Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Der DENON AVR 4311 Thread

+A -A
Autor
Beitrag
intra
Stammgast
#1 erstellt: 30. Okt 2010, 17:17
Hallo zusammen,

ich eröffne hiermit den Thread rund um den DENON AVR 4311.

Schreibt über euere Erfahrungen, Vergleiche mit anderen AVR`s, Tipps, Besonderheiten etc.

Gruß
intra
intra
Stammgast
#2 erstellt: 31. Okt 2010, 08:59
Hier die offiziellen DENON-Informationen:

Der Oberklasse-A/V-Receiver AVR-4311 verbindet führende Denon Technologien und erweiterte Netzwerkfunktionalität zu einem perfekten Heimkino-Erlebnis. Das 9-Kanal-Flaggschiff bietet einzigartige Technologien wie Denon Link 4th für ultrapräzisen Surround-Sound sowie einen High-Bit-Videoprozessor für optimale Bildqualität von allen Quellen. Dank schier unendlicher Anschlussvielfalt mit iPod-Direktwiedergabe (über USB), Netzwerkstreaming und den neusten HDMI-Schnittstellen (7 Eingänge, 2 Ausgänge) wird der AVR-4311 zur kompletten Multimedia-Zentrale. Neben der vollständigen 3D-Video-Unterstützung ermöglicht der Receiver natürlich auch die Wiedergabe der neusten High-Definition-Tonformate wie Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio sowie ein komplettes Audyssey DSX-Setup mit bis zu 11.2-Kanälen. Hierdurch können weitere Lautsprecher in der Breite und in der Höhe angebracht werden für ein einzigartiges und atemberaubendes 3D-Klangerlebnis.

Volldiskrete 9-Kanal-Endstufe mit 170 Watt (6 Ohm, DIN) pro Kanal und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten
HDMI Video-Konvertierung erlaubt die Verbindung zum TV mit nur einem HDMI-Kabel
Pure Direct-Modus für optimale Klangqualität
Neu entwickelte Mono-Block-Endstufenkonstruktion
Flexibler 11.2-Kanal Vorverstärkerausgang mit neu entwickeltem Pre-Amp-Modus
D.D.S.C. HD Digital-Schaltung

Zwei 32-Bit SHARC Fließkomma-DSPs

24-Bit/192 kHz BurrBrown D/A-Wandler im Differenzialmodus für alle Kanäle
AL24 Processing Plus
Auto Setup und Auto Room EQ mit Audyssey MultEQ-XT 32 und Vorbereitung für Audyssey Pro Calibration Service
Audyssey Dynamic EQ für kanckigen Sound bei allen Pegeln
Audyssey Dynamic Volume für optimale, sofortige Pegelanpassung unterschiedlicher Materialien oder Quellen
Audyssey DSX für den Anschluss zusätzlicher Höhen- oder Breiten-Lautsprecher für noch realistischere Surroundeffekte (11.2 Kanäle)
Dolby ProLogic IIz für den Anschluss zusätzlicher Höhen-Lautsprecher
HDMI 1.4-Repeater mit 7 Eingängen (inkl. 1xFront) und 2 Ausgängen

1.080p-kompatibel (24, 50, 60 Hz)
3D Pass-Through-Technologie
Audio Return Channel
HDMI 1.3-Audio-Unterstützung inklusive

Dolby TrueHD und DTS-HD

Auto LipSync

Unterstützung von Deep Colour (30, 36 Bit)

Unterstützung von xvYCC
CEC
Clock Jitter Reducer für beste Klangqualität aller Quellen (inkl. HDMI)
DENON Link 4th für optimale, jitterfreie Signalübertragung von Denon Universal-Playern
Compressed Audio Restorer für optimale Klangqualität von datenreduziertem Material
Digitale HDMI- und Komponenten-Video-Konvertierung
High Bit De-Interlacer/Scaler für analoge und digitale (HDMI auf HDMI) Videoquellen bis zu 1.080p Auflösung via HDMI-Ausgang
Verbesserte Netzwerkfähigkeit
Internetradio- und Netzwerk-Audio/Foto-Streaming über Ethernet
Flickr, Napster* und Last.fm* Online-Unterstützung
Unterstützung für FLAC-HD
Kompatibel mit Windows® 7
Web Steuerung
Denon Remote App für iPhone, iPod Touch und iPad (im AppStore erhältlich)
Airplay-Musikstreaming (benötigt kostenpflichtiges Software-Upgrade)
Zwei USB-Schnittstellen zum Anschluss portabler USB-Player inkl. des iPod (iPod Direct Connection für Musik), USB-Festplatten und USB-Memory-Sticks
Dock Control-Schnittstelle zum Anschluss der DENON ASD-11R für iPod (Musik, Fotos, Videos)
Umfassende MultiRoom-Unterstützung mit bis zu 3 unterschiedlichen Quellen (analog, digital PCM) in 3 Hörzonen
Hochauflösende, mehrsprachige Benutzeroberfläche (GUI) für einfache Installation und Bedienung (auch über HDMI inkl. 1.080p und Deep Colour)
Sleep Timer
Neu entwickelte, vorprogrammierte Fernbedienung mit LCD
Niedrigerer Stromverbrauch in Standby, 0,1 W
Lieferbar in Premium Silber und Schwarz
Leistungsverstärker Endstufe 9-Kanal-Endstufe
zuweisbare Endstufen
- Center
- Surround L/R
- Surround Back L/R (6 separate Terminals)
-
-

Endstufenterminals
- fixiert
- zuweisbar: AMP. ASSIGN-1

- zuweisbar: AMP. ASSIGN-2
11
5 (Front, Center, Surround)
Surr. Back/Amp Assign, Fr. Height/Amp Assign, Fr. Wide/Amp Assign )
-
​Pre-Amp-Modus
6 Ohm, 1kHz, 0.7% Klirr
Front L/R
Center
Surround L/R
Surround Back L/R
Front Height/Wide L/R
170 W + 170 W
170 W
170 W + 170 W
170 W + 170 W
170 W + 170 W
8 Ohm, 20Hz-20kHz, 0.05%
Front L/R
Center
Surround L/R
Surround Back L/R
Front Height/Wide L/R
140 W + 140 W
140 W
140 W + 140 W
140 W + 140 W
140 W + 140 W
Endstufenkonstruktion diskret
9-Kanal-Mono-Block-Aufbau
New High Current Transistor
interne Arbeitspunktstabilisierung
aufwändiger Aluminium-Profilkühlkörper (doppelt, klangoptimiert)
Bandbreite 10 Hz - 100 kHz
Stromversorgung EI-Trafo mit Schirmwicklung
Doppelgleichrichter in Parallelschaltung
unabhängige Stromversorgungen 8
Tonformate Dolby TrueHD
Dolby Digital Plus
Dolby Digital
Dolby Digital EX
Dolby Pro Logic II (alle Einstelloptionen inkl. Pro Logic I Emulation)
96 kHz Processing (analog/PCM)
Dolby Pro Logic IIx (Cinema, Music mit Einstelloptionen, Game)
auch auf DTS 5.1/6.1- sowie HD-Quellen anwendbar
96 kHz Processing (analog/PCM)
Dolby Pro Logic IIz (bis zu 9.2, Front Height + Surr. Back)
DTS-HD
DTS
DTS-ES Discrete/Matrix 6.1 /
DTS Neo:6 Cinema/ Music / (Music mit Einstelloption) 96 kHz Processing (analog/PCM)
DTS 96/24
HDCD-Decoder
Audyssey DSX
(bis zu 11.2, Front Height + Front Wide + Surr. Back, entspr. Vor/Endstufen-Management)
DSP DSP 32-Bit SHARC Fließkomma-DSPs x 2 (ADSP-21367 and ADSP-21487)
ALPHA Prozessor AL24 Processing Plus für alle Kanäle der Hauptzone
Cinema Equalizer
Audyssey Dynamic Volume
​DolbyVolume
Virtual Surround (Kopfhörer/Lautsprecher)
DSP-Programme 10
Mehrkanal-Stereo 5-/6-/7-/9-Kanal-Stereo
Digital-Teil D.D.S.C. HD Digital-Schaltung
D.D.S.C. HD Digital-Schaltung
D/A-Wandler 24 Bit / 192 kHz differentielle Anordnung
A/D-Wandler 24 Bit / 96 kHz
Digital Interface Receiver (DIR) 24 Bit / 192 kHz
Auto Setup Erkennung angeschl. Lautsprecher
Prüfung Lautsprecher-Phase (absolute Phase)
Erkennung Lautsprecher-Größe (groß / klein)
Erkennung der optimalen Übernahmefrequenz
jeder LS individuell
Erkennung Lautsprecher-Entfernung (0,01 Meter Schritte)
Einstellung Pegel (0,5 dB Schritte)
Präzisions-Messmikrofon DM-A409 (im Lieferumfang)
hergestellt von Audio-Technica

geprüfter linearer Frequenzgang
6 m Anschlusskabel
Befestigung für Standard Kamerastative
Auto Room EQ Funktionsweise Audyssey MultEQ-XT 32 (FIR-Filtertechnik) mit Advanced Low Frequency Correction (ALFC)
Mess-Algorithmus Audyssey MultEQ-XT 32 Messsequenz
Optimierung/EQ-Kurven Speicher Audyssey: MultEQ XT 32 Referenzkurve Audyssey Flat: flach ü. den gesamten Frequenzgang Audyssey Byp. Front: MultEQ XT 32 Referenzkurve (keine Korrektur der Front-LS)
Bei allen Optimierungskurven ist die Audyssey Mehrpunkt-Einmessung aktiv. Alle Kurven werden auf einmal während der Einmessung ermittelt!
Wahl der EQ-Kurven ohne Neu-Einmessung des Systems (Audyssey, Audyssey Flat, Audyssey Byp. Front, Manual)
manuell einstellb. Graphic-EQ 9 Band
jeder LS individuell
63, 125, 250, 500, 1k, 2k, 4k, 8k, 16kHz
Direct Modus mit/ohne EQ
EQ-Kurven lassen sich Surround-Modi zuweisen
Kopierfunktion der FLAT-Kurve in den manuellen 9-Band-Graphic-EQ
Auto Room EQ mit Audyssey MultEQ gleichzeitige Korrektur der Raum-abhängigen Frequenzgänge für mehrere Positionen bis zu 8 Positionen
Berücksichtigung von Frequenz- und Zeitdomäne bei der Korrektur der Raumakustik
Filtertechnik Finite Impulse Response (FIR)-Digitalfilter
stufenlose Frequenzkorrektur (20 Hz - 20 kHz)
Audyssey MultEQ Pro Kalibrierung
Audyssey Dynamic EQ (zuschaltbar zu Audyssey, Audyssey Flat, Audyssey Byp. Front)
Audyssey Dynamic Volume (3 Modi: Midnight, Evening, Day)
Video Processing De-Interlacer Anchor Bay ABT2015
Einstellbarer Progressive Modus (Auto, Video1, Video2)
Scaler Analoge und HDMI-Quellen -> HDMI-Ausgang: 480p bzw. 576p / 720p / 1080i / 1080p / 1080p24*
* unwirksam bei 50Hz und 1080p-Signalen
2.35:1-Skalierung (Vertical Stretch)
Video A/D-Wandler 10-Bit / 12-Bit (ADV7840)
Video Equalizer
(Kontrast, Helligkeit, Farbe)
Rauschunterdrückung
Enhancer (Konturenverstärkung)
Video D/A-Wandler 12-Bit (ADV7340)
Ausstattung Personal Memory Plus / Auto Surround /
Dimmer 4 Stufen (hell, mittel, dunkel ,aus)
Pure-Direct-Modus
(Abschalten v. Video,Digital,FL)
Direct-Modus
Tone Defeat
Vollsymmetrischer Vorstufen-Aufbau
Kanalgetrennte Vorstufenplatinen
"Variable Gain"-LS-Regelung (0,5 dB Schritte, inkl. Setup)
einstellbarer Muting-Pegel (-20, -40, -oo dB)
einstellbarer Einschalt-Pegel (LAST, ---, 1 dB Schritte)
einstellbarer Maximal-Pegel (OFF, -20, -10, 0 dB)
Chassis-Konstruktion für optimale klangliche Performance
streng selektierte Bauteile
unabhängige Laufzeitkorrektur L/C/R/SL/SR/SBL/SBR/FHL/FHR/FWL/FWR/Sub1/Sub2
Bassmanagement Frequenz
Flankensteilheit TP/HP 40/60/80/90/100/110/120/150/200/250 Hz -24 dB/Okt. / -12 dB/Okt. Übernahmefrequenz individuell einstellbar für: L/R, C, SL-A/SR-A, SL-B/SR-B, SBL/SBR, FHL/FHR, FWL/FWR, LFE
Surround-Lautsprecher A/B
Audio Delay Funktion (Lip Sync) (0-200 ms)
Lautsprecherschraubklemmen (auch für Bananenstecker) alle Lautsprecher-Anschlüsse
Aufnahmewahlschalter
komfortables Bildschirmmenü
(nur Setup-Menü) (auch auf HDMI- (bis 1.080p, Deep Colour) und Farbkomponenten-Ausgang)
graphische Benutzeroberfläche (GUI)
- unterstützte Sprachen

- Bildschirmschoner
- Hintergrundbild
- Unterstützte TV-Normen
- Anzeigezeit
Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Schwedisch

(Bild, Schwarz, Grau, Blau)
PAL, NTSC Konfigurierbar (aus, 10s, 30s, immer)
zweizeiliges FL-Display (inkl. Icon-Anzeige für Kanalanzahl der Ein- und Ausgangskonfiguration)
Umbenennung der Eingänge (8 Zeichen)
Löschen der Eingänge
Anpassung der Eingangspegel der Analogeingänge (alle einzeln, ±12 dB)
"Quick Select"-Speicher 3 Speicher
Umbenennung der "Quick Select"-Speicher (max. 16 Zeichen)
Video-Select-Funktion
Video-Konvertierung
Video -> S-Video
Video/S-Video -> Komponente
S-Video -> Video



Video-Konvertierung
Komponente 480i/576i -> Video/S-Video
HDMI Video-Konvertierung
Video, S-Video ->
Komponente 480i/576i ->
Komponente 480p/576p ->
Komponente 720p ->
Komponente 1080i ->
HDMI 480i/576i, 480p/576p, 720p, 1080i,p*
HDMI 480i/576i, 480p/576p, 720p, 1080i,p*
HDMI 480p/576p, 720p, 1080i,p* HDMI 720p, 1080p* HDMI 1080i, 1080p* * 1080p24 steht bei 60Hz-Quellen ebenfalls zur Verfügung (Reverse Pull-Down von Filmquellen)
digitale Video-Konvertierung
- 3D Y/C Separation
- TBC Time Base Corrector


Fernbedienung vorprog. / lernfähig GLO-KEYS / Tastenbeleuchtung Makro-Funktion RC-1145
/ -
/
3
Zweite Fernbedienung
Steuerbare Zonen RC-1148 für AVR, iPod, NET, USB
Hauptzone, Zone2, Zone3
Fernbedienungs-Code des A/V-Receivers wechselbar
(max. 4 verschiedene Codes)
Fernbedienungscode- Datenbank für andere Hersteller via GUI
​Kompatibel mit Denon Remote App

Compressed Audio Restorer
iPod-Funktionalität
(direkt via USB*, mit optionaler ASD-11R)

* nur Musik
Unterstützte iPod-Modelle

- Audio-Wiedergabe
- Foto-Wiedergabe
- Video-Wiedergabe
- Steuerung über Fernbed.
- Anzeige der Titel
- Laden des iPods iPod 4./5. Gen., Video, Photo, Mini, Nano (2,3,4), Classic (120), Touch (2), iPhone (3)

(Diashow mit entspr. iPod)
(mit entsp. iPod)

(GUI, Zone2, FL-Display)

USB-Funktionalität
- Unterstützte Geräte
- Audio-Wiedergabe-Formate

- Foto-Wiedergabe-Format
- Steuerung über Fernbed.
- Anzeige der Titel (2 Anschlüsse)
Mem. Sticks, USB-Player, iPod, USB-HDD*
MP3, WMA, WMA (DRM), AAC (ohne DRM), FLAC (bis 24bit/96kHz), WAV
JPEG

(GUI, Zone2 OSD, FL-Display, RC-7000CI) * Die Kompatibilität zu allen USB-Geräten kann nicht garantiert werden. Vom iPod ist nur Musikwiedergabe möglich
iPod Direkt-Verbindung
(digital via USB) (Musik inkl. Album Art)
Ethernet-Schnittstelle für Mediensteuerungen
Firmware-Update via Ethernet
- via PC
- direkt via GUI


Internet Radio
- Unterstützte Formate
- Anzahl der Stationen
- Konfiguration via
www.radiodenon.com
MP3, WMA
ca. 10.000

Zugriff auf Napster* (ohne PC)
(* separater Vertrag mit Napster erforderlich)
Streaming vom Media Server
(PC, NAS)
- DLNA-zertifiziert
- Audio-Streaming-Formate

- Foto Streaming-Format
- Diashow
- Diashow mit Musik
- Anzeige von Album Art

MP3, WMA, WMA (DRM), AAC (ohne DRM),
WMA Losless Transcode, FLAC (bis 24bit/96kHz, WAV
JPEG



Unterstützung für Netzwerk-Party-Modus
​Airplay-Musikstreaming
(kostenpflichtiges Firmware-Upgrade erforderlich)
Web Control/Setup
- via Internet-Browser / PDA
- Sichern/Laden der Konfiguration auf PC /
/

Sleep Timer
HDMI HDMI-Version 1.4a
HDMI-Umschaltung
- Eingänge
- Ausgänge
7 (davon 1 x Front)
2
Simultane Ausgabe über beide HDMI-Ausgänge
Video-Funktionen
- max. Auflösung
- Deep Colour (30, 36 Bit)
- xv.YCC 1080p (24, 50, 60 Hz)


3D Pass-Through
- Frame Packing
- Side-by-Side
- Top-Bottom



Video-Signalverarbeitung
Analog -> HDMI
- Konvertierung
- i/p
- Progressive Modus
- Scaler
- Video EQ



Auto, Video1, Video2
(bis 1.080p bzw. 1.080p24*)

Video-Signalverarbeitung
HDMI -> HDMI
- i/p & Scaler
- Progressive Modus
- Video EQ
(bis 1.080p bzw. 1.080p24*) Auto, Video1, Video2


* unwirksam bei 50Hz und 1080p-Signalen
HDMI-Ausgang
- Seitenverhältnis wählbar
- Farbraum wählbar
- RGB-Videobereich wählbar
-
-
Bildschirmanzeige über HDMI
- Setup Menü
- Überlagert analoge Quellen
- Überlagert HDMI-Quellen
- Überlagert Deep Colour
(bis 1.080p)

(außer xv.YCC)

Audio-Signalverarbeitung
- HDMI-Repeater
- 2-Kanal LPCM
- 6-Kanal LPCM
- 8-Kanal LPCM
- DSD (SACD-Datenstrom)
- Bitstream Dolby Digital, DTS
- Bitstream Dolby Digital Plus
- Bitstream Dolby TrueHD
- Bitstream DTS-HD
24-Bit, 176.4/192 kHz

24-Bit,
176.4/192 kHz 24-Bit,
176.4/192 kHz 24-Bit,
176.4/192 kHz





Auto Lip Sync
Clock Jitter Reducer
Clock Control via DENON LINK 4th
HDMI CEC kompatibel

Die Kompatibilität zu allen Geräten und/oder Funktionen mit HDMI CEC-Steuerungsfunktion kann nicht garantiert werden.
Audio Return Channel (ARC)
HDMI-Durchschleif-Funktion
- im CEC-Standby
- im Menü festlegbarer HDMI-Eingang



Anschlüsse Digital-Eingänge optisch / koaxial (frei zuweisbar) 2 / 2
alle Eingänge lassen sich in der Eingangsempfindlichkeit um ± 12dB regeln
Digital-Ausgang optisch / koaxial 1 / -
DENON LINK (4th, inkl. SACD & HDMI Clock Control)
PHONO-Eingang (MM)
Audio-Eingänge 9 (inkl. Phono und Front) alle Eingänge lassen sich in der Eingangsempfindlichkeit um ± 12dB regeln
Audio-Ausgänge 1
Mehrkanal-Eingang (100 kHz) 6-/8-Kanal
Vorverstärker-Ausgänge L/C/R/SL/SR/SBL/SBR/FHL/FHR/FWL/FWR/Sub1/Sub2 Zone 2/3
Video-Eingänge Composite / S-Video 5 (inkl. 1 x Front) / 2
Video-Ausgänge Composite / S-Video 1+Monitor+Zone 2 / -
Video-Eingänge Komponente
Bandbreite
frei zuweisbar 3
5 Hz-100 MHz

Video-Ausgänge Komponente 1
Eingänge HDMI / DVI-D (frei zuweisbar) 7 (inkl. 1xFront) / -
Ausgänge HDMI / DVI-D 2 / -
Front-AV-Eingang Audio (L/R)
Video (Composite)
HDMI

+12 V Trigger-Ausgang
frei zuweisbar 2 (3,5 mm Klinke) (differenzierbar nach Zone/Quelle/Surround-Modus)
Kaltgeräteanschluss für die Stromversorgung
Kopfhörerausgang (6,3 mm Klinke)
Ethernet Netzwerkanschluss
iPod-Interface (USB, iPod Dock Control für ASD-1R, ASD-11R)
USB-Schnittstelle für USB-Memory-Sticks und USB-Player 2 (Front, Rückseite)
Multi Room / Home Automation unterstützt zusätzliche Zone
- Kontrolle
- Audio / Video (Main, Zone2, Zone3)
Quelle / Lautstärke
/ (Zone 2)
Surround-Back-Endstufe für Multi-Room nutzbar (konfigurierbar)
Separate AMP ASSIGN- Lautsprecher-Anschlüsse für parallelen Anschluss von Surround-System und MultiRoom-LS (3 Terminals konfigurierbar für Zone2, Zone3, Zone2/Zone3 Mono)
Audio-Ausgang Zone 2 (regelbar/fix)
Audio-Ausgang Zone 3 (regelbar/fix)
Video-Ausgang Zone 2 (Composite)
serielle Schnittstelle (RS-232C)
Steuerung via Ethernet
- per Mediensteuerung
- per PC (PC-Control)


Anschluss externer
IR-Sender / IR-Empfänger /
Steuerung der Zonen
- mit IR-Hauptfernbedienung
- mit zweiter IR-Fernbedienung
- mit optionaler bidirektionaler RF/IR-Fernbedienung RC-7000CI/7001RCI


-
Erweiterte Multi-Room-Funktionalität Digitale Audio-Quellen für
- Zone 2
- Zone 3
- Zone 4
(optisch/koaxial/USB/Ethernet: nur PCM)
(optisch/koaxial/USB/Ethernet: nur PCM)
Endstufen zuweisbar für
- Zone 2
- Zone 3
- Zone 4


-
Bildschirmmenü für Zone2
Video-Konvertierung für Zone2
Video -> S-Video
Video/S-Video -> Komponente
S-Video -> Video
-
-

Klang- und Balance-Regelung (Hauptzone, Zone2, Zone3)
Einschalt-, Max- und Muting-Pegel einstellbar (Hauptzone, Zone2, Zone3)
Tuner RDS / Radiotext /
Senderspeicher 56
Abschaltung des Tuners bei anderen Quellen
Allgemeines Abmessungen (BxHxT mm) 434x171x414
Gewicht 17,3 kg
Stand-by-Leistung 0.1 Watt (CEC deaktiviert)
Aluminium-Frontplatte
verdecktes Bedienfeld mit ölgedämpfter Klappe
Verkaufsstart 10.2010
lieferbare Ausführungen Premium Silber, Schwarz

uvP in Deutschland 2.199,- EUREL_AVR_4311_silber


[Beitrag von intra am 31. Okt 2010, 09:00 bearbeitet]
intra
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2010, 13:55
Noch kein 4311-Besitzer hier im Forum der gerne über seine Erfahrungen, Vergleiche mit anderen AVR`s etc. berichten möchte???

Jetzt aber los
++Rolf++
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Nov 2010, 18:33
Habe heute einen Denon 4311 bekommen.
Braucht aber Zeit, bis alles sauber installiert ist.

Gruss
rolf
964ck
Neuling
#5 erstellt: 05. Nov 2010, 11:11
Habe meinen 4311 gestern bekommen.
Problemlos angeschlossen und mit guten Grafikmenü eingemessen.
Ich habe alle 8 Messungen ausgeführt und das Klangergebnis ohne weitere Massnahmen ist sehr 'angenehm'. Ich hatte vorher einen 2309 - deutliche Unterschiede sind schon beim 'nur' TV sehen hörbar!
Popenza
Neuling
#6 erstellt: 07. Nov 2010, 16:42
Hallo,
habe den 4311 seit 5 Tagen. Und bin sehr zufrieden.
Fernbedinungen sind sehr übersichtlich und der Klang ist wirklich überzeugend.Bin begeistert.Man hat so viele einstellmöglichkeiten die aber dank den übersichtlichen Nenü gut zu verstehen sind.
Wo ich erstaunt bin ist das das Internetradio so gut klingt.War beim Yamaha 3700 nicht so.

Eine kleine sache hab ich noch nicht rausbekommen.Wenn man ein Bild streamt über den Mediaserver ist das Bild grotten schlecht.
Weiß jemant da ein Lösung???

Gruß
thbeim
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Nov 2010, 11:28
Hallo zusammen,

hat eigentlich keiner von Euch folgendes Prpblem:

Nach ca 60-90min Laufzeit unter dem Suroundprogramm DTS Neo6 schaltet sich der Ton ab und nach wenigen weiteren Minuten ist auch das Bild abgeschaltet. Reagiert man beim Tonausfall mit umschalten auf ein anderes Surroundprogramm ist der Ton wieder an und das Bild fällt nicht mehr aus.

Nach weiteren ca. 60 Minuten geht das ganze wieder von vorn los.

Bei Denon kennt man das Problem nicht und man wird mit Warten auf ein nächstes Update vertröstet. Allerdings hat hier im Forum ein A-100 Besitzer das gleiche Problem.
intra
Stammgast
#8 erstellt: 11. Nov 2010, 10:13

thbeim schrieb:
...Bei Denon kennt man das Problem nicht und man wird mit Warten auf ein nächstes Update vertröstet. Allerdings hat hier im Forum ein A-100 Besitzer das gleiche Problem.


Das ist leider eine typische DENON-Aussage.

Gibt es noch weitere Auffälligkeiten? Der AVR ist ja noch im Beta-Status

Gruß
intra
intra
Stammgast
#9 erstellt: 25. Nov 2010, 12:11
Hallo zusammen,

wo sind die Besitzer des DENON AVR 4311???

Wie sind Euere Eindrücke? Was ist der aktuelle Marktpreis?

Wollte mir ggf. ein eignes Weihnachtsgeschenk machen

Danke für die Rückmeldungen im Voraus!

Gruß
intra
*Jan28*
Stammgast
#10 erstellt: 25. Nov 2010, 19:22
Wäre an weitern Berichten zum 4311 auch interessiert; habe ihn selber auch schon probegehört und fand ihn super; kam mir von meinen Eindrücken her aber nicht ganz so kraftvoll vor wie der 4810. Da ich aber auch HDMI 1.4 haben möchte wirds wohl auf den 4311 oder A100 hinauslaufen. Hat jemand aktuelle Marktpreise zu den Geräten?
++Rolf++
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Nov 2010, 17:35
Habe den 4311 nun einige Wochen im Einsatz und bin soweit zufrieden. Einziger Bug ist Neo6, da schaltet Ton nach ca. 30 Min ab. Ist aber weiter nicht tragisch, da ich meist Dolby IIx eingeschaltet habe. Einmesssystem ist um einiges besser als beim 3808. Der zweite Sub wir getrennt eingemessen.
Da ich die vorderen Haptlautsprecher per Biamping an externen Endstufen betreibe genügt mir die gebotene Leistung.
Auch ein Update wurde in der letzten Woche ohne Probleme installiert.

Preis ist für mich nicht mehr interessant, das Ding steht ja schon hier....
Gruss
Rolf
dangruenauer
Neuling
#12 erstellt: 26. Nov 2010, 23:46
ich habe zwei Probleme mit meinem AVR 4311. Wenn ich mein Iphone vorne am USB anschließe funktioniert es einwandfrei. Wenn ich hinten am USB anschließe geht nichts. Ich habe mir nun auch die Dockingstation von Denon ASD-51N zugelegt. Anschluss über Koax, Dock control, Ethernet und Svideo. Koax habe ich am AVR eingestellt - für Video habe ich nur HDMI - kann kein S-Video auswählen. Power schalter eingeschaltet und nichts tut sich. Habe ebenso gerade noch die analogen Anschlüsse versucht nichts geht. Das selbe habe ich auch mit meinem Ipod ausprobiert. Hat jemand Rat?

Ansonsten bin ich recht zufrieden, wobei mir der Vergleich fehlt, da mein alter AV Reciever ca. 7 Jahre alt war.
dangruenauer
Neuling
#13 erstellt: 26. Nov 2010, 23:50
was mir noch einfällt - heute hatte ich bereits (bevor ich das Problem mit der Docking Station hatte) mit Denon telefoniert und nach dem Problem USB Ipod vorne funzt und USB hinten nicht. Die Antwort war, dass ich den hinteren USB aktivieren soll - soll in die Anleitung reinschauen, er hat jetzt keine Zeit.
Das ist doch Käse oder?
dangruenauer
Neuling
#14 erstellt: 27. Nov 2010, 00:16
Scheisse! Jetzt hab ichs gesehen. Der AVR ist nur mit der ASD-11R kompatibel und nicht mit ASD-51. Also die Docking Station ohne digitalen Anschluss. Da bin ich wohl selbst schuld - wobei es nicht wirklich zusammen passt. Die billigste Docking Station für den fast teuersten AVR. Ich frage mal bei Denon nach, ob da mit einem Update etwas geht - kann ich mir aber nicht vorstellen. Jetzt bleibt nur noch die Frage warum der USB Anschluss hinten nicht funktioniert.
mattymuc
Neuling
#15 erstellt: 29. Nov 2010, 22:07
Ich habe jetzt auch seit kurzem den AVR-4311 und leider auch Probleme mit Tonaussetzern. Alle 30 Minuten ist der Ton weg. Nur umschalten auf eine andere Eingangsquelle und zurück hilft für weitere 30 Minuten...

Die Tonprobleme gibt es bei Dolby Digital Toneingang über HDMI. Das ist leider sehr nervig...
luemmelchris
Inventar
#16 erstellt: 30. Nov 2010, 10:29
In der neuen HD+TV ist ein Bericht drin, kam aber gestern noch nicht dazu ihn zu lesen.. allerdings fällt die Bewertung recht hoch aus
Popenza
Neuling
#17 erstellt: 30. Nov 2010, 20:36
Der USB muß umgeschaltet werden entweder vorn USB oder hinten USB.Steht in der Ba (Seite 81) drin.

Das mit dem Abschalten von Neo hab ich auch , selbst nach dem Update von letzter Woche.
Dennoch ist der Klang einmalig!!! Überzeugt sebst meine Frau und das will schon was heißen.

Habe aber noch ein größeres Problem mit Bilder (jpg) schaun über ein Server. Die sind super schlecht zu erkennen. Egal was für eine Auflösung ich habe.Kennt einer das Problem ?


[Beitrag von Popenza am 30. Nov 2010, 20:48 bearbeitet]
intra
Stammgast
#18 erstellt: 03. Dez 2010, 10:59
Hier nun ein erster "Test":

http://www.areadvd.de/hardware/2010/denon_avr_4311.shtml

Gruß
intra
964ck
Neuling
#19 erstellt: 03. Dez 2010, 14:49
Hallo zusammen, mit meinem 4311 bin ich zufrieden. Update hat gut funktioniert, upgrade steht trotz Info im oben genannten Test noch nicht zur Verfügung.
Seit dem update hat sich jedoch bei mir einiges verändert - verschlechtert!!
1. mein Sub bekommt ab und zu kein Signal mehr zugewiesen...egal ob ich Stereo auf 7.1 oder 5.1 auf 7.1 bekomme bzw. wandle...dies war vor dem update nicht so?!
Und ab und zu ist der Sub mit dabei.
2. Tonausfall...gestern Abend beim ganz normalen TV sehen, Dolby, war auf einmal der Ton weg. Einmal auf eine andere Quelle umgeschaltet und schon war wieder alles wie vorher.
3. Ich glaube - aber ich weiß es noch nicht genau - dass ich nach dem update meinen 4311 neu einmessen muss - weshalb - das Klangbild hat sich verschlechtert/verändert! Ist meiner besseren Hälfte vor mir aufgefallen...

Aber trotz der paar Kleinigkeiten bin ich sehr zufrieden mit meinem 4311. Die Power ist völlig ausreichend für unsere Mietwohnung und die Nachbarn, die Auflösung ist sehr schön und Radio übers Netz ist top.

Nun fehlt mir leider nur noch der richtige BD Partner...meine Hoffnungen auf den 2011 sind ja leider nichts geworden..mal sehen was 2012 bringthttp://www.hifi-forum.de/images/smilies/1.gif

Grüße ck
964ck
Neuling
#20 erstellt: 03. Dez 2010, 18:06
Super - wie heißt es so schön 'Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben'...mein Internetradio geht nicht mehr...super! Da hab eich gerade überhaupt keinen Nerv drauf...so ein Mist!

Ach ja und noch etwas Merkwürdiges - meine Airport Extreme verliert ab und an mal die Verbindung - nichts Ungewöhnliches, da sie sofort wieder im Netz ist, ABER die Lautstärke meines 4311 verändert sich während des Vorgangs ?!

Grüße
ck
Jack_Daniel
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Dez 2010, 18:23

intra schrieb:
Hier nun ein erster "Test":

http://www.areadvd.de/hardware/2010/denon_avr_4311.shtml

Gruß
intra


Frage mich nur warum die den Audyssey Equilizer nicht mehr kopieren können und diese Funktion rausgenommen haben

Finde das mit einer der besten Funktionen beim vorgänger.
Ist bei mir ein Kaufgrund gewesen......
mattymuc
Neuling
#22 erstellt: 03. Dez 2010, 22:28
@964ck: Es gibt so viele mit diesen Tonaussetzern Ich habe das jeden Abend mehrmals beim normalen TV schauen, also bei Stereo Tonquellen. Leider hört man von Denon nichts, aber ich hoffe, dass die das Problem schnell per Firmware korrigieren, sonst geht der ansonsten geniale Receiver zurück.
Jack_Daniel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Dez 2010, 06:23

mattymuc schrieb:
@964ck: Es gibt so viele mit diesen Tonaussetzern Ich habe das jeden Abend mehrmals beim normalen TV schauen, also bei Stereo Tonquellen. Leider hört man von Denon nichts, aber ich hoffe, dass die das Problem schnell per Firmware korrigieren, sonst geht der ansonsten geniale Receiver zurück.



Also erfahrungsmäßig sind die von Denon ziemlich schnell Bugs in der Firmware zu beheben.
Traurig ist eigentlich nur das mal wieder ein Gerät zum Weihnachtsgeschäft raus ist ohne ordentlich getestet zu sein.

Das sich hier und da mal ein Fehler einschleicht, ist ja o.K.(bei der komplexen Software).
Aber beim normalen Musik/TV schauen tonaussetzer sollten eigentlich bei einem lanzeit Test auffallen.......
mattymuc
Neuling
#24 erstellt: 05. Dez 2010, 00:42
Was mir Sorgen macht ist, dass es den 4311CI und den A-100 in USA schon ein paar Monate länger gibt und auch dort kräftig über die Tonaussetzer (Drop-Outs) geklagt wird und bislang noch kein Update geliefert wurde... Ganz so schnell ist Denon wohl leider nicht. Hoffentlich ist es kein Hardware-Problem.
zEeoN
Inventar
#25 erstellt: 05. Dez 2010, 04:51
Wenn ihr mal so genauer hinhört, habt ihr dann bei ac3 (besonders mit xbox oder ps3 oder auch matrix dvd, eben was mit viel dynamik) ab und zu leise knackser? wie so ein floppen?

Frage nur, weil ich den 2311 getauscht habe und mein 3311 das wieder macht...
intra
Stammgast
#26 erstellt: 06. Dez 2010, 09:46
...klingt nicht gerade nach einer Kaufempfehlung. Gibt es auch was positives zu berichten?

Wollte eigentlich vom AVR 3806 umsteigen und hatte die Hoffnung das es sich beim AVR 4311 um ein Premium-Modell handelt, dass ohne "Kinderkrankheiten" auskommt.

Gruß
intra
thghh
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Dez 2010, 18:12
Ich habe absolut keine Probleme mit dem Gerät.

Das App muss noch verbessert werden damit auch die RDS Namen angezeigt werden
Marko@Rockvoice
Stammgast
#28 erstellt: 07. Dez 2010, 19:40
Hmm... stimmt. Werbung ist das bislang nicht gerade.

Ich schwankte noch zwischen dem 4810 und dem 4311, vor allem da der 4810 teilweise SEHR günstig angeboten wird.

Aber die deutlich verbesserte Audyssey-Einmessung finde ich ein absolutes Argument für den 4311. Hätte sonst womöglich noch mit Pioneer geliebäugelt...

Es hat bislang noch niemand etwas zur Marktpreislage gesagt... Das ist natürlich auch relevant!

Gruß
de_poppekopp
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 07. Dez 2010, 22:57
ich hatte ein Angebot für 1750 für den 11er, aber mich für den 4810im Bundle entschieden. Ich denke das der 4311 dem 4810 trotz des verbesserten Audyssey32 nicht unbedingt das Wasser reichen kann. Aber wer 3D durch den Receiver laufen lassen muss/will kommt am 11er "momentan" nicht vorbei.
Ich denke das 1700-1750 für den 11er realistisch sind.
Der ein oder andere bekommt bestimmt noch mehr!
intra
Stammgast
#30 erstellt: 09. Dez 2010, 08:57
lt. STEREOPLAY 01/2011 ist u.a. bei den D/A-Wandlern gegenüber dem 4310 gespart worden. Auch in den Klangbeurteilungen konnte sich der 4311 nicht vom 4310 absetzen (gleiche Punktzahl). Leider geht der Test nicht auf das neue Audyssey ein und zu der Videosignalbearbeitung auch nur oberflächlich

Es kommt der Verdacht auf, dass DENON hier sehr wertschöpfend produziert, insbesondere wenn man den Preisanstieg (UVP) zum 4310 sieht. Leider.

Gruß
intra
Marko@Rockvoice
Stammgast
#31 erstellt: 09. Dez 2010, 09:14
gegenüber dem 4310 noch gespart? ich meine,... das sind ohnehin schon teure Geräte... und der 4308 soll ja besser geklungen haben. Sollte man nicht anstreben die Modellgenerationen zu verbessern?

Möglicherweise ist der A100 dann doch nicht ganz baugleich mit dem 4311 und hat hochwertigere "innere Werte".

Hmm... da muss Denon sich natürlich nicht wundern, wenn die Leute sich dann bei anderen Herstellern umschauen!
intra
Stammgast
#32 erstellt: 09. Dez 2010, 09:21

Marko@Rockvoice schrieb:
gegenüber dem 4310 noch gespart? ich meine,... das sind ohnehin schon teure Geräte... und der 4308 soll ja besser geklungen haben. Sollte man nicht anstreben die Modellgenerationen zu verbessern?
...


Volle Zustimmung! Lt. STEREOPLAY soll der A100 etwas "bessere" Bauteile haben als der 4311. Aber mal ganz ehrlich, in dieser Preiskategorie könnte man mehr erwarten!

Gruß
intra
woodstock69
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 10. Dez 2010, 09:44
Ich habe meinen 4308A gegen einen 4311 ersetzt.

Der 4308A ist etwas schwerer und sofort fällt mir auf, daß der 4311 keinen separaten Ein-/Ausschalter an der Front hat (habe ich bei 4308A durchaus ab und an benutzt, wenn sich das gute Stück 'mal wieder im Netzwerkbetrieb aufgehängt hat ;)).

Die Inbetriebnahme des 4311 war kein Problem, da man sich schnell in dem (leicht verbesserten) Menu zurechtfindet, wenn man den 4308A kennt.

Natürlich hatte ich im Vorfeld über die diversen Probleme des 4311 gelesen, aber man ist ja immer hoffnungsfroh.

Tja, die Hoffnung hat sich dann sehr schnell zerschlagen. Der 4311 hat mit meinem SAT-Receiver (HD, Sky UK - Bild per HDMI, Ton per opt. Digital) massive Probleme: Ruckler, Bild- und Tonaussetzer, "Schnee", Synchronisationsprobleme und ein grünes Bild. Dabei spielt es keine Rolle, ob Video Convert auf On oder Off gestellt ist (tendenziell mit Off sogar noch mehr Probleme). Der gleiche Receiver läuft an dem 4308A und einigen anderen mir bekannten Geräten tadellos und die Probleme decken sich ja mit den zahlreichen identischen Problemen, die weltweit von Usern gepostet wurden.

