Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler, Rückkopplung im Bass - großes Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Duckshark
Inventar
#1 erstellt: 13. Dez 2006, 21:52
Hallo
Ich oder besser gesagt wir (Verein der Veranstaltungen beschallt) haben ein Problem.

Normalerweise haben wir bei unseren Veranstaltungen die Musik vom Rechner bzw. Doppel-Cd Player und das funktioniert auch alles wunderbar.

Jetzt haben wir aber am Samstag eine spezielle Veranstaltung mit Musik schwerpunktmäßig 70er bissl 80er etc. und da soll auch mit Plattenspielern gearbeitet werden.

Diese haben wir auch auf eine hängende Konstruktion gestellt (Entkoppelung) und es läuft soweit auch alles.

Aber: Ab einem gewissen Pegel (ca. 12 Uhr am Mischpult, das ist bessere Zimmerlautstärke, wirklich nicht laut) kommt es zu dem Problem, dass sich die Bässe in unseren Subs überrollen, aufbauen etc.

Wir erklären uns das so, dass die Vibrationen die durch die Bässe (2 Doppel 18 Zöller getrieben von einer 5000Watt Crown-Endstufe) erzeugt werden sich durch die analoge Aufnahmeart der Tonabnehmer wieder in den Signalweg einschleifen und sich dann so überhöhen. Der Effekt läuft quasi nach den Rückkopplungsprinzip, würde ich denken.

Das Problem ist nur der Bass, Mittel und Hochton haben keinen solchen Effekt, ausprobiert haben wir auch, ob es nur einzelne Frequenzen des Basses sind, auch dies ist negativ.

Die Haube auf den Plattenspielern bringen nur wenig bis gar nichts. Auch die Bässe durch den Raum schieben bringt keine wirkliche Veränderung, genauso wie Bierdeckel unter den Lautsprechern als Entkoppelung (hatte nix anderes!).

Habt ihr irgendeine Idee, woran das liegen könnte, bzw was man noch machen könnte?

Gumminoppen unter die Bässe oder unter die Plattenspieler? Gibt sich das Problem evtl. von alleine wenn viele Leute im Raum sind, die die Energie des Basses dämpfen?

Wie machen die Discos das, wenn sie mit Plattenspielern arbeiten?

Brauche echt eure Hilfe, da wir die Musik sonst nicht laut genug machen können ohne Grollen und Dröhnen im Bass zu haben.

Ich oder wir sind für jeden Tipp dankbar, da wir im Umgang mit Plattenspielern im PA-Bereich alle kaum Ahnung haben.
Also danke an alle, die irgendetwas schreiben.
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2006, 22:05
Moin Duckshark,

das Problem lässt sich evtl. mit einer anderen Aufstellung der Plattenspieler in den Griff bekommen, einfach testweise 'mal runter von der Aufhängung auf einen möglichst massiven Untergrund und nicht im direkten Schallfeld der Lautsprecher.

Was für Plattenspieler sind das? Plastikkisten? Evtl. wird gerade das Gehäuse der Plattenspieler angeregt, bei Geräten von geringer Qualität gut möglich. Falls die Geräte Transport-Sicherungsschrauben besitzen, die nicht gelöst wurden, kann auch hier die Ursache liegen.

Denkbar sind leider viele weitere Gründe...

In Discos und Clubs werden oft entsprechend geeignete Plattenspieler genutzt, nicht jedes Gerät ist für so einen Einsatz geeignet.

Grüße von

Brent
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2006, 22:06

Duckshark schrieb:
...Wie machen die Discos das, wenn sie mit Plattenspielern arbeiten?....

Ich hoffe, daß sich hierauf ein kompetentes Forumsmitglied meldet.

Ansonsten denke ich mal, daß euer Plattenspieler-Chassis zu weich aufgehängt ist bzw. die Resonanzfrequenz ungünstig ist.

Ich würd´mal probieren, das Chassis "festzusetzen".

Gruß
Duckshark
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2006, 22:25
Es sind unterschiedliche Plattenspieler. Einer ist ein auf PA abgestimmtes Gerät ich würde sagen mittlere Preisklasse, der zweite ist ein Dual CS 355-1 oder so ähnlich, also ich denke nicht die allerletzten Teile.
Die Transportschrauben sind los.

Ihr meint also man sollte versuchen sie fest aufzustellen? Werde das auf jeden Fall mal probieren, kostet ja bis auf ein wenig Arbeit nix.

Danke auf jeden Fall schon mal!

Weitere Tipps sind gerne willkommen, umso mehr können wir morgen rumrücken, umbauen etc.
violette
Stammgast
#5 erstellt: 13. Dez 2006, 22:48
Hallo

Der Larsen effekt lasse sich wirksam bekampfen mit ein weich aufgefedert Chassis.
Wichtig ist auch bei billig Plattenspieler das man nicht versichtet auf ein Gummimatte als Unterlage.
Der Rückkoppelung Effekte kann auch ein Indize sein auf ein spröde oder Zu steife geworden (Alte)Nadel Aufhängung.

Gruß
Joel
Duckshark
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2006, 18:19
Erstmal danke an alle, die hier mit Rat zur Seite gestanden haben und Tipps gegeben haben! Wirklich super!

Wir haben alles probiert, ich weiß nicht wieviele Stunden wir noch rumgefummelt haben, nichts hat geholfen. Zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung haben ein Kollege und ich dann durch Zufall (wie immer bei solchen Sachen) das Problem gefunden und gelöst.

Über den Plattenspielern hatten wir eine Leiste mit Halogenlampen aufgehangen, die mit einem Dimmer versehen waren. Die Leiste ausgesteckt und das Problem war weg.

Keine Ahnung warum, es mit zunehmender Lautstärke auftrat, normalerweise sind solche Störeinflüsse durch Strom (zumindest bei uns) immer unabhängig von der Lautstärke. Keiner von uns (auch Veranstaltungstechniker und E-Techniker) haben eine Erklärung für dieses Phänomen, aber wir haben die Veranstaltung super gut fahren können!

Also nochmal Danke!
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2006, 18:25

Duckshark schrieb:
...Die Leiste ausgesteckt und das Problem war weg...


Aber Hauptsache, das Problem ist weg.

Viel Spaß noch !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 1210er - Rückkopplung im Tonarm
norel_mars am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  7 Beiträge
Problem mit Plattenspieler
roitherkur am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  13 Beiträge
USB-Plattenspieler kaum Bass
la_cuba am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  4 Beiträge
Pattenspieler rauscht, Rückkopplung
alex_164 am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  6 Beiträge
Rückkopplung
TomSylver am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  8 Beiträge
So etwas wie Rückkopplung beim Plattenspieler
Ctwhy am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  21 Beiträge
Plattenspieler-Problem
zlois am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  17 Beiträge
Plattenspieler Problem
OJ71 am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  19 Beiträge
Plattenspieler akai AP-100C Brummt
Peter_91 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  5 Beiträge
Zu wenig Bass bei Shure M 44-7
AlamoutBlack am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.272