Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Onkyo TX-NR929 - Modell 2013

+A -A
Autor
Beitrag
Igelfrau
Inventar
#1 erstellt: 21. Mai 2013, 10:14
Onkyo bietet seit heute auf seiner Homepage den Onkyo TX-NR929 (9.2- Kanal-AV-Netzwerk-Receiver) an:

Link zum Onkyo TX-NR929
Datenblatt des Onkyo TX-NR929 (PDF)
Onkyo Pressemitteilung vom 21.05.2013

Vorderseite (mit offener Klappe):
Onkyo TX-NR929

Rückseite:
Onkyo TX-NR929

Rückseite mit aufgerichteten WLAN-Antennen:
Onkyo TX-NR929


Der Frischling wird wie gewohnt gesichtet und kann hier fleißig diskutiert werden. Viel Spaß!


[Beitrag von Igelfrau am 21. Mai 2013, 14:51 bearbeitet]
BennyTurbo
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2013, 11:44
Mein Eindruck:

Man nehme den TX-NR818 und mache folgendes

+5W pro Kanal
+WLAN
+3,5kg mehr Gewicht
+abgerundeter Lautstärkeregler (Facelift)
+2 Kanäle (9.2)

+Preiserhöhung ??? 1599,- UVP


[Beitrag von BennyTurbo am 21. Mai 2013, 14:50 bearbeitet]
SchlaueFragenSteller
Inventar
#3 erstellt: 21. Mai 2013, 12:12
TX-NR929 – 1599 EUR UVP

siehe areaDVD

http://www.areadvd.d...29-und-tx-nr828-vor/
esprit70
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mai 2013, 12:36

BennyTurbo (Beitrag #2) schrieb:
Mein Eindruck:

Man nehme den TX-NR818 und mache folgendes

+5W pro Kanal
+WLAN
+3,5kg mehr Gewicht
+abgerundeter Lautstärkeregler (Facelift)

+Preiserhöhung ??? Wieviel soll der 929 kosten? :?



Was er nun mehr hat ist das 9.2 - aber gerecht fertig das den satten mehr Preis !!! - Wäre nun die Frage, wo wird der 929 im Marktpreis landen nach 2-3 Monaten
--Torben--
Inventar
#5 erstellt: 21. Mai 2013, 14:05

esprit70 (Beitrag #4) schrieb:


Was er nun mehr hat ist das 9.2 - aber gerecht fertig das den satten mehr Preis !!!


Die ganze Zeit musste man, wenn man einen 9.2 AVR von Onkyo haben wollte, zum 3010 greifen... schau mal was der kostet.
Igelfrau
Inventar
#6 erstellt: 21. Mai 2013, 14:34
Produktbewertung von Igelfrau:
Produktbild Onkyo TX-NR818

Mein Vergleich des Onkyo TX-NR818 mit TX-NR929

Da sich beide Geräte optisch fast wie siamesische Zwillinge gleichen und beide aus Onkyo´s Mittelklasse stammen, erlaube ich mir den neuen 929 dem 2012er Highlight 818 gegenüber zu stellen. Ob dieser Vergleich berechtigt ist kann jeder dann selber beurteilen und ermessen.

Vorderseite 818:
Onkyo TX-NR818
Vorderseite des 929:
Onkyo TX-NR929

Im direkten Vergleich ist an der Vorderseite bis auf ein paar mehr Beschriftungen und dem leicht abgerundeten Master Volume Regler nichts passiert. Unter der Klappe gibt es einen neuen Bluetooth-Schalter, der dadurch die Zonen-Schalter um eins nach rechts verschoben hat. Komplettes Recycling der Front also!

Rückseite des 818:
Onkyo TX-NR818
Rückseite des 929 (2. Bild mit aufgestellten Antennen):
Onkyo TX-NR929Onkyo TX-NR929

Auch bei der Rückseite habe ich ein Déjà-vu. Zumindest ist das Layout beibehalten worden und die LS-Anschlüsse sind immer noch wunderbar zugänglich angeordnet. Einzig die beiden WLAN-Antennen schmücken nun die obere Rückseite und mögen mir aufgestellt so gar nicht gefallen. Nur gut dass der Netzwerk-Anschluss als Alternative noch vorhanden ist...

