Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Thorens 145 MKII + Linn Basic Plus + K5

+A -A
Autor
Beitrag
Goban87
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Jun 2009, 13:38
Hallo,

ich möchte mir einen Plattenspieler zulegen und habe ein Angebot bekommen: Einen Thorens TD 145 MK II (bekommt ne Multiplex-Zarge) mit Linn Basic Plus Tonarm und Linn K5 Tonabnehmer.
Das Ganze würde 350€ kosten. Ist das ein angemessener Preis?
Ich kenne mich leider noch nicht so gut aus; der Verkäufer, der einen seriösen Eindruck macht meint, der Plattenspieler würde meinen Ansprüchen (zum Großteil Klassik-LPs hören) mehr als gerecht werden.
Wollte schon zusagen aber ich dachte, zur Sicherheit hier fragen kann nicht schaden

Danke schon mal im Voraus und Grüße
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 18. Jun 2009, 15:40
Hallo!

Als Sammlerstück ist der TD-145 mit Multiplex-Zarge und Linn Tonarm entwertet, das ist dir klar?

Das Uralte Linn-System für das du nur noch Nachbaunadeln bekommst spielt etwas auf dem Niveau eines AT-95E fur ca. 20-30 Euro.

Der Linn-Basik Plus ist in etwa einen kleinen Pro-Ject-Tonarm oder auch einem kleinem Jelco vergleichbar.

Allerdings bekommst du für deine 350 Euro kein Neugerät das besser wäre. Für einen modifizierten Thorens allerdings ist dieser Preis schon etwas saftig selbst wenn man die Gewährleistung die der Händler leisten muß einrechnet. Versuche doch den Plattenspieler noch etwas herunterzuhandeln und verzichte auf das alte Linn System, wenn du mit dem Gerät Klassische Musik hören willst ist es ohnehin nicht sondserlich gut geeignet.

Die Unkosten für ein passemndes Abtastsystem solltest du noch einrechnen, etwa 150-250 Euro.

MFG Günther
Goban87
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Jun 2009, 10:54
Das ist schade aber vielen dank für die Warnung, Günther.

Der Verkäufer hat 18 Jahre als Akustiker gearbeitet, folglich schon Ahnung, was er tut. Das heißt er weiß auch, dass Linn hier nicht gerade ideal ist. :/
Was die Zarge betrifft, soll ja die Original-Thorens Zarge nicht gerade gut sein. Was wäre denn hier eine passende Alternative?

Den TD 145 alleine wird er kaum verkaufen, da er ihn schon fast fertig aufgebaut hat; deshalb werd ich das Angebot wohl ganz ablehnen müssen.
Abgesehen davon, wie viel wäre denn der TD145 MK II alleine wert? Und was wäre denn so ein "passendes Abtastsystem"?


Wenn ich schon dabei bin:
Hat jemand eine Idee, welches System für mich geeignet wäre, ohne mich jetzt auf dem TD 145 zu fixieren?
Wie gesagt, werd ich fast nur Klassik hören und preislich wollte ich ich auf etwa im 300er Bereich bewegen. Würde aber mit ein paar Monaten Wartezeit auch das doppelte zahlen, wenn man für 300 nichts gescheites bekommt.

Grüße,
Michael


[Beitrag von Goban87 am 19. Jun 2009, 10:57 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 19. Jun 2009, 13:29
Hallo!

Neben anderen Plattenspielern/Laufwerken habe ich auch einen TD-145 MKII in der Original-Zarge mit der Aluverblendung und dem Original Tonarm (TP-16 MKII). Ich wüßte nicht was an der Original-Zarge nicht stimmt. Einen TD-145 MKII würde ich -ohne System, je nach Finish und technischem Erhaltezustand so zwischen 150- und 250 Euro ansetzen-. Mehr wäre m.E. für einen kleinen Thorens entschieden zuviel verlangt. (Meiner ist allerdings z.Z. nicht verkäuflich.)

Bei Klassischer Musik -stelle ich zumindestens-, wesentlich höhere Anforderungen an die gesamte Kette als z.B. bei populärer Musik, somit auch an Tonarm und vor allem an das Abtastsystem-.

Hier und bei den beteiligten Lautsprechern liegt der Knackpunkt der schlußendlich das Endergebniss bestimmt. Um zum Beispiel einen klassischen Sopran so abzutasten daß das Ergebniss nicht nur erträglich sondern sogar gutklingend und textverständlich ist muß bei Schallplatten schon etwas Aufwand getrieben werden, sollt wirklich ausschließlich klassische Musik laufen wäre ein Grado Prestige-silver das günstigste System der Wahl. Ein entsprechender Plattenspieler käme auf dem Gebraucht-Sektor auf ca. 200-300 Euro. Zum Beispiel käme ohne weiteres ein Technics SL-M1 (frühes Modell mit S-Tonarm) in Frage sowie auch ein Dual CS-701 oder CS-704 oder auch CS-721. Es muß ja nicht immer Thorens sein


MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Linn Basic + Linn Basic Plus + K5
hugofok am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  8 Beiträge
Meinungen zu System Linn K5
v50special am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  10 Beiträge
Abmessungen Thorens 145 MKII
volund am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 145 MKII
kuni0307 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  22 Beiträge
thorens TD 145 MKII
radler54 am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  23 Beiträge
thorens 145 mkII ohne kabel...
contadinus am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  37 Beiträge
Kaufberatung Thorens 166 MkII ?
Canon am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  8 Beiträge
Welcher Thorens ?
Schutzzone am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  15 Beiträge
Neue Nadel für Thorens TD 145 MKII
uncl3t0m am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  4 Beiträge
Thorens 145 MkII an Cambridge Audio A500
nordstar am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 116 )
  • Neuestes Mitgliedpofaberpo
  • Gesamtzahl an Themen1.344.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.786