Eingangwahl RX-A 1030

+A -A
Autor
Beitrag
Hrothgaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Dez 2013, 02:41
Hallo,

habe mir vor kurzem einen neuen oben genannten AVR zugelegt. Der alte verursachte knacksen in den Boxen. Ich habe doch einige Probleme mit dem Ding. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Ich habe die Bedienungsanleitung zig mal gelesen und muss echt sagen: "Komplizierter gehts nicht mehr" Einige sachen versteh ich einfach nicht.

Mein größtes Problem ist die Eingangswahl. Früher hab ich den Sourceknopp auf CD gestellt und es kam Ton raus. Sowas gibt es nicht mehr. Wenn ich jetzt ne CD einlege springt der scheiß TV an??? und der Ton kommt NICHT aus den Boxen sondern vom TV. Wat soll dat denn? Der CD Player per Optikkabel verbunden. Schiebt den Ton aber durch den HDMI ARC Ausgang zum TV. Keine Ahnung wie ich das umstelle.

Anderer Punkt, HTPC. Ich dachte mir so, das der AVR den HTPC Sound mal so durch den HDMI ARC Kanal schiebt. Klappt nicht immer. Bei manchen Filmen passiert NIX. Bei anderen schon. Völlig willkürlich wie es scheint.

Anderer Punkt, wie kann ich sehen, welches Tonformat gerade benutzt wird? Mein alter AVR zeigte das immer schön an DTS, Dolby etc.

Hat einer Rat bitte?

Gruß
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2013, 03:12
bei Problem #1 reden wir wirklich über einen CD und nicht DVD oder BD-Player?
warum verbindest du den optisch mit dem Yamaha und per HDMI mit dem TV?

Und per HDMI ARC kann definitiv kein Ton ZUM TV geschickt werden, da hast du ein grundlegendes Verständnis Problem! ARC dient dazu, den Ton VOM TV (z.B. einem internen Tuner) "zurück" zum AVR zu schicken, obwohl das ja ein Ausgang ist.

Da liegt vermutlich auch das Problem mit deinen "willkürlichen" Ton-Problemen. Eigentlich ist es ungewöhnlich, dass da überhaupt etwas kommt. Vermutlich ist das nur ein Stereo Downmix von bestimmten Formaten. Haben die Filme ein Tonformat das der TV nicht dekodieren kann (vielleicht dts oder HD Ton), dann gibt er das auch nicht per ARC aus, dafür ist das ja auch nicht gedacht.

Der letzte Punkt lässt sich durch drücken der Info oder Display Taste erledigen...

Ich würde dir empfehlen, in der Bedienungsanleitung mal die Bilder auf den ersten Seiten durch zu gucken und das ganze danach zu verkabeln, dann dürften sich die Probleme legen!
Hrothgaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Dez 2013, 14:37
Hallo,

1. Bei Problem 1 reden wir tatsächlich über einen CD-Player. Den Player habe ich per optischen Kabel am AVR angeschlossen, sonst nichts weiter verbunden.

2. Den AVR habe ich am HDMI Out mit dem TV ARC Verbunden. Somit habe ich den TV Ton auch am AVR wenn ich das will.

3. Den HTPC habe ich per HDMI zum AVR HDMI IN verbunden.

4. Den DVD habe ich per HDMI zum AVR HDMI IN verbunden

Soviel zu meiner Verkabelung.

Es ist tatsächlich so, wenn ich eine CD in den CD-Player lege und Play drücke der TV anspringt und der CD-Ton tatsächlich über den TV ausgegeben wird. Erst wenn ich den TV wieder ausschalte kommt der Ton über die Lautsprecher.

Den HDMI Out habe ich am TV HDMI ARC angeschlossen, weil ich einige Filme NICHT über den AVR hören will und andere Filme doch. Der HTPC ist (wie oben erwähnt) per HDMI (Grafikkarte) verbunden.


Und per HDMI ARC kann definitiv kein Ton ZUM TV geschickt werden

Doch. Wenn der AVR im Standby ist, und der HTPC ist ja am AVR angeschlossen, kommt definitiv ein Ton am TV an.


Ich würde dir empfehlen, in der Bedienungsanleitung mal die Bilder auf den ersten Seiten durch zu gucken und das ganze danach zu verkabeln

Hab ich gemacht. Ganz so unbedarft bin ich auch nicht.
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2013, 14:51
deine Verkabelung klingt richtig, wir reden nur etwas aneinander vorbei!

Wenn der HTPC am AVR per HDMI angeschlossen ist und der TV am HDMI OUT vom AVR, dann bekommt der TV den Ton per HDMI Pass-Through im Standby vom AVR, ARC hat damit absolut gar nix zu tun.

Wie ein per S/PDIF angeschlossener CD-Player (komplett ohne HDMI) das Einschalten vom TV erzwingen kann ist mir ein Rätsel. Vermutlich erkennt der AVR ein Eingangssignal und "denkt" der TV wird auch benötigt, keine Ahnung ob/wo man das einstellen muss.

Ich würde erstmal den ganzen HDMI CEC Control "Mist" ausschalten. Das geht irgendwo im allgemeinen Setup. Dort in der Nähe findest du auch die Einstellungen für ARC (bzw. welcher Audio Eingang dem TV zugeordnet werden soll, wenn du kein ARC nutzt) und speziell für die Audio-Ausgabe! Dort kannst du einstellen, ob der AVR den Ton "abgreifen" und ausgeben soll oder ob nur/zusätzlich zum TV geschickt werden soll.
Passat
Moderator
#5 erstellt: 17. Dez 2013, 15:24
Wenn man HDMI-CEC abschaltet, funktioniert auch der ARC nicht mehr!

Der ARC ist nur eine Unterfunktion von CEC.

Wenn sich der TV einschaltet, dann vermute ich eine falsche Eingangszuordnung des optischen Eingangs.

Ich würde für CD einfach einmal den anderen optischen Eingang probieren und schauen, ob es da das gleiche Verhalten gibt.

Und um auszuschließen, das der TV auf die Fernbedienung des CD-Players reagiert, würde ich mal direkt am CD-Player Play drücken und nicht auf dessen Fernbedienung.

Grüße
Roman
Hrothgaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Dez 2013, 21:47
Hallo, und Danke für die Rückmeldungen.

Notfalls könnte ich auf den ARC verzichten. Die Bedienungsanleitung hat das nur präferiert...

Auf die Gefahr hin, dass das blöde klingt, aber was ist CEC? Ah Ok, so eine Art "Handshake"?


dann bekommt der TV den Ton per HDMI Pass-Through im Standby vom AVR

Eben, das sollte er, aber das bekommt er nicht immer hin. Manchmal leitet er den Ton durch, manchmal nicht. Ob das Problem auch vielleicht am HTPC liegen könnte?


Wenn sich der TV einschaltet, dann vermute ich eine falsche Eingangszuordnung des optischen Eingangs

Hm, grad nochmal nachgeschaut, der CD-Anschluss hab ich in AV4 eingesteckt.


Ich würde erstmal den ganzen HDMI CEC Control "Mist" ausschalten


Ich würde für CD einfach einmal den anderen optischen Eingang probieren und schauen, ob es da das gleiche Verhalten gibt.
Und um auszuschließen, das der TV auf die Fernbedienung des CD-Players reagiert, würde ich mal direkt am CD-Player Play drücken und nicht auf dessen Fernbedienung.


Werde ich heut abend nochmal durchprobieren.
Passat
Moderator
#7 erstellt: 17. Dez 2013, 22:22
Über HDMI CEC werden Steuerbefehle übermittelt.
Das CEC ist die Abkürzung für "Consumer Electronics Control"
http://de.wikipedia.org/wiki/Consumer_Electronics_Control

Beispielsweise kann ich dann mit der TV-Fernbedienung die Lautstärke am AVR regeln.
Oder der AVR schaltet den Eingang um, wenn man z.B. am BluRay-Player Play drückt etc.

Was welches Gerät an Befehlen unterstützt, ist sehr unterschiedlich.

AVRs können meist nur das automatische Ein/Ausschalten.

Grüße
Roman
Hrothgaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Dez 2013, 00:37
Hallo,

vielen Dank für die Tipps, ein Problem konnte mit dem ARC/CEC Lösungsansatz behoben werden.
Der TV schaltet sich nicht ein wenn ich eine CD einlege.

Ein Problem besteht weiterhin:
Nachdem ich einige Updates beim HTPC incl. Update von XBMC installiert habe, konnte ich das Tonproblem eingrenzen und es gibt zwei Szenarien:

1. Wenn der AVR im Standby und XBMC gestartet ist gibt er NUR SD Signale wieder aber KEINE HD Signale. Der Ton ist bei HD-Inhalten komplett weg und das Videosignal gibt er nur sehr stark ruckelig wieder.

Wenn der AVR an ist, ist alles kein Problem. Sowohl SD als auch HD Signale werden einwandfrei wiedergegeben.

2. Wenn ich einen SD oder ein HD Film über VLC oder den Mediaplayer (ohne XBMC) starte ist es egal ob der AVR AN oder AUS ist. Sowohl SD als auch HD werden einwandfrei wiedergegeben.

Meine Schlussfolgerung muss wohl so sein, dass es an XBMC liegt?!
Die Frage die sich stellt, bin ich dann noch im Forum richtig? Vielleicht weiß das dennoch einer.

Gruß
Passat
Moderator
#9 erstellt: 19. Dez 2013, 00:57
Das der HTPC nur SD-Ton ausgibt, wenn der AVR im Standby ist, ist im Prinzip völlig normal und richtig.
Dann läuft nämlich der Handshake zwischen HTPC und TV und der TV sagt dem HTPC "Ich kann keinen HD-Ton".
Beim HD-Ton wird es sich wohl um DTS HD handeln. Und da hilft es dem HTPC auch nichts, wenn er jetzt nur den Core ausgibt, denn DTS kann auch so gut wie kein TV. Ergo keinen Ton.

Ist der AVR eingeschaltet, läuft der Handshake zwischen HTPC und AVR und getrennt davon zwischen AVR und TV.
Und der AVR kann ja HD-Ton, ergo hört man den dann auch.

Grüße
Roman
Hrothgaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Dez 2013, 13:49
Danke für die Hilfe

Dann muss ich halt jedesmal die Einstellungen ändern. Oder ich löse das Problem über Profile von XBMC.

Apropos Handshake: Wenn der AVR im Standby ist funktioniert der Handshake zwischen AVR und HTPC nicht immer, das Videosignal kommt erst dann an, wenn ich den AVR ein- und wieder ausschalte.
Ich denke das liegt eher an der Grafikkarte...

Nochmals danke für die Hilfe, Ihr konntet mir gut weiterhelfen.

Gruß
H.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V675: schwächlicher Ton
trixx am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  5 Beiträge
RX-V475 erkennt Subwoofer nicht mehr
Brummelbarth am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  9 Beiträge
Yamaha RX 663, Subwoofer wird nicht angesteuert wenn ich Notebook angeshclossen habe!
zeegro am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2009  –  4 Beiträge
RX-V679 kein Ton nach dem Einschalten
gallert am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  6 Beiträge
Fragen und Probleme mit RX-V473
ekligeskind am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  6 Beiträge
Dts hd probleme mit avr rx-a3030
maiki71 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  29 Beiträge
Yamaha RX-V x71/x73 probleme mit Samsung TV
Crusty77 am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  10 Beiträge
Probleme mit Ton RX-V459
seinic am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  2 Beiträge
Subwoofer gibt keinen Ton mehr von sich, Yamaha rx v1800
FS-MotoParts am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  9 Beiträge
RX-A1010 Probleme mit ARC
dodo2801 am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedjoerchtee
  • Gesamtzahl an Themen1.382.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.785

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen