Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
Norderstädter
Stammgast
#1 erstellt: 18. Sep 2007, 16:47
N'Abend

Die ist mein erster Beitrag in diesem Themenbereich des Forums. Wie ihr in meiner Signatur lesen könnt besitze ich ein 5.1 system, doch jetzt muss mal was anderes zum puren Musik hören her.

Nun meine Frage: Ich kenne mich mal so gut, wie gar nicht mit Plattenspielern aus, möchte mir aber, dann zu Weihnachten eine Anlage gönnen, inklusive Plattenspieler + Boxen + was brauch ich sonst noch?
Wie ihr bestimmt seht habe ich überhaupt keine Ahnung von der Materie, aber es gibt ja immer einen Anfang

Ich hoffe ihr steht mir tatkräftig zur Seite und könnt mir schonmal ein paar Grundkenntnisse erleutern oder mich mit Links zuschmeißen, wo ich mich durchlesen kann

Mein Ziel ist es dann, "richtige" Musik zu hören.... schön in Form von Platten, in hoher Qualität und nicht nur am PC ne X-Beliebige mp3 Datei mit 3,5mb abspielen. Ich hoffe ihr versteht was ich meine

Natürlich muss auch die Frage des Preises, hier habe ich genauso wenig Ahnung wie viel ich für einen annehmbaren Klang ausgeben muss. Wie viel Geld müsste ich investieren um die Anlage in meiner Signatur zu "überholen". Ich bin nebenbei gesagt Schüler habe also nicht zu große Möglichkeiten...

Einfach mal ein paar Beispiele geben.

Vielen Dank schon mal für die hoffentlich zahlreiche Hilfe mit mir als Neuling in diesem Gebiet.


Gruß
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 18. Sep 2007, 17:59
Hallo!

Neben dem Plattenspieler und den Lautsprechern brauchst du natürlich noch einen Sterero-Vollverstärker mit einem Phono-Eingang, oder eben einen externen Phono-Entzerrer. Ich würde dir beim Plattenspieler gleich zu einem vernünftigen Modell raten, ein Technics SL-1200 MK II wäre da m.E. eine gute Wahl. Als Sterero-Verstärker käme eventuell ein Gebrauchtgerät von Ebay in Frage, ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältniss hätte da z.B. der Denon PMA-500V der einen recht passabeln eingebauten Phono-Entzerrer hat und in den meisten Fällen auch ausreichende Ausgangsleistung zur Verfügung stellt. Bei Lautsprechern würde ich mich an deiner Stelle mal über die Produkte der Fa. Nubert informieren die soweit ich das Beurteilen kann ebenfalls ein gutes Preis-Leistungsverhältniss bieten.

MFG Günther
TheCrusader
Neuling
#3 erstellt: 18. Sep 2007, 20:29
Hallo,

kann mich meinem Vorredner nur anschließen: Habe auch vor kurzem neben der 5.1-Strecke eine reine Stereo-Strecke aufgebaut. Alles bei eBay zusammengesucht: Als Plattenspieler einen Pro-Ject Debut II, als Verstärker einen Denon PMA 880R und die Boxen sind ein Paar Nubert nuBox 360. Dann noch ein paar Kabel. Insgesamt bin ich mit diesem Ensemble gut 600 Euronen los geworden -- aber eine gut erhaltene LP mal wieder in Drehung zu versetzen, macht echt Spaß und klingt super!

Viele Grüße, Jens
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2007, 07:35

Norderstädter schrieb:
... dann zu Weihnachten eine Anlage gönnen, inklusive Plattenspieler + Boxen + was brauch ich sonst noch?


Schallplatten, jede Menge Schallplatten...

Im Ernst, deine Frage ist sehr allgemein, so dass die Zahl möglicher Antworten gegen unendlich tendiert. Insofern ist es auch einfacher, von gewissen Käufen abzuraten als andere zu empfehlen. Um die aktuellen Plasikbomber, die teilweise in Geizmärkten usw. angeboten werden, würde ich einen großen Bogen machen. Gut und günstig heißt im Grunde gebraucht. Gebrauchtkauf ist Vertrauenssache. Hält man sich an gewerbliche Gebrauchtverkäufer, ist man eher auf der sicheren Seite, nachher nicht enttäuscht zu sein.

