Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Panasonic SA-BX500 Erfahrungs-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
syntax_error
Inventar
#1 erstellt: 13. Dez 2008, 16:14
Seit gestern besitze ich Panasonics neuen Receiver SA-BX500
und bin nachdem ich mich durch die Einstellungen "gequält" habe und ein Paar meiner Lieblings CDs gehört habe,
mit der Klanglichen Vorstellung des SA sehr Zufrieden.

Vorallem der Stereo- Betrieb hat mich wieder zu einem Stereo-Fan werden lassen.

Im Surround-Heimkino-Modus ging es dann Richtig zur Sache,
die Effekte waren klar aus den Surroundls zu hören und so Bassgewaltig habe ich Tomb Raider "Die Wiege des Lebens" als Blu-Ray noch nicht gehört,
auch war der Räumliche Klangeindruck per DTS-HD sehr dynamisch.





Die Blende ist im oberen 2/3 aus Aluminium das untere aus Kunststoff.
Foto ist ohne die Abdeckung für Aux und Einmessbuchse.

Der Receiver ist sehr Wertig verarbeitet, alles Passgenau und Gut beschriftet.

Die Fernbedienung ist wie von Panasonic bekannt sehr gut lesbar und logisch aufgeräumt, musste per Code 61 noch auf den BD30 getrimmt werden.



Nicht so gut ist das fehlende OSD und das nur ein BD/DVD-Eingang vorgesehen ist, bin mit meinem 2. DVD-Player zur Zeit mangels HDMI Kabel noch Optisch verbunden im DVD-Recorder Eingang,
den ich dann auch später per HDMI nutzen muss,
auch wenn ich den DVD-S 97 nur für CDs nutze,
das Öffnen und Lesen vom Blu-Ray dauert mir zu lange.

Der Wechsel vom SA-XR 25 hat sich für mich gelohnt und ich kann diesen Receiver Klar empfehlen.

Wenn mir noch was ein-auffällt, werde ich es hier posten.


[Beitrag von syntax_error am 14. Dez 2008, 00:46 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2008, 14:26
... und wie sieht´s mit den Höreindrücken aus???
Lion13
Inventar
#3 erstellt: 14. Dez 2008, 15:20
Da ich beide Geräte (den "Alten" und den "Neuen") nicht kenne, würde mich interessieren, was dich dazu bewogen hat, den "Neuen" anzuschaffen - außer daß er die HD-Tonformate dekodieren kann.

Ich kämpfe nämlich durchaus noch mit mir, meinen alten (nicht HD-fähigen, ohne HDMI) 6-Kanal-AVR gegen einen, der technisch sozusagen "auf der Höhe" der Zeit ist, auszutauschen.

LG, Tom
syntax_error
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2008, 16:23
@infanterie300,
vom höreindruck bzw klang bin ich vom Stereo als auch vom surround mehr als begeistert.
Die Höhen sind klar, aber nicht überzogen, z.B.:die CD von
WIRE DAISIES "just another day" die gesanglich etwas zu hoch gemischt ist, kommt auf dem SA-BX sehr ausgewogen,
auch der Klassiker von ROXY MUSIC Avalon klingt m.E. überragend.

@lion13,
neben den oben beschriebenen klanglichen Eigenschaften und der Performance im Surround betrieb (mehr Bass!),
spielte für mich auch die (jetzt Ernst zu nehmende) Optik eine Rolle.

bothfelder
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2008, 17:29
Hi!

Ich sehe da ein wahren Pana-Freund...
Was hast DU vorher so zum Vergleichen gehabt?
Das Problem beim Pana-AVR scheint ja zu sein, daß er alles hat, was man braucht, anderen Schnickschnack und Optik aber eben nicht.
Mich würde mal eine Probehör-Session mit dem Ding interessieren.

Andre
0300_Infanterie
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2008, 18:51

syntax_error schrieb:
...spielte für mich auch die (jetzt Ernst zu nehmende) Optik eine Rolle.


... und genau das fand ich vorher so prima, dass die Panas mit ihren digitalen Endstufen schön flach bauten ...


bothfelder schrieb:
Das Problem beim Pana-AVR scheint ja zu sein, daß er alles hat, was man braucht, anderen Schnickschnack und Optik aber eben nicht.


... genau! Und meist wird von den meisten Usern genau der Schnick-Schnack nicht genutzt oder verstanden!
Beispiel: War im MM Halstenbek und wollte damals den 4306 probehören. Sagt mir der Fachverkäufer doch, dass er extra eine organisieren müsse, da der 4306/3806 nicht mehr verkauft würde (zumindest dort) da ausnahmslos alle Käufer diese Geräte bisher zwecks Überforderung zurückgebracht hätten
syntax_error
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2008, 18:54

bothfelder schrieb:


Ich sehe da ein wahren Pana-Freund...

Das verstehe ich hoffentlich positiv und nicht als "schön" reden.

bothfelder schrieb:

Was hast DU vorher so zum Vergleichen gehabt?



Den SA-XR25 und bei dem war der Stereo klang nicht so überzeugend.

Das meine Meinung zum SA BX "nur" subjektiv ist/sein kann und abhängig ist von meiner Wohn-Hörsituation im Zusammenhang mit meinen LS und meinen Erfahrungen mit meinem vorherigen AVR ist klar.


bothfelder schrieb:

Das Problem beim Pana-AVR scheint ja zu sein, daß er alles hat, was man braucht, anderen Schnickschnack und Optik aber eben nicht.

Dann ist doch alles gut.

bothfelder schrieb:

Mich würde mal eine Probehör-Session mit dem Ding interessieren.


Ich wohne in Bremen, bist willkommen.
Lion13
Inventar
#8 erstellt: 14. Dez 2008, 20:51
Hey, da könnte man ja eine Art "Pana-Party" (als Gegenstück zu einer "Tupper-Party"!) organisieren - aber nur, wenn's kein Jever gibt...

Im Ernst: In Sachen Optik gefällt mir der Pana ausgeprochen gut! Ich stelle da schon eine gewisse Ähnlichkeit zu den Yamaha-AVRs fest!

Allerdings müßten jetzt eigentlich noch der Plasma, der DVD-HDD-Recorder und der DVD-Player (kann ich nicht richtig erkennen, das vorletzte Gerät von unten) gegen ein schwarzes Design getauscht werden...

LG, Tom


[Beitrag von Lion13 am 14. Dez 2008, 20:52 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#9 erstellt: 14. Dez 2008, 21:23
... an Pana gefällt mir, dass es derzeit einer der wenigen Hersteller ist, der alles in guter Qualitätim Portfolio hat:

SA-BX500 + S100 + DMR-EH 585 + BD35 + Plasma nach Wahl = Alle HDMI-Eingänge genutzt, alle Quellen in bester Qualität präsentiert!
Lord-Senfgurke
Inventar
#10 erstellt: 14. Dez 2008, 21:36
Sehe ich das richtig das der AMP einen aktiven Lüfter verbaut hat? Das wäre für mich schon ein K.O Kriterium.
0300_Infanterie
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2008, 21:46

Lord-Senfgurke schrieb:
Sehe ich das richtig das der AMP einen aktiven Lüfter verbaut hat? Das wäre für mich schon ein K.O Kriterium. :prost


... wenn die so leise sind wie bei meinem 575 oder BD30 ist´s egal, die hör´ ich nämlich nicht!
bothfelder
Inventar
#12 erstellt: 14. Dez 2008, 21:57

Lord-Senfgurke schrieb:
Sehe ich das richtig das der AMP einen aktiven Lüfter verbaut hat? Das wäre für mich schon ein K.O Kriterium. :prost


Hi!

Du könntest ja Probleme haben!

Andre
Lord-Senfgurke
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2008, 21:58

bothfelder schrieb:

Lord-Senfgurke schrieb:
Sehe ich das richtig das der AMP einen aktiven Lüfter verbaut hat? Das wäre für mich schon ein K.O Kriterium. :prost


Hi!

Du könntest ja Probleme haben!

Andre
:prost


Wie darf ich das verstehen?
bothfelder
Inventar
#14 erstellt: 14. Dez 2008, 21:59
HI!

Der Quirl ist doch sowas von egal.
Der wird kaum laufen und hat mit dem Klang auch nichts zu tun.

