Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lateralgewicht bei TA wichtig oder nicht?

+A -A
Autor
Beitrag
ratfink
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Mai 2009, 17:00
Hallo,ich würde gerne wissen ob das Lateralgewicht eine wichtige Aufgabe hat oder nicht?Ist es schlimm wenn es fehlt und wie macht es sich klanglich bemerkbar?
Gruss Dieter
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2009, 18:12
Hi, meinst du so was wie hier im Bild zu sehen (links vom Tonarm weg gehend)?



Dann kann dir dieser Thread vermutlich weiter helfen...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 11. Mai 2009, 18:12 bearbeitet]
ratfink
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Mai 2009, 18:16
Hallo,danke ich mein beim Dynavector 505.
Gruss Dieter
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2009, 18:24
Die Funktion dürfte die gleiche sein wie im Thread beschrieben -- Ausbalancieren eines nicht-geraden Tonarms.

Rein zur Verschönerung ist es bestimmt nicht dran. In der Beschreibung des Tonarm heißt es:

Die Lagerbelastung wird durch ein ausgeklügeltes System von justierbaren Gegengewichten ausgeglichen.

Ohne dieses Gewicht wird der Tonarm nicht sein volles Potenzial ausschöpfen können und langfristig wird vermutlich das Lager leiden. Zu den klanglichen Auswirkungen kann ich dir nix sagen.


Jochen
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 11. Mai 2009, 19:39
Hallo!

Bei den alten S-Tonarmen mit Messerlagern (z.B. SME 2009 S2 imp.) war dieses Lateralbalancegewicht notwendig um eine ungleiche Lagerbelastung und einen eventuellen Klemmeffekt zu vermeiden. Bei moderneren S-Tonarmen mit Spitzen- oder Kugellagern ist dieses Lateralgewicht nach und nach verschwunden da es eigentlich technisch unnötig ist aber aus Tradition noch eine Weile beibehalten wurde.

Ob es allerdings beim Dynavector 505.
notwendig ist kann ich nicht beurteilen, dieser Tonarm hat so viele Besonderheiten durch die eigenwillige Konstruktion daß ich mir da einfach nicht sicher bin. Allerdings würde ich mir an deiner Stelle das Lateralgewicht auf jeden Fall besorgen, -schon der Vollständigkeit halber-.

MFG Günther
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2009, 19:59
Hi, ich würde es nicht vernachlässigen, sondern bei Gelegenheit wie in der GBA beschreiben einstellen.

Gruß von Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lateralgewicht Sansui SR 212
XRV750A am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  11 Beiträge
Wie wichtig ist ein Lateralgewicht an einem Standardarm ?
Wuhduh am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  25 Beiträge
TA bei 11g Armmasse
Dynacophil am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  24 Beiträge
Hilfe bei TA Einbau
azurdebw am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  4 Beiträge
Welcher TA
wwke2 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  24 Beiträge
TA Sorgen
Mr.West am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  3 Beiträge
MM-TA für Rega P7?
Shahinian am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  6 Beiträge
Welche Nadel für Goldring TA?
cloude am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  18 Beiträge
TA: Defekte TA retippen (VdH DDT / GR 1022 GX) oder Acutex 412
bootboi77 am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  57 Beiträge
Fragen zum Dual 714Q-TA (Foto)
The_FlowerKing am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.518