Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler geerdet brummt

+A -A
Autor
Beitrag
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Feb 2008, 16:53
Hey leute,

ich habe einen reloop rp 1000 mk3 plattenspieler, er is am verstärker geerdet. aber wenn ich auf phono schalte brummt es. nich laut aber wenn man aufdreht hört man zwischendurch schon ein wenig dieses brummen.

außerdem is am verstärker ein antennenkable aber mit mantelstromfilter dran, weil ich sonst brummen mitm computer hatte, welcher auch noch dran hängt.

ich hab auch schonmal zur steckdose durchgeerdet, hat aber nur leicht geraschelt und keine verbesserung gebracht. der plattenspieler is noch recht neu.

hat jemand nen tipp, oder ne idee?

schonma danke
stefansb
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2008, 17:42
Hi,
ordentlich abgeschirmte cinch-kabel verwenden, hat zumindest bei mir deutlich geholfen. das massekabel vom plattenspieler gehört auf jeden fall an den verstärker angeschlossen. dieses kabel dient nicht einer erdung, sondern dem potentialausgleich.
gruss stefan
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Feb 2008, 18:10
chinch kabel sind am plattenspieler gleich dran, massekabel vom plattenspieler ist am verstärker dran.

es brummt soagr wenn der verstärker auf phono gestellt ist und der plattenspieler nich an ist...
vielleicht hilft das weiter.

grüße
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2008, 18:23
Hast du den Tonabnehmer auch richtig angeschlossen?
Wenn du da die Kabel erwechselst kann es deinen Brumm Erkl#ären
Grüsse Peter
stefansb
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2008, 18:44
Hi,
wenn ich bei meinen beiden verstärkern bei phono voll aufdrehe höre ich auch ein brummen, das hört man beim betrieb aber nicht mehr.
was für einen verstärker hast du denn ?
gruss stefan
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Feb 2008, 19:14
die kabel waren schon angeschlossen, und ansonsten musste der ja nur rangesteckt werden... glaube da kann man nich viel faslch machen, das system is zu simpel!

nun ja das brummen is auch so dass man es beim normal hören kaum bemerkt, aber dreht man ohne musik auf, dann hört man es eben, was bei aux zb eben nich so is.
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Feb 2008, 19:14
verstärker: Yamaha RX-397
stefansb
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2008, 19:28
Hi,
da schätze ich mal, dass die festeingebauten cinch-kabel deines plattenspielers nicht optimal sind. wenn du dich dass zutraust und es bei diesem plattenspieler möglich ist, kannst du dir neue anschlüsse einbauen, um besser abgeschirmte kabel anzuschliesen. ob sich dass allerdings lohnt ?. und ist der plattenspieler innen ordentlich abgeschirmt ?
noch eine andere möglichkeit wäre es nach störquellen zu suchen. lichtschalter mit dimmerfunktion oder die trafos von niedervoltlichtanlagen streuen gerne störsignale aus, vor allem wenn er am selben stromkreis hängt ,hatte ich bei einen defekten trafo auch mal.
vieleicht kannst du dir von einen freund mal dessen plattenspieler ausleihen, um zu sehen, ob es bei dem auch solche probleme bei dir zu hause gibt.
gruss stefan
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Feb 2008, 20:03
hui, mit selber rumbauen, weiß ich nich, ob das die gute idee ist, zu mal ja reloop eigentlich garnich so schlecht ist. ich hab auch schon alles andere was an den selben steckdosen hing abgemacht, hat nich geholfen... ne lampe mit dimmer funktion gibts da allerdings noch, ich versuchs mal...

hat nich geholfen.
3rd_Ear
Inventar
#10 erstellt: 09. Feb 2008, 20:23
Wenns auch bei anderen Geräten wirklich nur HiFi-Voodoo-Glauben ist, bei Plattenspielern bringts manchmal eine kleine Besserung:

Dreh mal den Netzstecker des Plattenspielers in der Steckdose um. Ursache für den evtl. Unterschied ist eine unterschiedlich starke kapazitive Ankopplung der Netzspannung an das Plattenspieler-Chassis bei unterschiedlicher Polung des Anschlusses.
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Feb 2008, 20:30
keine besserung, aber ich hab gemerkt, dass die verteilerdose, die an der selber leiste dranwar wie verstärker und plattenspieler, ein brummen eingestreut hat. also jetzt brummts nichmehr wenn der plattenspieler nich an is, aber wenn er an ist, bruzmmts trotzdem noch.
3rd_Ear
Inventar
#12 erstellt: 09. Feb 2008, 20:39
Zupf mal alle Geräteanschlüsse ausser dem Plattenspieler aus dem Verstärker raus.

