Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Plattenspieler Neu um die 250,- Euro

+A -A
Autor
Beitrag
tony_rocky_horror
Stammgast
#1 erstellt: 24. Okt 2007, 06:31
Halli Hallo,

meine Frau hats geschafft und mich überredet, einen Plattenspieler zu kaufen. Da ich in Sachen Plattendreher absolut keine Ahnung habe, möchte ich ein paar konkrete Tipps in Sachen Marke, Ausstattung und wieviel ich investieren sollte und und und. Hierzu kann ich folgende Eckdaten bieten:

- Anschluss an einen Rotel RA-06, der einen MM-Phonoeingang, hat
- soll lediglich zum Anhören der Platten aus der Jugendzeit dienen, es ist nicht geplant die Plattensammlung auszubauen
- keinen Gebrauchten
- Preis: max. 300,- Euro, eher 250,- Euro
- Farbe unbedingt Schwarz, mit Deckel

Wäre euch sehr dankbar für Ratschläge und Tipps!
Audire500
Stammgast
#2 erstellt: 24. Okt 2007, 06:49
In diesem Preisrahmen gibt es meines Wissens nur silberne Fernost Plastikware.
Ich kenne nur als preiswerte Variante einen Thorens z.B. den hier:http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
oder den hier:http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Soulific
Stammgast
#3 erstellt: 24. Okt 2007, 07:11
Die beiden Thorens Plattenspieler von Ebay sind aber nicht neu und der TD-280 zudem auch noch schlecht.
Bei 250-300€ für ein Neugerät bleibt eigentlich nichts anderes als ein Pro-Ject Debut III. Der kostet 220€ und du hast so die Möglichkeit dir gleich noch ein besseres System (Ortofon VinylMaster White, dann 285€ komplett), eine Endabschaltung (dann 280€) oder einen eingebauten Vorverstärker und elektronische Geschwindigkeitswahl (Projekt Debut III Phono/SB, dann komplett 300€). Alles andere in dieser Preisklasse auf dem Markt ist Murks.
Schau dich doch mal bei www.phonophono.de um. Dort wird man auch telefonisch gut beraten.
tony_rocky_horror
Stammgast
#4 erstellt: 24. Okt 2007, 07:14
Super, Danke für die INfos!
Rillenohr
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2007, 07:24
Die Zeiten, in denen man für das genannte Budget noch einen guten, soliden Dreher bekam, sind leider vorbei.
Einzig der genannte ProJect scheint noch eine Möglichkeit zu sein. Was es sonst so gibt, ist bezüglich Verarbeitung, Wertigkeit eher enttäuschend (viel Plastik). Sehe ich auch so.

Für dasselbe Geld, u. U. sogar für weniger, bekommt man ein gebrauchtes Topp-Gerät wie einen Thorens aus der 16x- oder 3xx-Reihe oder einen Dual aus der Oberklasse. Allerdings muss man sich dann ein wenig mit der Thematik befassen. Ein Gebrauchter muss meistens etwas hergerichtet werden. Kommt halt immer drauf an, wer der Verkäufer ist. Es gibt auch gewerbliche Anbieter von gewarteten Gebrauchtgeräten mit Garantie.


[Beitrag von Rillenohr am 24. Okt 2007, 07:26 bearbeitet]
tony_rocky_horror
Stammgast
#6 erstellt: 24. Okt 2007, 07:33
der Pro-Ject Debut III wird's höchstwarscheinlich werden. Nur bin ich mit den ganzen Ausstattungsvarianten etwas überfordert.

Was nicht schlecht wäre, wäre eine Endabschaltung, also wenn Platte zu Ende - arm hoch und zurück.

Da mein Rotel einen Phono-Eingang hat, auf was muss ich da beim Plattendreher achten (Ausgänge, Verstärker . . .)?
Audire500
Stammgast
#7 erstellt: 24. Okt 2007, 07:45
Kommt auf das Tonabnehmersystem am Plattenspieler an.
Am Phonoeingang Deines Verstärkers gibt es vermutlich die Möglichkeit ein MM-System (Moving-Magnet)oder ein MC (Moving-Coil) anzuschließen,also mußt Du darauf achten welche Art im Plattenspieler eingebaut ist.
hifi-zwerg
Stammgast
#8 erstellt: 24. Okt 2007, 07:47
Hallo,

als Neugeräte kämen neben dem bereits genannten Project Debut III noch in Frage:

