Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Etwas peinlich - Suche Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Lukas757
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Okt 2006, 05:07
Hallo
Folgendes: ich habe gestern im Keller ca 15 gut erhaltene LP´s gefunden. Plattenspieler hab ich natürlich keinen

Da ich nie in diesem Zeitalter war (die Musik - ich fand ua. mehrere Pink Floyd Alben - gefällt mir aber sehr gut) will ich mir jetzt einen Plattenspieler zulegen der das ganze in guter Qualität abspielt. Ich habe wie gesagt uberhaupt keine Ahnung was sowas kostet, welche Hersteller zu empfehlen sind und welche Kriterien zu beachten sind. Die LP´s sind Vinyl Platten aus den 70ern (1970-1979) mit einer Abspielrate von 33 1/3 u/min. Keine Ahnung wie das mit Verstärkern und co. läuft, ich habe auf jeden Fall noch 2 Infinity Reference 11i Lautsprecher rumstehen (leider keinen Verstärker) die ich vielleicht darin integrieren könnte?

Ich hoffe ihr könnt mir ein bischen weiterhelfen. Vielen Dank im vorraus!

Lukas757
ICQ: 323-467-467

Edit: Will mich nicht auf Neu- oder Gebrauchtware fixieren, sagt ihr was besser ist


[Beitrag von Lukas757 am 21. Okt 2006, 05:10 bearbeitet]
A-Abraxas
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2006, 05:44
Hallo,
hier : http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
gibts alles komplett - und auch noch gleich in Deiner Nähe .

Für ernsthaftere Vorschläge müsstest Du sagen, wieviel Du dafür ausgeben kannst / willst und welche Geräte / Komponenten bei Dir vorhanden sind.
Neben einem Plattenspieler benötigst Du einen Verstärker und Lautsprecher (klar).
Ein Phonovorverstärker kann separat erforderlich sein, wenn der Verstärker keinen entsprechenden Eingang hat.
Und der Plattenspieler benötigt einen Tonabnehmer...

Viele Grüße
TP1
Stammgast
#3 erstellt: 21. Okt 2006, 06:26
Richtig schön finde ich es dass es immer neue Anhänger dieser doch sehr schönen analogen Technik gibt. Richtig lustig ist dass die Plattenspielerzeit schon als Zeitalter bezeichnet wir, da fühlt man sich so richtig uralt, wir stammen halt noch aus dem Plattozän...
Lukas757
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Okt 2006, 06:29
Hallo

Vorhanden sind bei mir nur 2 Infinity Reference 11i Lautsprecher. Nun brauch ich also Plattenspieler, Tonabnehmer und einen AMP mit Phono-eingang (den kann ich dann auch an die Soundkarte meines PCs anschließen um meine MP3s wiedezugeben?)? Preislich gesehen will ich irgendwas mit gutem Preis/Leistungs-verhältnis, als beispiel im Standard-HIFI-bereich: Ich will keinen Elta CD-Player aber auch keinen Bang&Olufsen, ein guter Sony oder ähnliches reicht mir.


Gruß
db_powermaster
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2006, 11:32
Hallo,

wichtig wäre zu wissen, wieviel du investieren willst.
Sollte dein Budget nicht allzu hoch liegen, würde ich dir empfehlen nach Gebrauchtgeräten Ausschau zu halten.
Bei Plattenspielern wären hier die Dual-, Thorens- oder größere direktgetriebene Japandreher aus den 70/80er Jahren zu empfehlen. Darüber findest du einiges hier im Forum, einfach mal diese tolle Suchfunktion benutzen "suche Plattenspieler", o.ä.

Für den Verstärker/Receiver gilt im Prinzip das gleiche. Hier hättest du den Vorteil, dass gleich eine einigermaßen vernünftige Phonostufe integriert ist.

Also lass dir Zeit und ließ hier erstmal kräftig die entsprechenden Beiträge und schau dir die Geräte ggf. bei ebay an, dann kannst du dich in aller Ruhe entscheiden, was dir zusagt.