Wenn's dann nicht mehr (störend) brummt, kannst Du ein Gerät nach dem anderen wieder an den Verstärker anschliessen und testen, ob das Brummen wieder auftaucht bzw. schlimmer wird.

So findest Du heraus, ob eines der anderen Geräte der Störenfried ist.
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 10. Feb 2008, 12:54
habs versucht, nichts gefunden, ich hab nur bemerkt, dass der fernseher ein brummen einstreut, aber der is ja sowieso nich an, wenn ich ne platte höre ^^
3rd_Ear
Inventar
#14 erstellt: 10. Feb 2008, 15:05
Auch ein Trafo von einem Gerät, das im Rack unter dem Plattenspieler steht, kann elektromagnetisch induziertes Brummen in den Tonabnehmerspulen einstreuen.

Ansonsten kann ich mich nur stefansb Ausführungen anschliessen: Der PHONO-Eingang am Verstärker verstärkt das Eingangssignal ca. 100mal (+20dB) stärker als z.B. der AUX oder CD-Eingang. Daher ist am PHONO-Eingang immer ein höherer Störgeräuschpegel bei voll aufgedrehtem Lautstärkeregler hörbar, als bei den Hochpegel-Eingängen.

Da selbst preisgünstige heutige Verstärker am CD-Eingang einen sehr guten Störgeräuschabstand von 100dB oder mehr haben, hört man am CD-Eingang kaum noch ein Grundrauschen oder -brummen, selbst wenn der Lautstärkeregler schon voll bis zum Anschlag aufgedreht ist.

Der PHONO-Vorverstärker dagegen verstärkt das Eingangssignal nochmals um mindestens 20dB. Tiefe Töne (Brummen) werden zudem nach RIAA-Kennlinie sogar noch stärker in der Lautstärke angehoben als hohe Töne (Rauschen). Daher reagiert der PHONO-Eingang höchst empfindlich auf sonst nicht wahrnehmbare Störsignale. Daher ist auch der Störgeräusch-Abstand in den technischen Daten eines Verstärkers meist um etwas 20db schlechter, als am CD-Eingang.


[Beitrag von 3rd_Ear am 10. Feb 2008, 15:08 bearbeitet]
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 10. Feb 2008, 15:11
okay, der plattenspieler hat seinen eigenen tisch, an nem trafo aknns nich liegen.

da der plattenspieler auch noch relativ neu ist, und ich jetzt auch sonst nichts gefunden hab, geh ich ma davon aus, dass es wirklich an dem phono eingang liegt...

gut dann lass ich das jetzt ma so, danke für eure hilfe und ratschkäge...schönen sontag noch
andre11
Inventar
#16 erstellt: 10. Feb 2008, 17:30
Hast Du das Masse-Kabel mal weggelassen?

Gruß

André
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Feb 2008, 17:34
japp, brummt noch doller

gruß
andre11
Inventar
#18 erstellt: 10. Feb 2008, 17:43
Hmm... hätte ja klappen können.
Letzter Trick - Hast Du einen Tuner, Sat-Receiver oder einen Fernseher per Chinch mit der Anlage verbunden?
Dann mal Antennenkabel abziehen.

Gruß

André
Horchämolher
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Feb 2008, 21:19

andre11 schrieb:
Hmm... hätte ja klappen können.
Letzter Trick - Hast Du einen Tuner, Sat-Receiver oder einen Fernseher per Chinch mit der Anlage verbunden?
Dann mal Antennenkabel abziehen.

Gruß

André


Das wahr bei mir der Fall. Brummen wurde über das Antennenkabel für TV eingeschleift. Ist durch so einem Entstörteil zwischen Anschlussbuchse und Kabel beseitigt worden.
Gruß
Rebell84
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 10. Feb 2008, 22:52
ich hatte schonmal alles ab und nur den verstärker mit plattenspieler laufen lassen --> gleiches brummen

aber das antennenkabelbrummen hatte ich aufm aux eingang immer gehört, da hat ein mantelstromfilter geholfen.

grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler brummt
Blaupunkt01 am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  7 Beiträge
Plattenspieler brummen
Dom123 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  20 Beiträge
Mein Plattenspieler brummt!
sternette am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  4 Beiträge
Brummen Plattenspieler
danmojar am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  2 Beiträge
"Reloop RP 2000 MK3" brummt
ThaiGer am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  17 Beiträge
Plattenspieler brummt!
Klee am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  5 Beiträge
Plattenspieler brummt, Mantelstromfilter für Sat?
lapje am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  18 Beiträge
plattenspieler brummt noch immer
lokihh am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  15 Beiträge
Neuererweb- alter Plattenspieler, Verstärker brummt
05settar am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  9 Beiträge
Preamp am Plattenspieler brummt!!!
Rick_Bässer am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Reloop
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedKlausr79
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.942