Netzteil für Transrotor

+A -A
Autor
Beitrag
wolf.sasse
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2007, 20:44
Hallo aus HH,


habe aus dem Internet den Hinweis, dass ein Transrotor Fat-Bob und Zet3 mit einem besseren Netzteil auch besser spielt. Nun habe ich ein Netzteil von einem Dr.Fuss -sehr günstig- mit einem Original von Transrotor verglichen. Und bin trotz des höheren Preises beim Transrotor. Gibt es für den besseren Klang eine Erklärung? In den mir bekannten Foren habe ich immer nur gelesen, dass das Netzteil besser ist als das Standard-Netzteil Was zweifelsohne stimmt.
Aber es ist wirklich nicht nur die bessere Optike, die das Transrotor-Netzteil liebenswerter macht. es klingt einfach "erwachsener".


[Beitrag von wolf.sasse am 07. Nov 2007, 23:15 bearbeitet]
wastelbastel
Neuling
#2 erstellt: 09. Nov 2007, 13:09
Hallo,

kann sein, dass das Original besser klingt als der Nachbau - ich habe mir auch ein Dr. Fuss-Netzteil zugelegt und bin sehr zufrieden. Der Netzstrom bei mir in der Wohnung schwankt doch etwas, was bei einem schweren Transrotor-Teller doch zu hörbaren Schwankungen, also Leiern, führt. Das ist jetzt abgestellt, der Teller dreht sich gleichmäßig. Was ein Netzteil darüber hinaus in Richtung Klang noch bewirken kann, weiß ich nicht und wüsste auch keine Erklärung.

Viele Grüße
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2007, 18:57

wastelbastel schrieb:
Der Netzstrom bei mir in der Wohnung schwankt doch etwas, was bei einem schweren Transrotor-Teller doch zu hörbaren Schwankungen, also Leiern, führt. Das ist jetzt abgestellt, der Teller dreht sich gleichmäßig.

Nachdem ich das hier gelesen habe:
http://www.frank-landmesser.de/hoer_analog_netzteil.html
...wundert mich das auch überhaupt nicht mehr. So einen primitiven Mist wie das dort gezeigte Transrotor-Originalnetzteil findet man in keinem 150€-Technics-Dreher. (Da erzeugen selbst die kleinsten Modelle die benutzte Wechselspannung selbst, wobei die guten dann sogar eine Quarzreferenz haben.) Die bieten ja auch selbst ein besseres Netzteil an - ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Ich sehe nicht, warum es bei einem schweren Teller eher zu Leiern kommen sollte, ganz im Gegentum - eine hohe Masse bzw. ein hohes Trägheitsmoment wirkt Geschwindigkeitsänderungen besser entgegen. Der Motor sieht bei erreichter Nenndrehzahl ohnehin nur wenig mehr als die Lagerreibung, und die ist ziemlich gering - bei abgenommenem Riemen läuft schon der Teller eines Technics SL-BD20 nach manuellem Andrehen sehr lange weiter. Der Motor braucht freilich für einen schweren Teller etwas mehr Dampf, wenn das ganze in endlicher Zeit auf Nenndrehzahl sein soll.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzteil Transrotor
faktor10 am 21.04.2017  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  51 Beiträge
Transrotor Fat Bob S
stef_140 am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  45 Beiträge
Netzteil Transrotor Murano
glenpauli am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  5 Beiträge
Netzteil von Dr. Fuß oder Transrotor?
DeCan am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2011  –  3 Beiträge
Transrotor Fat Bob rumpelt?
TP1 am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  24 Beiträge
Aufstellung Transrotor Fat Bob S
dietmar18 am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  12 Beiträge
Netzteil: welcher Einfluss?
speedhinrich am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  19 Beiträge
Verbesserung Transrotor Fat Bob S?
TP1 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  3 Beiträge
meinungen zu transrotor fat bob s gesucht
dietmar18 am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  27 Beiträge
Transrotor super seven
Makai am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.05.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.058 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedBeritos
  • Gesamtzahl an Themen1.398.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.623.399

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen