Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Revox A77 Bandlaufrichtung

+A -A
Autor
Beitrag
pc-hifi-brocki-tinu
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2006, 07:52
Hilfe!!! Hallo ich brauche eure Hilfe... Ich habe 2 Revox A77 Bandmaschinen bekommen eines in Holz und eines in grau. Irgendwie raff ich es nach so vielen Jahren der Abstinenz von den Maschinen (hatte früher mal eins) nicht mehr die Teile richtig zum Laufen zu bringen. Die linke Spule dreht im Uhrzeigersinn und die rechte Spule gegen den Uhrzeigersinn... das ergibt doch keinen Sinn :-) oder etwa doch? Was mach ich falsch oder sollten beide den gleichen Defekt haben???!!!
Bitte bitte helft mir das zu verstehen. Ich wäre echt froh, wenn einer mir ein mail schicken würde. Ich danke schon mal allen herzlich für die Bemühungen.

Gruss euer pc-hifi-brocki-tinu
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2006, 08:02
Moin Martin,

Willkommen im Hifi Forum.

Aus deiner Beschreibung kann ich nicht ganz entnehmen wie du die Maschinen ausprobierst. Ich nehme aber an, daß du einfach ohne Band die Funktion testen willst!?
Der linke Wickelteller wird immer bei der Wiedergabe zur Bandstraffung gegen den Uhrzeigersinn gedreht, um ein Bremsmoment zu erzeugen, das ist völlig normal.
Beim Betrieb ohne Band wird die Maschine aber immer nach kurzem Anlaufen wieder abschalten, oder?
Sollte ich dich falsch verstnden haben, beschreib doch die Btriebsumstände nochmal etwas genauer.

Wolfgang_K.
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2006, 08:09
Im Betrieb mit Tonbänder würde die Maschine einfach stehen bleiben. Bei meiner B77 ist es das genau das Gleiche, die Bandspulen bewegen sich im Leerlauf gegenläufig zueinander. Bei aufgelegten Bändern verhindert die Motorelektronik solche Fehlfunktionen.

Deine Maschinen arbeiten völlig korrekt.
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mai 2006, 08:40

Bei aufgelegten Bändern verhindert die Motorelektronik solche Fehlfunktionen.

Es ist nicht Motorelektronik, weil eine A77 sowas nicht hat, sondern es ist einfache Mechanik.
Tatsächlich ziehen beide Motoren nach aussen und möchten das Band zerreissen, wenn sie dafür die nötige Kraft hätten.
Konkret ist das so gelöst:
Die beiden Wickelmotoren sind in Reihe geschaltet und zwischen ihnen liegt ein Schalter. Dieser wird über die Play-Tastegeschlossen.
Damit ziehen die beiden Motoren mit mässiger Kraft am Band und halten es straff.
Beim Vorspulen wird der linke Motor zusammen mit dem Playschalter überbrückt. Damit hat der rechte Motor die volle Spannung und die volle Kraft.
Und beim Rückspulen wird der rechte Motor zusammen mit dem Playschalter überbrückt, sodass der linke Motor volle Power hat. Und damit es keinen Kurzschluss gibt, ist beim Drücken von Vor- und Rücklauftaste ein Schutz eingebaut.
pc-hifi-brocki-tinu
Neuling
#5 erstellt: 10. Mai 2006, 18:49
hallo Leute. Erst möchte ich mich mal dafür bedanken, dass Ihr so schnell schon Antworten gegeben habt. Ich werde das morgen gleich mal ausprobieren, wann genau was passiert :-) Ich werde Euch dann genauer Auskunft geben können.

Gruss pc-hifi-brocki-tinu
pc-hifi-brocki-tinu
Neuling
#6 erstellt: 16. Mai 2006, 10:37
also beim einen mit den eingebauten lautsprechern funktioniert es nun der knopf um den einen motor abzuschalten war drin. nun ist nur noch ein kanal der stört wie blöd, so dass man ihn kaum benutzen kann. werde das gerät wohl mal aufschrauben müssen und gründlich reinigen, eventuell kontaktspray rein oder so. das 2. gerät konnte ich noch nicht testen. aber schon mal vielen dank an alle die so nett geantwortet haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revox A77 Blindstecker f. Fernbed.
rorenoren am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  10 Beiträge
Was tue ich nur? REVOX A77
DOSORDIE am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  5 Beiträge
Aufnahmekopf defekt, nicht wahr?! REVOX A77
DOSORDIE am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  7 Beiträge
revox a77 4spur
fischebub am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  6 Beiträge
Revox A77 Fragen
-mm19- am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  15 Beiträge
REVOX A77 MK III DOLBY
DOSORDIE am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  10 Beiträge
REVOX A77 veredeln?!
DOSORDIE am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  11 Beiträge
Was kosten Teile für die REVOX PR99?
DOSORDIE am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  8 Beiträge
Tandberg TD 20 A mit Neueinmessung oder REVOX A77 Restauration
DOSORDIE am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  14 Beiträge
Revox A77, keine Aufnahme
kaefer03 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Wormuth
  • Gesamtzahl an Themen1.345.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.209