Andre
Lord-Senfgurke
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2008, 22:01
Ach weiß auch nicht, ich hab irgendwie ne Abneigung gegen aktive Lüfter, ist so ein Trauma

Ehrlich gesagt habe ich bis jetzt noch nie einen Pana AMP hören können, von daher kann ich zum Klang nix sagen.
bothfelder
Inventar
#16 erstellt: 14. Dez 2008, 22:03
Hi!

Eben deswegen wäre es ja mal interessant.
Verstärker sollten sie ja bauen können (Technics!).
Evtl. muß man den anderen Schnickschnack ja nicht haben.
Aber herumspielen tun wir ja alle ganz gerne.

Andre
0300_Infanterie
Inventar
#17 erstellt: 14. Dez 2008, 23:20
... stimmt der Spiel- und Protztrieb wird durch Pana nicht so befriedigt
Lion13
Inventar
#18 erstellt: 15. Dez 2008, 00:02

0300_Infanterie schrieb:
... stimmt der Spiel- und Protztrieb wird durch Pana nicht so befriedigt ;)


Lese ich da einen ganz leichten Anflug von Ironie?

[Ironie ON]
Was würde den "Spiel- und Protztrieb" denn besser beflügeln? Und vor allem: Wen will man damit beeindrucken?
[Ironie OFF]

(Siehste, so geht das!)

Im Ernst: Ich würde mich als ziemlich markenunabhängig sehen - mein zusammengewürfeltes Equipment besteht aus:
Sony, Yamaha, Panasonic, Humax, Samsung.

Natürlich kann jeder nach seinem Fasson urteilen, was "gut" und was "schlecht" ist - und ich wäre der letzte, der irgendjemand irgendetwas einreden will nach der Art: XXX ist das Tollste, Beste, Genialste, was es gibt.

Also, Syntax: Überzeuge uns, was an deinem neuen Pana wirklich gut ist, warum du ihn gekauft hast und warum du ihn nimmer hergeben willst!
0300_Infanterie
Inventar
#19 erstellt: 15. Dez 2008, 00:08

Lion13 schrieb:

0300_Infanterie schrieb:
... stimmt der Spiel- und Protztrieb wird durch Pana nicht so befriedigt ;)


Lese ich da einen ganz leichten Anflug von Ironie?


... nein war Ernst gemeint! Ist wie mit den HD-Ton-Formaten und der PS3: "Oh das ist aber blöd, dann wird der tolle DTS-HD-MA-Schriftzug gar nicht im AVR-Display angezeigt!"


Lion13 schrieb:
[Ironie ON]
Was würde den "Spiel- und Protztrieb" denn besser beflügeln? Und vor allem: Wen will man damit beeindrucken?
[Ironie OFF]

(Siehste, so geht das!)


...zum Beispiel mein AVR
Lion13
Inventar
#20 erstellt: 15. Dez 2008, 00:11
Mein Haus, mein Auto, mein Denon...

0300_Infanterie
Inventar
#21 erstellt: 15. Dez 2008, 00:13

Lion13 schrieb:
Mein Haus, mein Auto, mein Denon...

:prost


Genau mit dem kleinen Unterschied, dass ich den Schnick-Schnack (Netzwer, USB usw.) auch wirklich nutze - ach ja ab nächstem Jahr auch die Multiroomfunktion
Lion13
Inventar
#22 erstellt: 15. Dez 2008, 00:18
So'n Mist - da kann ich nur mächtig OT gegenhalten:

Honda CBR-1000RR "Fireblade" (SC57):
- 172 PS
- 295 km/h Spitze (bei 13.500 U/min)
- von 0 auf 100 in 3,4 sec, von 0 auf 200 in 8,0 sec

So, und jetzt zurück zum Thema...

@Syntax: Hast du schon eine BD ausprobiert mit den HD-Tonformaten? Unterschied zum bisherigen AVR? Bei mir steht nächstes Jahr ein Update LS plus 7.1-AVR mit HD an...

LG, Tom
syntax_error
Inventar
#23 erstellt: 15. Dez 2008, 00:49
@lion13

syntax_error schrieb:


Im Surround-Heimkino-Modus ging es dann Richtig zur Sache,
die Effekte waren klar aus den Surroundls zu hören und so Bassgewaltig habe ich Tomb Raider "Die Wiege des Lebens" als Blu-Ray noch nicht gehört,
auch war der Räumliche Klangeindruck per DTS-HD sehr dynamisch.




Das kann ich erstmal so stehen lassen,
weitere Sessions konnte ich mangels geeigneter BDs nicht durchführen,
hab sie verliehen.

Mit dem nicht mehr passenden Silbernen Player/Recorder hast du einen Wunden Punkt angesprochen.
0300_Infanterie
Inventar
#24 erstellt: 15. Dez 2008, 00:51

syntax_error schrieb:
Mit dem nicht mehr passenden Silbernen Player/Recorder hast du einen Wunden Punkt angesprochen. :D


... na die aktuellen Modelle wie den S100 gibt´s ja auch in schwarz
syntax_error
Inventar
#25 erstellt: 15. Dez 2008, 00:54
Der ist doch fast gekauft:
http://www.hitseller...html?WT.mc_id=100098

Knapp 150,-!
0300_Infanterie
Inventar
#26 erstellt: 15. Dez 2008, 00:56

syntax_error schrieb:
Der ist doch fast gekauft:
http://www.hitseller...html?WT.mc_id=100098

Knapp 150,-!


...ist aber der silberne! Die schwarzen fangen erst ab ca. 240,- an


[Beitrag von 0300_Infanterie am 15. Dez 2008, 00:57 bearbeitet]
Lion13
Inventar
#27 erstellt: 15. Dez 2008, 09:09

syntax_error schrieb:
@lion13

syntax_error schrieb:


Im Surround-Heimkino-Modus ging es dann Richtig zur Sache,
die Effekte waren klar aus den Surroundls zu hören und so Bassgewaltig habe ich Tomb Raider "Die Wiege des Lebens" als Blu-Ray noch nicht gehört, auch war der Räumliche Klangeindruck per DTS-HD sehr dynamisch.


Das kann ich erstmal so stehen lassen,
weitere Sessions konnte ich mangels geeigneter BDs nicht durchführen, hab sie verliehen.


Oops - wer lesen kann, ist klar im Vorteil... Habe dann noch eine klitzekleine Frage: Hast du ein 5.1-LS-System Oder schon 7.1? Bei mir ist leider das Problem, daß ich in meiner DG-Wohnung naturgemäß viele Schrägen habe und deswegen ziemliche Platzprobleme.


Mit dem nicht mehr passenden Silbernen Player/Recorder hast du einen Wunden Punkt angesprochen. :D


Dachte ich mir! Aber kommt Zeit, kommt Rat! Nächstes Jahr ist ja auch wieder Weihnachten... Mein BD-Player (Sony S350) ist ja auch nicht schwarz wie der Rest meiner Anlage.

LG, Tom
syntax_error
Inventar
#28 erstellt: 16. Dez 2008, 08:17
@lion13,
ich habe 5.1 und das genügt mir vollkommen.
0300_Infanterie
Inventar
#29 erstellt: 16. Dez 2008, 12:03

syntax_error schrieb:
@lion13,
ich habe 5.1 und das genügt mir vollkommen. :)


... 7.1 ist nebenbei auch viel schwieriger zustellen, meist klingt´s dann nämlich schlechter!!!
bothfelder
Inventar
#30 erstellt: 16. Dez 2008, 12:09
Hi!

Wollte wer nicht mal Erfahrungen zum Gerät hier posten?

Andre
0300_Infanterie
Inventar
#31 erstellt: 16. Dez 2008, 12:17

syntax_error schrieb:
@lion13,
ich habe 5.1 und das genügt mir vollkommen. :)


... hast Du LS über und kannst probeweise mal 7.1 stellen? Könntest ja mal vergleichen was besser klingt und wie gut das PLIIx funzt...
syntax_error
Inventar
#32 erstellt: 16. Dez 2008, 19:31

bothfelder schrieb:
Hi!

Wollte wer nicht mal Erfahrungen zum Gerät hier posten?

Andre
:prost


Interessanter wäre, wenn der ein oder andere BX Besitzer hier seine Erfahrungen ebenfalls posten würde,
so könnte man die evtl. abgleichen.

