Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was tue ich nur? REVOX A77

+A -A
Autor
Beitrag
DOSORDIE
Inventar
#1 erstellt: 20. Dez 2005, 20:14
hmm das wars dann wohl endgültig, 2 Jahre hat sie mich glücklich gemacht, aber eben, nach ein paar Wochen der Nichtbeachtung und dem Versuch einer Neuaufnahme klang sie anders. Es war ja schon von anfang an so, dass der linke Kanal auf der niedrigeren Geschwindigkeit dumpfer klang der rechte, aber jetzt klingt er auf beiden Geschwindigkeiten schlechter, die Köpfe sehen furchtbar aus, ohja, es müssen die Köpfe sein, woher nehme ich nur 300 Euro plus Einmessen? Was mache ich nur?

Mir ist ganz schlecht, gerade jetzt, wo ich den AKAI AM 75 Verstärker bekommen habe und so toll Musik hören kann macht sich die Kopfabnutzung doch bemerkbar... und das kurz vor Weihnachten.

:-(

Hat denn jemand nen 2 Spur Kopfträger übrig? Ich dachte ja schon oft darüber nach einfach GX Köpfe reinzubauen, aber die gibts nicht in Zweispur und dieses Gegensprechen, gegen die tolle Dynamik einzutauschen sehe ich nicht ein.

CU Tobi
Badhabits
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2005, 12:36
Hallo Dosordie

Dumme Frage: sind die Köpfe verschmutzt oder tatsächlich verbraucht. Ist die sichtbare Abriebfläche grösser als 3mm dann sind die Tonköpfe verbraucht aber das weisst Du ja sicher.

Frag mal im Revox-Forum nach. Vielleicht hat da noch jemand günstige Ersatzköpfe.

Alternativ-Tip: schau Dich nach einer A-77 mit Defekt um bei der die Tonköpfe noch i.O. sind - ist schwer zu finden aber vielleicht hast Du Glück.

Gruss Badhabits
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Dez 2005, 16:35
Tonband-Tonköpfe sind NICHT normiert wie etwa Plattenspieler-Tonköpfe. Dort weiss man, dass der Eingangswiderstand (bei MM) 47k sein muss und die Kapazität zwischen etwa 150p bis 500p liegt.
Es ist also ausgeschlossen, einfach andere Köpfe (ob GX oder nicht ist noch egal) zu montieren. Da muss die Verstärkung und die Entzerrung angepasst werden. Dazu sind Bezugsbänder und entsprechende Messgeräte nötig.
Ausserdem kann der schlechte Klang bereits bei der Aufnahme passieren (dann sind die alten Aufnahmen noch OK) oder erst bei der Wiedergabe (dann ist alles dumpf). Und wenn Du auch die Aufnahmeköpfe austauschen willst, braucht es schon recht viel Erfahrung. Ich habe fast 15 Jahre Revox und Studer (Profi) Maschinen repariert.
Erst mal alles schön sauber machen, bis es wieder glänzt. Dann sehen wir weiter.
DOSORDIE
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2005, 18:06
Glänzen tut da alles, die Köpfe waren schon ziemlich runter, als ich sie bekommen habe, aber sowas weiß man ja vorher nicht. Es sind die Köpfe, Ich weiß schon wie man Tonköpfe reinigt und ums Einmessen komme ich wohl kaum drumrum, aber erstmal müssen neue Köpfe her und ne Defekte mit "einigermaßen gut erhaltenen" Köpfen kaufe ich nicht, wenn dann gleich richtig neu, da gibts dann kein Risiko und ich habe die nächsten 10 oder 20 Jahre nochmal was davon... Es ist mit Sicherheit der Aufnahmekopf, denn die alten Aufnahmen klingen nach wie vor ordentlich, aber es nützt doch nichts, nur einen Kopf zu tauschen, die sind doch beide abgefahren, was ist eigentlich mit dem Löschkopf? Muss der auch ausgetauscht werden oder machen dem die Abnutzungserscheinungen nichts?

CU Tobi
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Dez 2005, 11:05
Beim Löschkopf ist der Kopfspiegel aus Ferrit, sodass es praktisch keinen Abrieb gibt, der kann also drin bleiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revox A77, keine Aufnahme
kaefer03 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  12 Beiträge
Revox A77 Bandlaufrichtung
pc-hifi-brocki-tinu am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  6 Beiträge
revox a77 4spur
fischebub am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  6 Beiträge
REVOX A77 MK III DOLBY
DOSORDIE am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  10 Beiträge
Revox A77 Blindstecker f. Fernbed.
rorenoren am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  10 Beiträge
Aufnahmekopf defekt, nicht wahr?! REVOX A77
DOSORDIE am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  7 Beiträge
Revox A77 Fragen
-mm19- am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  15 Beiträge
REVOX A77 veredeln?!
DOSORDIE am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  11 Beiträge
Revox A77, 4 Spur Gerät
kaefer03 am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  14 Beiträge
Was kosten Teile für die REVOX PR99?
DOSORDIE am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.282