Technics SL BD 20
Ein Plastikdreher aus den späten 80igern, bei dem vergessen wurde die Produktion einzustellen. Ein ganz einfaches Gerät (Halbautomat, T4P System, Auflagekraft und Antiskating können nicht eingestellt werden), aber sollte in der Lage sein die Restbestände der Plattensammlung ohne Schaden für die Platten in brauchbarer Qualität abzuspielen, und das für unter 200,-€

Denon DP300F
Ein Vollautomat, der mit Halbzollanschluß auch mehr Auswahl an Systemen hat, wenn man mal etwas aufrüsten möchte, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob man den unter 300,- € bekommt.


Alle drei Dreher gibt es in schwarz mit Deckel, bis auf den Technics (ich habe einen ähnlichen BD22 von 89) habe ich noch keinen gehört. Aber mit dem OMB5 wird der Debut sicherlich nicht besser klingen als die anderen beiden. Also nach Bedienkomfort oder Design auswählen. (Aber auf jede Fall life ansehen, alle 3 Player haben eine deutliche Plastikanmutung).

Nach der Wahl kann man noch überlegen ob man mit einem etwas besseren System noch etwas optimieren will.

Gruß
Zwerg

Anm.: System ist der Tonabnehmr, also das teil mit der Nadel, T4P ist ein Standard für diese Systeme, bei dem man einfach durch umstecken one Neujustage tauschen kann, es gibt allerdings heute nur noch wenig auswahl. Bei Halbzollsystemen gibt es rieseige Auswahl, allerdings muß dann neu justiert werden)
fmx
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2007, 08:51
Die Endabschaltung des Project führt den Arm nicht zurück.
Dh. der Arm wird nur angehoben und der Motor abgeschalten.

Ausstattungsvarianten:
Pro-Ject Debut III: Standard hat nix
Pro-Ject Debut III/Phono: mit Phonoverstärker, brauchst du nicht hat dein Verstärker.(ausser du möchtest einen MC Tonabnehmer verwenden, kannst du bei Bedarf später noch extern nachrüsten.)
Pro-Ject Debut III/Phono USB: mit Phonoverstärker und USB Anschluss zum digitalisieren deiner Platten am PC.
Pro-Ject Debut III/Phono SB: mit Phonovorverstärker und Speedbox zum umschalten von 33 auf 45 U/min. Geht bei den anderen auch aber da musst du den Teller abnehmen und den Riemen umlegen.
Pro-Ject Debut III E: mit Endabschaltung

mfg fmx
tony_rocky_horror
Stammgast
#10 erstellt: 24. Okt 2007, 09:01
Hi fmx,

vielen Dank für die Aufklärung. Für mich wären dann folgende Ausstattungsmerkmale wichtig:

- Endabschaltung und Speedbox

Gibt es den Debut III in dieser Ausstattung? Was ist mit einem besseren Tonabnehmer?
fmx
Stammgast
#11 erstellt: 24. Okt 2007, 09:21
Den gibts leider nicht.
Du kannst den mit Endabschaltung nehmen und die Speedbox extra dazukaufen. Oder du bekommst noch wo einen Project 1.2 Comfort. Der hat beides ist aber heuer ausgelaufen.
Den gibts noch beim Boardsponsor(auf dieser Seite oben unter gängigste Plattenspieler).
Oder meinen gebrauchten der ist ca.2 Jahre alt.

Übrigens hier ein Link zu einem Project-Shop wo du zumindest alle Varianten und die Listenpreise findest.

mfg fmx
tony_rocky_horror
Stammgast
#12 erstellt: 24. Okt 2007, 09:27
na dann sag ich nochmal danke!

- was ist mit dem: Thorens TD 190-1 ?
- was passiert, wenn ich den Debut III Phono nehme und diesen an meinen Amp anschliesse? Muss ich diesen dann in den z.b. Tuner Kanal einstecken??
fmx
Stammgast
#13 erstellt: 24. Okt 2007, 09:32
Über den Thorens kann ich nichts sagen (ist aber möglicherweise auch ein Project, ich glaube zumindestens die billigen Thorense werden auch bei Project gefertigt).
JA, wenn der Plattenspieler einen Phono eingebaut hat musst du ihn an einen Hochpegelanschluss anstecken wie Tuner, Tape, AUX usw.