Gruß
Sascha
Djmarcy
Neuling
#6 erstellt: 21. Okt 2006, 17:03
Hallo zusammen, also wenn Du Dir ein vernünftigen Plattenteller holen willst, kann ich Dir nur den Techniks MK II empfehlen, das sind auch die Plattenspieler die in den meisten Discos vorhanden sind, kostet aber dementsprechend. Wenn die Dinger neu sind sehen die auch gut aus und die sind nahezu unverwüstlich. Kann ich Dir aus Erfahrung sagen, da ich selber 15 Jahre in der Disco Musik gemacht habe.
gruß Marcy
Lukas757
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Okt 2006, 00:02
Hallo
Falls du den hier meinst: http://www.thomann.de/at/technics_sl_1210.htm
, den hatte ich schon im Auge. (BZW das hier, wegen dem Tonabnehmer:) http://www.thomann.de/at/technics_sl_1210_mk_ii_set.htm

Also wäre demnach nurmehr die Frage nach dem AMP offen, ist einer mit Phono-in zu empfehlen oder soll ich einen Phono entzerrer-vorverstärker (ihr wisst was ich meine?)kaufen und zwischen Plattenspieler und normalen AMP schalten?

Gruß
Lukas757
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Okt 2006, 08:59
Ok, dann mach ich mal:

Ich hab folgendes im Auge:

TECHNICS SL-1210 MK II für 449€ (Turntable)

THE T.AMP TA600 MK-X für 166€ (Endstufe)

MONACOR SPR-6 oder BEHRINGER PP 400 für 33 bzw. 18€ (Phono Vorverstäker / Entzerrer)

SHURE M447 DJ-SYSTEM für 48€ (Tonabnehmer)

Dazu meine 2 Infinity Reference 11i die ich schon besitze.

Das ganze macht dann knappe 700€ aus, stimmt das P/L-verhältnis?

Gruß
A-Abraxas
Inventar
#9 erstellt: 22. Okt 2006, 11:12
Hallo,
der Technics 1210 ist ein sehr solider Plattenspieler, der auch klanglich nicht zu unterschätzen ist.
Das halte ich für eine gute Wahl .

Beim Phonovorverstärker würde ich etwas mehr investieren - z.B. der SUPA von Hormann-Audio hat ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Für Deine Anlage benötigst Du jedoch (noch viel wichtiger) einen Vorverstärker oder ein Mischpult (je nach Auslegung der Anlage), damit Du auch die Lautstärke regulieren kannst .
Alternativ tut es da natürlich auch ein Vollverstärker, dann wäre keine separate Endstufe erforderlich.

Viele Grüße
Janophibu
Stammgast
#10 erstellt: 22. Okt 2006, 11:25
Warum gleich soviel für einen neuen Plattenspieler ausgeben? Und warum PA Kram?

Schau doch mal nach einem gebrauchten Dual 7xx. Bekommst du für unter 100 Euro. Dazu dann z.B. ein neues AT-120 für 65 Euro (falls das vorhandene System Schrott ist) und du kannst wirklich gut Platten hören. Dazu noch ein kleiner Verstärker wie der neue Denon PMA-500 für 190 Euro (dem eingebauten Phonoeingang kannst du anfangs eine Chance geben).
Dann kommst du auf 350 Euro und kannst hoffentlich Freude an deinen Platten haben.

Wenn du mehr möchtest, würde ich beim Verstärker ansetzten und da etwas kräftigeres kaufen (dann kannst du evtl später auch bessere Lautsprecher anschliessen)...
Lukas757
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Okt 2006, 20:58

A-Abraxas schrieb:

Für Deine Anlage benötigst Du jedoch (noch viel wichtiger) einen Vorverstärker oder ein Mischpult (je nach Auslegung der Anlage), damit Du auch die Lautstärke regulieren kannst .


Warum das? Kann ich die Lautstärke nicht auf der Endstufe regeln? Aus dem Phono-entzerrpreamp kommt ja line pegel raus


Gruß
Lukas757
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Okt 2006, 21:33
Ich hab mir jetzt ein Paar Vollverstärker mit Phono-eingang von Denon und Pioneer angeschaut, was mir auffällt: Verdammt wenig leistung gegenüber der PA AMP´s. Der Beste Pioneer leistet gerade einmal 80W auf 4 ohm, der kann doch keine guten LS befeuern? Meine LS (http://www.tnt-audio.com/casse/infinityref11i_e.html) haben ja schon 75W an 6ohm.


