Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler gesucht?

+A -A
Autor
Beitrag
kafmo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jun 2008, 16:50
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Plattenspieler.
Derzeit nutze ich noch einen 70er Jahre Dual 1010 von meinem Vater. Funktioniert halt noch, mehr aber auch nicht.
Da meine Leidenschaft zum Vinyl noch recht jung ist habe ich aber keine Ahnung was ich mir nun zulegen sollte oder auch wieviel Geld ich investieren muss.


Ums kurz zu fassen:

Ich habe derzeit einen Yamaha RX-797 und ein Paar Kef Q5 und such dazu einen "adequaten" Plattenspieler.
Gibt es irgendwelche Daten, Eigenschaften, Funktionen die er haben sollte?


Ach ja ich will nicht scratchen oder DJ-Spielen sondern einfach nur Platten hören


Danke im voraus


Claus
cannonball_add
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jun 2008, 20:48
Hallo Claus,

herzlich willkommen in Forum! Wieder einer mehr, der seine Liebe zur guten, alten Analogtechnik entdeckt hat - schön!

Zum Thema:
Wenn du ein Neugerät haben möchtest, dann kann ich dir als Einsteiger zu diesen Geräten raten (ab ca. 350 Euro, darunter gibt's kaum was Anständiges):

Project Debut III Esprit
http://www.audiotra.de/index.php?idcat=95
Das ist ein gut gemachter, manueller Dreher, ausbaufähig, mit gutem Tonarm und anständigem, serienmäßigem Tonabnehmer.

Rega P 1
http://www.tad-audiovertrieb.de/rega/phone/P1.htm
Manueller Brettdreher, Rest siehe Project

Für knapp 500 Euro dann noch den Dual CS 505-4, Halbautomatik mit 80er-Jahre Feeling!
http://www.sintron-audio.de/index.php?id=164

Falls es auch ein gutes, gebrauchtes Gerät sein darf, dann bleiben eigentlich nur Dual und Technics.
Ein paar Beispiele aus der Bucht, die einen soliden Einstieg in die Vinylwelt garantieren - allesamt Dual:
http://cgi.ebay.de/A..._trksid=p3286.c0.m14

oder hier:
http://cgi.ebay.de/A..._trksid=p3286.c0.m14

oder der:
http://cgi.ebay.de/A..._trksid=p3286.c0.m14

So, ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen. Die anderen Kollegen im Forum hier werden das sicherlich ergänzen.

Grüße aus München
Michael
rkb
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jun 2008, 07:39
Hallo,
diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten.

Erst mal musst du dir ein paar Fragen beantworten.

1. Was will ich ausgeben?

2. Was für ein Typ bin ich?
Bin ich der Faule, der lediglich gute Musik hören will und sich nicht mit dem Plattenspieler auseinandersetzen will.
Oder bin ich der Bastler, der das Letzte aus dem Player rauskitzeln will.
...


Von den Pro-Ject würde ich abraten. Weder Fisch noch Fleisch.

Ebenso ist DUAL mit Skepsis zu betrachten.
Sind in der Regel sehr empfindlich. Bei ungünstigen Platzverhältnissen wegen ihrer Empfindlichkeit auf Schallwellen oftmals eine schlechte Wahl (spreche hier aus eigener Erfahrung), obwohl DUAL recht gute Player baute, die man mitunter zu einem sehr guten Preis erwerben kann.

Auch bei Technics sollte man differenzieren.
Die neueren, leichten Modelle kann man getrost vergessen.
Spitzenmäßig waren und sind die ältern schweren Modelle wie SL 1300/ SL 1310. Erwähnenswert sind hier vor allem auch die MKII Versionen.

Für Bastler und Leute die ein Maximum aus dem Player rauskitzeln wollen bleibt seit Jahrzehnten Thorens die 1. Wahl. Zudem versprechen ThorensModelle (vor 2000) einen hohen Werterhalt. Nahezu unschlagbar im Bezug auf Preis - Leistung. Erfordern aber oftmals bastlerisches Geschick.

Man kann auch noch einen Blick auf die alten Sansui werfen.
Die konnten auch Plattenspieler bauen.

Marantz ab Modell 6300 ebenso interessante Player, aber oftmals nur überteuert zu bekommen, da sehr rar.

Aber wie bereits erwähnt muss erst mal der Preis geklärt sein und was für ein Typ von Vinylliebhaber du bist.

Gruß


[Beitrag von rkb am 11. Jun 2008, 07:52 bearbeitet]
janosch7
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jun 2008, 09:31
So ist das hier im Forum.
1 Frage, 10 Antworten und 20 Meinungen.