Edit: der 190-1 dürfte kein Project sein.

mfg fmx


[Beitrag von fmx am 24. Okt 2007, 09:44 bearbeitet]
Audire500
Stammgast
#14 erstellt: 24. Okt 2007, 09:45
tony_rocky_horror
Stammgast
#15 erstellt: 24. Okt 2007, 09:50
Hi, Danke. Under der Thorens hat dann auch Endabschaltung und Speed-Box?
Audire500
Stammgast
#16 erstellt: 24. Okt 2007, 10:00
Boh ey, die Austattung steht doch ganz deutlich drin, der hat sogar 3 Geschwindigkeiten und ist ein Vollautomat.
Da brauchste keine "Speedbox!
Und bei Fragen kann man dort auch anrufen!
Soulific
Stammgast
#17 erstellt: 24. Okt 2007, 10:11
Der Thorens TD-190 basiert auf einem günstigen Dual 455-1. Ich denke der ProJect dürfte deutlich besser spielen. Alle Komponenten (Arm, Motor etc.) sind hochwertiger. Ausserdem wird der Thorens mit dem Ortofon OMB 10 geliefert, das nicht zum Arm passt und ausgetauscht werden muss. (Wie kann sowas eigentlich sein?)

Für dich bieten sich jetzt glaube ich zwei Möglichkeiten. Erstens kannst du dir einen Debut III E (also den mit Endabschaltung) für 280€ kaufen und die Speedbox für 95€ nachrüsten. Zweitens kannst du probieren den ProJect 1.2 Comfort als Auslaufmodell zu kaufen (NP war 410€).

Mit dem ProJect wirst du bestimmt Spass haben und er macht vor allem Lust auf mehr, was natürlich ganz schlimm enden kann, wie wir hier nur all zu gut wissen.

Noch ein Punkt der für den ProJect spricht ist, dass er perfekt vorjustiert geliefert wird. Lediglich das Auflagegewicht muss eingestellt werde. Vom Auspacken bis zur ersten Platte sind es nur zehn Minuten. Das montierte Ortofon OMB 5 kann man bei bedarf noch durch bessere Nadeln aufwerten. Auch da ist dann keine Justage nötig. Einfach die alte Nadel abziehen und eine bessere aufstecken. Fertig. Einfacher geht es nicht.


[Beitrag von Soulific am 24. Okt 2007, 10:27 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 24. Okt 2007, 13:29
Warum soll es denn was schlechtes/mittelmäßiges NEUES sein?

wäre was gutes Gebrautes nicht besser?


viele Grüße
tony_rocky_horror
Stammgast
#19 erstellt: 24. Okt 2007, 13:44

Maräntzchen schrieb:
Warum soll es denn was schlechtes/mittelmäßiges NEUES sein?

wäre was gutes Gebrautes nicht besser?


viele Grüße :prost


Ich hab mit gebrauchten Geräte noch nie Glück gehabt, weil mir oft der Sachverstand fehlt. Daher lass ich - solange ich mich nicht 100%ig damit auskenne - die Finger davon weg.
wastelqastel
Inventar
#20 erstellt: 24. Okt 2007, 15:26

wäre was gutes Gebrautes nicht besser?

Ja wäre es
Nun kommt es darauf an was du lieber trinkst
Pils Export usw...
Grüsse Peter
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 24. Okt 2007, 15:29
...sehe ich jetzt erst!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Plattenspieler um die 250?
Paradox87 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  7 Beiträge
Suche Plattenspieler um 1000 Euro
technikhai am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  36 Beiträge
Plattenspieler um 300 Euro
michimuc1 am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  33 Beiträge
Plattenspieler neu um 200 Euro Sinnvoll?
Michael58 am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  25 Beiträge
Plattenspieler um 300 Euro gesucht
JonDja am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2014  –  6 Beiträge
kaufberatung plattenspieler
12345hannes am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  28 Beiträge
Suche ersten Plattenspieler bis 250?
Black-Label am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  20 Beiträge
Plattenspieler um 500 Euro
Frams am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  7 Beiträge
Welchen Plattenspieler bis 250 ??
Opium² am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  15 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Anfänger 250-300 Euro
samsung1234 am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Technics
  • Thorens
  • Rotel
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.264