Gruß

Edit:
Der Yamaha AX-497B macht mir schon einen besseren eindruck, hat mehr Watt. Kann jemand etwas über die Geräte sagen?


[Beitrag von Lukas757 am 22. Okt 2006, 21:52 bearbeitet]
Schorsch1986
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Okt 2006, 15:25

Lukas757 schrieb:
Ich hab mir jetzt ein Paar Vollverstärker mit Phono-eingang von Denon und Pioneer angeschaut, was mir auffällt: Verdammt wenig leistung gegenüber der PA AMP´s. Der Beste Pioneer leistet gerade einmal 80W auf 4 ohm, der kann doch keine guten LS befeuern? Meine LS (http://www.tnt-audio.com/casse/infinityref11i_e.html) haben ja schon 75W an 6ohm.


Gruß

Edit:
Der Yamaha AX-497B macht mir schon einen besseren eindruck, hat mehr Watt. Kann jemand etwas über die Geräte sagen?


Lautsprecher haben keine Watt, sie halten maximal ...Watt aus.

Also kann's passieren, dass du deine 75Watt-Boxen mit 'nem 80W-Amp bereits kaputt machst.

Außerdem:
Mit einem Watt hasste schon gehobene Zimmerlautstärke.
A-Abraxas
Inventar
#14 erstellt: 23. Okt 2006, 15:55
Hallo,

Undertaker2001 schrieb:
Also kann's passieren, dass du deine 75Watt-Boxen mit 'nem 80W-Amp bereits kaputt machst.

Mit einem Watt hasste schon gehobene Zimmerlautstärke.

auch mit einem kleinen / leistungsschwachen Verstärker (z.B. 2 x 30W) kriegst Du jede "100W-Box" klein !
Defekte kommen sehr selten von zu hoher Leistung (es ist kein Problem, einen 10W-Lautsprecher an einer 200W-Endstufe zu betreiben - solange man bei hörbarer Überlastung wieder leiser macht) sondern von Verzerrungen / Clipping . Und das gibt der Verstärker von sich, wenn er an der Leistungsgrenze betrieben wird.

Zum normalen Musikhören in geschlossenen Räumen reichen 20W ganz locker - soll es Party werden und wird vielleicht noch der Bass "reingedreht" , ist auch ein 100W-Verstärker ganz schnell am Limit.

Viele Grüße
Schorsch1986
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Okt 2006, 16:10
...und wenn du Partys beschallen willst, solltest du vor allem auch die Lautsprecher austauschen.
db_powermaster
Inventar
#16 erstellt: 23. Okt 2006, 20:31

Lukas757 schrieb:
Ok, dann mach ich mal:

Ich hab folgendes im Auge:

TECHNICS SL-1210 MK II für 449€ (Turntable)

THE T.AMP TA600 MK-X für 166€ (Endstufe)

MONACOR SPR-6 oder BEHRINGER PP 400 für 33 bzw. 18€ (Phono Vorverstäker / Entzerrer)

SHURE M447 DJ-SYSTEM für 48€ (Tonabnehmer)

Dazu meine 2 Infinity Reference 11i die ich schon besitze.

Das ganze macht dann knappe 700€ aus, stimmt das P/L-verhältnis?

Gruß


Lukas,

mit Hifi hat das, bis auf den PS, nichts zu tun.
Mit 700 € kannst du wahrlich Besseres ergattern, wenn du dich vorher ein bisschen schlau machst.
Der Tipp von Janophibu mit dem DUAL 7xxx ist wirklich nicht schlecht. Habe gerade heute einen CS 731 Q mit dem original Ortofon-System gehört. It sounds great!
Den bekommst du für rund 100,- € vielleicht auch ein bisschen mehr. Dann bleiben dir noch 500,- bis 600,- € für den Verstärker, eine Menge Holz für einen Gebrauchten!
Hier würde ich nach den üblichen Verdächtigen Ausschau halten. Sansui, Yamaha, Denon, Harman-Kardon, Onkyo, etc....

Also bitte, überstürze nichts und mach dich erstmal schlau, ich spreche da aus Erfahrung. Es bringt nichts auf die schnelle eine komplette Anlage zu kaufen.
Mit Geduld und Spucke, fängt man eine....


Sascha


[Beitrag von db_powermaster am 23. Okt 2006, 20:32 bearbeitet]
Lukas757
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Okt 2006, 05:42
Vielen Dank für die Hilfe!

