Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo CP-1116A Rückkopplung via Gehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
MichaelF.
Stammgast
#1 erstellt: 02. Dez 2012, 16:49
Tagsen

Hab da ein kleines Problem mit meinem oben genannten Onkyo. Dieser brummt bei höhren Lautstärken und auf spielender Platte, um genau zu sein sind es Rückkopplungen der Tiefen über das Gehäuse! Nein laut ist die Musik noch nicht gewesen. Das macht sich schon recht früh bemerkbar und es nervt tierisch, bei einem 2. Spieler, der wesentlich näher an meinen Basswummen steht ist das nicht der Fall. Was kann man dagegen tun?
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 02. Dez 2012, 19:57
Hallo!

Plattenspieler gehören, -wenn immer möglich-, auf eine Wandhalterung. Die mechanische Abtastung via Diamantnadel ist, -wie du ja gemerkt hast-, sehr empfindlich gegenüber Erschütterungen und braucht möglichst stabile, -erschütterungsfreie-, Verhältnisse.

MFG Günther
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2012, 09:47
Moin !

Oder Zarge verstärken mit zweitem Rahmen in Form von Holzleisten zzgl. phatter Bodenplatte.

MfG,
Erik
akem
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2012, 19:31
Ich hatte in meiner Studentenzeit auch mal nen Plastik-Onkyo. Ich hab ihn dann mal gepimpt:
- flachen Metallschrott besorgen
- Gießharz besorgen (Modellbau...)
- Dreher öffnen, Netzteil in ein externes Gehäuse einbauen (wird sonst mit eingegossen und ist im Defektfall nicht mehr reparabel)
- Metallschrott in der Bodenwanne verteilen, am besten auch durcheinander (gibt später dann eine Verstrebung)
- Oberteil mit der Mechanik draufsetzen und testen, ob die Mechanik vom Schrott behindert wird: Tonarm über den ganzen Teller schwenken, Auto-Return testen, (alles ohne Stromanschluß)
- wenn alles paßt Gießharz anrühren und in der Wanne verteilen; Verarbeitungshinweise beachten! Ggf. nicht alles auf einmal gießen
- dann das Oberteil: umdrehen und die Struktur anschauen; bei meinem damaligen Modell waren "Kammern" in der Struktur, die man ebenfalls mit Gießharz ausgießen konnte, wenn auch nur 2-3mm dick

Unbedingt beachten, daß Du keine beweglichen Teile mit eingießt oder Teile, die ggf. mal getauscht oder gewartet werden müssen (Motor, Liftmechanik...).
Alles gut durchhärten lassen.
Auf diese Weise konnte ich mein Exemplar auch bei Diskopegeln betreiben, ohne daß es zu Problemen gekommen wäre. Ist zugegeben ein unkonventioneller Ansatz, könnte für Dich aber zielführend sein.
Besser geklungen hat er nebenbei auch noch...

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2012, 20:05
@ Andreas:

Meine Güte, was Du einmal agil und freakig im Analogbereich !

Gab es zu Deiner Zeit noch das klassische Bleigießen ?

Wie wäre es mit einer Zweitzarge, deren Hohlräume mit PU-Montageschaum ausgefüllt werden ?

MfG,
Erik
akem
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2012, 20:09
Bleigießen? Höchstens in Form von Lötzinn...
MichaelF.
Stammgast
#7 erstellt: 05. Dez 2012, 18:16
Ich glaube ich nehme die Variante mit dem Gießharz Denn langsam nervt es wirklich, meine 4x12" können sich garnicht ausleben ... Habe zwar einen Zweiten nebendran stehen, aber was macht ein "DJ" mit nur einem Spieler?
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 06. Dez 2012, 18:25
Mit nur einer Fräse wird ein Schallpladdenunterhalter zum " Einarmigen Banditen " oder er betreibt Multitasking: Gleichzeitig scratchen und im Vorrat blättern.

Schizophrene Tintenfische sollen ja mit die schnellsten DJ's sein. Da könnte PIXAR ohne weiteres " Nemo-Reloaded " draus machen !

Lötzinn gießen ist zu kostspielig. Dann lieber Blödzinn in diesem Forum verteilen.

,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Onkyo CP-1116A
mobi33 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  5 Beiträge
onkyo cp-1116a an yamaha rx-v 396rds
Trust360 am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  2 Beiträge
Onkyo CP-1116A mit AKG p-8ES Supernova
DaBruce am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  7 Beiträge
Onkyo CP 1057 F
saurier54 am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  6 Beiträge
Plattenspielerpflege (Onkyo CP-1500F)
franky68 am 11.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  8 Beiträge
Onkyo CP-1260F
Sholva am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  2 Beiträge
Onkyo CP-1260F
Auditore am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  8 Beiträge
Onkyo CP 1057 F
-marvin- am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  25 Beiträge
Onkyo CP 700 Frage
herschell_g_lewis am 23.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  7 Beiträge
ONKYO CP-1046F
1Fach am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.609