Ich kann nur aus meiner Sicht sprechen. Als Plattenhörer bin ich auch irgendwie Klassiker-Fan. Meine anderen Geräte, außer den Plattenspielern, stammen ebenfalls aus der guten alten Zeit. Am liebsten höre ich derzeit mit einem Receiver aus den 70er Jahren. Die Geräte dieser Epoche haben in der Regel gute Phono-Teile und einen super Klang und sind bestens verarbeitet. Die Topp-Marken wie Marantz werden allerdings ziemlich hoch gehandelt. Aber es gibt jede Menge Alternativen. Ob so ein Klassiker das Richtige ist, musst du selbst herausfinden. Es gibt z.B. keine Digitalanzeige, nur dicke Alu-Drehknöpfe.
Einen ordentlichen Dual-Dreher solltest du für 50-80 EUR bekommen, einen Verstärker/Receiver für 50-120, dann liegst du bei max. 200 EUR. Das ist eher etwas hoch angesetzt für geprüfte Ware von verlässlichen Anbietern. Es geht, mit etwas Glück, natürlich auch für 100 EUR - ohne Boxen natürlich.
Als Info Quelle zu Plattenspielern und Verstärker/Receiver ist natürlich dieses Forum bestens geeignet, zu Dual gibt es außerdem das Dual-Forum http://www.dual-board.de/ , einen Überblick über schöne, aber mitunter auch teure Hifi-Klassiker bietet z.B. http://www.hifi-studio.de/hifi-klassiker/ , Geräte- und Hersteller-Infos gibt es auf http://telefunken.te.funpic.de/ , ferner ist auch eBay nicht die schlechteste Info-Quelle. Einfach mal ein Weilchen das Treiben dort beobachten.
Norderstädter
Stammgast
#5 erstellt: 19. Sep 2007, 11:36
Also ich kann sicher sagen, dass vom budget her bestimmt ein bissl mehr drin ist. ich denke mal so um die 600 euro maximal kann ich locker machen

was ich mir halt wirklich von der anlage erhoffe ist, dass sie um einiges besser klingt als meine jetztige

ich kann ja noch ein paar eckdaten nennen, um die auswahl ein wenig einzugrenzen:
- musikgeschmak: weit gefächert von hip-hop über oldies, bis hin zu klassik. Das einzige was ich nicht so höre ist volksmusik und heavy metal, oder sowas in der art
- der raum, in dem die Anlage aufgestellt wird ist ca. 60qm groß (ich weiss, das ist ein problem oder?)

so ich hoffe, jetzt kann man das ein wenig eingrenzen bin übrigens schon einfrig am lesen der links xD

vielen dank schonmal für alles was bisher geschrieben wurde... freu mcih natürlich auch wieder über neue meinungen


gruß
Rillenohr
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2007, 12:49
Na, sagen wir 200 EUR für die Geräte, der Rest für Boxen, das wäre doch ein gesundes Verhältnis. Man sollte immer mehr in die Boxen investieren. Evtl. auch in den Tonabnehmer.

Ich finde nicht, dass 60qm ein akustisches Problem sind...
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2007, 14:52

Norderstädter schrieb:

- der raum, in dem die Anlage aufgestellt wird ist ca. 60qm groß (ich weiss, das ist ein problem oder?)

Das kommt auf Fußboden, Einrichtung, Raumgeometrie und Hörabstand an. Wenn es schallt wie in einer Turnhalle, dann sind Maßnahmen zur Verbesserung der Raumakustik dringend anzuraten. Immerhin dürfte man so die Boxen frei im Raum aufstellen können und muß sie nicht an die Wand klatschen. Je halliger der Raum ist, desto wichtiger ist eine optimierte Abstrahlcharakteristik der Lautsprecher. Da nun allerdings Midfield-Monitore vom Schlage der K+H O300 den Preisrahmen ein wenig sprengen dürften, sollte man im Zweifelsfall doch Fußboden und Decke etwas mehr Aufmerksamkeit schenken.