0300_Infanterie schrieb:

syntax_error schrieb:
@lion13,
ich habe 5.1 und das genügt mir vollkommen. :)


... hast Du LS über und kannst probeweise mal 7.1 stellen? Könntest ja mal vergleichen was besser klingt und wie gut das PLIIx funzt...


Das ist praktisch bei mir unmöglich,
die zusätzlichen LS müssten m.W. hinter meine Sitzposition
und das worauf ich sitze steht an der Wand.

Die virtuelle Variante wäre wohl mal interessant auszuprobieren.
Lion13
Inventar
#33 erstellt: 16. Dez 2008, 19:38
Bernd, die Couch kannste doch mal probeweise ein bissel von der Wand wegrücken... Die Effekt-LS sollen bei 7.1 eigentlich neben den Sitzplatz, die Rear-Effekt-LS etwas dahinter - soll in etwa aussehen wie ein gleichschenkeliges Trapez:



Ist bei mir aber auch völlig unmöglich, alleine schon wegen der doofen Schrägen... Ich glaube, ich muß doch langsam umziehen!
syntax_error
Inventar
#34 erstellt: 16. Dez 2008, 19:45
Danke für die Grafik, bleibt aber leider unmöglich.

Werde wohl auch umziehen müssen.
Lion13
Inventar
#35 erstellt: 16. Dez 2008, 19:56

syntax_error schrieb:
Danke für die Grafik, bleibt aber leider unmöglich.

Werde wohl auch umziehen müssen. :D


Wie hatte Marco mal geschrieben? Heimkino-Raum bauen, ausstatten und dann den Rest vom Haus drumherum bauen...

Hast du den Pana eigentlich mal aufgeschraubt? Rein interessehalber, meine ich!
syntax_error
Inventar
#36 erstellt: 16. Dez 2008, 20:04

Lion13 schrieb:


Hast du den Pana eigentlich mal aufgeschraubt? Rein interessehalber, meine ich!

Um was zu sehen?
Das er digital ist, dass sagt mir schon das Gewicht.

Nein, habe ich nicht, wenn ich aber ehrlich bin muss ich sagen, dass ich daran gedacht habe.
Lion13
Inventar
#37 erstellt: 16. Dez 2008, 20:11
Na um mal ein bissel vorwitzig zu sein, wie er denn verarbeitet ist...

Wieviel wiegt das Baby denn? Habe eben mal meinen Yam aufgehoben - der hat 11 Kilo... Und wenn ich dann denke, daß der AVC-A11KV 24 Kilo auf die Waage bringt, kann ich das fast nicht glauben!
syntax_error
Inventar
#38 erstellt: 16. Dez 2008, 20:39
Unglaubliche fünf Kilo!


Für mein empfinden ist er Gut bis sehr Gut verarbeitet,
in der UVP von 599,- sollte das aber Pflicht sein.
Lord-Senfgurke
Inventar
#39 erstellt: 16. Dez 2008, 20:45

Lion13 schrieb:
Na um mal ein bissel vorwitzig zu sein, wie er denn verarbeitet ist...

Wieviel wiegt das Baby denn? Habe eben mal meinen Yam aufgehoben - der hat 11 Kilo... Und wenn ich dann denke, daß der AVC-A11KV 24 Kilo auf die Waage bringt, kann ich das fast nicht glauben!


hmm mein Yammi wiegt auch etwas über 17Kg, von daher haut das schon ganz gut hin


[Beitrag von Lord-Senfgurke am 16. Dez 2008, 20:45 bearbeitet]
Lion13
Inventar
#40 erstellt: 16. Dez 2008, 21:04

Lord-Senfgurke schrieb:

Lion13 schrieb:
Na um mal ein bissel vorwitzig zu sein, wie er denn verarbeitet ist...

Wieviel wiegt das Baby denn? Habe eben mal meinen Yam aufgehoben - der hat 11 Kilo... Und wenn ich dann denke, daß der AVC-A11KV 24 Kilo auf die Waage bringt, kann ich das fast nicht glauben!


hmm mein Yammi wiegt auch etwas über 17Kg, von daher haut das schon ganz gut hin :prost


Wenn der hinfällt, wächst aber kein Gras mehr...
0300_Infanterie
Inventar
#41 erstellt: 16. Dez 2008, 23:28

syntax_error schrieb:
Unglaubliche fünf Kilo!


