Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|

Denon AVR-4520 Thread

+A -A
Autor
Beitrag
JTR1969
Inventar
#301 erstellt: 27. Sep 2012, 10:58
Ich sehe das genauso, erstmal abwarten wie die tatsächlichen Leistungsmessungen bei 5 bzw. 7 gleichzeitig betriebenen LS wirklich sind.
Ich denke nur an die Diskussion beim 4810er mit seinen für die 3000€ Preisklasse mikrigen 19 kg und seinen 180 W an 6 Ohm pro Kanal. Wie inzwischen bekannt erreicht kein Mainstreamreceiver mit allen LS gleichzeitig betrieben diesen Wert. Als dann beim 4810 in Tests dann sehr geringe Leistungen (glaube um 40W pro Kanal) an allen 7 LS gemessen wurden war die Aufregung riesig. 2 FW Updates später wurde diese Schutzschaltung aufgehoben und es wurden dann wieder Werte preisklassenbezogen gemessen und alle waren glücklich.
Lustig dabei, dass ich trotz ausgewachsener 11.1 Anlage mit Nubert NuWave 125 als Fronts, großem Center usw vorher und nachher überhaupt keinen Unterschied merkte, obwohl die Fronts als Large und die relativ großen 35er bis 40 Hz spielen. Warum war das so? Weil eben wie schon Passat schrieb niemals auf allen Kanälen die gleiche Leistung gefordert wird und wenn ja in der Summe bei 7x45 W gleichzeitig vorher das Trommelfell weggeblasen wird! Klanglich ists sowieso gleich, weil erst danach die Strombegrenzung greift und man das dann sehr deutlich hören würde.

In so fern ist die Entwicklung, die Denon betreibt völlig unschädlich und das Gerät ist effizient, ausreichend dimensioniert und trotzdem kein Panzerschrank. Und wie schon beim "leichten" 4810, der ja anerkannt nicht schlecht klingt, wird der 4520 auch keinen Mangel daran haben.

Für die die dann 4 Standboxen bis unter 30 Hz gleichzeitig bei hohen Lautstärken betreiben wollen, bleibt imme noch die Möglichkeit, diese mit externen Endstufen zu betreiben. Ich denke, dass in der Regel solche Setups sowieso mit Vor End Kombis betrieben werden.


[Beitrag von JTR1969 am 27. Sep 2012, 10:58 bearbeitet]
de_poppekopp
Hat sich gelöscht
#302 erstellt: 27. Sep 2012, 11:08
mein AVC hat sogar nur 7 Endstufen mit 170Watt an 6Ohm verbaut. Da wird im Zweikanal bestimmt nicht mehr wie 2x 90/100Watt an 8Ohm "sauber" anliegen, obwohl mit 8 zusätzlichen Stromversorgungen und nem potenten Ringkerntrafo, aber mir reicht es:)
Wer mehr haben will, dann bitte mit zusätzlichen Endstufen!
Daniel1974
Stammgast
#303 erstellt: 27. Sep 2012, 11:10
Also, wir fassen zusammen: Der Denon 4520 sieht total langweilig aus, die versteckten Bedienknöpfe sind ätzend, er ist ein haltloses Leichtgewicht und ziemlich kraftlos am Auspuff.

Aber... ...wann kommt er denn nun endlich!!


[Beitrag von Daniel1974 am 27. Sep 2012, 11:10 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#304 erstellt: 28. Sep 2012, 09:53

thomasha schrieb:

astrolog schrieb:
Hier wird über ungelegte Eier spekuliert. Was soll das bringen?


- quick-select-Tasten unter der Klappe (ist wohl Geschmackssache)
- Display, mehr als die Hälfte der Infos fehlen
- HDCD nicht mehr vorhanden
- UKW-Tunerdaten schlechter
- denon link HD, nicht abwärtskompatibel

lt. BA


... also ob wer HDCD braucht naja, UKW-Tuner hab ich an meinen 4306 schon zugunsten web-radio nicht genutzt (auch weil er so schlecht war!)
Was ich jedoch nicht verstehe wie man bei einer hauseigenen Schnittschtelle wie Denon-Link auf Abwärtskompatibilität verzichten kann
Ich nutze das bei meinen Geräten (Unterschied höre ich nicht), aber wenn man´s so abändert kann man´s auch gleich abschaffen ...


[Beitrag von 0300_Infanterie am 28. Sep 2012, 09:58 bearbeitet]
*Dörk_Diggler_Reloaded*
Stammgast
#305 erstellt: 29. Sep 2012, 11:52

Daniel1974 schrieb:
45
4520
4520

Mal zum anheizen optisch schon mal der Platzhirsch!

Hmmm, ob silber oder schwarz ist diesmal ja keine einfache Sache...



Was ist das den für ein Bluy-Ray Player von Denon?? Ist der auch neu, die Kombie sieht ja geil aus, muss man schon sagen!

Gruss Dörk
de_poppekopp
Hat sich gelöscht
#306 erstellt: 29. Sep 2012, 12:13
ist bestimmt der 3313. Könnte mir aber vorstellen das ein 4520 DBT nächstes Jahr folgt;)
friedl1958
Stammgast
#307 erstellt: 29. Sep 2012, 12:15
Muss wohl der 3313 sein.
Daniel1974
Stammgast
#308 erstellt: 29. Sep 2012, 17:47
Ja, Optik zum niederknien....
Ist der 3313 und ich würde auch keinen Cent mehr ausgeben für einen BD-Player, selbst wenn ein 45xx noch folgen sollte.

Aber Respekt, Denon als 'top-brand' ist wieder voll da. Ich denke, akustisch wird beim 4520 nichts anbrennen. Silber ist zumindest hier bei den Fotos absolut top - würde auch ein wenig meine 'schwarze Technikecke' etwas aufhellen.
rotelrob
Ist häufiger hier
#309 erstellt: 29. Sep 2012, 20:03
Habe mich auch als langer Denon - Anhänger mit den letzten Gerätekonfigurationen ( optisch ) leider nicht anfreunden können.

Nun aber freue ich mich sehr auf den 4520 der meinen sehr schönen Rotel RSX 1550 ablösen wird.
Daniel1974
Stammgast
#310 erstellt: 29. Sep 2012, 20:52

...und rotelrob wird zu denonrob..
rotelrob
Ist häufiger hier
#311 erstellt: 30. Sep 2012, 07:27
.... am Tag der Lieferung..
cyborg200x
Ist häufiger hier
#312 erstellt: 01. Okt 2012, 10:09
Die Optik ist in der Tat grandios. Seit langer Zeit mal wieder eine AVR-BD-Player-Kombi die zeitlos gut aussieht. Abgesehen von den Specs ist die Optik das Einzige zu dem man sich aktuell fundiert äußern kann, denn niemand hat das Gerät bisher in Aktion erlebt. Leider hat ja Denon auf der IFA durch Abwesenheit geglänzt. Ich kann es kaum erwarten bis das Pärchen bei mir seinen Platz einnimmt und bin voller Hoffnung, das der "Rest" nahtlos and die Optik anschliesst.
Daniel1974
Stammgast
#313 erstellt: 01. Okt 2012, 19:47
Ich folge Dir dann auch in 6 Monaten....habe leider grad schon ein 2k AVR gekauft...
Filou6901
Inventar
#314 erstellt: 02. Okt 2012, 18:15
Hallo!
Ich bin auch schon auf den 4520 sehr gespannt.
Hat jemand Erfahrung mit der Kombi , Denon- Dynaudio , passt das?
Wenn dieser AVR wirklich meine S5.4 in den Griff bekommt,wird er sehr interessant für mich.
Kann schon jemand etwas zum EQ schreiben, manuell verstellbar UNTER 63Hz ?
Die 4K Technik kenne ich bisher nur von teuren Beamern,ob dies der Denon wirklich beherscht,konnte jemand etwas dazu lesen?
Passat
Moderator
#315 erstellt: 02. Okt 2012, 18:31

Filou6901 schrieb:

Kann schon jemand etwas zum EQ schreiben, manuell verstellbar UNTER 63Hz ?


Nö, Denon hat doch Audyssey und da lässt sich nicht manuell eingreifen (außer, man investiert ca. 500,- € extra und kauft das Pro-Kit direkt bei Audyssey)!

Oder man benutzt den graphischen EQ, der aber kein wirklich taugliches Werkzeug ist, da die Frequenzen und die Bandbreite starr vorgegeben sind. Und der graphische EQ hat als niedrigste Frequenz 63 Hz.

Grüße
Roman
nussman
Stammgast
#316 erstellt: 02. Okt 2012, 18:41
Das ist beim PEQ von Yamaha genauso.
Etwas mehr zum einstellen, aber als sinnvolles Werkzeug ebenso untauglich.

Der EQ vom Denon scheint wieder nur bis 63hz zu geben.
Bei Onkyo gibts wenigstens für den Subwoofer noch ein paar tiefe Frequenzen.
Ist trotzdem unbrauchbar.

AudysseyXT32 arbeitet zwar auch in tiefen Bereichen, aber muss nicht in jedem Raum funtkionieren.
Hilft nur ausprobieren.
Filou6901
Inventar
#317 erstellt: 02. Okt 2012, 21:30
Das soll mal einer verstehen....
Da bringen sie so ein tolles Teil auf den Markt,mit unmengen von Futures,und an solchen (FÜR MICH WICHTIGEN) Einstellungen wird gespart.
ICH finde das schon etwas traurig....
Passat
Moderator
#318 erstellt: 02. Okt 2012, 21:36
Das ist bei allen Geräten mit Audyssey so.

Grüße
Roman
Filou6901
Inventar
#319 erstellt: 02. Okt 2012, 21:47
Ich war letztens bei einem Kollegen,haben mit Carma eingemessen.
Er hat einen Pioneer LX 83 und Dynaudio X36 , wir haben große Bassbuckel ausfindig machen können,bei 36 und 45Hz .
Manuell einstellen kann man auch nur bis 63Hz, da habe ich erst einmal gesehen,wie arm das alles ist.....
Ich suche nun auch einen neuen AVR,Favorit war der 4520......von dem ich nun aber leider erst einmal wieder etwas Abstand nehmen werde.....schade
Passat
Moderator
#320 erstellt: 02. Okt 2012, 21:52
Naja, normalerweise sollte so etwas das Einmeßsystem korrigieren.

Im Übrigen: Ein Baßbuckel wird von Raummoden verursacht.
Mit einem EQ kann man den zwar am Hörplatz wegbügeln, aber die sonstigen durch die Raummoden verursachten Effekte (unpräziser, verzögerter Baß etc.) bekommt man damit nicht weg.

Da helfen nur andere Maßnahmen, wie Baßfallen oder ein DBA.

Grüße
Roman
Filou6901
Inventar
#321 erstellt: 02. Okt 2012, 22:08
Da ich einen Problemraum habe,weiß ich natürlich auch,was Raummoden sind.
Deswegen suche ich ja auch einen neuen AVR der so etwas mit einem gutem EQ in den Griff bekommt.
Habe einen Audionet Map1+AmpV im Einsatz,mit dem man so etwas prima regeln kann.
Ich würde allerdings langsam auch gerne mal die HDMI Tonformate nutzen,diese mir jetzt leider fehlen.
Sehr interessant fand ich natürlich auch die 4K Technik vom Denon.
Aber wie gesagt, dieses EQ Problem ist für MICH nicht ganz unwichtig.
Und ob mir Audyssey wirklich weiterhilft wage ich ein wenig zu bezweifeln
Daniel1974
Stammgast
#322 erstellt: 03. Okt 2012, 07:09
Warum ist 4K denn jetzt schon so interessant? Es ist von den meisten Features doch NOCH das unwesentlichste oder hast du einen 4K Beamer?


[Beitrag von Daniel1974 am 03. Okt 2012, 07:32 bearbeitet]
Filou6901
Inventar
#323 erstellt: 03. Okt 2012, 08:03
Nein,NOCH nicht.
Muss ich den für diese Technik überhaupt unbedingt haben?
Bringt mir 4K nur etwas wenn ich auch den entsprechenden Beamer oder TV habe?
Ich frage deswegen,habe ja auch damals über BD oder Sat Receiver ein 1080p Signal bekommen,obwohl ich nur einen HD Ready TV hatte,und eine Bildverbesserung war deutlich sichtbar.
Also wird mir dieses 4K erst einmal gar nichts bringen?
Passat
Moderator
#324 erstellt: 03. Okt 2012, 09:38
4K bringt zur Zeit gar nichts.

Es gibt keine Quelle für 4K-Bilder und so gut wie keine Filme in 4K.

Lediglich ein paar Player können von HD auf 4k hochskalieren.

Es gibt zwar 4K-Fernseher, aber die haben primär 4K, damit die 3D in voller HD-Auflösung wiedergeben können.
Bei HD-Fernsehern ist bei 3D die vertikale Auflösung halbiert.

Grüße
Roman
jaspo
Ist häufiger hier
#325 erstellt: 03. Okt 2012, 11:27

Filou6901 schrieb:
Hallo!
Ich bin auch schon auf den 4520 sehr gespannt.
Hat jemand Erfahrung mit der Kombi , Denon- Dynaudio , passt das?
Wenn dieser AVR wirklich meine S5.4 in den Griff bekommt,wird er sehr interessant für mich.
Kann schon jemand etwas zum EQ schreiben, manuell verstellbar UNTER 63Hz ?
Die 4K Technik kenne ich bisher nur von teuren Beamern,ob dies der Denon wirklich beherscht,konnte jemand etwas dazu lesen?