Kommen wir zu den einzelnen Fakten in der Gegenüberstellung (laut verfügbarer Datenblätter und Bilder):

Negativ:
- zwei an der Rückseite befestigte Antennen müssen zur Verwendung des WLAN eventuell aufgerichtet werden.
- immer noch keine gapless Musikwiedergabe im Stream.
- rückseitiger USB-Port entfallen (!) und somit nur einer vorne hinter der Klappe.
- minimal höherer Standby-Verbrauch von insgesamt 0,15 W (818: 0,10 W)
- Abmessungs-Höhe mit aufgestellten Antennen wurde um 6,18 cm vergrößert (!)
- Abmessungs-Tiefe wurden um 2 mm vergrößert (Breite x Höhe x Tiefe 929: 435 x 198,5 x 437,5 mm (Höhe 260,3 mm mit aufgestellten Antennen!): 818: 435 x 198,5 x 435,5 mm) - zu vernachlässigen...

Positiv:
- 11.2-Mehrkanal-Vorverstärkerausgänge (818: 9.2)
- 5 Watt mehr Leistung (dynamische Leistung aber identisch)
- Leistungsaufnahme 870 W (818: 720 W)
- BT und WLAN Technik integriert
- ein 8. zuweisbarer HDMI-Eingang auf der Rückseite
- 4K PassThrough (Anm.: 818 kann "nur" Upscaling)
- AV-Synchronisation in Stufen zu 5 ms (818: 10 ms)
- Phase-Matching Bass Boost (in allen bisherigen 2013er Modellen enthalten und ein Onkyo eigener Soundaufpolierer)
- Aluminum Front Panel und Volume Control Knopf (explizit in Datenblatt erwähnt)
- Gewicht 0,3 kg schwerer

Mein Fazit:
Der 929 ist im Vergleich zum 818 zumindest kein überteuerter Rückschritt wie es der 828 darstellt, sondern darf in meinen Augen als der eigentliche Nachfolger des 818 betrachtet werden. Allerdings zum sehr stolzen Preis! Der 929 soll ab Mai 2013 für 1599 EUR (UVP) erhältlich sein. Zur damaligen Markteinführung des 818 im März 2012 kostete dieser 1199 EUR (UVP) - ein Preis der nun für den 828 aufgerufen wird.
Wer natürlich auf die erstmals in der Mittelklasse erhältlichen 11.2 Vorverstärkerausgänge angewiesen ist, für den mag sich der Kauf vielleicht lohnen. Ich wüsste nicht was ich mit dem ganzen Mehr des 929 sollte, da es den Aufpreis in meinen Augen einfach nicht rechtfertigt.
Ab dem TX-NR929 bietet Onkyo nun erst das Audyssey MultEQ XT32 in seiner 2013er Modellpalette für den locker doppelten Preis des hervorragend ausgestatteten TX-NR818 - was soll ich noch mehr sagen?


[Beitrag von Igelfrau am 21. Mai 2013, 15:33 bearbeitet]
pgx0123
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2013, 14:57
Wunderbarer Thread, welcher mir das Gefühl gibt mit dem 818 ein noch größeres Schnäppchen als ohnehin schon gemacht zu haben.
Bis auf 4K PassThrough sehe ich nichts, was mir perspektivisch gesehen vielleicht einen Vorteil bringen könnte.


Gruß
Peter
BennyTurbo
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2013, 14:59
Sehe ich auch so Wobei 4K Upscaling auf nen neuen TV kann er ja noch. Bis die Zuspieler alle auf 4K sind dauert eh
rajadiablos
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Mai 2013, 15:17
Hallo Igelfrau,

so wie ich das sehe nimmt die Tiefe nur um 2mm zu
Ist also nicht der Rede wert.

Grüße,
rajadiablos
Igelfrau
Inventar
#10 erstellt: 21. Mai 2013, 15:32
Du hast recht, da habe ich mich irritieren lassen von den Millimeter Angaben. Meine Augen werden auch nicht besser...
Vielen Dank für die Info, der Fehler im Text wurde korrigiert und entsprechend angepasst!
mk_stgt
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2013, 19:29
für mich ganz klar, dass sich onkyo mit der super ausstattung des 818 und des preises verkalkuliert hat und nun nach oben korrigiert. aufgrund der positiven resonanzen des einmesssystems wird sicherlich der ein oder andere jetzt zum 929 greifen (müssen)

und wenn onkyo dann noch die ware auf längere zeit knapp halten kann wird sich der marktpreis auch nicht so schnell nach unten entwickeln wie beim 818.

wohl dem, der das glck hat schon einen 818 zu besitzen. aus meiner sicht heraus gibt es keinen grund auf den 929 zu wechseln für die, die mit dem 818 leistungsmäßig und anschlusstechnisch zufrieden sind
icons
Inventar
#12 erstellt: 21. Mai 2013, 21:25
da darf man dann schon vor Begeisterung jubeln, wenn die Preise der Oberliga kommen

ein hoch auf den 818

der Preis ist zu hoch für den 929er.....dies passt nicht zusammen. Wie Igelfrau bereits geschrieben hat(siehe Vergleich) 400.- Euro mehr-Leute, des passt nicht.
tribolex
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Mai 2013, 00:43
Sehr guter vergleich igelfrau

Wisst ihr noch wann 2012 die Modelle 3010 und 5010 kamen? Ich kann es kaum erwarten mich für ein alten oder neuen Onkyo zu enscheiden der 9.2 oder vielleicht 11.2 xt32 an Bord hat


[Beitrag von tribolex am 22. Mai 2013, 00:48 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#14 erstellt: 22. Mai 2013, 01:23
Vielen Dank.

Die Modelle 3010 und 5010 wurden laut dieser Onkyo Presse-Meldung Ende Juni 2012 vorgestellt und waren dann ab August 2012 verfügbar.
laurooon
Inventar
#15 erstellt: 22. Mai 2013, 07:59
Kein THX Logo mehr auf der Front... Das find ich das Schlimmste. :-( WARUM NUR?!

Die Onkyos sind eine der wenigen, die eisern an der Zertifizierung festhalten und nun darf man es nicht mal mehr lesen.
laurooon
Inventar
#16 erstellt: 22. Mai 2013, 08:01

icons (Beitrag #12) schrieb:
ein hoch auf den 818


Ich sehe den 929 nicht wirklich als 818 Nachfolger...

- 9 Endstufen statt 7
- 11.2 Vorverstärkerausgang UND auch 11.2 Wiedergabe möglich, was nur 3010 und 5010 noch können
- Audyssey Vollausbau incl. Sub-EQ HT und Audyssey LFC (<- letzteres muss noch bestätigt werden)
- WLAN und Bluetooth
- Phase-Matching Bass Boost
- 4K PassThrough (818 kann "nur" Upscaling)
- 0,3kg schwerer

Ich finde, der 818 hat keinen richtigen Nachfolger... Der 828 ist ein Rückschritt und der 929 ist für mich wesentlich näher am 3010 dran als am 818. Platz für einen 1011 sehe ich bei genauer Betrachtung auch keinen mehr.

Man kann sich natürlich darauf einigen, dass der 818 ein guter Deal ist. Jedoch sollte man nicht so weit gehen sich selbst einzureden, das der 929 dessen direkte Nachfolge antritt, wenig besser macht und das doppelte kostet. Dat stimmt irgendwie nich.
laurooon
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2013, 08:02
Das ist jetzt nur ein Schuss ins Blaue, aber er wird sich recht zackig bei 999€ einfinden, ebenso, wie der Denon X4000 mit dem er dann um die Krone ringen darf. Die 828 verkommt für mich etwas zum Statisten der untereren Klasse, während der 929 erstmals unter 1000€ XT32 und 9 Endstufen in einem Gerät bringt. Es wird ein recht interessanter AVR werden, der erstmals auch 11.2 in die Mittelklasse bringt. Das kann meines Wissens nach kein anderer AVR im gesamten Feld.

Für mich bleibt es im Angesicht dieses Geräts nunmehr fraglich, was die Oberklasse noch in die Waagschale werfen möchte. Außer mehr Power und aufwendigerer Stromversorung gepaart mit etwas mehr Materialeinsatz sehe ich da irgendwie keinerlei Spielraum mehr, schlagkräftige Argumente ins Feld zu führen. Schön wäre es, wenn man der Oberklasse dann 11 Endstufen mitgeben würde. Das wäre nochmal was.
pgx0123
Inventar
#18 erstellt: 22. Mai 2013, 08:29

laurooon (Beitrag #16) schrieb:

Ich sehe den 929 nicht wirklich als 818 Nachfolger...

- 9 Endstufen statt 7
- 11.2 Vorverstärkerausgang UND auch 11.2 Wiedergabe möglich, was nur 3010 und 5010 noch können
- Audyssey Vollausbau incl. Sub-EQ HT und Audyssey LFC (<- letzteres muss noch bestätigt werden)
- WLAN und Bluetooth
- Phase-Matching Bass Boost
- 4K PassThrough (818 kann "nur" Upscaling)
- 0,3kg schwerer

Ich finde, der 818 hat keinen richtigen Nachfolger... Der 828 ist ein Rückschritt und der 929 ist für mich wesentlich näher am 3010 dran als am 818. Platz für einen 1011 sehe ich bei genauer Betrachtung auch keinen mehr.


Naja, bis auf die 2 zusätzlichen Endstufen ist der 929 dem 818 sehr ähnlich. Für mich ist der 929 näher am 818 dran als es der 828 ist(der ebenfalls PassThrogh->2013er Feature und WLAN/BT hat).
Es spricht meiner Meinung nach nicht viel für den 929(noch viel weniger für den 828), jedenfalls nicht im normalen Wohnzimmer, es wird sicherlich den einen oder anderen geben, der sich über die Features freut, aber der 818 ist momentan echt schon ein P/L Monster.
laurooon
Inventar
#19 erstellt: 22. Mai 2013, 08:40

pgx0123 (Beitrag #18) schrieb:
Naja, bis auf die 2 zusätzlichen Endstufen ist der 929 dem 818 sehr ähnlich.


Bis auf das fehlende XT32 ist der 828 dem 818 aber noch viiiel ähnlicher, als es der 929 ist.
Triplets
Inventar
#20 erstellt: 22. Mai 2013, 08:48
Na, dann schau Dir mal die Rückseiten des 818 u. 828 an.
ingo74
Inventar
#21 erstellt: 22. Mai 2013, 08:59
ist der 929 audyssey pro-kit fähig..?
Triplets
Inventar
#22 erstellt: 22. Mai 2013, 10:00
Es steht zumindest nichts davon in den Specs. Doof finde ich auch, dass es bei Onkyo immer noch nicht möglich ist, das Display ganz abzuschalten, sowie die fehlende Möglichkeit jedes LS-Paar u. Center die Bäss/Höhen zu regeln. Das geht nur für die Front-Kanäle.
voller75
Stammgast
#23 erstellt: 22. Mai 2013, 12:51
Bei dem Wirbel um die neuen Modelle bin ich froh, meinen
876er den ich turnusmäßig gegen einen 818/1010 tauschen wollte-
behaltenzuhaben. Stattdessen
habe ich mir einen neuen TV gegönnt (höherer Nutzwert) und weis
woran ich hierbei bin.

Bei dem vorläufigen stolzen Preis des 929 hätte ich schon integriertes
DAB+ erwartet.

Onkyos verzweifeltes Marketing...viel erfolg:D
Igelfrau
Inventar
#24 erstellt: 22. Mai 2013, 12:55

laurooon (Beitrag #16) schrieb:
Ich sehe den 929 nicht wirklich als 818 Nachfolger...

- 9 Endstufen statt 7
- 11.2 Vorverstärkerausgang UND auch 11.2 Wiedergabe möglich, was nur 3010 und 5010 noch können
- Audyssey Vollausbau incl. Sub-EQ HT und Audyssey LFC (<- letzteres muss noch bestätigt werden)
- WLAN und Bluetooth
- Phase-Matching Bass Boost
- 4K PassThrough (818 kann "nur" Upscaling)
- 0,3kg schwerer

Ich finde, der 818 hat keinen richtigen Nachfolger... Der 828 ist ein Rückschritt und der 929 ist für mich wesentlich näher am 3010 dran als am 818. Platz für einen 1011 sehe ich bei genauer Betrachtung auch keinen mehr.

Man kann sich natürlich darauf einigen, dass der 818 ein guter Deal ist. Jedoch sollte man nicht so weit gehen sich selbst einzureden, das der 929 dessen direkte Nachfolge antritt, wenig besser macht und das doppelte kostet. Dat stimmt irgendwie nich.

