Akai GX-747 mit Technics RP-9024

+A -A
Autor
Beitrag
bavaria44boy
Neuling
#1 erstellt: 02. Nov 2007, 18:13
Hallo und guten Tag Gemeinde,

ich habe noch alte Maxell-Bänder, die mit meiner alten Teac x1000r mit DBX-Codierung (leider defekt und entsorgt) aufgenomen waren. Mittlerweile habe ich eine Akai GX-747 ohne DBX und dazu kam vor kurzem ein Technics RP-9024 DBX Gerät. Die zwei spielen wunderbar zusammen, nur mir ist etwas unklar bei Technics. Die Tasten "Tape" und "Bypass" erklären sich von selbst, aber wofür steht die Taste "DBX Disk"? Eine BDA konnte ich niergens ausfindig machen.

Dankeschön in vorraus.

gruß Radu
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Nov 2007, 18:18
Moin,

würd´s nicht schwören, aber es könnte sein,
dass "Disc" für "Schallplatte" steht.

Es gab zumindest Platten, die für das CX- System von Telefunken codiert waren.

Warum nicht auch für DBX?

Gruss, Jens
bavaria44boy
Neuling
#3 erstellt: 02. Nov 2007, 18:23
Hallo,

Waw, das ging aber schnell. Danke dir, das war auch meine Vermutung, weil die Codierung für DBX sehr heftig (Verzerrt)reagiert.

gruß Radu
tri-comp
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2007, 22:55
Hi,

What's the problem with the TEAC X1000R ?

Probably it can be repaired. It's too nice to be thrown away

Kind regards,

/tri-comp
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2007, 01:12

tri-comp schrieb:
Hi,

What's the problem with the TEAC X1000R ?

Probably it can be repaired. It's too nice to be thrown away

Dafür ist es schon viel zu spät:

(leider defekt und entsorgt)
bavaria44boy
Neuling
#6 erstellt: 03. Nov 2007, 16:20
Hi,

thja, was war das Problem mit der Teac;(Auch wenn ich jetzt Haue krieg)
- Führungen aus Weicheisen
- Gummis an den Rollen zu weich.
- Köpfe waren nach weniger als 500h !! verschlissen. (und zwar deutlicher Kannalabfall).

Es war teilweise auch meine Schuld (Unwissenheit?). Ich habe Maxell XLII auf der Maschine abgespielt. Obwohl die Maschine für "EE" Bänder geeignet wäre (laut Teac), ist ihr das EE Band garnicht gut bekomme.
Mit diesem Kapitel habe ich aber abgeschlossen, jeder zahlt mal Leergeld.

Ich plädiere für nichtschuldig.

gruß Radu


[Beitrag von bavaria44boy am 03. Nov 2007, 17:18 bearbeitet]
Miles
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2007, 18:58

bavaria44boy schrieb:
Hallo,

Waw, das ging aber schnell. Danke dir, das war auch meine Vermutung, weil die Codierung für DBX sehr heftig (Verzerrt)reagiert.


Wahrscheinlich ist das ein eingebauter Phono-Entzerrerverstärker, der gleichzeitig DBX decodiert. Das würde das übersteuerte Signal erklären, wenn man eine Hochpegelquelle (Bandmachine) anschliesst.
bavaria44boy
Neuling
#8 erstellt: 05. Nov 2007, 17:13
Hallo Miles,

die Verzerrung ist mir beim Signalinput eines CD-Players aufgefallen. Wo ich immer noch im Unklaren bin, wenn das eine Vorstuffe für DBX-Vynil sein soll, warum haben die Anschlüsse keine Masse?. Oder mache ich da einen Gedankenfehler?.

gruß radu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gleichlaufschwankungen bei AKAI GX 747
DOSORDIE am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  7 Beiträge
Probleme mit Akai GX 747 Tonbandmaschiene
chicosx1080 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  5 Beiträge
AKAI GX Tonbandmaschinen
dietmar18 am 24.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  34 Beiträge
akai gx-52 bedienungsanleitung
Denonfreaker am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  7 Beiträge
akai gx 75
narkose am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  4 Beiträge
AKAI GX-75
KHW am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  17 Beiträge
Akai GX 75 Kassettenlade
BaritonKurt am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  3 Beiträge
Zählwerksproblem Akai GX 625
Feuerwehrmann am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  2 Beiträge
Akai GX-75 Anleitung
nyc1972 am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
Akai GX 75 - Cassettenschachtproblem
Natural_Born_Killa am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.752 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMagnotron
  • Gesamtzahl an Themen1.406.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.792.746

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen