Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


plattenspieler bis 100€

+A -A
Autor
Beitrag
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mrz 2009, 07:55
Hallo!

Erstmal ich kenn mich mit plattenspielern ja sowas von überhaupt nicht aus, aber mein vater hat einen ganzen haufen platten und einen ungefähr hundert jahre alten plattenspieler (k.a. ob der noch geht). jetzt wollt ich ihm einen neuen kaufen (is ja schade um die ganzen LPs (Jimi Hendrix, Led Zeppelin usw.))oder? Nun wollt ich aber nicht wirklich mehr als 100€ ausgeben. was könnt ihr mir empfehlen? was haltet ihr von diesen: LENCO - L3867 PLATTENSPIELER MIT USB SCHWARZ oder DENON - DP 29 F SILBER? Danke für Antworten!!
bluntbluddy
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Mrz 2009, 08:53
Ich persönlich halte von diesen Geräten gar nichts.Billige Plastikschüssel,die Verarbeitung ist eine Zumutung.
Und Neu bekommst Du für einen Hunderter nichts gescheites.

Darfs ein gebrauchter Plattenspieler sein?
Für 100 Euro und teilweise darunter kriegste sogar was gutes von Technics.Die Preise richten sich nach Zustand,Ausstattung und Nachfrage.

Meine Empfehlungen :

Technics SL Q2 ca 40-70 Euro

Technics SL Q3 ca 50-80 Euro

Technics SL 1500 ca 60-90 Euro

Technics SL SL D3 30-60 Euro

oder Thorens TD 165/166 manchmal unter 100 Euro auch gute Plattenspieler
fibbser
Inventar
#3 erstellt: 12. Mrz 2009, 09:06
Hi Harry,

wenn Dein Vater einen "ca 100 Jahre alten" Dreher hat, dann schau doch bitte mal nach, welche Marke und Typ das ist.

Es kann durchaus sein, dass dieser aus der Hochzeit des Plattenspielerbaus kommt und dann würdest Du Dich schon ganz schön mit den 100 Talern strecken müssen, um diese Qualität zu erreichen!

Und lass bitte die Finger von diesem Plastikgelumps, das ist absoluter Schrott! Ehrlich
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Mrz 2009, 09:37
ok hundert jahre is vielleicht übertrieben, aber 20 sinds sicher. welche marke das genau ist kann ich erst morgen heraus finden, bin mir aber sicher das der nix besonderes is weil der nur nach plastik ausschaut und ein kassettendeck eingebaut hat und ungefähr 1 kg hat. ganz sicher kein vernünftiger plattenspieler. wollte halt halbwegs was ordentliches zum plattenhören. aber wenns um hundert nix gibt was isn so die untere grenze für einen passablen spieler?
fibbser
Inventar
#5 erstellt: 12. Mrz 2009, 09:50
Neben den o.g Techniks würde ich noch diverse Duals empfehlen, z.B. 491 (DD mit kleinerem Teller), 601, 604, 521. Diese sollten in dem Budget bleiben. Was aber unklar ist, ist immer der Zustand der Nadel...

Wenn ältere Reibradler gewünscht: 1218, oder evtl 1219 oder 1229. Aber da wird es preislich schon bissel eng und evrl. ist auch eine Überholung angesagt.
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Mrz 2009, 10:25
Also vielen Dank für die ganzen Empfehlungen, aber ich will einen Spieler mit dem man halbwegs gut LPs hören kann und mit dem ich gleich loslegen kann. also wie gesagt ich hab überhaupt nix am hut mit plattenspieler (bin im digitalen zeitalter großgeworden ;-)) und kann dann auch bei einem gebrauchten nicht wirklich was rumbasteln erstens hab ich die zeit nicht und zweitens soll mein vater ja nur seine alten platten hören können. also was is euer meinung nach ein günstiger spieler den ich neu bekommen kann. was ist die untergrenze?
Bepone
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2009, 10:30
Hallo,

hundert Euro für einen neuen Plattenspieler? Vergiss es!
Da müsstest du min. 300-400€ anlegen!

Auch bei gebrauchten würde es sehr eng werden, ein vernünftiger Tonabnehmer kostet ja schon die 100€ (ist dann immer noch "Einstiegsklasse"), brauchbare gibt es ab etwa 40-70€...


Es gibt hier unzählige Threads zur Frage Plattenspielerkauf. Benutz doch einfach mal die Suchfunktion.


Gruß
Benjamin
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 12. Mrz 2009, 10:44
Hallo!

Für 100 Euro bekommst du eigentlich nichts neues was besser wäre als das alte Teil das bei deinem Vater ohnehin schon steht. Das wäre bloß Geld zum Fenster rausgeschmissen und ein Kunststoffbomber gegen den nächsten getauscht, -wobei der alte wohlmöglich noch die höhere Qualität hat-.

