Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AT 440 MLa, VM Red oder Yamaha MC 11?

+A -A
Autor
Beitrag
janosch7
Stammgast
#1 erstellt: 14. Feb 2007, 13:10
Hallo, ich brauche mal ein paar Meinungen. Mein Philips F 7610 soll eine neues System bekommen. Habe bisher At 120 und Shure M 97XE ausprobiert. Das AT gefiel mir besser, vor allem im Bass. Gehört wird Rock/ Pop der 80er, mit Projekt Phono BoxII, Onkyo TX-Sr 604 und Canton LE 107 mit AS 100 SC. Ich bin Bass Freak! Vielleicht kommt auch noch ein Grado Prestige red in Frage, liegen alle um die € 100.--110.-. Welches klingt knackig mit ordenlich Bass ohne scharfe Höhen?
Bin für jeden Tipp dankbar!
Gruß janosch
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2007, 21:49
Moin Janosch,

Habe bei mir im Fundus das 440er und ein MC9 von Yamaha. Die Grados kenne ich aus diversen Kombinationen.
Für deine Musikauswahl würde ich zunächst mal das Grado ausschliessen.
Schön knackig sind die beiden anderen Systeme.
Wobei das AT noch etwas mehr im Hochtonbereich bringen dürfte. Auch die Auflösung ist aufgrund der Microline Nadel vielleicht etwas besser. Bei mir gab es immer ein Patt beim 440er und beim MC9. Mal war das Eine besser, mal gefiel mir das Andere.

Da würde ich sagen: Geschmacksache!

Da der Onkyo wohl keinen MC Eingang hat, fällt das Yamaha aber auch wohl weg. -Oder irre ich mich da?



Edit: Ach nee! Du hast ja `ne Projekt Phonobox!!!


[Beitrag von GandRalf am 14. Feb 2007, 21:50 bearbeitet]
janosch7
Stammgast
#3 erstellt: 15. Feb 2007, 08:50
Hallo GandRalf!

Danke für Deine Info. In der Tat, MC ist über die Phono Box machbar. Da es sich bei dem Yamaha um ein "neues" NOS System handelt, scheint mir das AT 440MLa die wohl sichere Lösung. Das ist zumindest aus aktueller Produktion. Das VM Red scheint demnach auch nicht der große Bass-Meister zu sein?

Gruß janosch7
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 15. Feb 2007, 09:35
Hi, als Bass-Freak drehst Du einfach den Bassregler Deines Verstärkers etwas höher und kaufst Dir vielleicht am besten einen fetten Subwoofer

Gruß von Konrad
janosch7
Stammgast
#5 erstellt: 15. Feb 2007, 13:26
Danke für den tollen Vorschlag, silberfuchs. Canton Sub SC 100 ist vorhanden. Ich möchte aber vernünftigen Bass ohne an den Reglern zu drehen. Analog soll ohne Sub und bei linearer Einstellung ordentlich rüberkommen.
Gruß janosch7
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2007, 14:51
Janosch: Fein dass Du Spaß verstehst. Aber im Ernst: Ob Du nun Dein Klangregelnetzwerk linear einstellst und dafür ein System mit nicht linearem Frequenzgang dranhängst oder umgekehrt, wo ist da eigentlich im Ergebnis der Unterschied?

Ach so: Für knackigen Bass sind die Denon MC´s bekannt. Da brauchtest Du dann aber eine High Output Version, da die Phonobox auch bei MC-Einstellung wahrscheinlich für die Low Outputs nicht reicht. Ich weiß allerdings nicht, ob so ein relativ hart aufgehängtes Denon System zu Deinem Tonarm passt.

Gruß von Silberfux
janosch7
Stammgast
#7 erstellt: 15. Feb 2007, 17:29
Oh Silberfuchs, jetzt hast Du mich aber gepackt. In der Anleitung steht nur was von "bewegte Masse" zum Tonarm. Diese ist mit 16,5g angegeben. Wenn ich die Compliance des montierten GP 406 III (25) mit der von den Denon vergleiche haut das wohl nicht hin , oder? Deswegen habe ich Denon auch nicht in Betracht gezogen, obwohl die mich schon reizen. Zum Bass: Mit Knackig hast Du wohl die richtige Bezeichnung gefunden. Das AT 120 kam meinen Wünschen schon recht nahe. Beim Shure 97 hörte sich das irgendwie schwammig an. Also weg damit, in die Bucht. Leider kann beim Philips auch kein Überhang eingestellt werden, stellt sich die Frage, ob es überhaupt ein vernünftiges System zum Umbau gibt.

Gruß Janosch
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 16. Feb 2007, 17:06
Hallo Janosch, ohne das exakt nachgerechnet zu haben, würde ich vermuten, dass Compl. = 25 für einen 16,5 schweren Arm eigentlich zu viel ist. Es gibt aber immer wieder Beispiele, in denen eigentlich unpassende Kombinationen gut zusammenspielen. Den Philips-Dreher kenne ich nicht, stellst Du mal ein Bild ein?

Gruß von Konrad
janosch7
Stammgast
#9 erstellt: 16. Feb 2007, 17:28
Hi silberfux, wie gesagt, das sind die Werte aus dem Philips Prospekt 1981 zu diesem Gerät und dem Serien TA. Ich glaube auch nicht, dass in diesem Fall "bewegte Masse" und "eff. Tonarmmasse" gleichzusetzen sind. Oder es ist der Wert mit montiertem Serien TA gemeint. Auf mich wirkt der Arm eher Richtung leicht. Bild habe ich zwar, weiß aber nicht wie es angehängt wird.
Gruß Janosch


[Beitrag von janosch7 am 16. Feb 2007, 19:59 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2007, 18:21

janosch7 schrieb:
Hi silberfux, wie gesagt, das sind die Werte aus dem Philips Prospekt 1981 zu diesem Gerät und dem Serien TA. Ich glaube auch nicht, dass in diesem Fall "bewegte Masse2 und "eff. Tonarmmasse" gleichzusetzen sind. Oder es ist der Wert mit montiertem Serien TA gemeint. Auf mich wirkt der der Arm eher Richtung leicht. Bild habe ich zwar, weiß aber nicht wie es angehängt wird.
Gruß Janosch


Schaust du hier:

http://www.hifi-foru...rum_id=15&thread=387

janosch7
Stammgast
#11 erstellt: 16. Feb 2007, 19:19
silberfux
Inventar
#12 erstellt: 17. Feb 2007, 13:24
Hallo Janosch, feines Teil !!!

Gruß Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RPM 1 Carbon und der AT 440 MLa?
Vinylo am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  26 Beiträge
AT 440 mla - geht an KD 650 ?
Hann45500 am 28.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  15 Beiträge
Audio Technica AT 440 MLa brummen.
tek_san am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  6 Beiträge
Audio Technica 440 MLa vs 440 MLb ?
asphaltg am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  21 Beiträge
Ortofon VM RED vs. Ortofon VM 520MKII
Zitrone82 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  4 Beiträge
Mal ganz schnell: DL 103 oder AT 440 ML?
Funkster_2 am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  10 Beiträge
Phonovorverstärker für VM Red gesucht
DRUcando am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  30 Beiträge
Denon DP47F Bekommt neuen Tonabnehmer! Ortofon VM RED ist da
tim_b_o am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  11 Beiträge
Nadel VM Red oder 2M BLue
be.mobile am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  14 Beiträge
pro-ject xpression mit vm red oder 2m red
thrabe am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedautofreak0783
  • Gesamtzahl an Themen1.345.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.402