Ein Neugerät bietet den Vorteil der Garantie, einfache Handhabung.

In der Klasse bis 300.- kommt für mich nur Pro-Ject in Frage, die klingen wirklich gut.

Da ich mir selbst einen (Xpression) zugelegt habe um die Unterschiede zu einem alten Gebrauchtgerät selbst erhören zu können, weiß ich auch wovon ich spreche.

Mein Vergleich bezieht sich dabei auf Geräte der Top Klasse, ehhemalige Neupreise DM 1000.- aufwärts.

Mit einem besseren System ausgestattet richtig klasse.

Wer Ahnung hat und basteln mag, kann für wenig Geld ganz gute Gebrauchtgeräte ergattern, meistens geht dann im Nachhinein viel Geld für andere Systeme oder neue Nadel etc. drauf. Garantie ist auch nicht. Durch gealterte Bauteile besteht ein gewisses Risiko eines Defekts. Dafür entschädigt ein älteres Gebrauchtgerät in vielen Fällen durch nette Gimmicks wie Automatik, beleuchtete Strobos und so weiter.

Das ist meine Meinung, die möchte ich auch mit niemandem Diskutieren, jeder denkt anders.

Nun solltest Du erstmal Deine Geldbörse umkrempeln, überlegen welche Ansprüche zu erfüllen sind und dann wird sich schon das richtige rauskristallisieren.

Gruß Detlef
rkb
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jun 2008, 12:02
Mit dem Xpression bewegt man sich schon im 500 € Bereich und mehr.
Vergleicht man ihn mit einem Thorens TD 320 ab MKII mit Tonarm TP90, sieht der Xpression vermutlich ein wenig blass aus
Der Pro-Ject ist halt gehobene Mittelklasse. Und da schlägt er sich ganz gut.
Mit 500 € kann man aber mit einem TD 320 und TP90 schon in den unteren highend-Bereich vorstoßen.
rt78
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jun 2008, 13:05
Einen Technics SL-1210 MK II nicht zu vergessen, wenn man in der Preisklasse ist … aber doch lieber erstmal abwarten, was der TE sich so wünscht.

Grüße
Ralf
janosch7
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jun 2008, 14:19
Es gibt auch gebrauchte Pro-Ject, mein 2.9 Wood Alter 15 Monate kam auf € 200.-, mit Garantie.

Laßt Ihn doch erstmal antworten.


Gruß Detlef
kafmo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jun 2008, 15:45
Danke erstmal für die zahlreichen Antworten.

Für mich wären etwa 500€ die Schmerzgrenze.

Ich hab mir mal den Pro-ject Xpression III angeschaut gibts schon ab 400€ und gefällt mir ganz gut.

http://www.hifisound...999167f9511.28098134

bräuchte ich da jetzt noch einen Phonoverstärker??

Der Thoerns TD 320 ist aber nicht mehr aktuell oder??
ich hab ihn nur bei ebay gefunden. Damit hätte ich eigentlich auch kein problem. Aber wie viel sollte ich maximal bieten hier 2 angebote

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auch der Dual ist eine Alternative allerdings lege ich nicht viel wert auf eine Automatik.
rkb
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jun 2008, 19:43
Hallo,
beide TD 320er scheinen nicht schlecht zu sein.
Allerdings dürfte der erste für dich als Einsteiger ? nicht geeignet sein, da ohne System.

Was du für so ein Gerät ausgeben willst, musst du selber entscheiden. Wir wollen hier ja auch keine Werbung für irgendwelche eBay-Angebote machen.

Wenn du handwerklich begabt bist, zählen sicher die alten Thorens mit zur ersten Wahl.

Mach dich selber schlau auf der "besten Thorens-Seite" im Netz:
http://www.thorens-info.de

Da findest du auch Angaben zu den damaligen Thorenspreise.

Hier mal ein puristischer Thorens aus der Bucht, der für dich sicherlich nicht geeignet ist wegen fehlender Unterlagen.
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auch diesem voll manuellem Thorens dürfte der Pro-Ject gnadenlos unterlegen sein.

Ein gut gepflegter Thorens mit 20 Jahren und mehr auf dem Buckel ist oftmals in einem technisch besseren Zustand als so mancher neue Plattenspieler heutzutage

Aber auch Thorens hat qualitative bessere und schlechtere Plattenspieler gebaut.
Mach die selber schlau unter obigen link.