Also käme entweder ein relativ neues Gebrauchtgerät oder ein älteres Modell an den es so gut wie nix zu basteln gibt in Frage. Mit anderen Worten entweder ein älterer oder neuerer stabiler Einfachstplattensieler mit Syncronmotor, Riemenantrieb und non Automatik. (Da kann dann eigentlich nix kaputt sein, weil eben nix da ist das Kaputtgehen kann). Das gesamte notwendige "Fitting" erstrekt sich auf einige Tropfen Öl (und eventuell einen neuen Riemen).

Bei dem Pr5eisrahmen kommt entweder bloß ein gebrauchter Pro-Ject Debut in Frage (relativ neu) oder aber einer der alten einfachst Plattenspieler vom Range eines Pioneer PL-12D der ungeachtet seines etwas altbackenen Äusseren ein sehr stabiler zuverlässiger Mittelklasseplattenspieler ist und bei Ebay zwischen 20- und 50 Euro gehandelt wird., Dann würde das Geld eventuell sogar noch für ein Neues System reichen.

MFG Güpnther
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Mrz 2009, 10:50
ok schönen dank jetzt weiß ich wenigsten wo ungefähr die untergrenze is. na dann werd ich mich mal auf die suche nach etwas brauchbaren machen oder noch eine zeitlang sparen. mfg
Jörk
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Mrz 2009, 11:19
Hallo Dirty Harry1,

den von Hörbert angesprochenen Pro-Ject Debut III bekommst Du schon für etwas mehr als 200 Euro. Der sollte sich von der Qualität und besonders von Klang deutlich von den 100 Euro Supermarktdrehern abheben. Außerdem ist der einfach Aufgestellt und macht auch im täglichen Betrieb keine Zicken.

Grüße
Jörk
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 12. Mrz 2009, 11:46

Dirty_Harry1 schrieb:
Also vielen Dank für die ganzen Empfehlungen, aber ich will einen Spieler mit dem man halbwegs gut LPs hören kann und mit dem ich gleich loslegen kann.


Hier ein guter Technics Plattenspieler mit sehr gutem System zu einem sehr fairen Preis.Kaufen,anschließen und genießen!

http://cgi.ebay.de/L...C39%3A1%7C240%3A1318
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Mrz 2009, 13:13
ok danke nochmals für die tips! versuch grad einen pioneer pl-12d zu ersteigern. sieht geil aus. welchen verstärker bzw. receiver würdet ihr dazu empfehlen?
was is mit folgenden: pioneer sx339, pioneer qx 747, pioneer sa-508? sollte schon was von pioneer sein find ich dann schauts gleich besser aus , aber lass mich natürlich eines besseren belehren. LS sind wahrscheinlich Heco Victas entweder 300 oder 500er.
Ragmac
Stammgast
#13 erstellt: 12. Mrz 2009, 14:48
Wo kommst du her Dirty_Harry?
Ich weiß im Ruhrgebiet einen Händler wo noch 2 Project DebutII stehen die für 110 zu haben sind!
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Mrz 2009, 15:24
aus Österreich. ich glaub für den sprit den ich da verfahren würd könnt ich mir schon was neues drum kaufen aber trozdem danke
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 12. Mrz 2009, 17:04
Hallo!

Gut zum PL-12D passen würden z.B auch ein Denon PMA-710 oder -noch besser-, ein JVC JA-S31, das gibt dann eine richtige Vintage-Anlage die sich sehen und hören lassen kann.

Als Lautsprecher würden auch alte Canton-Fonum 80/100 passen, aber die sind wohl wenn man sie überhaupt auftreibt ziemlich Renovierungsbedürftig.

MFG Günther
fibbser
Inventar
#16 erstellt: 13. Mrz 2009, 01:15
Hi Harry,

wenn Dich ein etwas kleinerer Plattenteller nicht stört, schau mal hier

Der 1218 hat schon einen kardanisch gelagerten Tonarm mit dynamischer Auflagekraft. Die Tonarme wurden seinerzeit als hervorragend getestet.

Wenn Dir der Reibradantrieb nichts ausmacht (die sind nicht wirklich schlecht!!!) könnte Dir der Dreher gefallen.

Er sieht barock aus, hat aber eine wirklich supertolle Verarbeitung und sollte locker für Systeme bis 200€ oder mehr gut sein
dobro
Inventar
#17 erstellt: 13. Mrz 2009, 07:29
Hallo,

wie wäre es mit diesem. Der ist sogar gewartet:

http://www.dual-board.de/thread.php?threadid=21911

Wenn ich nicht schon genug hätte, würde ich ihn nehmen.

Gruß
Peter
High_Fidelity_Freak
Inventar
#18 erstellt: 13. Mrz 2009, 11:25
Hi,
musst nur ab und zu in der Bucht schauen. Hab letzte Woche nen Technics SL 1310 für unter 100€ gesteigert. Abolut genialer Dreher.
Viel Spass beim Suchen

Daniel
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Mrz 2009, 11:37
ich hab jetzt einen pioneer 109 um 30€ bekommen und hoffe jetzt den pioneer pl 12 unter 50€ zu bekommen. dazu magnat quantum oder heco victas und dann bin ich zufrieden danke füe eure antworten.
bluntbluddy
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Mrz 2009, 13:40

High_Fidelity_Freak schrieb:
Hi,
musst nur ab und zu in der Bucht schauen. Hab letzte Woche nen Technics SL 1310 für unter 100€ gesteigert. Abolut genialer Dreher.
Viel Spass beim Suchen

Daniel


http://telefunken.te.funpic.de/technicsSL1310p/
bluntbluddy
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Mrz 2009, 13:41

Dirty_Harry1 schrieb:
ich hab jetzt einen pioneer 109 um 30€ bekommen und hoffe jetzt den pioneer pl 12 unter 50€ zu bekommen. dazu magnat quantum oder heco victas und dann bin ich zufrieden danke füe eure antworten.


