Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Anthem MRX Reihe

+A -A
Autor
Beitrag
Otterbeck
Ist häufiger hier
#201 erstellt: 18. Aug 2015, 13:48
Hallo zusammen,

habe mir letztes Jahr zu Weihnachten den 310 geschenkt . Bin sehr zufrieden mit dem Gerät, wie ich finde auch ein super Bedienkonzept.
Hatte zu der Zeit mit dem D-Vertrieb telefoniert und die hatten damals nur den 710 auf Lager, habe dann bei einigen Händlern nachgefragt und in St. Ingbert im Saarland einen Händler gefunden, der mir den gegen Vorkasse zusendet. Hat alles super geklappt.
Wenn ein Nachfolger erscheint, werde ich da mal einen Blick riskieren, allerdings möchte ich erst mal neue LS haben.

Gruß von Otterbeck
Star_Soldier
Inventar
#202 erstellt: 31. Aug 2015, 18:28
Freunde des guten Ohres.

Ich kaufe mir demnächst einen Velodyne Impact 12 Subwoofer da meine alte Magnat Tröte den Geist aufgibt.
Wie messe ich nun ein ? Vol. auf Max ? Was mache ich mit der Phase ? Nur den LFE Eingang nutzen oder per Y-Kabel an die Chinch Eingänge ?

Mein erster Sub mit soviel Schaltern ;-)
Star_Soldier
Inventar
#203 erstellt: 03. Sep 2015, 16:53
So, das gute Stück ist da und hat mich inden Wahsinn getrieben.

Angeschlossen und eine Brummschleife. Der AVR war aus, sogar der Hauptschalter an der Steckerleiste war auf Null.
Nach ewigem rumdocktern habe ich aufgegeben und wolle den Sub zurück geben, zum Glück war ich zu faul das Kabel zu tauschen und habe den alten Sub wieder angeschlossen und trotzdem Brummschleife.

Das Kabel war es, ich hatte mir eines besorgt um mein altes Y-Kabel gegen ein Single für den LFE Eingang zu tauschen.

Wie kann das sein ? Der AVR kann doch bei Strom aus nicht Spannung erzeugen oder hat der Sub irgendwie seinen eigenen Strom im Kreis geschickt ? Hat da einer Erfahrung mit ?
Otterbeck
Ist häufiger hier
#204 erstellt: 04. Sep 2015, 13:10
Hallo Star Soldier,

habe keine Subwoofer, kann da also nicht behilflich sein.

Habe allerdings eine andere Frage. Es gibt ja ein neues Update für die Anthem Room Correction. Hat das schon jemand runtergeladen bzw. installiert? Meine in einem engl. Forum gelesen zu haben, dass keine neue Einmessung nötig ist, man soll lediglich sein aktuelles File noch einmal von der ARC bearbeiten lassen. Jemand Erfahrungen?

Gruß von Otterbeck
luxuspur
Stammgast
#205 erstellt: 08. Sep 2015, 10:54
laut nick von anthem werden die neuen geräte mitte okt. zur cedia angekündigt
quelle:
http://www.avsforum....-2.html#post36462282
Star_Soldier
Inventar
#206 erstellt: 09. Sep 2015, 10:11

Otterbeck (Beitrag #204) schrieb:
Hallo Star Soldier,

habe keine Subwoofer, kann da also nicht behilflich sein.

Habe allerdings eine andere Frage. Es gibt ja ein neues Update für die Anthem Room Correction. Hat das schon jemand runtergeladen bzw. installiert? Meine in einem engl. Forum gelesen zu haben, dass keine neue Einmessung nötig ist, man soll lediglich sein aktuelles File noch einmal von der ARC bearbeiten lassen. Jemand Erfahrungen?

Gruß von Otterbeck


Ich musste neu Einmessen da ich den Raum umgestellt habe und eben einen neuen Sub habe. Da habe ich die neue ARC Software genommen, ein rießen Unterschied ist mir nicht aufgefallen.
Star_Soldier
Inventar
#207 erstellt: 04. Okt 2015, 12:40
Kann einer von euch Messwerte interpretieren ?

Ich habe mal die alten IQ + T&A Center gemessen und dazu im Vergleich die neuen Wharfedale Diamond 10 + CM Center.

IQ Front

IQ

T&A Center

T&A Center

Wharfedale Front

Wharfedale

Interessant finde ich die Unterschiede zwischen den beiden Links und Rechts Front LS. Die Center Messung sieht aus wie eine Wellenbahn, das dürfte der mehr als ungünstigen Position liegen, da muss ich mal ran.


