Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


mein diy dreher

+A -A
Autor
Beitrag
stollentroll_oder_auch_...
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2006, 18:58
seas loide
wie ihr ja sehen könnt (wenn ihr guggen wollt) hab ich meine diggicam nicht so recht im griff (und der blitz tötet jedes blaue leuchten)
aber muss so langen
ein paar sachen sind noch recht profisorisch
die füsse kleine stückchen pinnwandplatte (machen ihre sache ganz gut)
die flügelschraube (ist doch irgendwie ganz stylisch?)
die acryl plexiglasszwischenschicht muss ich an der kante noch irgendwie schleifen das sie an den teller rankommt (hab ich viel zu fein geschliffen)
auch gefällt mir die armbasis nicht so recht (wird wohl auch irgendwann kirsche werden)

zarge ist aus 2 mal 18er mpx mit krischbaumkanten und eine 8mm acrylzwischenschicht

einen vivid 2 arm ists nun geworden
dran hängt ein mc20 von benz
über neuen phonoverstärker und neuen ta denk ich dann ostern oder weihnachten in einem jahr oder so nach
da ich eine kopie von einer tonarm abnehmer einstellplatte bekommen hab hat das auch aller gut geklappt
und eric burdon ist mir bei der geschwindigkeitseinstellung zur seite gestanden
achso was nicht kirsche ist ist ahorn am dreher (passend zum rolladen den ich eh nie benutze und zum schubladenvollauszug den keiner beachtet)

[img=http://img293.imageshack.us/img293/1126/0000158pp5.th.jpg]

[img=http://img293.imageshack.us/img293/6404/0000161eg7.th.jpg]

[img=http://img293.imageshack.us/img293/3908/0000163on2.th.jpg]

kaum ist der blitz weg wirds verwaschen

[img=http://img293.imageshack.us/img293/2336/0000164sk7.th.jpg]

in real hab ich das musical fidelity blau schon ziehmlich getroffen
[img=http://img293.imageshack.us/img293/3914/0000165ms2.th.jpg]
[img=http://img293.imageshack.us/img293/3278/0000168gw5.th.jpg]
[img=http://img293.imageshack.us/img293/6360/0000159kw9.th.jpg]

nur gut das der plattenspieler nicht photogen ist

grüsse


[Beitrag von stollentroll_oder_auch_nicht am 25. Nov 2006, 19:04 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2006, 20:33
images/smilies/insane.gif ECHT EIN WUNDERSCHÖNER PLATTENSPIELERimages/smilies/insane.gif
Respekt
Aber die Kamera gehört dir weggenommen
Was hast du als String genommen ist das Angelschnur ?


Und wenn ich mir die Zinken deines Racks anschaue gehe ich davon aus das du Schreiner bist gelle


[Beitrag von wastelqastel am 25. Nov 2006, 20:36 bearbeitet]
stollentroll_oder_auch_...
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Nov 2006, 21:14
jo du gehst recht
transparent nähgarn steht da drauf
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2006, 21:43
Beschreibe mal welche Teile du genommen hast motorodose? Teller? (Scheu?)Arm haste ja erwähnt


[Beitrag von wastelqastel am 25. Nov 2006, 21:43 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2006, 21:53
Das Teil ist ja wirklich klasse geworden, Respekt!
K3
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Nov 2006, 21:57
Da denk ich grad über den Selbstbau eines Drehers nach und da ist dieser Thread auf einmal ganz oben.
Was sind denn die Gesamtkosten und die reine Arbeitszeit gewesen?
Und wie bringt man einem Selbstbaudreher die genaue Drehzahl bei?
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 25. Nov 2006, 22:05

Und wie bringt man einem Selbstbaudreher die genaue Drehzahl bei?


Indem man die wesentl. Sachen bei Scheu kauft.
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2006, 22:12
Syncronmotor + Siemens Micromaster Frequenzumricher oder Asyncronmotor + PLL Regelung die den FU über den Analogeingang regelt. Nachdem ich nicht in der Papierindustrie arbeite hab ich mit DC motoren gar nix am Hut.

