Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TA für Tabrizi/Systemdek

+A -A
Autor
Beitrag
sebigandalf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Apr 2008, 17:01
Hallo!

Nach jahrelanger HiFi-Pause (Hausbau, Kinder,...) hab ich meine "alten" Sachen wieder hervorgekrammt und aufgestellt.

Jetzt möchte ich den TA tauschen, da er (neben den LS) klanglich wohl das schwächste Glied der Kette ist.

Ich hatte früher ein Goldring 1042 mit dem ich sehr zufrieden war, leider ist mir die Nadel abgebrochen und daher da OMB 10.

Hättet ihr Vorschläge in der 100 € Klasse, die zu meinen Tonarm passen?
Mein DIY Phono VV könnte ich auf MC umschalten mit allen Anpassungsmöglichkeiten (Widerstand und Kondensator).
Grundsätzlich bevorzuge ich aber MM, da dies auf jeder meiner Elektronik läuft.

Musikrichtung: Pop, Soul, Stimmen, ...
Klanglich ist mir eher der "Schmelz" wichtiger als die Analytik.

Hab die Daten des Tonarmes aus dem Netz:
Länge über alles: 240mm
Überhang: 17,5mm
Head Shell Versatzwinkel: 22,9°
Effektive Masse: < 11g
Durchmesser der Basisplatte: 22mm
Breite 7mm - 26mm
zulässiges Tonabnehmergewicht:5g - 12g
zulässige Auflagekraft:1,2g - 3,0g

Danke im Voraus


[Beitrag von sebigandalf am 26. Apr 2008, 18:32 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 27. Apr 2008, 05:17
Hallo!

Eigentlich wäre der einfachste Weg das System aufzuwerten der Tausch der Abtastnadel des OMB 10 gegen eine Nadel 20, (oder gar Nadel 30) allerdings schreibst du daß dir der "Schmelz" wichtiger wäre als eine bessere Auflösung, daraus schließe ich mal daß dir das Ortofon eigentlich unsgesamt nicht sonderlich gefällt. Eine recht gute und zudem noch preiswerte Lösung für dein Tonabnehmerproblen wäre m.E. wohl das Shure M97xE das für ca. 120€ zu kriegen sein müßte. Das System klingt eher weich und rund. Für etwa 40€ mehr käme auch ein Grado Prestige Silver in Frage das Qualitativ zwar nicht ganz deinem ehemaligen Goldring 1042 entspricht aber schon recht nahe rankommt.

MFG Günther
sebigandalf
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Apr 2008, 07:16
Hallo Günther!

Danke für deine Vorschläge. Das Ortofon gefällt mir in der Tat nicht besonders, es war damals eine schnelle Notlösung (wobei der Preis wirklich i. O. ist).

Durch das Lesen mehrerer Forumeinträge und deren Klangbeschreibung bin ich auch schon auf Grado gekommen.
Grado Silver - 120 €, Grado Gold bekäme ich um 150 €.

Preislich weiß ich aber nicht, ob ich mir das gönnen sollte. Ich dachte eher an das Audio Technica AT 120 oder 440 Mla oder sollte ich da eher auf die "kleineren" Grado gehen?
Kann mir jemand dabei weiterhelfen?

Danke
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 27. Apr 2008, 18:56
Hallo!

Wenn dir schon die OMB-Systeme nicht gefallen werden dir die beiden Audio-Technica Systeme noch weniger zusagen. Beide AT-Systeme klingen noch etwas heller abgestimmt als die Ortofonsysteme der OM(B)-Reihen. Wenn ich vom Klangbild des Goldring -daß dir ja gefallen hat-, ausgehe liegt eher das Grado Prestige silver auf deiner Linie, (das gold ist im übrigen ein silver mit selektierter Nadel und bringt nicht wirklich einen entscheidenden Vorteil mit.) auch das von mir genannte Shure ist weicher und runder abgestimmt als die Audio-Technicas. Die kleineren Grados würde ich eigentlich nicht empfehlen, da kannst du eigentlich gleich bei deinem OMB bleiben und es mit der Nadel 20 aufrüsten, das ist preislich günstiger und mindestens genau so gut. Leider ist die Auswahl an einigermaßen passablen Systemen in dieser Preisklasse ziemlich beschränkt. Vor allem wenn man die OM(B)-Reihe ausklammert und die beiden anderen MM-Systemreihen wegen "Familienähnlichkeit" im Klang nicht so ohne weiteres in die engere Wahl nehmen will.