[Beitrag von Star_Soldier am 04. Okt 2015, 12:43 bearbeitet]
C.MontgomeryBurns
Stammgast
#208 erstellt: 05. Okt 2015, 06:40
Hallo Sternenkrieger,

kannst du bitte die Kurven nochmal mit der gleichen Achsskalierung der Diagramme posten? Dann lassen sich die Fronts links und rechts besser miteinander vergleichen.
Grundsätzlich kann man aber schon mal erkennen, dass sich die IQ und Wharfedale Diamond 10 nicht viel nehmen. Beide reichen schön tief runter, was aber höchstwahrscheinlich am Roomgain liegt (bei deinem Raum ca. bei 32 Hz, wie auch beim Sub zu sehen).
Die Unterscheide zwischen links und rechts liegen auch mit Sicherheit an den Raumbedingungen bzw. an der Aufstellungsposition.
Bei den Centern gefällt mir aber die Kurve vom T&A Center besser (bis auf die Senke zw. 600 u. 1000 Hz), obwohl er nicht so tief herunter kommt, wie der CM. Aber am Tiefton mangelt es dir in deinem Setup fast nicht. Lediglich dein Sub kommt nicht sehr weit runter und scheint in Anbetracht der leistungsfähigen Fronts (beide Setups) fast überflüssig zu sein (mal vom möglichen Pegel des Subs abgesehen)


[Beitrag von C.MontgomeryBurns am 05. Okt 2015, 06:41 bearbeitet]
Star_Soldier
Inventar
#209 erstellt: 05. Okt 2015, 08:28
Ach ich muss die Achse verschoben haben.

Schon erstaunlich ich hatte mir vom Velodyne mehr erhofft aber die Whafis kommen schon tief runter, macht sich bei Stereo sehr bemerkbar.

Mal sehen ob es mit dem Center nochmal besser geht, den zur Zeit habe ich ihn HINTER dem TV stehen, muss erst mal ein neues Board besorgen oder eine ganz andere Lösung.
C.MontgomeryBurns
Stammgast
#210 erstellt: 05. Okt 2015, 18:04

Star_Soldier (Beitrag #209) schrieb:
Schon erstaunlich ich hatte mir vom Velodyne mehr erhofft aber die Whafis kommen schon tief runter, macht sich bei Stereo sehr bemerkbar.

Du hast ja, soweit ich mitbekommen habe, eher einen Velo aus dem "Budget-Segment" erworben (Impact 12?). Der kommt gerade mal bis 29Hz runter und deinen Kurven kann man eben schon entnehmen, dass die Fronts ähnlich tief spielen. Gut, vielleicht schaffen die nicht so viel Pegel in dem Frequenzbereich, aber für mehr Tiefgang bräuchtest du eben was "Potenteres" und auch deutlich Teureres von Velodyne. Oder du wählst ein Exemplar von SVS oder XTZ


Star_Soldier (Beitrag #209) schrieb:
Mal sehen ob es mit dem Center nochmal besser geht, den zur Zeit habe ich ihn HINTER dem TV stehen, muss erst mal ein neues Board besorgen oder eine ganz andere Lösung.

Das könnte ein Grund für die schlechte Kurve des CM Centers sein
Star_Soldier
Inventar
#211 erstellt: 06. Okt 2015, 20:32
Das war etwas unglücklich, mein alter Sub hat die Grätsche gemacht und ich wollte nicht zu hoch einsteigen, wenn noch andere Sachen dringlicher sind. Die Whafis, waren dann auf einmal als gutes Sonderangebot beim Händler und nun ist es passiert, mal wieder Geld quasi für umsonst ausgegeben
C.MontgomeryBurns
Stammgast
#212 erstellt: 07. Okt 2015, 06:27
Vielleicht kannst du den Velo noch für nen anständigen Preis in der Bucht loswerden?

Da mein MRX zuvor auch nur ein 5.0-System zu versorgen hatte und mir mit der Zeit ein wenig Tiefbass fehlte (meine Aleva 500 kommen bis ca. 39 Hz runter), war ich auch auf der Suche nach einem Sub als Ergänzung.
Ich hatte mich letztendlich für einen SVS SB2000 entschieden in Glossy Black (passt gut zu meinen Alevas) und bin sehr zufrieden damit. Bei der Einmessung mit dem ARC konnte man auch schön sehen, dass der Sub in meinem Raum wirklich bis knapp unter 20 Hz spielt.
Ausserdem ist der SB2000 schön kompakt und ein wenig "Erdbeben" erzeugt er ebenfalls, sodass mir diesbezüglich nichts fehlt und ich obendrein die bekannten Vorteile geschlossener Subs auch noch geniessen kann
Star_Soldier
Inventar
#213 erstellt: 09. Okt 2015, 08:23
Was mich wundert, dass die Diamond Subs (MX,GX) rein nach den Zahlen, nicht wirklich besser sind als der Velo, obwohl die ja dafür vorgesehen waren die Subs für die Diamonds zu sein.
Titanist
Stammgast
#214 erstellt: 11. Okt 2015, 14:42

Otterbeck (Beitrag #204) schrieb:
Habe allerdings eine andere Frage. Es gibt ja ein neues Update für die Anthem Room Correction. Hat das schon jemand runtergeladen bzw. installiert? Meine in einem engl. Forum gelesen zu haben, dass keine neue Einmessung nötig ist, man soll lediglich sein aktuelles File noch einmal von der ARC bearbeiten lassen. Jemand Erfahrungen?

Gruß von Otterbeck


Spät, aber dennoch eine Antwort von mir:
Ich habe meinen MRX510 nach dem Update neu eingemessen und einen sehr großen Unterschied festgestellt.
Vor dem Update waren meine Titan VI nach der Einmessung klanglich immer zu Regallautsprechern mutiert und deshalb habe ich vorzugsweise ohne Einmessung gehört (ich habe an die 20 Einmessungen mit unterschiedlichen Einstellungen gemacht, immer ziemlich enttäuschend, so gut wie kein Bass mehr vorhanden nach der Einmessung).
Mit der neuen Einmessung nach dem Update klingen sie nun endlich so, wie große Standlautsprecher klingen müssen.

VG
Günter
Otterbeck
Ist häufiger hier
#215 erstellt: 14. Okt 2015, 13:09
Hallo Günter,

danke für die Antwort. Dann rückt das bei mir doch mal auf der To-Do-Liste nach vorne.
Es gestaltet sich bei mir etwas schwieriger, weil ich den MRX nicht richtig in mein Netzwerk bekomme (und meine PC-Kenntnisse eher rudimentär sind).
Habe beim letzten Mal einen Kumpel um Hilfe gebeten, hat dann allerdings nur über ein Kabel geklappt.
Werde berichten, was da bei mir rausgekommen ist. Wird aber wohl eher November.

Gruß von Söhnke
luxuspur
Stammgast
#216 erstellt: 14. Okt 2015, 20:54
Star_Soldier
Inventar
#217 erstellt: 14. Okt 2015, 20:56
Mach das Update doch über USB und die ARC musst du eh auf der HP von Anthem auf deinen PC laden.


Hmm, das zweite Line Up innerhalb von 4 Jahren. Scheint so als würde Anthem den Weg von allen größeren Herstellern gehen und alle Jahre eine neues tolles Gerät raushauen.


[Beitrag von Star_Soldier am 14. Okt 2015, 20:59 bearbeitet]
Otterbeck
Ist häufiger hier
#218 erstellt: 15. Okt 2015, 13:10
Das Update habe ich über USB gemacht, und ARC lade ich auf meinen PC, das ist sicherlich auch kein Problem.
Beim letzten Mal hatte ich Probleme beim Einmessen bzw. die Messergebnisse an den MRX weiterzuleiten.
Das wird sich schon zurechtlaufen

Gruß von Söhnke
Star_Soldier
Inventar
#219 erstellt: 15. Okt 2015, 15:28
Du hast ja einen der neueren, läuft das Einmessen da immer noch über eine Serien Schnittstelle ?
luxuspur
Stammgast
#220 erstellt: 15. Okt 2015, 16:52
Ab dem x10 nicht mehr über seriell
Otterbeck
Ist häufiger hier
#221 erstellt: 16. Okt 2015, 09:45
Wenn man den MRX nicht über das Wlan ansprechen kann, besteht noch die Möglichkeit den Receiver direkt mit dem Laptop zu verbinden und diesen eine "Static IP Adress" zuzuweisen bzw. dort einzugeben. Dazu benötigte ich die Hilfe meines Freundes, weil ich schlicht und ergreifend zu dösig war um das selbst zu machen. Allerdings ins Netzwerk hat er ihn auch nicht einbinden können, das hätte natürlich alles vereinfacht.
Vielleicht bekomme ich es ja beim nächsten Mal selber hin, sonst muss er wieder ran.

Hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich erklären.

Schönes WE!
luxuspur
Stammgast
#222 erstellt: 21. Okt 2015, 13:23
Kann mir jemand beantworten wie tief die Mrx
x10 sind, auf der Hersteller Seite steht 37.2 cm ich hab 40 cm Platz
Weiß aber nicht ob da die Knöpfe/LS Anschlüsse mit dabei sind
Schniepel
Stammgast
#223 erstellt: 21. Okt 2015, 14:07
Beim 710 sind's ca. 38cm mit Lautstärkeregler und den LS - Klemmen

Gruß
Schniepel
luxuspur
Stammgast
#224 erstellt: 21. Okt 2015, 15:32
Vielen Dank für die Mühe! Konnte direkt im Ikea dann entscheiden ob ich das besta Regal mitnehme!
Fanta4ever
Inventar
#225 erstellt: 24. Okt 2015, 13:44
Hallo liebe Anthem Freunde,

seit Mittwoch bin ich ebenfalls stolzer Besitzer eines MRX 310, falls Interesse besteht, könnt ihr meine ersten Erfahrungen hier nachlesen http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2363
LG
Fanta4ever
Inventar
#226 erstellt: 30. Okt 2015, 12:42
Hallo,

neue ARC-2 Software v1.1.3638 vorhanden.

LG
*Hwoarang*
Stammgast
#227 erstellt: 08. Dez 2015, 15:45
Ich interessiere mich für den 510er, habe ihn bei meinem HiFi-Händler mal kurz probegehört.
Der Klang war sehr gut, die Ausstattung puristisch.
Als Alternative hatte ich den 550 von Arcam im Kopf, bin mir aber unsicher, ob der im Klang noch mal eine Steigerung ist. Kostet ja ⅓ mehr.

Jetzt habe ich hier im Thread gelesen, dass die 20er Reihe in den Startlöchern steht. Kennt jemand die Unterschiede zur 10er Serie? Lohnt es sich zu warten?
Titanist
Stammgast
#228 erstellt: 08. Dez 2015, 16:21

*Hwoarang* (Beitrag #227) schrieb:

Jetzt habe ich hier im Thread gelesen, dass die 20er Reihe in den Startlöchern steht. Kennt jemand die Unterschiede zur 10er Serie? Lohnt es sich zu warten?


Wenn bei der 20er-Serie endlich mal das leidige Problem mit dem Fehlen der ersten 1-2 Sekunden der Tracks bei digitaler Zuspielung behoben wäre, würde ich tatsächlich mal abwarten, wie die sich sonst so schlägt.

VG
Günter
Fanta4ever
Inventar
#229 erstellt: 08. Dez 2015, 16:28

Titanist (Beitrag #228) schrieb:
Wenn bei der 20er-Serie endlich mal das leidige Problem mit dem Fehlen der ersten 1-2 Sekunden der Tracks bei digitaler Zuspielung behoben wäre

Um was geht es denn da ? Ich habe meinen BDP per HDMI und meinen CDP per optischem Eingang angeschlossen, da fehlt nichts.

LG
Titanist
Stammgast
#230 erstellt: 08. Dez 2015, 19:03

Fanta4ever (Beitrag #229) schrieb:

Titanist (Beitrag #228) schrieb:
Wenn bei der 20er-Serie endlich mal das leidige Problem mit dem Fehlen der ersten 1-2 Sekunden der Tracks bei digitaler Zuspielung behoben wäre

Um was geht es denn da ? Ich habe meinen BDP per HDMI und meinen CDP per optischem Eingang angeschlossen, da fehlt nichts.

LG


Hallo,

bei Zuspielung digitaler Quellen, wenn also der DAC im MRX benutzt wird, fehlen die ersten 1-2 Sekunden bei jedem Trackwechsel. Bei Zuspielung vom CDP nicht ganz so extrem und da fällt es nur auf, wen man für das Problem schon sensibilisiert ist, beim Streaming fällt es aber extrem auf, da braucht der DAC jedes mal eine gefühlte Ewigkeit, bis er wieder auf das Signal aufsynchronisiert. Das Problem ist Anthem auch bekannt und mit jedem Firmware-Update wird Besserung versprochen, aber es ändert sich nichts. Diese Problem wurde auch schon in anderen Foren (z. B. AVForums und avsforum) zum MRX diskutiert.
Ich hatte vorher einen Yamaha und bei dem trat das Problem nicht auf. Es ist also definitiv ein Problem des MRX und nicht meiner Quellen.

VG
Günter
Fanta4ever
Inventar
#231 erstellt: 09. Dez 2015, 09:11
Hallo Günter,

ich habe mir gerade "Tales of Mystery and Imagination" von "The Alan Parsons Project" angehört, eine CD bei der so etwas extrem auffallen würde, nichts, völlig unterbrechungsfreie Wiedergabe, vom CDP und auch als flac von einer am BDP angeschlossenen HDD.

Heute mittag teste ich noch die gleichen flac über WLAN.

LG
Titanist
Stammgast
#232 erstellt: 09. Dez 2015, 17:09
Hallo "fanta",

das Problem tritt dann auf, wenn zwischen den Tracks Signalunterbrechungen sind. Bei der "Tales..." ist das quasi ein durchgehender Track. Wie schon geschrieben, beim Streaming übers Netzwerk, sofern der Streaming-Client nicht gapless kann, kommt es zu Signalunterbrechungen und die bringen dann den MRX so richtig außer Tritt, weil er erst wieder neu aufsynchronisieren muss.
Hast du "Tales..." nur durchgehend gehört, oder auch mal einen Titelsprung gemacht?
Und nochmal, es liegt bestimmt nicht am Streaming-Client, weil mein Yamaha bekommt das ja ohne fehlende erste Takte der Musik hin.

VG
Günter


[Beitrag von Titanist am 09. Dez 2015, 17:10 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#233 erstellt: 09. Dez 2015, 18:54
Hallo Günter,

ich habe das jetzt mit mehreren Alben getestet, auch mit Titelsprüngen, direkt am BDP angeschlossene HDD und auch über WLAN, mit Serviio auf Win 10 Pro, alles ohne Probleme.

LG
Otterbeck
Ist häufiger hier
#234 erstellt: 11. Dez 2015, 15:28
Moin,

ich hatte letzten Monat ein Problem mit meinem MRX, nach dem Einschalten kam die Meldung "Kein Signal", beim Oppo gab es noch Bild, beim Sat-Receiver und beim DVD-Player weder Bild noch Ton. Habe dann mal den zweiten HDMI-Ausgang des MRX benutzt, hier kam dann zwar Bild und Ton, aber es gab einen rötlich/violetten (Farben sind nicht so meins) Schleier über dem Bild. Habe dann in den englischen Foren gesucht, und dort kam dieser Fehler auch schon vor, ein User im AVS-Forum hatte mit zurücksetzen auf die Werkseinstellungen Erfolg. Habe ich auch gemacht, den MRX ausgeschaltet und danach wieder angemacht, hat bei mir auch geklappt. Habe dann alles wieder eingerichtet und die neueste Firmware aufgespielt und am letzten Samstag habe ich dann den Receiver neu eingemessen. Diesmal konnte ich die Ergebnisse auch problemlos über das Wlan auf den MRX übertragen (hatte bei mir ja beim letzten Mal nicht so hingehauen). Läuft jetzt alles wieder, ein Glück!
Den oben erwähnten rötlich/violetten Schimmer hatte ich früher schon mal beim hin- und herschalten zwischen den Quellen, ging aber dann sofort wieder weg. Hatte das einer Euch auch beobachtet?
Wünsche allen ein schönes WE.

Gruß von Otterbeck
Fanta4ever
Inventar
#235 erstellt: 11. Dez 2015, 16:08

Otterbeck (Beitrag #234) schrieb:
Hatte das einer Euch auch beobachtet?

Nein, zum Glück nicht, bei meinem MRX ist alles ok.
Dir auch ein schönes Wochenende
Star_Soldier
Inventar
#236 erstellt: 02. Jan 2016, 17:14
Irgendwie habe ich in letzter Zeit eine extrem leise Sprachwiedergabe. Nach Einmessung bei +1 musste ich auf +7 hochdrehen um was zu hören, hat einer eine spontane Idee woran das liegen kann ?
Der Rest geht wie ehedem.
keramikfuzzi
Inventar
#237 erstellt: 02. Feb 2016, 19:34
Das kann ich Dir auch nicht beantworten, das hängt von einigen Faktoren ab und es gibt leider mehrere Möglichkeiten.

Ist das bei allen Quellen ?

Übrigens, besser spät als nie, bin ich auch bald Besitzer eines Anthem MRX 700. Habe schon von einigen Bekannten Lob über diese AVRs erfahren und so hat es mich sehr gereizt, selber einen zu besitzen.

Welchen Adapter bestelle ich eigentlich am besten, um die Einmessungen tätigen zu können ?


Gruß von Martin
Otterbeck
Ist häufiger hier
#238 erstellt: 13. Feb 2016, 08:54
Moin,

kurze Info, es gibt ein ARC-Update. Habe es aber noch noch nicht ausprobiert.

Schönes WE

Gruß von Otterbeck
Fanta4ever
Inventar
#239 erstellt: 13. Feb 2016, 09:17
Danke
Star_Soldier
Inventar
#240 erstellt: 10. Apr 2016, 13:33
In letzter Zeit habe ich ein seltsames Phänomen am MRX.

Ich habe eine PS3 angeschlossen und den HDMI Eingang auf "Game" gesteckt.
Wenn ich jetzt die PS 3 ausmache und den TV direkt danach (ca. 1-2 Sekunden) friert der MRX ein. Keine Taste funktioniert mehr, weder an der FB noch am Gerät selbst. Da hilft nur Steckerleiste aus und wieder anschalten.

Hat das einer in der Form schon mal erlebt oder eine Erklärung ?


Edit: Was das Sprachproblem betrifft, ist es gelöst. Es war einfach eine ungünstige Aufstellung und eine vermurkste Einmessung.


[Beitrag von Star_Soldier am 10. Apr 2016, 13:34 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#241 erstellt: 06. Aug 2016, 21:43
Hallo,

es gibt ein Update ARC-2 Software v1.3.4351

LG
Fanta4ever
Inventar
#242 erstellt: 27. Okt 2016, 08:30
Hallo,

neue ARC-2 Software v1.4.4687 verfügbar.

LG
HDFan
Stammgast
#243 erstellt: 27. Okt 2016, 12:37
Hätte Interesse am MRX720, da perfekte Abmessungen für meinen Wandschrank.
Ist es richtig das man für ARC einen Windows Rechner mit CD braucht?
Ich habe leider hier im Haus nur Apple. Bin ich wohl raus???
Fanta4ever
Inventar
#244 erstellt: 27. Okt 2016, 12:45
Wieso sollte man ein CD Laufwerk brauchen, die Software kann man einfach auf der Anthem Homepage runterladen.

Zum Thema Apple, hier gleich die erste Frage Frequently Asked Questions

LG
sacx
Stammgast
#245 erstellt: 03. Nov 2016, 10:15
Hallo zusammen,

habe seit etwas mehr als einer Woche den Anthem MRX 520 und bin super zufrieden bis jetzt.
Alles klappt problemlos.

Hätte allerdings ein paar Fragen bzgl. Dolby Volume und Dolby Leveler.

Was genau machen diese zwei Optionen genau?

Wenn ich den Dolby Leveler einschalte, wird alles iwie leiser und dumpfer... und die Änderungen von 1-9 bewirken rein gar nichts.

Wenn ich Dolby Volume einschalte, wird alles gefühlt etwas lauter und der Bass tiefer sowie die Höhen brillianter... so kommt es mir zumindest vor. Das Ergebnis finde ich generell sehr sehr gut und nutze es meistens.

Jetzt gibt es ja noch die "Equalizer-Pre-Settings"?! Anthem Logic Movie, Music, ... hier höre ich ebenfalls wenig bis keine Unterschiede.


Was nutzt ihr und wann nutzt ihr es?


ARC-Einmessung habe ich automatisch vorgenommen. An die manuelle Einmessung habe ich mich noch nicht rangetraut.
Würdet ihr diese gegenüber der automatischen empfehlen und kann man hier noch viel gewinnen?

Danke
Klaas01
Ist häufiger hier
#246 erstellt: 08. Nov 2016, 21:04
Hallo zusammen,
ich interessiere mich für den 720.
Gibt es dazu hier schon Erfahrungen? Ich habe ihn mal gehört ( 5.1 BluRay) , das war schon Hammer gut, gerade der Stimmen , Dialoge etc. kamen top zur Geltung, habe ich so noch nicht gehört...
Wie gefragt, kennt den schon jemand?
Viele Grüße
sacx
Stammgast
#247 erstellt: 10. Nov 2016, 10:11
Na du hast ihn doch schon gehört... dann kennst ihn doch
Also der 720 hat zwei Kanäle und ein paar wenige Features mehr als der 520.
Auch kann er etwas mehr Leistung liefern, soweit ich weiß.

Hatte vor diesem Verstärker einen Musical Fidelity M6si mit 220Watt bei 8Ohm Leistung.
Der Anthem hat hier gerade mal die Hälfte zur Verfügung, spielt aber in Kombi mit meinen Boxen mindestens genauso gut, wenn nicht besser.

Die Einmessung und das Trennen der Signale für Subwoofer und Boxen machen schon sehr viel aus.
Meine Lautsprecher wurden laut ARC bei ca. 80/100Hz getrennt. Alles darunter macht der Subwoofer. Gefällt mir mega.
Der Subwoofer ist nicht als solcher ortbar. Zusammen mit meinen zwei IBEAM unter der Couch machen Filme dann richtig Spaß
Klaas01
Ist häufiger hier
#248 erstellt: 10. Nov 2016, 10:19
Da gebe ich Dir die Ortbarkeit ist sensationell. Was hälst Du von der Stereo Performance?
Ich wollte eigentlich den Arcam AVR 850....aber als ich Anthem gehört habe...
ich habe auch ein bisschen Bedenken wegen der Power bei 5.0. (habe keine Subwoofer) aber das scheint ja kein Problem zu sein....
sacx
Stammgast
#249 erstellt: 10. Nov 2016, 10:28
Hi Klaas,

ich betreibe mein System nur in einer 2.1 Config. Und wie gesagt... ich bin hellauf begeistert.

Ich bin vom Stereovollverstärker auf den Anthem umgestiegen, da ich einen Beamer, eine Shield, Unitymedia, ... habe und ich einfach die Anbindung über HDMI wollte. Macht vieles soviel einfacher.
Ich habe mich auch bewusst gegen die ganzen Japaner (Yamaha & Co.) entschieden, da mir die einfach zuviel Schnickschnack haben und ich auch kein 9.2, 11.2, oder sonstwas brauche. Mir ist da ein spartanisch ausgestattetes Gerät lieber, welches den Fokus auf die Endstufen und das Einmesssystem legt.
Fanta4ever
Inventar
#250 erstellt: 10. Nov 2016, 10:31

sacx (Beitrag #249) schrieb:
Mir ist da ein spartanisch ausgestattetes Gerät lieber, welches den Fokus auf die Endstufen und das Einmesssystem legt.

So war es bei mir auch, ich betreibe ein 2.0 System

LG
*Hwoarang*
Stammgast
#251 erstellt: 10. Nov 2016, 16:40

Klaas01 (Beitrag #248) schrieb:
Da gebe ich Dir die Ortbarkeit ist sensationell. Was hälst Du von der Stereo Performance?
Ich wollte eigentlich den Arcam AVR 850....aber als ich Anthem gehört habe...
ich habe auch ein bisschen Bedenken wegen der Power bei 5.0. (habe keine Subwoofer) aber das scheint ja kein Problem zu sein....


Ich stand auch zwischen der Entscheidung Anthem oder Arcam.

Hast du die beiden AVR's vergleichen können?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Anthem MRX 510 / 710 oder doch Yamaha 3040?
Möwe1977 am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 28.03.2015  –  3 Beiträge
Arcam ARV 400 oder Anthem MRX 500
Happajoe am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  3 Beiträge
Anthem MRX520 Anthem MRX720 Anthem MRX1120
linni4ever am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  19 Beiträge
Anthem Statement D2
ParkerLewis am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  9 Beiträge
Anthem MRX 310,510,710
*AbsolutBlue* am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  115 Beiträge
Anthem AVM60
darkraver am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  52 Beiträge
Andersson R2 oder Alternative?
dewell am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  2 Beiträge
Mein "alter" Rotel hat Alzheimer
Knarf am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  5 Beiträge
T+A Surround Reciever SR 1510 R
Sailking99 am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2003  –  3 Beiträge
Kleiner Erfahrungsbericht zum Cambridge Audio Azur 650R
Tony.Soprano am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  330 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Klipsch
  • Advance Acoustic
  • KEF
  • Velodyne
  • Wharfedale
  • Yamaha
  • Musical-Fidelity
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliednonni79
  • Gesamtzahl an Themen1.352.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.794.332