Natürlich darf das jeder sehen wie er mag und mir persönlich ist es auch egal, aber wir sollten doch hier möglichst bei den aktuell verfügbaren Fakten bleiben und dem Gerät nicht irgendeine Wunschausstattung andichten die sich nicht belegen lassen!

zu:
- Audyssey Vollausbau incl. Sub-EQ HT und Audyssey LFC (<- letzteres muss noch bestätigt werden)
Hier muss ich dir leider widersprechen. Es steht nirgends zu lesen dass der 929 Sub-EQ HT oder gar Audyssey LFC mitbringt! Andernfalls bitte mit Quelle belegen, ich lerne gerne dazu.

zu:
- WLAN und Bluetooth
- Phase-Matching Bass Boost (PMBB)
- 4K PassThrough (818 kann "nur" Upscaling)
Das sind alles Standard-Features, die die komplette 2013er Modellreihe mitbringt und den 929 wiederum leider nicht als etwas besonderes absetzt!
WLAN und Bluetooth sind Billigfeatures und per 30 € jederzeit extern bei Bedarf nachzurüsten. Bluetooth hat eine maximale Reichweite von 10 m, klingt zwar als Feature auf dem Papier gut, aber bei einem AVR eher fraglich im beabsichtigten Einsatz.
PMBB muss sich erst noch in der Realität beweisen, ob es wirklich hörbar etwas bringt. Von den bsiherigen Beschreibungen dieser Onkyo-Erfindung haut es mich nicht aus den Socken und klingt eher nach dem üblichen Marketing-Geschwurbel (s. InstaPrevue).
4K ist derzeit überhaupt nicht praxisrelevant! Weder Medien (!) noch bezahlbare Geräte stehen dazu zur Verfügung. Und zur Not kommt der Player direkt an den TV und der Fall ist damit erledigt. Also auch nur ein verkaufsförderndes Marketing-Geblubber ohne Wert und das wird es auch noch locker 2 Jahre bleiben.

zu:
- 0,3kg schwerer
Dazu muss ich glaube ich gar nichts sagen als Argument für den 929. Das sind vermutlich die zwei WLAN-Antennen.

Was also wirklich als Novum für mich bleibt beim 929 sind die zwei zusätzlichen Endstufen und ein 8. zuweisbarer HDMI-Port. Dabei sollte man aber dann aber auch fairerweise den entfallenen rückseitigen USB-Port nicht einfach unterschlagen.
Und wie hier schon mehrfach erwähnt sieht auch die Rückseite des 929 dem 818 wesentlich ähnlicher als dem 828 (siehe auch mein Post hier).

Bis der 929 auf ein annähernd vernünftiges Preisniveau fällt, wird es wieder mindestens sechs Monate dauern (vergleiche Preisentwicklung 818). Mit "recht zackig" bin ich eher skeptisch.
Und ob 9.1 für die Masse der Wohnzimmerbeschaller wirklich erstrebenswert und räumlich machbar ist steht auf einem ganz anderen Blatt. Die meisten setzen immer noch 5.1 um, dann erst 7.2. Selbst die Nutzer der Zonen-Beschallung sehe ich eher in der Minderheit.
Ich möchte den 929 nicht schlecht reden, denn er ist sicherlich ein tolles Gerät. Aber für den derzeitigen realistischen Bedarf ist er als Paket einfach oversized und zu teuer, um gegen einen 818 bei realistischer Betrachtung bestehen zu können. Und erst recht wenn ich dabei noch den Preis mit einbeziehe.
laurooon
Inventar
#25 erstellt: 22. Mai 2013, 13:12

Igelfrau (Beitrag #24) schrieb:
Natürlich darf das jeder sehen wie er mag


dann ist es doch gut!


Igelfrau (Beitrag #24) schrieb:
und mir persönlich ist es auch egal,


Und schon wieder sind wir uns einig!
mk_stgt
Inventar
#26 erstellt: 22. Mai 2013, 16:27

Triplets (Beitrag #22) schrieb:
Es steht zumindest nichts davon in den Specs. Doof finde ich auch, dass es bei Onkyo immer noch nicht möglich ist, das Display ganz abzuschalten, sowie die fehlende Möglichkeit jedes LS-Paar u. Center die Bäss/Höhen zu regeln. Das geht nur für die Front-Kanäle.


doch ist bei onkyo möglich was die regelung für bass/höhen angeht. aber eben nur in der bolidenklasse. hatte es bei meinem 5007 auch und beim 818 nicht mehr. dachte ich würde es vermissen aber mit xt32 ist das kein thema mehr. deswegen würde ich das beim 929 auch nicht vermissen
icons
Inventar
#27 erstellt: 22. Mai 2013, 17:15
Welche Gedanken hatte Onkyo......