Für mein empfinden ist er Gut bis sehr Gut verarbeitet,
in der UVP von 599,- sollte das aber Pflicht sein.


... meiner wiegt glaub´ ich nicht im Kilobereich - mein AVR hat gute 19 Kilo
floydian59
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 17. Dez 2008, 21:42
Hallo zusammen.

Ich habe meinen SA BX 500 nun schon einige Wochen (seit Oktober). Vorher hatte ich den SA XR 58 und davor an sich immer Technics-Verstärker.

Soviel vorneweg: Ich bin an sich sehr zufrieden mit dem neuen Receiver. Ich betreibe ihn an einem Pana-Plasma und einem Blu-Ray-Player dmp-bd 30 (bald 35).

Was mir an Negativem aufgefallen ist:
1. Die automatische Lautsprechereinmessung verlief bei mir schlecht. (Lautsprecher: Nubert 5.2 System) Das war beim Vorgänger xr 58 mit denselben Lautsprechern viel besser. Der neue avr erkannte die Front-LS teilweise als "large", was den Subwoofern gar nicht gefiel. (Einmessen habe ich mit beiden oder jeweils nur einem Sub probiert.) Hier musste ich per Hand nachbessern.

2. Wenn ich in der Sound Field Control irgendeine Einstellung wähle, dann krächzen die Lautsprecher. Ich kann verändern, was ich will. Es krächzt. Gut: Ich brauche diese Einstellungen eh nicht, aber ich habe da eben vom Vorgängermodell andere Erfahrungen.

Weil ich in einem Test gelesen hatte, dass die Yamaha- und Denon-Modelle in der gleichen Preislage um so viel besser sind, hatte ich mir mal einen Yamaha-avr zur Probe angeschlossen.
<joke>
Vielleicht liegt es ja an meinem ausgeprägten Tinitus, aber ich konnte keinen Unterschied hören. Auch meine Familienmitglieder, die allesamt älter als ich sind, konnten keine signifikanten Unterschiede feststellen.
</joke>

Also mal im Ernst: Ich (wir) konnte(n) keine entscheidenden Unterschiede feststellen, was den Klang betrifft.

Und was diese Gewichtsdiskussion betrifft, ist die Lösung des gurdischen Knotens sehr einfach...

Liebe Grüße

Thomas
0300_Infanterie
Inventar
#43 erstellt: 17. Dez 2008, 22:31
... klar: Er hat digitale Leistngsendstufen
Denke auch, dass der Pana gutes leistet für seinGeld -hatte letztes Jahr den SA-XR700 verglichen, war auch toll
syntax_error
Inventar
#44 erstellt: 17. Dez 2008, 23:12
@floydian

Bei mir hat die Lautsprechereinmessung beim Ersten mal auch nicht geklappt, der RS wurde nicht erkannt.

SFC benutze ich auch nicht, kann deshalb auch nicht sagen ob die LS "kratzen".

Danke für deinen Beitrag.
Lion13
Inventar
#45 erstellt: 17. Dez 2008, 23:15
@Thomas: Wäre es nicht sowieso klüger, die Lautsprecher-Einmessung von Hand durchzuführen, als sich auf Gedeih und Verderb einer Automatik auszuliefern? Mein (schon etwas älterer) Yamaha-AVR hat keinerlei Automatik in dieser Beziehung - habe halt ein wenig ausprobiert, und außerdem verändert man diese Einstellung ja nur selten.

Ich denke auch, daß in der "normalen" Preisklasse die Unterschiede eher akademisch sind, zumal bei der Wohnsituation der meisten genauso "normalen" Nutzer. Nun hast du mit dem Nubert-5.1-Set schon ein ziemlich hochwertiges LS-System, aber ich bezweifle immer wieder die "Glaubenskriege" vieler Leute, die auf eine bestimmte Marke schwören. Da ist schon sicherlich einiges an Selbstbetrug dabei.

Vor allem, wenn ich dann noch sehe, daß so mancher minderwertige LS verwendet und dann über den AVR schimpft...
0300_Infanterie
Inventar
#46 erstellt: 18. Dez 2008, 10:02

Lion13 schrieb:
@Thomas: Wäre es nicht sowieso klüger, die Lautsprecher-Einmessung von Hand durchzuführen, als sich auf Gedeih und Verderb einer Automatik auszuliefern?


... da Du ja manuell übersteuern, also nachregeln kannst lass ich immer erst die Automatik ran.
Gerade Audissey funzt bei mir ganz prima, das geht aber nur mit Einmessungsautomatik
Lion13
Inventar
#47 erstellt: 18. Dez 2008, 19:38

0300_Infanterie schrieb:

Lion13 schrieb:
@Thomas: Wäre es nicht sowieso klüger, die Lautsprecher-Einmessung von Hand durchzuführen, als sich auf Gedeih und Verderb einer Automatik auszuliefern?


... da Du ja manuell übersteuern, also nachregeln kannst lass ich immer erst die Automatik ran.
Gerade Audissey funzt bei mir ganz prima, das geht aber nur mit Einmessungsautomatik ;)


Ähm... Was ist das denn? Auch wenn du mich "Unwissender" nennen wirst!
0300_Infanterie
Inventar
#48 erstellt: 18. Dez 2008, 19:52
Also:


Auto Setup und Auto Room EQ


Die “Auto Setup”-Funktion stellt auf Knopfdruck die optimalen Parameter für die verwendeten Lautsprecher und die akustischen Gegebenheiten Ihres Hörraums ein. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Präzisions-Messmikrophon, das zur Einmessung auf der Hörposition platziert wird, analysiert der brandneue 32-Bit Fließkomma-DSP die Lautsprecher-Konfiguration und übernimmt die sonst übliche Setup-Prozedur. Es werden die Größe und Entfernung der Lautsprecher bestimmt, sowie alle Kanäle auf Referenzpegel eingepegelt. Zusätzlich werden die Lautsprecher auf eventuelle Verpolung (Phasenfehler) geprüft.

Nach Bestimmung der Lautsprecherkonfiguration kann mit der Analyse des Frequenzgangs begonnen werden. Grundvoraussetzung für eine präzise Entzerrung von Raum und Lautsprechern ist das Messmikrophon. Etwaige Fehler oder Toleranzen des verwendeten Mikrophons verfälschen das Ergebnis auf fatale Weise. DENON schenkt deshalb dem verwendeten Mikrophon allerhöchste Aufmerksamkeit. Das im Lieferumfang befindliche Präzisions-Messmikrophon wird nach strengen Qualitätsvorgaben gefertigt und unterliegt einer peinlichen genauen Kontrolle des Frequenzgangs. Die Korrekturen am Frequenzgang werden von einem Equalizer durchgeführt, der auf jeden Kanal individuell wirkt.





Auto Setup und Auto Room EQ mit Audyssey MultEQ XT


Die neu entwickelte Einmessautomatik mit MultEQ XT ermöglicht eine noch präzisere Anpassung an die verwendete Lautsprecher-Konfiguration und die Räumlichkeiten. Es erkennt, wie viele Lautsprecher an die Verstärker angeschlossen sind und ob es sich bei diesen Lautsprechern um Vollbereichslautsprecher, Satelliten oder Subwoofer handelt. Falls wenigstens ein Subwoofer angeschlossen ist, bestimmt Audyssey MultEQ XT die optimale Crossover-Frequenz zwischen den einzelnen Satelliten und dem bzw. den Subwoofer(n). Die Polarität der einzelnen Lautsprecher wird überprüft und der Benutzer wird gewarnt, wenn irgendwelche Lautsprecher außerhalb der Phase der anderen Lautsprecher angeschlossen werden. Der Abstand zwischen jedem einzelnen Lautsprecher und der Haupt-Hörposition wird gemessen und die Verzögerungen werden so eingestellt, dass der Ton von den einzelnen Lautsprechern gleichzeitig mit den anderen Tönen an der Hörposition eintrifft. Schließlich bestimmt Audyssey MultEQ XT den Wiedergabepegel der einzelnen Lautsprecher und stellt die Lautstärke so ein, dass die Pegel überall gleich sind.