Ich habe bei einem Kumpel Dynaudio (Ich weiß leider nicht welche, aber große Standboxen) mit Denen 4306, 3310 und 4311 gehört. Der Klang hat uns beiden überhaupt nicht gefallen. Für mein Geschmack viel zu Warm im Bass und in den mitten. Aber das ist mit Sicherheit Geschmackssache.

Gruß
Jan
Filou6901
Inventar
#326 erstellt: 03. Okt 2012, 12:18

jaspo schrieb:

Filou6901 schrieb:
Hallo!
Ich bin auch schon auf den 4520 sehr gespannt.
Hat jemand Erfahrung mit der Kombi , Denon- Dynaudio , passt das?
Wenn dieser AVR wirklich meine S5.4 in den Griff bekommt,wird er sehr interessant für mich.
Kann schon jemand etwas zum EQ schreiben, manuell verstellbar UNTER 63Hz ?
Die 4K Technik kenne ich bisher nur von teuren Beamern,ob dies der Denon wirklich beherscht,konnte jemand etwas dazu lesen?


Ich habe bei einem Kumpel Dynaudio (Ich weiß leider nicht welche, aber große Standboxen) mit Denen 4306, 3310 und 4311 gehört. Der Klang hat uns beiden überhaupt nicht gefallen. Für mein Geschmack viel zu Warm im Bass und in den mitten. Aber das ist mit Sicherheit Geschmackssache.

Gruß
Jan


Danke Jan ! So langsam nehme ich leider leider immer mehr Abstand von diesem AVR
Daniel1974
Stammgast
#327 erstellt: 03. Okt 2012, 12:23
Sehr aussagekräftig.
Filou6901
Inventar
#328 erstellt: 03. Okt 2012, 12:33
Keine Sorge .....Da mein Verstärker auch in der heutigen Zeit,noch sehr sehr gut ist,kann ich mir Zeit lassen.
Möchte mich jedenfalls nicht verschlechtern und lasse mich auf irgendwelche Experimente ein.
Ist alles noch zu früh,denn die Map1 lässt noch heute viele AVR hinter sich....locker
Passat
Moderator
#329 erstellt: 03. Okt 2012, 12:42
Nimm doch die Rotel RSP-1580.

Die kann zwar vieles nicht, was heute schon ein 400,- € Receiver kann, hat aber HDMI und einen manuellen PEQ, der im Baßbereich sogar 1 Hz-Schritte hat.

Grüße
Roman
Daniel1974
Stammgast
#330 erstellt: 06. Okt 2012, 11:26
So Leute, es ist Oktober....wer hat Asiens- und US's Web durchforscht?
de_poppekopp
Hat sich gelöscht
#331 erstellt: 06. Okt 2012, 11:33
der kommt dieses jahr nicht mehr
nippon1943
Neuling
#332 erstellt: 06. Okt 2012, 13:03
auf US-e-bay wird 4520 schon zum Kauf angeboten.
de_poppekopp
Hat sich gelöscht
#333 erstellt: 06. Okt 2012, 13:20
die sind uns ja eh immer vorraus
jaspo
Ist häufiger hier
#334 erstellt: 06. Okt 2012, 16:51
Letzte Woche hat mit mein Händler gesagt, dass Gerät kommt wahrscheinlich erst ende Oktober
-pitt-
Hat sich gelöscht
#335 erstellt: 06. Okt 2012, 16:56
der Ami-Denon sieht ja grauslich aus , jetzt weiß ich warum ich doch eher zum schwarzen tendieren würde

Peter
2cheap4me
Inventar
#336 erstellt: 06. Okt 2012, 17:08
Man beachte den Preis in der Ami- Bucht... Dafür wird der hier nicht über die Theke gehen!

Grüße
astrolog
Inventar
#337 erstellt: 06. Okt 2012, 20:05

jaspo schrieb:
Letzte Woche hat mit mein Händler gesagt, dass Gerät kommt wahrscheinlich erst ende Oktober

Was heißt denn "wahrscheinlich erst"? Ende Okt. ist der offizielle Termin für D.!
-pitt-
Hat sich gelöscht
#338 erstellt: 07. Okt 2012, 06:03
vermutlich sind EU-weit noch zu viele A1 auf Lager, die müssen wohl erst raus....