MFG Günther
Ludger
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2008, 06:42
Hallo,
da kann ich Hörbert nur uneingeschränkt zustimmen. Deine Klangvorstellung schreit regelrecht nach einem Grado, ich würde auch das Silver nehmen.
Gruß
Ludger
Soulific
Stammgast
#6 erstellt: 28. Apr 2008, 07:21
Hallo,

ich weiss du suchst nach einem Tonabnehmer, aber ich habe in deiner Signatur gelesen, dass du mit Control 1 hörst. Die kleinen JBLs werden a deiner Kette nicht im entferntesten gerecht und sind b auch noch ziemlich schrill. Ganz im Ernst, ich denke du solltest dir erst neue Lautsprecher zulegen. Wenn du jetzt einen Tonabnehmer kaufst der an den JBL angenehm klingt, tönt es aus anderen Lautsprechern mitunter viel zu weichgespült.
Wo mir Grados am Thorens TP-90 immer sehr gut gefallen haben sind sie mir am Tabriz doch immer ein wenig zu lasch und ein bisschen ausgebremst. Stimmen kommen dann nicht mehr weich sondern schon fast vernuschelt und gerade weibliche Soulsängerinnen klingen schnell mal verschnupft. Das Goldring, welches du mal hattest passt wundervoll auf den Arm. Vielleicht besorgst du dir eine Goldring Nadel. Es muss ja nicht die 42er sein. Vielleicht reicht eine 12er aus. Aber auch davor rate ich erstmal darüber nach zu denken, ob nicht ein neuer Lautsprecher die sinnvollere Wahl wäre. Im Biete-Bereich gibt es zahlreiche Angebote für kleine britische, deutsche, skandinavische, italienische und was weiss ich für 2-Wege Lautsprecher.

Lieben Gruß,
Sebastian
sebigandalf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Apr 2008, 11:39
Hallo!

Vielen Dank für eure Antworten.

@ Soulific:
Ist mir leider bekannt. Zu Zeit höre ich in einen 7qm kleinen Raum. Abstand zu den Boxen ca 1m. Also absolut traumhafte Voraussetzungen .
Wenn du Lautsprecher Ideen für diese miserablen Voraussetzungen weißt, dann bitte hilf mir
Ich dachte schon an Abhörmonitore ala Yamaha - übersteigen aber mein Budget und ich glaub damit werde ich auch nicht glücklich. Früher hatte ich wunderbare Triangle Standlautsprecher laufen, die sind aber schon weiterverkauft.
Zur Zeit verwende ich meist Kopfhörer oder die JBL.
Gibt es bei älteren Lautsprechern vielleicht passende?
Sie dürfen leider nicht zu tief bauen (wie die meisten "verdächtigen" 2-weg Boxen sind) und sonst auch die Maße der JBL kaum überschreiten.
In ein paar Jahren werde ich dann die Anlage umziehen können, jetzt leider noch nicht.

@ Ludger, Günther
Danke für euer Vorschläge - bin jetzt (lesetechnisch) auch bei den Grado geblieben. Nur eins - habe im Forum von hohen Verschleiß gelesen -könnt ihr das bestätigen?

Danke


[Beitrag von sebigandalf am 28. Apr 2008, 11:45 bearbeitet]
Ludger
Inventar
#8 erstellt: 28. Apr 2008, 12:09
Hallo,
ich hatte das Grado Silver jahrelang, ich konnte keinen Verschleiß feststellen.
Zu den Boxen: es gibt in der Hobby-HiFi sowie Klang&Ton immer wieder sehr interessánte Vorschläge mit Kleinstboxen, idealerwesie mit einem kleinen Subwoofer kombiniert.
Solltest du die Möglichkeit haben, dir Boxen selbst zu bauen, kann ich dir gerne Vorschläge raussuchen.
Gruß
Ludger
sebigandalf
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Apr 2008, 12:59
Hallo Ludger!
Bin jetzt wirklich beim Überlegen, ob ich den TA Tausch noch hinauszögere und Lautsprecher kaufe.
Selbstbau wäre möglich (hab nicht 2 linke Hände und mein Schwager hat eine Holzbearbeitungsmaschine). Sind die klanglich wirklich besser als gekaufte (bei gleichen Preis)?
Oder vielleicht gebrauchte. Die JBL kann ich ja über die Bucht teuer verkaufen - die gleichen hab ich schon für 79 Euro verkauft.
Könntest du mir Vorschläge heraussuchen?

Danke


[Beitrag von sebigandalf am 28. Apr 2008, 13:08 bearbeitet]
Ludger
Inventar
#10 erstellt: 28. Apr 2008, 13:22
Hallo,
dafür bräuchte ich folgende Angaben:
- wie groß darf die Box sein
- wie teuer
- Aufstellung: wandnah oder ist eine freie Aufstellung möglich
- hörst du gerne laut und wieviel Bass brauchst du.
Gruß
Ludger
sebigandalf
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Apr 2008, 14:02
Hallo Ludger!

Werde mal nachmessen was möglich ist und verborgene Schätze (Geld) suchen. Melde mich morgen wieder.
Nochmals danke für die Hilfe

lg
sebigandalf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Nadel für Goldring TA?
cloude am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  18 Beiträge
Kaufberatung TA (MC/MM) als Nachfolger für mein Goldring 1042
tomaru am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  10 Beiträge
Goldring 1042 Referenz
tobitobsen am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  9 Beiträge
TA Anpassung
Jean-Luc am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  5 Beiträge
Probleme mit Goldring 1042
SaschaK am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  16 Beiträge
Tonabnehmer für Systemdek II
wodi am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  4 Beiträge
Goldring Elite 2 TA
der_kim am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  6 Beiträge
Goldring 1042 Nadel und VTA ok?
iamajazzfan am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  4 Beiträge
Klangunterschied Goldring 1042 und Goldring Elite
Chrisk7 am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  2 Beiträge
Goldring 1042 "entschärfen"
sc1775 am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.702
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.278