MfG Christoph
stollentroll_oder_auch_...
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Nov 2006, 22:31
teller lager und motor sind von scheu

auf auf der scheu analog seite findest auch die preise

und besagter vivid 2 (409 euro) und benz mc20 (150 euro)
motordose ist ein ahornklotz
hab da noch löcherreingebohrt und die mit vorderladerkugeln gefüllt damits schwerer wird
der verkäufer im waffengeschäft muste erst den chef fragen ob er mir die verkaufen darf
die kirsche die man da sieht ist ein 5mm sperrholzdeckel

achso wegen der drehzahl
beim motor sind 3 regler drangehängt
(die schalter die du auf dem motorkasten siehst)
der eine schaltet auf 33 45 oder aus
die beiden anderen sind die geschwindigkeitsregler
einer für 33 und einer für 45

reine bauzeit schätz ich mal so auf 15 stunden
stollentroll_oder_auch_...
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Nov 2006, 20:30
hifi addicted
höre ich da kritik am schneumotor raus?
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 27. Nov 2006, 21:52
Mit Drehstromsyncronmotoren gibt es kein schneller oder Langsamer sondern nur ein läuft oder Steht und brennt ab wenn das Kippmoment erreicht ist. it etwas schwungmasse im Motor (überdimensionierter Motor mit Unterspannung betrieben) reich die Schwungmasse auch locker um die kleinsten astwechsel ohne Lastwinkeländerung zu überstehen. Wenn man sich noch den PLL Regler am Teller positioniert bekommt man die Vorteile des Riementriebs (Rumpelarmut) und den Gleichlauf eines Direkttrieblers unter einen Hut.

Im Kombination mit einem Tangentialarm der mit einem Lineargeber bestückt ist könnte man sogar die Geschwindigkeitsänderungen bei unrund laufenden Schallplatten ausregeln.

Bei den 3 Motorigen Transrotoren sind meines Wissens alle Motoren parallel an eine Wechselstromquelle geschaltet was die problematik des Polruckelns das DC Motoren auch haben nur noch verstärkt.

Mit 3 Motoren an einer Drehstromquelle oder eben einen Drehstrommotor bekommt man einen konstanten Zug zusammen ohne die kleinsten Polruckler wenn die Spulen Identisch sind und die 3 Aussenleiter die selbe Spannung liefern.

Mti einem Siemens Micromaster hat man eine freie geschwindigkeitswahl und die möglichkeit aus Wechselstrom aus der Steckdose Drehstrom zu machen

Ich hab hier so ein Teil liegen bin aber aus Platzmangen um den Plattendreher noch nicht dazu gekommen die 3 schon gekauften ProJect Motoren aufzustellen

MfG Christoph
stollentroll_oder_auch_...
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Nov 2006, 18:35
ist auch ein ganzschönes gepopel bis der motor so steht das er ncht rattert und das schnürl nicht leer durchgeht
das gepfriemel mit dem nylonfädchen ist auch nicht ganz ohne
möchte mir da schon vorstellen das ich da mal eine lösung finde die etwas bequemer ist
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bastel-Idee DIY-Plattenwaschmaschine, ein paar Fragen
1210-Fan am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  6 Beiträge
Thorens Td 295 in Acryl?
Derhosche am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  9 Beiträge
diy plattenwaschmaschine halbautomat
contadinus am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  6 Beiträge
Scheu DIY Plattendreher
Tommes_Tommsen am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2013  –  353 Beiträge
DIY Platten Dreher
Tommes_Tommsen am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  57 Beiträge
Welches System an welchen Dreher ?
rufnick am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  9 Beiträge
Pioneer PL-115d DIY
Kap84 am 17.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  10 Beiträge
Tonarm und Acryl?
misswhite am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  23 Beiträge
Neuer Dreher muss her!
SmogFlow am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  133 Beiträge
Acryl-Plattenteller-Fragen
jhaible am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitglieddermischke
  • Gesamtzahl an Themen1.345.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.466