Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kellerfund: Dynavector Karat

+A -A
Autor
Beitrag
Sunlion
Stammgast
#1 erstellt: 16. Apr 2009, 10:53
Hab ich gerade beim Frühjahrsputz gefunden: Dynavector Karat, Nadel leider abgebrochen, Originalverpackung, Meßprotokoll und Anleitung noch vorhanden.
Was ist von diesem System zu halten? Taugt es was? Lohnt sich die Reparatur, wer macht sowas und was kostet es?



Manfred_Kaufmann
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2009, 12:44
Frag mal hier an: http://www.nadelspezialist.de/index1a.htm

Ob es sich lohnt ist eine andere Sache. Bei den alten Dynavectoren sind oft die Gummis ausgehärtet
Sunlion
Stammgast
#3 erstellt: 16. Apr 2009, 14:34
Also lohnt es sich vermutlich nicht. Möchte es jemand geschenkt haben, vielleicht als Ersatzteilspender?
MikeDo
Inventar
#4 erstellt: 16. Apr 2009, 15:36

Sunlion schrieb:
Also lohnt es sich vermutlich nicht. Möchte es jemand geschenkt haben, vielleicht als Ersatzteilspender?


Frag' mal die Kollegen im Analogforum.
Dort hat sicher der eine oder andere den TA.


doppelkopf0_1
Stammgast
#5 erstellt: 16. Apr 2009, 16:44
Tach .

Ich hab so ein DV 23 RS Karat , es spielt doch recht schön mit seinem MicroRidge-Schliff .

Allerdings ist der Nadelträger aus Rubin , sowas retippt m.W. nur Garrott in AUS , natürlich auch nicht billig.

Verhärteter Nadelgummi ??? Hats nicht Spanndraht ?


[Beitrag von doppelkopf0_1 am 16. Apr 2009, 16:46 bearbeitet]
Manfred_Kaufmann
Inventar
#6 erstellt: 16. Apr 2009, 16:51
Keine Ahnung. Ich hab im AAA-Forum mal was von verhärteten Gummis bei den alten Dynavectoren gelesen.

Du scheinst es ja zu wissen, also mach uns schlau...
doppelkopf0_1
Stammgast
#7 erstellt: 16. Apr 2009, 17:25
Ich höre nur hier und da damit (3. Player) .
70µ auf der Testplatteschaffts auch noch locker, also gehts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynavector Karat 23r Retipping
Hilko_Samuels am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  16 Beiträge
Dynavector Karat aufmöbeln lassen?
Mr._Cosmo am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  2 Beiträge
Dynavector?
MikeDo am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  10 Beiträge
Retipp Dynavector
Kai_Muc am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  22 Beiträge
Tonabnehmer-nadel abgebrochen - was nun?
schleichi am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  3 Beiträge
MC Dynavector DV23R
Transrotarier am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  4 Beiträge
Passender Phonoamp zu Dynavector 20X2L
-Analogisch- am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  4 Beiträge
Dynavector 10x5 System an Technics 1710
fex98778 am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  8 Beiträge
MM System: Nadel abgebrochen. Was muss ich ersetzen?
Abgedroschen am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  10 Beiträge
Nadel abgebrochen vom Delos, was tun?
MSHiFi am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAcrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.371