Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Transport Thorens 147 - Tipps?

+A -A
Autor
Beitrag
miriad
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mai 2007, 08:43
Ich werde morgen einen Thorens 147 transportieren (per Bahn). Gibt es irgendwelche Tipps, die es dabei zu bedenken gibt?

Soll ich zum Beispiel den Teller abnehmen und in eine Tasche verstauen (den Teller einfach abziehen?)?

Gibt es eine Sicherungsschraube für Motor oder so?

Bin um jeden Tipp dankbar; möchte das Kind heil nach Hause bringen. Auf Justierung daheim habe ich mich aber schon einmal eingestellt.

Vielen Dank im Voraus, miriad
langsam
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mai 2007, 08:54
Hallo,

den Teller auf jeden Fall abnehmen, das Lager wird sonst sehr schnell beschädigt. Wenn es geht, dann auch den Innenteller, aber dann solltest du die Lagerbuchse irgendwie verschliessen, damit das Öl nicht raussabbert.
Das Tonarmgewicht auch entfernen.

Ob und wie der Motor gesichert werden soll, kannst du dann entweder sehen oder einer der klugen Thorens Spezialisten hier weiß mehr.

Gruss,
l.
azurdebw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Mai 2007, 09:11
moin.
ich habe mir mal einen 126er zuschicken lassen innerhalb deutschlans´s, und einen alten transcriptor nach italien verschickt.
keine gute idee!
bei dem 126er war das subchassis komplett verschoben, sowie absplitterungen an den kanten der zarge.
am karton war eindeutig das eindringen eines fußtrittes zu sehen. schätze schuhgroße 44.
bei dem transciptor war die haube zebrochen und die headshell abgebrochen, obwohl wir uns echt mühe mit der verpackung gemacht hatten.
treft euch besser in der mitte, oder fragt mal hier im forum. einige sind sicher viel unterwegs und können vielleicht das teil mitnehmen.
ich wohne z.b. in der nähe von stade und fahre ab uns an nach karlsruhe.
und da zwischen kann man doch was machen, denke ich.
ich könnte mir da sogar ein netzwerk vorstellen.
(fällt mir spontan ein. ich bin schon klasse, oder?)
gruß von der elbe
adam
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 10. Mai 2007, 09:39
Hallo Miriad!

Leider ist mir der schon fertige Text abgestürzt (Grund: nervöser Finger), deshalb nun in aller Kürze die notwendigen Schritte ohne erklärende Beifügungen, warum der jeweilige Schritt sinnvoll ist:

1. Haube ab
2. Teller ab.
3. Subteller einige mm hochheben und mit Pappkartonstreifen unterfüttern. Ihn so mit Klebeband fixieren, ohne dass das Klebeband Kontakt mit der Zarge bekommt.
4. Tonarmgegengewicht ab, Armrohr kann bleiben, wird an der Armstütze fixiert.
5. Plattenspieler umdrehen, zwei Transportsicherungen anziehen, damit ist das Subchassis fixiert. Nicht mit den drei Ausnehmungen für die Federn verwechseln!

Wenn du versendest, musst du mit brutalen Postlern rechnen, deshalb Haubenscharniere vom Dreher runter,
Haube mit zerknülltem Zeitungspapier vorsichtig füllen und mit Klebeband (ohne Haubenkontakt) am Dreher fixieren.
Teller und Matte kommen in Pappe gut verpackt unter den Dreher.
Im Paket darf sich nichts bewegen, deshalb mit zerknülltem Papier alles gut ausstopfen. Dickwandigen Karton verwenden.
Dreher vorher noch durch Plastiksack schützen.

Ich habe auf diese Weise mindestens schon 15 Dreher versandt, und keinem ist noch ein Leid geschehen.
Doch: Es sind drei bis vier Stunden harte Arbeit und viele wollen sich das nicht antun.
So werden Ebay-Dreher auf eine Art und Weise versandt, dass es einer Sau graust!
Jeder, ich betone jeder, Plattenspieler kann versandt werden, wenn man nur will und den passenden Karton dazu hat.
Ein Zigarettenkarton ist dafür völlig ungeeignet, da zu dünn und zu weich. Günstig sind die für Computer.

Jetzt ist mein Text doch länger geworden, es bricht halt immer der Lehrer aus mir raus.
Eventuelle Fragen beantworte ich gerne.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael


[Beitrag von raphael.t am 10. Mai 2007, 09:41 bearbeitet]
miriad
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mai 2007, 10:03
Danke für die Tipps! Speziell auch an raphael.t für die unbeabsichtigte Ausführlichkeit... - Lehrer haben doch für Lehrer Verständnis...

Ich werde den Thorens aber NICHT versenden, sondern sorgfältig im Zug von Hand selber transportieren, da ich ihn selber in der Westschweiz ABHOLEN werde. Trotzdem werde ich wie beschrieben vorgehen und ihn weich einpacken. Ich wollte ihn eben nicht verschickt haben, da ich nicht weiss, ob der Verkäufer ne Ahnung davon hat; lieber selber holen mit mehr Aufwand.

Kann Haube so aber dranbleiben, oder?

Gruss miriad

P.S. an adam: Das mit dem organisierten Transport finde ich eine gute Idee. Innerhalb der Schweiz ist der Transportweg einigermassen verschmerzbar und als GA Besitzer fahre ich in der ganzen Schweiz "gratis".
A727
Stammgast
#6 erstellt: 10. Mai 2007, 13:05
Haube kann dranbleiben -aber obacht-, sofern Du sie etwas unterfütterst, damit es keine Reibungen zwischen Haubenkanten und Zarge gibt. Ich persönlich würde sie wohl eher abnehmen.

Viel Freude mit dem TD 147.
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 10. Mai 2007, 13:42
Hallo Miriad, werter Kollege!

Ich habe Dutzende von Plattenspielern auf dem Flohmarkt gekauft, keiner der Standler hatte vorher irgendeine Transportsicherung angezogen oder das Gerät sonstwie geschützt. Trotzdem brachte ich die Dreher nach dem Kauf mit abgenommenem Teller und Gewicht heil nach Hause.
Also, zuviel Angst brauchst du nicht haben.

Grüße in die Schwyz!
Raphael
miriad
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Mai 2007, 21:12
Gut, mache mir also nicht allzu grosse Sorgen.

Danke für die Tipps und schönes Wochenende (jedenfalls bald)!

Schöne Grüsse, miriad
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
thorens 147 nadel montieren?
-roxy- am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  9 Beiträge
Test Thorens TD 147
Oliver am 12.01.2003  –  Letzte Antwort am 14.01.2003  –  9 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
modjo am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
mcph am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 147 Endabschaltung
pinkrobot am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  12 Beiträge
Tonarmjustierung Thorens 147
micha59 am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  2 Beiträge
Thorens TD 147 "jubilee"
Seeräuber am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  21 Beiträge
Thorens TD 147 Netzteil
joerchim am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  8 Beiträge
Thorens TD-147, Zubehör
Observer01 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChrisIgel
  • Gesamtzahl an Themen1.344.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.480