Viel Spaß und viel Glück!
High_Fidelity_Freak
Inventar
#22 erstellt: 13. Mrz 2009, 13:45

bluntbluddy schrieb:

High_Fidelity_Freak schrieb:
Hi,
musst nur ab und zu in der Bucht schauen. Hab letzte Woche nen Technics SL 1310 für unter 100€ gesteigert. Abolut genialer Dreher.
Viel Spass beim Suchen

Daniel


http://telefunken.te.funpic.de/technicsSL1310p/



Thanks
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Mrz 2009, 08:09
hab mir jetzt einen Philips 212 mit einem AKG X7E System um 45,- zugelegt. schaut echt stylisch aus der dreher. und ging um einiges günster weg als der pioneer 12 (85€). hoffentlich hält das teil was es verspricht. mfg
stbeer
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 16. Mrz 2009, 08:27
Schoener Dreher, aber das AKG duerfte nach den vielen Jahren defekt sein (spreche aus eigener Erfahrung mit AKG Tonabnehmern).

Also neuer Tonabnehmer rein und gut ist!

Stefan


[Beitrag von stbeer am 16. Mrz 2009, 08:27 bearbeitet]
fibbser
Inventar
#25 erstellt: 16. Mrz 2009, 08:30
Sieht interessant aus, die Sensortasten erinnern mich an Telefunken-Dreher.

Low, mit dem AKG könnte es Probleme geben aber leider keine Nadeln mehr
Hörbert
Moderator
#26 erstellt: 16. Mrz 2009, 08:34
Hallo!

45 Euro für den Philips 212 ist recht teuer, -zum,al es für das AKG keine Originalnadeln mehr gibt da bei diesen die Dämpfergummis verhärtet sein dürften.

Uber den Philips 212 wurde hier schon einiges geschrieben, die Suchfunktion dürfte dir da weiterhelfen. Ich selbst hatte den PS noch nie, viel Spaß damit.

MFG Günther
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Mrz 2009, 08:41
welchen tonabnehmer würdet ihr empfehlen und was würde das kosten? laut verkäufer ist der dreher voll funktionsfähig werd ihn mal testen wenn ich ihn bekomme und dann was dazu schreiben.

welchen anschluss hat der 212? din oder cinch? hat ja auch einen vorverstärker eingebaut. kann ich den 212 ohne probleme am pioneer 109 anschließen ?


[Beitrag von Dirty_Harry1 am 16. Mrz 2009, 08:43 bearbeitet]
stbeer
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Mrz 2009, 09:28
... vielleicht ein Ortofon 510MK2 (baugleich mit VM White) fuer etwa 50,- EUR? Mehr wuerde ich in den Plattenspieler zuerst mal nicht investieren. Die Moeglichkeit eines Upgrades hast Du spaeter immer noch ...

Der Original-212 hatte noch DIN-Anschluesse; und im Originalzustand hatte dieser keine eingebaute Phonostufe!

Stefan
Klee
Stammgast
#29 erstellt: 16. Mrz 2009, 09:53
Also, ich würde Dir die Platten abkaufen und Du kaufst Dir von dem Geld nen schönen CD Player!
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 16. Mrz 2009, 10:09
@klee

ja verkauf dir alle platten und wennst du sie mit der schere ein bischen bearbeitest passen die dann sicher in dein kasettendeck!
High_Fidelity_Freak
Inventar
#31 erstellt: 16. Mrz 2009, 11:32
Bis einer weint
Klee
Stammgast
#32 erstellt: 16. Mrz 2009, 11:41

Dirty_Harry1 schrieb:
@klee

ja verkauf dir alle platten und wennst du sie mit der schere ein bischen bearbeitest passen die dann sicher in dein kasettendeck! :D


Schallplatten mit Schere bearbeiten, auf den Schreck erstmal

Ok, behalte sie, aber immer schön pflegen, ok!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler bis 100?
ashrai am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  24 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Was haltet ihr von solchen Plattenspielern?
Kalle_Grabowski am 09.07.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2003  –  17 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 100?
v0gelfrei am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  53 Beiträge
Plattenspieler bis ? 100 gesucht
v0gelfrei am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  5 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler
Luebbe am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  15 Beiträge
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 100-150?
_gate_ am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  8 Beiträge
Plattenspieler mit USB Anschluß
Seereu[baer] am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedJT13
  • Gesamtzahl an Themen1.358.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.881.188