Wo bekomme ich denn gebrauchte HIFI-Artikel? Nur über bekannte Auktionshäuser (wo man ja des öfteren "beschissen" wird)?


Gruß
HighEnderik
Inventar
#18 erstellt: 25. Okt 2006, 11:53
Hi! Ich könnte dir nen Technics Sl-D2 anbieten. Hast PM


Henrik


[Beitrag von HighEnderik am 25. Okt 2006, 11:53 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#19 erstellt: 25. Okt 2006, 14:58
Du kannst es z.B. hier im Forum unter Suche/Biete probieren oder im www.analogforum.de oder beim www.dual-board.de!
db_powermaster
Inventar
#20 erstellt: 25. Okt 2006, 18:41

Lukas757 schrieb:
Nur über bekannte Auktionshäuser (wo man ja des öfteren "beschissen" wird)?


Nun ja, mit ebay ist das wirklich so ne Sache.
Wenn man aber ein bisschen auf die Bewertungen des Verkäufers achtet und nicht gerade ein Gerät ersteigert, bei dem man in der Artikelbeschreibung so Sachen liest wie: "Funktion nicht überprüft, weil....", oder Ähnliches kann eigentlich nicht viel schief gehen.
Am Besten ist es sowieso, wenn du nach Geräten Ausschau hälst, die in deiner Umgebung sind, die kannst du bei Abholung nochmal testen oder dir vielleicht sogar vorher schonmal anschauen. Ein Versand ist generell und gerade bei Plattenspielern nicht gerade sinnvoll.
Ein Blick in die Kleinanzeigenblätter wie Sperrmüll, Das Inserat, etc. kann sich da auch lohnen.

Gruß
Sascha
Lukas757
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Okt 2006, 12:12
Also als Plattenspieler hab ich jetzt (so gut wie) den Technics Sl-D2 vom Hendrik, ich bräuchte sozusagen nurmehr einen AMP. Ich habe jedoch bedenken da die Elektronik heutzutage sowieso schon so kurzlebig ist, ob sich da ein Gebrauchtgerät überhaupt noch lohnt.

Gruß
HighEnderik
Inventar
#22 erstellt: 26. Okt 2006, 12:28
Hi Lukas. was möchtest du denn ausgeben?


Henrik
Lukas757
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Okt 2006, 08:52
Hallo

Habe vor so 300-500€ auszugeben, im Auge hatte ich ua. den NAD C 320 BEE und den Denon PMA-700AE , wobei mich der NAD wegen dem Fehlenden Phono-in mehr anspricht, da mir empfohlen wurde einen externen phono-entzerrvorverstärker zu nehmen (die sind anscheinend recht empfindlich...)
Cha
Inventar
#24 erstellt: 27. Okt 2006, 09:43
NAD ist super.

Aber andere Frage: Hast Du in der Nähe nicht nen Händler, bei dem Du evtl. die Sachen auch vorher anhören könntest?

Du scheinst Dich nur auf die subjektivem Meinungen hier im Forum zu verlassen ?!
Lukas757
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 13. Dez 2006, 00:15
Also ich hab jetzt den SL-D2 mit dem ich sehr zufrieden bin und hab mir gerade den NAD c320 BEE Verstärker gekauft, selbst wenn ich ihn nicht hören konnte, hab bisher nichts negatives gehört und stelle nicht unbedingt hohe Ansprüche
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche plattenspieler
dave11 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  15 Beiträge
Suche Preisliste für Plattenspieler.
Hausmeister123 am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  6 Beiträge
Laufwerk-/Plattenspieler-Suche
airdbear am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  8 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 500?
Slorg am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  10 Beiträge
Suche Plattenspieler USB-Adapter
DecayIII am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  6 Beiträge
Suche Plattenspieler 350-500?
floorcrewbatic am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  12 Beiträge
Suche neuen Plattenspieler
Jashi am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  22 Beiträge
Suche Plattenspieler bis ?400
Kveld6 am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  22 Beiträge
Suche Plattenspieler-0 Ahnung
DerTyp+ am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  4 Beiträge
Suche Plattenspieler um 1000 Euro
technikhai am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  36 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Denon
  • Technics
  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedRobinFoley
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.752