Um etwas die Kassen aufzubügeln-wird der 818er mit lauter guten Sachen vollgestopft und, verkauft sich sehr gut.......was macht man danach, den geglaubten Nachfolger : 828er kleiner, leichter und etwas schlechtere Ausstattung und der Preis bleibt gleich 1199.- .....

machen wir ein neues Modell eben den 929er geben eine +gute Ausstattung rein und preisen diesen mal mit 1599.- an. So, unter dem Strich, verdient Onkyo an dem 929er erheblich mehr-weil, dieser nie den Preis des 818 ( 669.-) erreichen wird......

Die ca 400.- Euronen an "Mehrpreis" sind nicht ok.....nie und nimma-und hier liegt eben dann das Körberlgeld für Onkyo

Viele die hier schreiben, werden bald den 929er haben-dessen bin echt überzeugt
Und wieder drehen wir uns im Kreis und kaufen wie jedes Jahr
voller75
Stammgast
#28 erstellt: 22. Mai 2013, 17:42

icons (Beitrag #27) schrieb:
Welche Gedanken hatte Onkyo......


Viele die hier schreiben, werden bald den 929er haben-dessen bin echt überzeugt


Da wird sich Onkyo aber mächtig anstrengen müssen, um in mir das
Investigativbedürfnis zu wecken:p

Drüber nachdenken werde ich erst, wenn der VK deutlich dreistellig geworden ist...
mk_stgt
Inventar
#29 erstellt: 22. Mai 2013, 17:44

icons (Beitrag #27) schrieb:
Viele die hier schreiben, werden bald den 929er haben-dessen bin echt überzeugt
Und wieder drehen wir uns im Kreis und kaufen wie jedes Jahr :D



zustimmung was deine preiseinschätzung angeht

ablehnung von mir persönlich zum 929. warum sollte ich wechseln? ich betreibe ein 6.1 set, also besteht keinerlei veranlassung zum wechsel. und ich galube auch nicht, dass viele von uns jedes jahr kaufen, eher alle 2-3 jahre
Igelfrau
Inventar
#30 erstellt: 22. Mai 2013, 17:50
Selbst "eher 2-3 Jahre" sind bei mir jetzt sehr unwahrscheinlich. Ich bin bei meinem Traumgerät angekommen, das alle meine Erfordernisse wunderbar erfüllt! Soweit mein AVR also die nächsten Jahre nicht von selbst das Zeitliche segnen wird, dürfte das auf eine recht lange Beziehung mit uns hinaus laufen.
mk_stgt
Inventar
#31 erstellt: 22. Mai 2013, 17:53
ist bei mir auch so wie bei dir igelfrau

aber wenn jetzt ein wechsel anstehen müsste dann geb ich icons recht, da macht der 929 zu einem vernünftigen marktpreis mehr sinn als der 828 als relativ teurer und schlecht ausgestatteter avr
tribolex
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Mai 2013, 21:43
Guten tag ich finde es auch sehr faszinierend wie audyssey multeq32xt so ein ausschlaggebender Kaufgrund ist. Weil der 828 kein multeq32xt hat ist er ja ein rückschritt zum 818. wenn jetzt noch der 929 unter 1000€/$ kommt ist der ja ziemlich super für den preis. Ich wäre jetzt zu diesem zeitpunkt sehr gespannt wie sich der 818 bzw 929 gegen meinen 609 schlägt. Ich würde sehr gerne mal den frequenzverlauf messen zwischen 2EQ (609) und multeq32xt (818). Hat jemand hier erfahrung mit dieser verbesserung im audyssey?

Vielen lieben dank
Igelfrau
Inventar
#33 erstellt: 22. Mai 2013, 22:27
Die Verbesserung habe ich sogar selbst erlebt. Mein vormaliger TX-SR608 hat Audyssey 2EQ und ist damit vergleichbar mit deinem 609. Es ist das Basis-Einmessystem von Audyssey und damit zumindest besser als nichts.
Nun ist der Schritt bei mir auf das Audyssey Flaggschiff MultEQ XT32 natürlich schon sehr hörbar gewesen, aber man sollte sich auch keine bunten Wunder davon erwarten. Allerdings ist bei mir z.B. das vorherige Dröhnen bei manchen tiefen Frequenzen komplett verschwunden und auch das Klangbild um einiges besser geworden!
Ich hätte mir eine derartige Steigerung durch ein besseres Einmess-System auch bis dahin nicht vorstellen können. Aber wie so oft gilt wohl auch hier: man muss es einfach selbst erleben, um es zu verstehen.