Peter
daniel_calibri
Stammgast
#339 erstellt: 07. Okt 2012, 06:28
Was auch immer die A1 Geräte damit zu tun haben sollen!
-pitt-
Hat sich gelöscht
#340 erstellt: 07. Okt 2012, 06:39
so....du meinst, das der Importeur nicht auf die Idee kommt, es gäbe Kunden die schwanken und greifen evtl.dann zum neu angebotenen und auch lieferbaren 4520 und lassen den eigentlichen Wunsch-AV (A1) im Regal stehen ....oder so

Peter
daniel_calibri
Stammgast
#341 erstellt: 07. Okt 2012, 07:26
Wer schwankt den zwischen den Geräten?
Wer A1 haben will ,kauft das auch und gibt sich nicht mit 4520 zufrieden.
Und der Importeur ist ja D&M Holding, bestimmt 100% Tochter von Denon Japan.
Haben sicher Interesse am gesamt Umsatz!
-pitt-
Hat sich gelöscht
#342 erstellt: 07. Okt 2012, 07:54
die, die behaupten oder glauben alle Verstärker klingen doch eigentlich gleich.
die, die das Geld für einen A1 mit HD Upgrade haben, aber die Sparsamkeit .....
die, denen das Designs des 4520 besser gefällt und wichtig ist ( 3313UD Kombi)


usw.

Ich halte meine Vermutung für nicht gänzlich aus der Luft gegriffen

Nachtrag: mich habe ich vergessen, ich schwanke

- A1 Vorstufe / AV Verstärker
- Bryston SP3
- Kombi 4520/3313UD und ein neuer Plasma Pana VT 50 als Kompott oben drauf


[Beitrag von -pitt- am 07. Okt 2012, 08:00 bearbeitet]
de_poppekopp
Hat sich gelöscht
#343 erstellt: 07. Okt 2012, 08:15
da schwankst du aber in ganz schön großen Preisunterschieden;)
Und die SP3 ist wohl mit Abstand die Beste/Teuerste!

Aber wer es hat, der hat
daniel_calibri
Stammgast
#344 erstellt: 07. Okt 2012, 09:04
Wenn ich das Geld für A1 Vor/Endstufe hätte, würde diese hier stehen.
Aber es ist ja jedem selbst Überlassen, was er kauft und nutzt.
Und zum VT50, schönes Bonbon.
Passat
Moderator
#345 erstellt: 07. Okt 2012, 10:25
Naja, dazwischen liegen schon heftige Preisunterschiede.
UVPs:
AVR-4520 = 2699,- €
AVC-A1HDA = 6999,- € zzgl. 1399,- € fürs Update = 8398,- €
AVP-A1HDA/POA-A1HD = 17998,- € zzgl. 1399,- € fürs Update = 19.397,- €

Jemand, der sich für den A1 interessiert, wird sich den 4520 gar nicht erst anschauen.

Grüße
Roman
-pitt-
Hat sich gelöscht
#346 erstellt: 07. Okt 2012, 10:51
es ist schon erstaunlich wie man rechnen, auslegen, hinzufügen und weglassen kann

Peter
*Dörk_Diggler_Reloaded*
Stammgast
#347 erstellt: 07. Okt 2012, 13:14
Es lebe der AVR 4520
Daniel1974
Stammgast
#348 erstellt: 10. Okt 2012, 18:55
denon_2Ok, ich weiß, mehr als Farben hat er nicht zu melden

Aber, nach diesem Bild (ist der 3313) sieht schwarz doch top aus.
Burner0_3
Ist häufiger hier
#349 erstellt: 11. Okt 2012, 08:34
Hat der Denon DTS Neo X? Scheinbar nicht oder habe ich etwas übersehen...
Burner0_3
Ist häufiger hier
#350 erstellt: 11. Okt 2012, 08:39
Alles klar habs gefunden...
nippon1943
Neuling
#351 erstellt: 11. Okt 2012, 10:49
Wann kommt das gute Stock, auf nach Japan?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon avr 4520
D0ct0rWh0o am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  5 Beiträge
Denon AVR 4520 Kein Bild
vossibar am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  3 Beiträge
Denon 4520
marco_008 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  4 Beiträge
Denon AVR 4520 Konfiguration
wimmew am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2017  –  11 Beiträge
Denon AVR 4520
beatle75 am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  4 Beiträge
Denon AVR 4520 oder 7200
SchonLangeMitlesend am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 17.01.2017  –  8 Beiträge
AVR 4520 defekt - Reparatur oder Austausch?
Mad55 am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  12 Beiträge
Denon AVR 4520 Zonenfunktion abschalten
mafe am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  4 Beiträge
Denon 4520 - Radio Bedienung
tpab7 am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  3 Beiträge
Denon 4520 Netzwerk Probleme
Alienhead am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedApster137
  • Gesamtzahl an Themen1.426.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.151

Hersteller in diesem Thread Widget schließen