??!
Schließlich will peggy erstmal im <pc was aus seinen LP-Platten festhalten, ggf. rausch/Knackbearbeiten, da fehlts Dir am rechten Knack- und Begreifsinn, am besten du tust dich ausdeutschen, was hier "pS1" ist ?!
Immerhin hat man ihm schon eine Terratec-SK empfohlen, die wohl ganz ordentlich sind.
SB


[Beitrag von sibro am 26. Sep 2004, 20:05 bearbeitet]
peggy
Neuling
#15 erstellt: 26. Sep 2004, 12:37
Was haltet Ihr von der Soundkarte DigiFire 7.1 PCI Retail von Herkules für meine Zwecke? Die hat sogar 2 x FireWire Anschlüsse, sodaß ich meine FireWire-Karte für meinen Camcorder rausschmeißen kann und einen Steckplatz spare. Muß ich eigentlich bei einer Soundkarte einen Kabel vom DVD-Laufwerk anschließen? Bin nicht so der Hardware-Freak. Bisher hat es nur dazu gereicht einen neue Karte einzustecken oder zusätlichen Speicher.
Muß noch sagen, daß ich von Euch und dem Forum echt begeistert bin, allerdings kann ich auf so Beiträge wie von anjinsun verzichten.
Schönen Sonntag wünscht
peggy
sibro
Stammgast
#16 erstellt: 26. Sep 2004, 20:04
Das mit Firewire-Anschluß v. Camcorder (Video- u.Audiosignal) wäre erst mal zu probieren, ich vermute diesen Anschluß geeignet für mp3-komprimierte Digitonzu-/wegspielung zum externen mp3-Recorder,
DVD-Spieler haben nur analog- bzw. zusätzl. auch coax- teilweise Opto-Digi-Ausgänge, man kann aber nur eben den Ton (auch zB. einer Audio-CD) ausspeisen. Firewire-Ausgänge an DVD-Spielern mir nicht bekannt, oder es weiß einer mehr als ich.
mfg, SB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Platten auf CD
tyr777 am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  3 Beiträge
Platten auf Plattenspieler stapeln?
MichiZ am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  16 Beiträge
Platten waschen?
Soundtrailer am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  11 Beiträge
Platten-Verschleiß
Dualist am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  11 Beiträge
Platten reinigen
pixie am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  7 Beiträge
Platten säubern
Sören_T. am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  5 Beiträge
klirrender Platten
rafi am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  9 Beiträge
Stereo Platten auf Mono Dreher
frikkler am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  60 Beiträge
plattenspieler->soundkarte fragen
melachi87 am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  6 Beiträge
Platten im Mehrkanalton hören
Aquamarin am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.181