Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Optimale Tonarm-Länge?

+A -A
Autor
Beitrag
jopetz
Inventar
#1 erstellt: 11. Jul 2008, 13:05
Hallo zusammen,

Tonarme gibt es ja nun in allen möglichen Längen, wobei sich 9-Zoll offenbar als 'Standard' etabliert hat.

Wenn ich das richtig verstehe, haben längere Tonarme doch den Vorteil, dass der Spurwinkelfehler geringer ausfällt, weil der Tonarm auf seinem Weg über die Platte insgesamt weniger Grad zu durchlaufen hat. So weit so richtig?

Dann frage ich mich aber, warum es nicht mehr Plattenspieler mit 10, 11 oder 12-Zoll Tonarmen gibt. Haben die längeren Tonarme (außer des wegen der geringen Stückzahlen exorbitanten Preises) auch echte Nachteile?

Danke für Erleuchtungen!


Jochen
thewas
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jul 2008, 13:20
Gute Frage, jede Sache hat auch ihre Nachteile, längere Arme haben bei gleicher Dicke niedrigere Steifigkeit und Eigenfrequenzen und brauchen auch grössere (tiefere, bzw. breitere) Plattenspielerchassis um sinnvoll montiert zu werden.

Grüße
Theo


[Beitrag von thewas am 11. Jul 2008, 13:26 bearbeitet]
hifi-zwerg
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jul 2008, 14:02
Hallo,

auf Enjoy the Music kannst Du dir ein Excel Sheet runterladen, mit dem Du die Spurwinkelfehler berechnen kannst. Damit kann man dann leicht erkennen, daß der Vorteil eines 12" zu 9" Arm zwar gegeben ist aber recht gering ist. Der Maximale Fehler bei Bearwald kann z. B. von 0,65% auf 0,45% verbessert werden, aber selbst bei 9" ist der Fehler über den größten Teil der Platte kleiner als 0,45%.

Neben den oben genannten Nachteilen braucht man natürlich eine deutlich größere Zarge für 12" .

M.E. ist der 12" Arm nicht eingeführt worden un eine höhere Klangqualität zu erreichen, sondern um größere Platten (die es wohl auch mal gab) abzuspielen.

Also, der Vorteil der größeren Arme ist bei ausschließlich 12" Platten (oder kleineren) ehr theoretisch also kann man auch den "klinstmöglichen" Arm 8,6" oder 9" oder so verwenden.

Wenns schon was tuereres gibt (12") wird natürlich auch Menchen geben, die hier einen klar Nachvollziehbaren klangvorteil sehen.

Gruß
Zwerg
doppelkopf0_1
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jul 2008, 14:38
Hi.


M.E. ist der 12" Arm nicht eingeführt worden un eine höhere Klangqualität zu erreichen, sondern um größere Platten (die es wohl auch mal gab) abzuspielen.


Größere Platten gab es mal , dazu benötigte man aber 16" Arme.
Holger
Inventar
#5 erstellt: 11. Jul 2008, 14:45

doppelkopf0_1 schrieb:
Hi.


M.E. ist der 12" Arm nicht eingeführt worden un eine höhere Klangqualität zu erreichen, sondern um größere Platten (die es wohl auch mal gab) abzuspielen.


Größere Platten gab es mal , dazu benötigte man aber 16" Arme.


Im Amerikanischen 16" benannte Arme sind bei uns als 12-Zöller bekannt.
Denn bei uns beschreibt die Zollangabe die effektive Länge des Tonarmes, in den USA dagegen den maximalen Durchmesser der damit abzuspielenden Platte.
Mit beiden Angaben werden also Arme vom Schlage eines Ortofon RMA 309 oder SME 3012 bezeichnet.
doppelkopf0_1
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jul 2008, 16:17
Hi Holger .

Ich dachte an sowas.

Hab mich wohl von der Bezeichnung irritieren lassen.
Holger
Inventar
#7 erstellt: 11. Jul 2008, 16:55
Hallo Dirk,

Genau, da steht ja sogar "for 16" records". Die effektive Länge dürfte so um die 30cm liegen - also 12 Zoll.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
12 Zoll Tonarme: SME vs. EMT
janneck am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  4 Beiträge
Hoehenverstellbare Tonarme
scotland am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  29 Beiträge
Thorens- Tonarme
Leisehörer am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  10 Beiträge
Plattenspieler mit sehr schweren Tonarme!
am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  5 Beiträge
Wofür mehrere Tonarme
Schick1983 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  8 Beiträge
MC-Sytem für Einpunkt-Tonarme ??
dieselpark am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  143 Beiträge
welche tonarme und abnehmer empfehlt ihr so
stollentroll_oder_auch_nicht am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  11 Beiträge
Technics-Tonarme
the_det am 12.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  40 Beiträge
Wer kennt Tonarme mit der Aufschrift Formula
Lockenkopf am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  2 Beiträge
Tonarm "fällt" auf die Platte
Chilledkroete13 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedOlli2811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.334
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.398