Revox A77 Blindstecker f. Fernbed.

+A -A
Autor
Beitrag
rorenoren
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Dez 2008, 22:57
Moin,

ich habe eine Frage zur Revox A77.

Welche Kontakte werden im Blindstecker des Fernbedienungsanschlusses gebrückt, um die Tasten am Gerät zu aktivieren?

Ein Freund hat so ein Gerät ohne den Blindstecker und möchte es gerne zum Laufen bringen.

Ich habe zwar ein komplettes Gerät samt Servicemanual, nur ist das ganz hinten unten auf dem Dachboden.
(ca. 1 Stunde Ausgrabungsarbeiten wären zu verrichten)

Wäre sehr dankbar, wenn jemand mir da weiterhelfen könnte.


Gruss, Jens
CyberSeb
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2008, 00:34
1+2

Wenn Du vor der A77 stehst und auf die Buchse schaust (von oben), dann sind das die "Löcher" bei ca. 4 und 5 Uhr.



Gruß, Seb
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Dez 2008, 08:58
Moin Seb,

also im Uhrzeigersinn ab der Unterbrechung der Löcher gezählt?
(habe die Buchse jetzt nicht vor Augen)

Super, vielen Dank, werde es weiterreichen.

Gruss, Jens
CyberSeb
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2008, 09:23
Moin Jens,

genau so ist es ...

Gruß, Seb
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Dez 2008, 20:13
Moin Seb,

nochmal danke.

Er hat es mittlerweile ausprobiert.

Es funktioniert alles, nur Stop reagiert nicht.

Allerdings hat er bisher nur ohne Band getestet, wobei meine A77 einen Bügel hat, der alles stoppt, wenn kein Band im Schlitz liegt.
(wenn ich das richtig erinnere, könnte auch Quatsch sein)
(mehr Brücken gibt es ja nicht)

Ich melde mich noch mal, wenn das geklärt ist.

Gruss, Jens
CyberSeb
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2008, 20:45
Hi Jens,

Bügel? Die A77 hat doch eine Lichtschranke ...

Gruß, Seb
rorenoren
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Dez 2008, 21:17
Moin Seb,

ich sehe schon, ich muss mich mal wieder um meine kümmern.
(war wohl irgendein anderes Gerät mit dem Bügel)

Wenn ich mehr Platz hätte (und mehr Interesse an TB Geräten) würde ich sie schon der Optik wegen aufstellen.

Klanglich deutlich besser gefällt mir aber meine ASC5002.

Ist ja auch neuer.

Steht auch auf dem Dachboden.

Das ist das einzige Gerät, mit dem man (notfalls) auch auf 4,75cm/s Musik höhren kann.
(etwas dumpf und mehr Rauschen, aber nicht sooo schlecht)

9,5 klingt schon ziemlich gut, 19 ist super.

Bei meinem Grundig TK46 sind 4,75 unerträglich, 9,5 erträglich, 19 gut.
(Revox auf 9,5 erträglich, auf 19 sehr gut)

Das Grundig- Teil steht hier am Rechner.
(könnte dir mal ein "Sample" einer Radioaufnahme aus den 80ern zumailen, wenn du willst)

Gruss, Jens
CyberSeb
Inventar
#8 erstellt: 18. Dez 2008, 22:32
Hi Jens,

hol' bloß die A77 vom Dachboden runter (die ASC auch), die Geräte sind zu gut, um sie dort oxidieren zu lassen. Notfalls verkaufe sie lieber ...

Ich habe inzwischen drei A77, eine MK IV (die in der Revox-Stereoanlage), eine MK III und eine gaaaanz alte 1968er MK I, die ist besonders hübsch. Wenn die Geräte ordentlich eingemessen sind und ein nicht schmierendes Band bekommen, erreichen sie fast CD Qualität. Subjektiv tun sie es!

Was Dein TK46 angeht, dürfte ich den Nachfolger haben: ein TK340. Nicht schlecht, aber völlig überkonstruiert und keinesfalls mit einer Revox zu vergleichen. Meines frisst (trotz neuer Andruckrolle und großem Herumgebastel) gerne mal das Band ...

Die Aufnahme kannst Du mir gerne mal mailen, dann lade ichs auch hoch.

Gruß, Seb
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Dez 2008, 23:34
Moin Seb,

ja, verkaufen wäre sinnvoll.

Geht demnächst los.
(wobei ich die ASC evtl. behalten werde)

Die Revox klingt schon verdammt gut, aber die ASC ist einfach nochmals besser.

Ich bin nicht sicher ob du die Aufnahme nicht evtl. schon hast.

Ich maile sie dir auf jeden Fall.

Das TK 340 ist schon teiltransistorisiert, oder?

Das TK46 kommt mit der Revox oder gar der ASC natürlich nicht mit.

Klingt trotzdem ziemlich gut für 1963, finde ich.

Zum Bandfressen:

Der Wickelteller könnte zu "bissig" sein.

Dann wird das Band aus der Andruckrolle herausgezogen.

Die Rolle an meinem TK46 ist wie Stein.

Die Aufnahme ist genau damit gemacht.
(habe mittlerweile eine bessere Rolle, nur noch nicht eingebaut)

An dem TK46 habe ich als Kind schon herumgebastelt.
(habe es mit ca 8 oder 9 Jahren bekommen)

Es ist etwas zickig beim Rückspulen, wenn rechts kaum noch Band ist, aber sonst läuft es recht gut.

Mail schicke ich gleich, Aufnahme ist ca von 1980 evtl. sogar älter.
(Band ist, glaube ich ein Concord, Shamrock oder irgendein anderes Billigband)

Gruss, Jens
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Dez 2008, 20:40
Moin Seb,

och so, hochladen wär nicht nötig gewesen, aber trotzdem danke!

Das TK46 hat immerhin einen Frequenzgang von 40- 18000Hz bei 19cm/s.

Das Radio war ein altes Nordmende Röhrenradio (Fidelio Stereo mit Röhren- Stereodecoder)

Ich war damals aber irdendwie heiss auf ein gutes Kassettendeck (bzw. überhaupt eine richtige Anlage)

Rückblickend habe ich mich mit meinen ersten Tapedecks eher verschlechtert....
(mit dem Tuner auch)

Die Aufnahmen waren/sind auch ganz gut, aber es ist nicht dasselbe.

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
revox a77 4spur
fischebub am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  6 Beiträge
REVOX A77 veredeln?!
DOSORDIE am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  11 Beiträge
Revox A77 Bandlaufrichtung
pc-hifi-brocki-tinu am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  6 Beiträge
Revox A77, keine Aufnahme
kaefer03 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  12 Beiträge
Revox A77 Fragen
-mm19- am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  15 Beiträge
Tonband Revox A77 MKII 2Spur
Molle am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  7 Beiträge
REVOX A77 MK III DOLBY
DOSORDIE am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  10 Beiträge
Revox A77, 4 Spur Gerät
kaefer03 am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  14 Beiträge
Was tue ich nur? REVOX A77
DOSORDIE am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  5 Beiträge
Aufnahmekopf defekt, nicht wahr?! REVOX A77
DOSORDIE am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.148 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedMxfk
  • Gesamtzahl an Themen1.373.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.160.743