Darüber hinaus kommen ein paar nette Spielereien bei so einem Upgrade dazu, die ich mittlerweile einfach nicht mehr missen möchte. Allein die FB ist für mich um einiges passender.
Für mich hat sich der Schritt also wirklich mehr als gelohnt, aber das muss nicht für jeden gelten.

Eigenartigerweise stelle ich hier immer wieder fest, dass leider viele sich jedoch mit ihrer teuren Anschaffung nicht besonders beschäftigen. Da werden hunderte von Euros ausgegeben und sich dann noch nicht einmal die Zeit genommen, sich mit der Technik auseinander zu setzen. Meist wird noch nicht einmal die BDA gelesen, sondern nur roh nach dem AEG-Verfahren vorgegangen. So bleiben manche Leckerlis einfach im Auslieferungszustand und unentdeckt. Ein moderner AVR ist nun mal kein Küchenradio mehr, sondern bietet fordernde Technik, die erst dann ihre ganzen Stärken zeigen kann, wenn sie auch passend eingestellt ist...
mk_stgt
Inventar
#34 erstellt: 23. Mai 2013, 12:28
auf der hp onkyo usa ist jetzt vergleich möglich zu 818/828/929

http://www.onkyousa....ver&source=globalnav
Igelfrau
Inventar
#35 erstellt: 23. Mai 2013, 13:03
Die Angaben dort sind aber mit Vorsicht zu genießen, da entweder die Angaben zu Gunsten der 2013er Modelle geschönt wurden oder die Angaben für den 818 unvollständig sind! Für mich leider nicht zu verwenden. Aber dann dürfte es bei Onkyo.de hoffentlich auch nicht mehr lange dauern, bis dort ein Vergleich möglich ist.

Danke zumindest für die Info, Michael.
fplgoe
Inventar
#36 erstellt: 23. Mai 2013, 16:42

--Torben-- (Beitrag #5) schrieb:
Die ganze Zeit musste man, wenn man einen 9.2 AVR von Onkyo haben wollte, zum 3010 greifen... schau mal was der kostet.
Die ganze Zeit? das ist wohl relativ, denn bis zum 1009er hatten die kleinen Oberklassen schon 9 Endstufen, dann (ab dem 1010) fielen sie Onkyos Diätwahnsinn zum Opfer.
mk_stgt
Inventar
#37 erstellt: 23. Mai 2013, 19:50
im nubert-forum gab es wieder die diskussion ob der alufront beim 818 ...

ha ehrlich gesagt die angaben des 818 nicht geprüft, ob die alle stimmen. da ging ich einfach davon aus. warum denn schönen, wenn das nachzuprüfen ist? schon komidch.

warten wir mal auf den vergleich auf der deutschen seite
hmt
Inventar
#38 erstellt: 23. Mai 2013, 20:06
Wenn man gümstig 9 Endstufen will kann man auch ein gebrauchten 3008er kaufen. Hbe ich auch so gemacht, weil ich Sub EQ HT wollte.
laurooon
Inventar
#39 erstellt: 23. Mai 2013, 20:42

mk_stgt (Beitrag #37) schrieb:
im nubert-forum gab es wieder die diskussion ob der alufront beim 818 ...


Nicht alles, was sich "kalt anfühlt" ist automatisch ein Metal. Da kann die Industrie schon gut tricksen!. Man sollte einfach mal bei Onkyo nachfragen, die werden einem das schon sagen. Kann gut sein, dass der 818 dies nicht hat, gerade in Anbetracht des Preises.
icons
Inventar
#40 erstellt: 23. Mai 2013, 20:56
Ist ganz sicher ne Alufront
BennyTurbo
Inventar
#41 erstellt: 23. Mai 2013, 21:03
Klasse, dass immer Leute diskutieren oder Behauptungen aufstellen, die das Gerät anscheinend noch nicht mal aus der Nähe gesehen haben....
icons
Inventar
#42 erstellt: 23. Mai 2013, 21:10
also, mein 818er hat ne Alufront-steht neben mir
BennyTurbo
Inventar
#43 erstellt: 23. Mai 2013, 21:24

icons (Beitrag #42) schrieb:
also, mein 818er hat ne Alufront-steht neben mir :D


Dito
mk_stgt
Inventar
#44 erstellt: 24. Mai 2013, 04:28
ich hab auch einen, sage das auch, experten sind da anderer meinung. mir aber egal.

