Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


USB Vor-Verstärker vs. USB-Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Cyrus_One
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2008, 15:15
Hallo,

gerne würde ich meine umfangreiche Vinyl-Plattensammlung auf meinen PC als mp3-files digitalisieren und würde gerne Euren Rat, welche technische Ausstattung dazu am Sinnvollsten wäre:
a) ein USB-Vor-Verstärker
b) ein Plattenspieler mit USB-Anschluss (z.B. DJ Tech USB 5)
Für den ein oder anderen Tipp wäre ich sehr dankbar
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Dez 2008, 16:06
Wenn Du doch bisher die Platten angehört hast, hast Du einen Plattenspieler und einen Verstärker, an welchem Du den Plattenspieler betreibst.
Und dieser Verstärker hat sicher auch einen Tape Rec. Ausgang.
Also brauchst Du ein Kabel mit 3,5mm Stereo-Klinkenstecker und zwei Cinchctechern.
Der Klinkenstecker kommt am PC beim Line In der Soundkarte rein und die anderen beiden am Verstärker am Tape Rec. Out.
Dann wird die Entzerrung und Verstärkung im biherigen Verstärker erledigt und Du kannst schon mal mit der bisherigen Anlage mithören. Und am PC wählst Du die Aufnahmemöglichkeit vom Line-Eingang. Jetzt muss nur noch die Aussteuerung überwacht werden, dass es sicher nirgnds übersteuert und schon hast Du die Musik auf der Festplatte.
Das ist die billigste Variante und sicher noch alleweil so gut wie ein billiger Entzerrverstärker für den USB-Anschluss.
germi1982
Moderator
#3 erstellt: 27. Dez 2008, 09:35
Ich würde den USB-Vorverstärker nehmen. Die Plattenspieler mit direktem USB-Anschluss sind zwar billig, taugen aber in der Regel nix. Beim Vorverstärker kannst du jeden Plattenspieler nehmen, wenn du z.B. bereits einen besitzt oder einen günstigen Gebrauchten. Die sind oftmals besser als billige Neuware.

Über den Verstärker zu gehen ist natürlich auch eine Möglichkeit, birgt aber die Gefahr sich eine böse Brummschleife einzufangen. Habe ich auch schon probiert, spreche da aus Erfahrung. Selbst Potentialausgleich über eine zusätzliche Leitung brachte nur mäßigen Erfolg. Am besten wäre hier noch das ganze dann über ein Notebook im Akkubetrieb und ordentlicher externer USB-Soundkarte zu erledigen. Dann umgeht man dieses Problem.


[Beitrag von germi1982 am 27. Dez 2008, 09:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB Plattenspieler
moutevelidis am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  26 Beiträge
USB Plattenspieler ohne Verstärker nutzen?
oneday am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  6 Beiträge
USB Plattenspieler
SirHaschke am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  10 Beiträge
USB-Plattenspieler
evo-lotion am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  6 Beiträge
Bräuchte Rat bei Kauf von USB-Plattenspieler
cloxx am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  13 Beiträge
Wofür der USB Anschluss an meinem Plattenspieler ?
cob1o6 am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 13.08.2015  –  4 Beiträge
Plattenspieler mit USB-Anschluß
Hifideldei am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  30 Beiträge
Plattenspieler mit USB Anschluß
Seereu[baer] am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  4 Beiträge
USB-Plattenspieler von Tschibo?
Lovers_Lane am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  61 Beiträge
USB Plattenspieler zum digitalisieren?
MLchen am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979