Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Goldring 1042 Referenz

+A -A
Autor
Beitrag
tobitobsen
Inventar
#1 erstellt: 23. Feb 2006, 20:23
Moin,

in einem anderem Thread hatte ich schon mal nach dem Klang des Transrotor Ucello Ref. gefragt, aber leider keine Antworten bekommen, da das Transrotor wohl zu unbekannt ist. Das Goldring 1042 ist aber baugleich.

Für meinen Phonosophie 1 habe ich mir bei ebay das Transrotor für 133 E geholt. Soweit so gut. Es klingt aber trotz exakter Justage etwas "dünn". Sehr feindynamisch gute Auflösung, aber recht hell und es fehlt irgendwie an Volumen in der Abbildung und den richtigen Druck. Die Räumlichkeit ist sehr gut. Ist dies typisch für Goldring Systeme oder leigt der Hase wo anders begraben.... vielleicht bin ich auch zu grobdynamisch veranlagt ?


Gruß Tobias
Druide16
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2006, 21:30
Hi Tobias,

ich habe zwar "nur" das normale G1042, aber von "dünn" kann keine Rede sein.
Was man dem System zugestehen muß, ist eine gewisse Einspielzeit. Am Anfang war mein G1042 auch noch nicht so druckvoll. Das ändert sich aber mit der Zeit. Mittlerweile klingt es sehr ausgewogen.
Was für einen Schliff hat denn das Ucello?

Gruß,

V.
tobitobsen
Inventar
#3 erstellt: 23. Feb 2006, 21:39
Hi,

der Nadelschliff ist glaube ich "Harmonic". Der Verkäufer hat die Betriebsstunden mit 80 angegeben. Bei mir dürften noch mal so 40 dazugekommen sein. Eingespielt müsste die Nadel also séin.

Das System klingt wirklich nicht schlecht, aber bei meinem alten Phonosophie Chiabe kam dynamisch irgendwie mehr Freude auf.

Viele Grüße

Tobias
Druide16
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2006, 22:00
Hi,

bist Du sicher, daß Dein VTA passt?

Edit: Mit welcher Auflagekraft betreibst Du das System?

Gruß,

V.


[Beitrag von Druide16 am 23. Feb 2006, 22:02 bearbeitet]
tobitobsen
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2006, 22:07
Hi,

der VTA wahr wirklich ein Thema... um den hinzukriegen musste ich sogar meine Liftbank demontieren und kürzen, um den Tonarm weiter abzusenken.

Der Tonarm ist jetz optisch so gut wie waagerecht. Ich glaube nicht, dass die letzten 3 Grad hier noch was bringen. Weiter absenken kann ich nicht, sonst hängt das Headshell auf der Platte oder ich müsste mit Distanzplättchen arbeiten.

Ich habe heute noch mal die ganze Montage überprüft ... ist alles ok.

Ich habe auch nicht, dass das System falsch klingt, sondern es eher die typschen Klangeigenschaften des Goldring / Ucello sind...
Druide16
Inventar
#6 erstellt: 23. Feb 2006, 22:52
Hi nochmal,

evtl. harmoniert es nicht mit Deinem Plattenspieler?

Gruß,

V.
tobitobsen
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2006, 23:06
Hi,

die werte des ucello passen gut zum tp 21 tonarm. an dem laufwerk wird es wohl kaum liegen.

gruß

tobias
Jazzy
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2006, 19:58
Hi!
Vielleicht liegts am Phonoamp? Oder Kapazitätsprobleme?
Torsten_Adam
Inventar
#9 erstellt: 26. Feb 2006, 04:51
Man darf sich nicht auf den wagerechten Tonarm konzentrieren!!!! Beim Goldring ganz verkehrt!
Goldring schreibt: Die untere Kante des Nadelgehäuses soll parallel zur Schallplatte stehen. Nur so stimmt der VTA!
Meist steht so der Tonarm leicht nachunten geneigt.
Man sollte auch ein Kapazitätsarmes Kabel benutzen, da die Gesamtkapazität nicht 200 Picofarad übersteigen sollte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Goldring 1042
SaschaK am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  16 Beiträge
Transrotor ZET 1 Klangoptimierung
maddin2 am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  17 Beiträge
Goldring 1042 "entschärfen"
sc1775 am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  19 Beiträge
Transrotor Hydraulik
Flügelhornist am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  6 Beiträge
Netzteil für Transrotor
wolf.sasse am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  3 Beiträge
Klangunterschied Goldring 1042 und Goldring Elite
Chrisk7 am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  2 Beiträge
Kaufberatung TA (MC/MM) als Nachfolger für mein Goldring 1042
tomaru am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  10 Beiträge
Goldring 1042 Nadel und VTA ok?
iamajazzfan am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  4 Beiträge
Verstärker für Rega RP3 & Goldring 1042
dawidlisten am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  6 Beiträge
Transrotor Panda
baadb am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.410