aber jetzt wieder btt: der 929 hat laut datenblattr auf alle fälle eine, nur ist mir dafür der "aufpreis" es nicht wert
laurooon
Inventar
#45 erstellt: 24. Mai 2013, 05:33

icons (Beitrag #40) schrieb:
Ist ganz sicher ne Alufront ;)


Ich frag bei Onkyo nach, was es ist.
fplgoe
Inventar
#46 erstellt: 24. Mai 2013, 09:16
Wenn ihr nicht mal selbst bei Eurem Receiver sicher entscheiden könnt, ob es nun Alu oder Kunststoff ist, ist es dann nicht völlig egal?

Ich kann ja verstehen, dass man das nicht mag, wenn es nach billigem Plastik aussieht. Wenn es aber so konstruiert ist, dass es entsprechend massiv aussieht und sich anfühlt, wozu braucht ihr dann noch am besten ein Zertifikat über das Material?

icons
Inventar
#47 erstellt: 24. Mai 2013, 11:36
wozu braucht ihr dann noch am besten ein Zertifikat über das Material? wie treffend!!!!

Jeder der einen 818er hat, wird sehen und spüren, kein Plastik!!! Alle anderen, auch im Nubert Forum-mögen sich einen kaufen und selbst sehen. Alle anderen, es ist langweilig über Dinge zu reden, die so sind wie sie sind

nochmals zum Schluss: ALUFRONT

und, wenn es jetzt anders wäre, wäre es mir auch egal......ist aber sicher nicht so


[Beitrag von icons am 24. Mai 2013, 11:37 bearbeitet]
tomjons
Stammgast
#48 erstellt: 24. Mai 2013, 12:11
Bin schwer am überlegen meinen 905er einzutauschen.

Vor allem wäre der 929er mit fast 6 kg wesentlich leichter und somit einfacher zum rumstellen

Jaja. Material wird immer teuerer.
Aber 6 kg ist schon ne Menge oder ? Wo haben die das rausgeschnitten


[Beitrag von tomjons am 24. Mai 2013, 12:12 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#49 erstellt: 24. Mai 2013, 12:18
welchen einfluss hat denn der parameter 'gewicht'..?
fplgoe
Inventar
#50 erstellt: 24. Mai 2013, 12:30
Es werden Schaltnetzteile immer gängiger, welche die gleiche Leistung liefern können und das zu einem deutlich geringeren Preis und Gewicht.

Und "tomjons" schreibt doch, dass das 'Herumstellen' dann deutlich weniger Schweiß kostet...
mk_stgt
Inventar
#51 erstellt: 24. Mai 2013, 13:03
sicherlich ist das gewicht zum einen auf leistungsfähigere und leichtere komponenten zurückzuführen. aber kann auch ein indiz für weniger qualität sein (plastik statt alu an der front, anderes material bei kühlkörpern, etc.)

aber umstellen wird somt leichter, das ist korrekt
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX NR929 -Frage
roandreas# am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  21 Beiträge
ONKYO TX-NR828 - Modell 2013
Ludmilla am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  308 Beiträge
Onkyo TX NR3008 vs TX NR929
gelatieri am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  2 Beiträge
ONKYO 2013 - TX-NR.
Ludmilla am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  2 Beiträge
Onkyo TX-NR929 Reparatur & Umbau von 110v auf 230v
votecm6 am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  12 Beiträge
TX-NR929 automatische Abschaltung bei Tuner Wiedergabe
stephanl72 am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  37 Beiträge
TX-NR929 Ausgabe Digitaleingang an Zone 2
HM24 am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  6 Beiträge
Onkyo TX-NR686- Modell 2018
jebeyer am 06.03.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2022  –  166 Beiträge
Onkyo TX-NR696 - Modell 2019
goofy1969 am 29.03.2019  –  Letzte Antwort am 18.05.2020  –  54 Beiträge
TX-NR929 -> wie Kabel-TV und SAT-TV gleichzeitig
Richard1965 am 07.06.2016  –  Letzte Antwort am 08.06.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedTorben_Go
  • Gesamtzahl an Themen1.535.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.521