Dies hier ist mein Schmuckstück
http://img180.imageshack.us/img180/4803/kenwoodki3.jpg
Auch für ca. 400 - 500 € realisierbar.
Würde ihn auch nicht gegen einen TD 320 tauschen, da er für mich einer der schönsten Plattenspieler ist.
kafmo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Jun 2008, 19:45
Hier noch ein paar gebrauchte rega planar 3 sind die das geld wert?? kosten ja sonst 700€

http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem
janosch7
Stammgast
#11 erstellt: 11. Jun 2008, 19:52

rkb schrieb:


Auch diesem voll manuellem Thorens dürfte der Pro-Ject gnadenlos unterlegen sein.



Wieso dürfte? Hast Du sie jeweils ein Exemplar der beiden Fabrikate gegeneinander getestet? Unter identischen Bedingungen wie System, Verstärker etc.?

Oder nur irgendwo mal reingehört?

Ich kann leider nur von meinem TD-160 Super mit SME 3009/ S2 sprechen, der ist unterlegen!

Gruß Detlef
rkb
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jun 2008, 06:53
Jetzt wird´s ein wenig lächerlich
Schlau machen über Pro-Ject kann man sich zB hier

http://www.testberic...ttenspieler_281.html

Kurz zum Xpression
Geliefert mit dem AT95E oder Ortofon 2M-Red
Das AT95E ist eher ein Billigsystem, dass man schon für 35 € neu erwerben kann.
Das Ortofon 2M-Red ist schon ein wenig höherwertig. Seine Stärken sollen vor allem im Rockbereich liegen. Für 70 - 80 € in diesem Preisbereich sicherlich ein sehr gutes System.
Im Preis/Leistungsverhältnis sicherlich ein gut gelungener Player. Aber eben (gehobene) Mittelklasse.

Ein Thorens TD-160 BC/Super mit SME 3009 MKII wird in der Regel mit deutlich höherwertigen Systemen betrieben.
Möchte man vergleichbare Plattenspieler heute neu erwerben, muss man schon 1000 € und mehr hinlegen.
Der damalige Neupreis lag bei ca. 1100,- DM.
Für das Laufwerk alleine (ohne Tonarm) musste man Anfang der 80ger schon gut 600 DM hinlegen.
Mit so einem Plattenspieler kann man bereits, ähnlich dem 320 in den HighEnd-Bereich vorstoßen.

Dies wird mit einem Xpression schwerlich gelingen.

Ein Toyota ist eben kein Mercedes.
Auch wenn Toyota sehr gute Autos bauen kann.


[Beitrag von rkb am 12. Jun 2008, 06:56 bearbeitet]
janosch7
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jun 2008, 07:43
Du hast leider meine Frage nicht beantwortet. Hättest Du richtig gelesen, dann wäre Dir aufgefallen, das von identischen Bedingungen die Rede ist, also auch gleiches System, natürlich ein hochwertiges.

Du scheinst die Geräte noch nie im direkten Vergleich gehört zu haben, noch nicht einmal einen Pro-Ject besessen zu haben.
Deine Antworten sind leider nicht sachlich.

Natürlich ist ein Thorens kein schlechtes Gerät, das Preis-Leistungsverhältnis für Gebrauchtgeräte steht allerdings in keinem Verhältnis zum gebotenen.

Ich finde es nur schade, wenn jemand nicht über den Tellerrand schauen mag.

Diese Verbissenheit und rumreiterei auf einer Marke hilft keinem Neueinsteiger, der hier Hilfe sucht.

Jetzt fehlt nur noch der nette Hinweis von "York" auf den weltbesten Plattenspieler überhaupt, den PE-2020L, den wir schon alle längst haben sollten.

Schalt mal die Emotionen aus und geh es neutral und sachlich an.

Ich besitze / besaß schon folgende Geräte:

Thorens TD 160 Super SME 3009 SII FD 200
Dual: 505-3, 621, 704, 721, 714, 731, 728, 741, 5000
JVC QL-Y66F, QL-7
Lenco L76S, L-450
Denon DP-37F
Pioneer PL-600X, PL-400
Sony PS-X50, PS-X55, PS-X600
Telefunken S-600
nur eine kleine Auswahl, es waren noch viele andere.
Dazu massenhaft Abtastsysteme, immer gehobene Klasse, überwiegend MC, nie die Seriensysteme.
Den Großteil neu gekauft, Geräte sowie auch auch Abtaster.

Ich denke, eine solide Basis um auch mal die eine oder andere Wertfreie Empfehlung aussprechen zu können.

Und bevor das hier in die falsche Richtung geht, klinke ich mich mit diesem Beitrag aus.

Nicht jeder mag einen Mercedes fahren oder hält ihn für das Beste überhaupt.