Nach einer präzisen Messung der Interaktion der einzelnen Lautsprecher wird die Raumkorrektur durchgeführt. Da jeder Raum Änderungen hinsichtlich des Frequenzgangs der einzelnen Lautsprecher erzeugt, die sich von Sitzplatz zu Sitzplatz enorm unterscheiden, ist es wichtig, jeden Lautsprecher an verschiedenen Stellen innerhalb des Hörraums zu messen. Dies sollte selbst bei nur einem Zuhörer durchgeführt werden. Die Messung an nur einer Stelle ist nicht für die akustischen Probleme innerhalb des Raumes repräsentativ und führt in den meisten Fällen zu einer Beeinträchtigung der Gesamtleistung. Bei Audyssey MultEQ XT handelt es sich um eine einzigartige Technologie, die eine Raumkorrektur für mehrere Zuhörer in einem großen Hörbereich liefert. Dies wird dadurch erzielt, dass die an den verschiedenen Punkten des Raumes gesammelten Daten von den einzelnen Lautsprechern kombiniert und schließlich eine Korrektur durchgeführt wird, wobei die akustischen Auswirkungen des Raumes minimiert und die Frequenzauflösung der menschlichen Wahrnehmung anpasst. Darüber hinaus wird die MultEQ XT-Korrektur sowohl auf die Frequenz- als auch auf die Zeitbereiche angewendet, um Artefakte bei der Korrektur zu vermeiden.

Die einzigartigen Vorteile von Audyssey MultEQ XT auf einen Blick:

1. Raumkorrektur arbeitet dank Mehrpunkt-Einmessung nicht nur auf einen Punkt, sondern entzerrt eine ganze Hörzone.

2. Verwendung von FIR-Filtern mit dynamischer Frequenzzuordnung erlaubt Entzerrung der Frequenzgänge bis hinunter zu 20 Hz.

3. Entzerrt auch den Frequenzgang des aktiven Subwoofers (beim AVC-A1XV, AVC-A1XVA, AVC-A1HD und AVP-A1HD bis zu 3 Subs).

4. Korrekturen im Frequenzbereich sind ohne negative Auswirkungen auf den Zeitbereich (parametrische und grafische EQs mit IIR-Filtern neigen zu Ringing).

5. MultEQ XT korrigiert im Gegensatz zu parametrischen und grafischen EQs auch Probleme im Zeitbereich (Phase, Reflektionen).
Lion13
Inventar
#49 erstellt: 18. Dez 2008, 19:55
Oje...

Und sobald du dein Wohnzimmer umräumst, fängst du wieder von vorne an?
0300_Infanterie
Inventar
#50 erstellt: 18. Dez 2008, 19:57

Lion13 schrieb:
Oje...

Und sobald du dein Wohnzimmer umräumst, fängst du wieder von vorne an? :D


... wenn Du so willst: Ja!
Lion13
Inventar
#51 erstellt: 18. Dez 2008, 19:59

0300_Infanterie schrieb:

Lion13 schrieb:
Oje...

Und sobald du dein Wohnzimmer umräumst, fängst du wieder von vorne an? :D


... wenn Du so willst: Ja!


Das ist aber jetzt noch kein Voodoo, oder?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic SA-BX500 schaltet sich einfach aus
Eddi77 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  5 Beiträge
Neuer Panasonic AV-Receiver SA-BX500
Aristipp am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  119 Beiträge
Panasonic SA-BX500 und TX-P50GW10 via VieraLink im Zusammenspiel
otmanix am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  6 Beiträge
Panasonic SA-BX500 Problem mit Dolby Digital Signal an HDMI
schnoi am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  4 Beiträge
Subwoofer im Stereo-Modus beim Panasonic SA-HE 90 möglich ?
EisbärBoy am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  3 Beiträge
Pana SA-BX 500
jbauer75 am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  4 Beiträge
Technics SA-DA15 Defekt?
McBride am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  2 Beiträge
Technics SA-AX 710
LouisCyphre123 am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  4 Beiträge
Einstellungen beim Panasonic Sa-He90
Mr.Hyde69 am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  4 Beiträge
SA-BX 500 defekt?
Holly24 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.959 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedsex4all
  • Gesamtzahl an Themen1.414.462
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.928.520