Zuspielung per HTPC (Bild und Ton per HDMI) und Xbox 360 (Bild YPbPr, Ton opt. Digital) waren indes problemlos.

Ein Firmware-Update auf die aktuelle Version brachte keine Besserung.

Über weitere Erfahrungen kann ich nicht wirklich berichten, da ich mich nur mit dem SAT-Receiver geplagt habe.

Den Bericht in der Stereoplay finde ich persönlich nicht wirklich aussagekräftig, da echte Hör- und Seheindrücke größtenteils fehlen (die Bezugnahmen auf einige Hörbeispiele reichen mir nicht wirklich aus). Es kommt mir eher wie eine ausgeschmückte Ausstattungsmerkmalberichterstattung (was für ein schönes Wort) vor.

Ich bin sehr gespannt wie Denon die Probleme des 4311 lösen wird.
Marko@Rockvoice
Stammgast
#34 erstellt: 10. Dez 2010, 14:48
Blöderweise ist der 4311 derzeit der einzige von Denon, der Installer-ready ist. Die anderen Geräte wie der 4308CI waren nur in den U.S.A. installer-ready. Warum das für den europäischen Markt so nicht vorgesehen war... wer weiß...!

Ich bin kurz davor mich bei Pioneer oder Harman umzusehen...
intra
Stammgast
#35 erstellt: 13. Dez 2010, 17:25
...und noch ein Test vom AVR 4311 in Audiovision 01/2011, diesmal etwas knapp gehalten und natürlich Referenzklasse

Gruß
intra
poppeye
Inventar
#36 erstellt: 16. Dez 2010, 13:16
Danke für die vielen Eindrücke.
Ich bin auch am überlegen ob ich meinen 3805 durch den 4311 ersetzte.
Bin zwar eingefleischter Denon Fan, wenn ich aber die Erfahrungen hier lese muss ich mich doch wundern.
Wenn ich so viel Geld für einen AVR ausgebe, erwarte ich auch, dass es fehlerfrei funktioniert und der Kunde nicht als Beta-Tester missbraucht wird....
Nun ja, da warte ich eben noch ein weilchen
grüsse
-poppeye-
woodstock69
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 16. Dez 2010, 15:03
Denon kennt den Tonbug und arbeitet auch an einer Lösung (wurde mir sowohl von Denon (telefonisch) als auch vom Fachhändler so mitgeteilt).

Von den Bildproblemen will man hier aber nichts wissen. Verwunderlich ob der massiven negativen Kundenerfahrungen (im AVS-Forum gibt es bereits eine Sammlung der entsprechenden Fehler). Na ja, warten wir's ab...

Ich habe mit meinem Gerät einen weiteren Bug: FLAC-Dateien (Zuspielung per NAS), die vom 4308A (und diversen anderen Clients) ohne jegliche Probleme abgespielt wurden, führen bei meinem 4311 teilweise zu einem kurzzeitigen Totalreset der Netzwerkverbindung (wird auch im Display so angezeigt), einem Abschalten der vorderen USB-Buchse und einem Bildausfall bei der Anzeige der Medieninformationen. Dieser Fehler ist bei mir auch beliebig reproduzierbar und die entsprechenden Dateien lassen sich nicht abspielen. Wohlgemerkt: bei manchen FLAC-Dateien geht es, bei manchen nicht. Das identische Setup hat über Monate problemlos am 4308A funktioniert.

Die FLAC-Dateien wurden mit dBPoweramp erstellt und sollten damit über jeden Zweifel erhaben sein.
Dierterle
Stammgast
#38 erstellt: 16. Dez 2010, 15:21

woodstock69 schrieb:
Ich habe mit meinem Gerät einen weiteren Bug: FLAC-Dateien (Zuspielung per NAS), die vom 4308A (und diversen anderen Clients) ohne jegliche Probleme abgespielt wurden, führen bei meinem 4311 teilweise zu einem kurzzeitigen Totalreset.


Meines Wissens wird FLAC erst ab 4310 unterstützt. Vielleicht hat dein NAS seinerzeit ein Transcoding gemacht.

Dieter
woodstock69
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 16. Dez 2010, 17:55

Dierterle schrieb:

woodstock69 schrieb:
Ich habe mit meinem Gerät einen weiteren Bug: FLAC-Dateien (Zuspielung per NAS), die vom 4308A (und diversen anderen Clients) ohne jegliche Probleme abgespielt wurden, führen bei meinem 4311 teilweise zu einem kurzzeitigen Totalreset.


Meines Wissens wird FLAC erst ab 4310 unterstützt. Vielleicht hat dein NAS seinerzeit ein Transcoding gemacht.


Hallo Dieter,

auch der 4308A hat FLAC-Dateien bereits problemlos unterstützt und abgespielt (siehe hier: Denon 4308A). Beim Versuch exakt die gleichen Dateien auf dem 4311 abzuspielen, kommt es zu den oben beschriebenen Problemen. Ich habe in meiner Wiedergabekette also nur den 4308A durch den 4311 ersetzt. Alles andere ist identisch und kein anderer Client (mehrere PCs, Smartphone etc.) hat Probleme mit den Dateien.

Um die Sache zu komplizieren: dies passiert nur bei manchen Dateien - aber zu 100% beliebig oft reproduzierbar. Andere FLAC-Dateien laufen ohne Probleme (Kodierung bei allen FLAC-Dateien identisch).


[Beitrag von woodstock69 am 16. Dez 2010, 17:55 bearbeitet]
Marko@Rockvoice
Stammgast
#40 erstellt: 17. Dez 2010, 11:59
Testberichte hin oder her...

Denon gibt auf der Website nicht mehr an WELCHE D/A-Wandler in den Geräten verbaut sind.

Es steht nur noch, dass es BurrBrowns sind.

Ich möchte mich da ungern auf Gerüchte stützen - Kann jemand bestätigen, dass die Wandler im neuen 4311 minderwertiger als die im 4810?

Gruß
Marko
Marko@Rockvoice
Stammgast
#41 erstellt: 17. Dez 2010, 16:20
So... ein paar Stunden später... als ob ich nichts anderes zu tun hätte...

Hier eine offizielle Antwort von Denon:

" I can confirm that both receivers are manufactured in Japan and both use AK4358B DACs"


Okay, also hat der 4311 keine BurrBrowns, zumal ja die ohnehin von Denon präferierten 1791A die günstigere alternative gegenüber den 1795 und 1796 darstellte.

Was das allerdings klanglich bedeutet...

Jedenfalls ist mal klar, dass der A100 und der 4311 somit identische Geräte sind, bis auf die besseren LS-Terminals beim A100.

Und? Seid Ihr jetzt alle verwirrt?
intra
Stammgast
#42 erstellt: 19. Dez 2010, 10:14
...nö...