Gruß Detlef
HausMaus
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2008, 07:56

Ich finde es nur schade, wenn jemand nicht über den Tellerrand schauen mag.

habe mich drei monate mit dem problem herumgeschlagen ,einiges
probe gehört .nun was soll ich sagen bin bei einem neuen thorens td295mk4 gelandet ,klingt sehr gut,zwei jahre garantie,sehr gute verarbeitung und habe es nicht bedauert ...
das teil sieht auch noch klasse aus ...
Soulific
Stammgast
#15 erstellt: 12. Jun 2008, 10:25
Hallo Claus,

du hast ja schon einige anständige Plattenspieler genannt bekommen. Wenn du einen neuen Kaufen willst nimm einen dieser Spieler:

Rega P2
Pro-Ject - Xpression III

Hin und wieder haben Händler auch Auslaufmodelle und Vorführgeräte günstig im Angebot. Dann bekommst du auch ein größeres Modell von Rega oder Pro-Ject in deinem Budget. Das tolle ist die meist volle Garantie, die du bekommst.

Beim Gebrauchtkauf würde ich auch auf einen Händler zurück greifen. Er ist dazu verpflichtet dir eine Garantie ein zu räumen und kann dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. das ist gerade am Anfang recht wichtig.

Wenn du den Gebrauchtkauf nicht scheust kann ich folgende Geräte empfehlen:

Rega P3
Thorens TD-320 MkII
Thorens TD-160 S MkV
Linn Axis
Technics SL-1210 MkII / SL-1200 MkII

Drei Dinge auf die unbedingt zu achten ist:

1. Der Plattenspieler läuft gleichmäßig und macht keine kratzenden, schleifenden, schabende oder knackenden Geräusche
2. Das Tellerlager ist ohne Spiel. Der Teller dreht sich also lässt sich aber nicht kippeln. Auch nicht ein bisschen. Sterngriff um das Zentrum des Tellers und mit steifen Fingern mal versuchen zu kippeln.
3. Der Tonarm lässt sich flüssig und gleichmäßigbis zur Mitte und auf und ab bewegen. Auch hier soll es kein Spiel geben.

Da dein Budget nicht gerade niedrig ist und du ein Anfänger würde ich von den ganz alten Geräten abstand nehmen, weil du mitunter das Basteln anfangen musst. Die zu erzielenden Ergebnisse mit den alten Gerätschaften sind zwar mitunter sehr gut aber man kann sich eben auch einen Haufen Arbeit und Ärger mit ins Haus holen. Wenn du davor keine Angst hast gibt es jetzt noch mal zwei Empfehlungen.

Thorens TD-125 MkII
Dual 721

Jetzt hast du die Qual der Wahl. Eins kann ich dir aber versprechen, mit jedem dieser Geräte lässt sich ausgezeichnet Musik hören.

Lieben Gruß,
Sebastian

P.S. Einen Phonoverstärker brauchst du erstmal nicht, da dein Receiver über einen MM-Eingang verfügt. Die Investition in einen hochwertigen Phonopre kann man also erstmal auf die lange Bank schieben.
kafmo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jun 2008, 11:48
Danke Danke Danke

erstmal für die ganzen Information. Haben mir wirklich weitergeholfen. Doch jetzt kommt der schwerste Teil der ganzen Sache. Ich muss mich entscheiden.
Ich denke mal ich werde mir doch einen neuen Pro-Ject oder Rega holen.
Aber darüber schlaf ich nochmal ne Nacht.
kafmo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Jun 2008, 12:29
An alle die es interessiert. Ich habs getan.

Also nen Dreher gekauft.

Einen 2 Monate "alten" Pro-Ject RPM 5 mit Speedbx Acrylteller und Goldring 1006 TA

für 500€

Was haltet ihr davon?
Soulific
Stammgast
#18 erstellt: 16. Jun 2008, 13:44
Herzlichen Glückwunsch!

Und jetzt viel Spass beim Musik hören.

Lieben Gruß,
Sebastian
HausMaus
Inventar
#19 erstellt: 16. Jun 2008, 18:40
viel spass mit dem neuen spielzeug ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
Ich habe keine Ahnung, will aber einen Plattenspieler
myi am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  48 Beiträge
Plattenspieler zum Überspielen gesucht!
jodelfreund am 03.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  60 Beiträge
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Plattenspieler
Ordoron am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler
Schick1983 am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  6 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Auch ich suche einen Plattenspieler.
Carsten_H. am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  103 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pro-Ject
  • Thorens
  • KEF
  • Dual
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedJayJuy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.406
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.902