Die Gerätschaften würde ich ebenfalls nach Möglichkeit gebraucht angeln.
Gut wäre es, wenn der Plattenspieler persönlich abzuholen wäre, eine bombensichere Transportverpackung dafür ist nämlich alles andere als trivial. (Übrigens sind bei Technics auch die kleinen T4P-Modelle à la SL-BD22 schon sehr brauchbar, man sollte aber aufpassen, ob es nicht für das gleiche Gerät noch ein besseres Modell gibt. T4P ist Plug'n'Play, die größere Auswahl an Systemen gibt es für Halbzoll-Montage. Vielleicht gibt es zum Dreher ja schon ein gutes, nicht zu sehr abgespieltes System dazu.)
Beim Verstärker ist das immer noch mittelmäßig kritisch, auch dieser will sorgfältig verpackt werden, um Transportschäden zu vermeiden. Ich hätte ein Faible für Onkyos (die besseren Modelle, welche oft auch einen Phono-Eingang für MM und MC haben), hier ist aber auf die üblichen Leiden wie oxidierte Lautsprecher-Relais und spinnende Eingangswahlschalter zu achten.
Norderstädter
Stammgast
#8 erstellt: 19. Sep 2007, 18:05
Es gibt schonmal gute Neuigkeiten Ich habe schon einen Plattenspieler... ich habe eben meine Oma angerufen, die schaut morgen auf dem Dachboden genauer nach, was für einer das ist. Meine Mutter wusste nur noch, dass es sich um einen Dual handelt, was sich eigentlich schonmal ganz gut anhört oder? dann brauch ich "nur" noch verstärker und Lautsprecher und kann da wohl mehr Geld reinstecken.
Norderstädter
Stammgast
#9 erstellt: 19. Sep 2007, 19:54
ich habe auch noch einen alten stereo receiver von meinem papa ein yamaha r-5 (kennst den vielleicht jmd?)

also brauche ich eigentlich nur noch boxen (und natürlich gaaaanz viele platten ;))

würde das gehen mit dem plattenspieler und dem receiver... und kann man da was zum klang sagen? also ich will auf jedenfall, dass es besser klingt als meine jetztige anlage....

ich hab noch ne frage: bei dem alten plattenspieler, muss ich da irgendwas machen? also ich mein wenn der so lange nicht in betrieb war?
Rillenohr
Inventar
#10 erstellt: 19. Sep 2007, 21:55
Den Receiver kenne ich nicht persönlich, nur von Bildern. Ist wohl aus den 80er Jahren. Probleme dürfte es keine geben, wenn er läuft. Über den Klang des Gerätes würde ich mir keine großen Gedanken machen.

Bei dem Plattenspieler solltest du dir im Klaren sein, dass nach längerem Nichtgebrauch und Lagerung auf dem Dachboden eine Überholung angesagt ist. Also erst mal eine sorgfältige Reinigung. Sicher muss auch neues Öl ins Tellerlager, ggf. an die Motorachse. Die Nadel muss wohl erneuert werden, besser ist meistens ein komplettes neues Tonabnehmer-System, da ist dann eine neue Nadel schon dabei. Kommt halt drauf an, wie das Ding noch spielt. Ferndiagnosen sind immer etwas schwierig. Meistens ist allerdings ein Austausch sinnvoll. Um mehr dazu sagen zu können, solltest du uns mal den Typ des Spielers nennen. Bei Dual gab es verschiedene Tonarm-Systeme, an die nicht jeder Tonabnehmer passt bzw. nur mit Adapter.
Dann muss der Spieler auch justiert werden, d.h. man muss mindestens die richtige Auflage- und Antiskatingkraft einstellen. Evtl. sind weitere Justagen notwendig, aber das hängt auch wieder vom Tonarm ab. Also, guck erst mal, um was für ein Gerät es sich handelt.


[Beitrag von Rillenohr am 19. Sep 2007, 21:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler zum puren Musikkonsum
UKHipHop am 12.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  101 Beiträge
Erster Plattenspieler
faultline am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  97 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Anfänger möchte Vinyl hören - was brauche ich?
TheBastinator am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  16 Beiträge
Erster Plattenspieler gesucht
Sophie1304 am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  8 Beiträge
erster Plattenspieler
alexgibson am 20.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  38 Beiträge
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
Ich möchte einen Plattenspieler; Kenne mich aber nicht mit der Technik aus.
Andy4u am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  51 Beiträge
Mein erster Plattenspieler und ein paar fragen
maghan am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  6 Beiträge
Plattenspieler zum reinen Hören!
-/linda am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 31.10.2012  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedKingHD1234
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.905