Fakt ist das der AVR 4311 "schlechter" bestückt ist als der AVR 4310. Frage ist nur, wie wirkt sich das klangtechnisch aus (hörbar)?

Gruß
intra
Marko@Rockvoice
Stammgast
#43 erstellt: 19. Dez 2010, 15:01
Ganz genau!

Andere Hersteller verwenden teilweise noch hochwertigere DACs und klingen trotzdem nicht besser...

Interessant, dass den 4311 hier so wenige zu interessieren scheint...
intra
Stammgast
#44 erstellt: 20. Dez 2010, 08:48

Marko@Rockvoice schrieb:
...
Interessant, dass den 4311 hier so wenige zu interessieren scheint...


Liegt wahrscheinlich am Preis-Leistungsverhältnis. Meiner Meinung sollte die UVP unter 2000,- € liegen.

Gruß
intra
poppeye
Inventar
#45 erstellt: 20. Dez 2010, 08:58
Der 4311 interessiert schon, aber wenn man ihn (noch) nicht hat dann liest man halt nur mit
Marko@Rockvoice
Stammgast
#46 erstellt: 20. Dez 2010, 09:55

intra schrieb:

Liegt wahrscheinlich am Preis-Leistungsverhältnis. Meiner Meinung sollte die UVP unter 2000,- € liegen.


Ja, da gebe ich Dir absolut Recht. Wie ich aus zuverlässiger Quelle gehört habe liegt die derzeitige Preisgestaltung allerdings nicht an der Profitgier von Denon sondern am ungünstigen Wechselkurs für den Export aus Asien. Das ist natürlich ärgerlich. Vielleicht habt Ihr auch schon mitgekommen, dass man den 4311 in den USA für teilweise unter 1.500 USD bekommt? Wenn man da den USD/EUR-Wechselkurs nochmal einrechnet sind wir da bei nicht ganz 1.200 Euro (!!!)

Wie ich hörte ist In den USA der 4311 von der UVP günstiger als es der 3808 war. Hier allerdings ist die UVP des 4311 ca. 500 Euro teurer. Kein Wunder, dass den in Deutschland kaum jemand kauft...

Würde doch fast Sinn machen große Menge aus Asien über die USA zu kaufen - da hätten doch alle was davon - sogar die Transportunternehmen und der Zoll ;-)
intra
Stammgast
#47 erstellt: 20. Dez 2010, 10:29
Ich denke bei einer Preisspanne zwischen 1500,- u. 2000,- € würde das Gerät mehr Käufer anziehen.

Aber vielleicht gönnt sich trotzdem jemand den AVR 4311 und kann hier über seine Erfahrungen berichten (Ist ja bald Weihnachten)!

Danke und Gruß
intra
schoero
Neuling
#48 erstellt: 20. Dez 2010, 13:34
AVR 4311 nur ausgepackt und schon enttäuscht.
Auf der Rückseite sind die Spaltmaße des gefalzten und dann verschraubten Gehäuses inakzeptabel. Die vorstehenden scharfen Kanten gieren nach Verletzung. Schade, dass Denon sich dem Trend zunehmend minderwertiger Fertigung und Qualitätskontrolle anschließt. Mal abwarten, welche Enttäuschung im Betrieb wartet.
*Jan28*
Stammgast
#49 erstellt: 20. Dez 2010, 21:06

intra schrieb:
Ich denke bei einer Preisspanne zwischen 1500,- u. 2000,- € würde das Gerät mehr Käufer anziehen.

Aber vielleicht gönnt sich trotzdem jemand den AVR 4311 und kann hier über seine Erfahrungen berichten (Ist ja bald Weihnachten)!

Danke und Gruß
intra


Für um die 1700,- Euro bekommt man ihn nun hier ja auch schon bei den meisten Händlern. Mehr Erfahrungsberichte würden mich aber auch interessieren.
intra
Stammgast
#50 erstellt: 21. Dez 2010, 07:20

schoero schrieb:
AVR 4311 nur ausgepackt und schon enttäuscht.
Auf der Rückseite sind die Spaltmaße des gefalzten und dann verschraubten Gehäuses inakzeptabel. Die vorstehenden scharfen Kanten gieren nach Verletzung. Schade, dass Denon sich dem Trend zunehmend minderwertiger Fertigung und Qualitätskontrolle anschließt. Mal abwarten, welche Enttäuschung im Betrieb wartet.


...ich hoffe das Du nach der ersten Enttäuschung auch noch was positives berichten kannst???

Gruß
intra
woodstock69
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 21. Dez 2010, 08:27
Ich kann hier heute nur kurz und knapp berichten:

Vorher den 3808, 4306 und 4308(A) gehabt und jetzt den 4311.
Beim Auspacken merkt man in der Tat einen haptischen Rückschritt zum 4308A. Leichter, etwas mehr "Plastikfeel". Aber immer noch Denon-like.

Trotz meiner diversen Probleme (siehe bitte andere Postings - wobei der Denon-Support sich bemüht und sogar vor persönlichen Anrufen nicht zurückscheut ;)), ist der 4311 für meinen Geschmack klanglich ein echter Fortschritt zum 4308A. Besonders das neue Audyssey-System hat es mir angetan. Bereits eine grobe Einmessung hat ein derart phantastisches Ergebnis gebracht, das auf noch mehr hoffen läßt.

Das für mich immer wichtiger werdende Thema "Streaming" läuft mit dem 4311 deutlich flüssiger (Reaktion auf Tastenkommandos etc.).

Insgesamt sehe ich viele kleinere Verbesserung im Detail.

Also, kaufen!


Zur Preisgestaltung: die Abschöpfung in Europa und dabei insbesonders in Deutschland ist schon eine Frechheit. Wenn man sich den US$-Preis anschaut (auch wenn dort noch Local Tax fällig wird), kann einem schon die Hutschnur platzen. Ich habe für meinen 4311 zwar dank langjähriger Händlerbeziehungen zwar deutlich unter dem Listenpreis bezahlt, aber trotzdem bin ich noch einige hundert EUR vom US$-Preis entfernt. Warum fragt man sich, da es für das Geld keinerlei Mehrwert gibt?!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-4311 und Napster
josiu am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  3 Beiträge
Denon AVR-4311 und Bananenstecker
thghh am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  11 Beiträge
Denon AVR 4311 Eingangszuordnungs Problem
SteveMcQueen11 am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  9 Beiträge
Denon AVR-4311 Stereo-Qualität
wewa am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  2 Beiträge
Denon 4311
marco_008 am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  3 Beiträge
Kaufentscheidung Denon AVR-4311 oder AVR-3312
Digital08 am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  14 Beiträge
DENON AVR-4311 - Probleme mit Tonausgabe
IDB am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  3 Beiträge
Denon 4311 Besitzer!
marco_008 am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  5 Beiträge
Denon 4311 Fernsteuerung
Krawallus am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  4 Beiträge
Denon 4311 Probleme
woodyPTS am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2012  –  23 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.062 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedwellwurst
  • Gesamtzahl an Themen1.430.193
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.214.226