Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

Der AUDIONET Thread - Erfahrungsaustausch

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf352
Stammgast
#51 erstellt: 23. Mrz 2006, 14:11
HI,

weiß jemand wie es um die Möglichkeit bestellt ist, direkt aus CARMA heraus den EQ der Vorstufe zu programieren?

Irgendwo (nicht hier im Forum) stand zu lesen dass AN an dieser Möglicheit arbeitet.

CU
Wolf
MLuding
Hat sich gelöscht
#52 erstellt: 23. Mrz 2006, 15:12
Hallo Wolf,

leider geht dies derzeit noch nicht. Audionet sagte ir am Telefon vor einiger Zeit mal, daß man daran arbeiten würde. Bei der derzeitigen Auslastung und den vielen Produktneuheiten würde ich aber nicht in Bälde damit rechnen.

Gruss
Martin
Wolf352
Stammgast
#53 erstellt: 23. Mrz 2006, 15:34
Hi,

das dachte ich mir, gerade auch im Hinblick auf den Auslieferungsverzug beim VIP G2.

Das wäre aber echt eine tolle Sache...

Wo wir gerade vom VIP G2 und CARMA sprechen:

Vielleicht kann mir einer der stolzen Besitzer eines VIP G2 an MAPxy einmal sagen, wie er folgendes handhabt:
Hintergund meiner Frage ist der, dass ich davon ausgehe, dass der G2 die besseren Wandler wie ein MAP hat - zumindest besser wie die MAP I.
Wenn ich den EQ einsetzen möchte, gehe ich Analog aus dem VIP - um die (vermeintlich) besseren Wandler zu nutzen - in die MAP, wandle AD um die EQs einzusetzen und wieder DA.
Zweimal hin und her mit (vermeintlich) schlechteren Wandlern der MAP.

Alternativ gehe ich Digital aus dem VIP in die MAP.
DSD kann die MAP vermutlich nicht, spätestestens "vor" dem EQ wird in PCM gearbeitet, oder?

So oder so, möchte man den EQ einsetzen, schiesst man sich dabei ins Knie, da die Wanlder des VIP gar nicht recht zum tragen kommen?

Ander liegt die Sache bei Analoger Ausgabe des VIP bei "Pure Modus" des MAP.
Nur ist dann der EQ aussen vor.

Wie handhabt ihr das?

Feedback welcome.

CU
Wolf


[Beitrag von Wolf352 am 23. Mrz 2006, 15:37 bearbeitet]
MLuding
Hat sich gelöscht
#54 erstellt: 23. Mrz 2006, 15:55
Hallo Wolf,

ich habe zwar nicht den VIP G2, aber mit dem alten VIP und der MAP V2 verhält es sich genauso. Du hast das schon alles genau verstanden und ja, die MAP kann kein DSD (gibt es überhaupt ein Gerät das dies kann ). Es mach definitv keinen Sinn den digitalen EQ zu nutzen wenn man analog aus dem VIP geht. Dies obwohl die MAP mit doppelter Genauigkeit (96KHz) - und damit weniger Versust als andere digitale EQs - rechnen (dies gilt z.B. auch für Delay) kann. Hierfür gibt es eben noch keine Lösung, selbst analoge EQ führen durch das Einschleifen und die internen Schaltungen ja zu Klangverlusten.

Vielleicht auch noch hierzu: Audionet empfielt im Falle des VIP (ob dies beim VIP G2 anders ist glaube/weiss ich nicht) selbst bei DVD und DVD-A (!!!) die digitale Verbindung zwischen VIP und MAP, da nur die Wandler für die Fronts denen der MAP überlegen sind. Bei analoger Verbindung würde hier die analoge Kabelverbindung die Theoretischen Vorteile der besseren Stereowandler des VIP aufwiegen!

Gruss
Martin
Wolf352
Stammgast
#55 erstellt: 23. Mrz 2006, 16:03
Hi,

flotte Antwort

Puh!
Da ich auf den EQ ungern verzichten möchte, war ich nicht auf dem Holzweg mit meinen Überlegungen zum VIP G2.
Die gehen nämlich dahin, erstmal meinen Denon 3910 zu behalten, da er überwiegend nur als CD Laufwerk fungiert und nur ab und an mal eine SACD oder DVDA abpspielt.

Somit lohnt sich die Investition in den G2 für mich nicht.

CU
Wolf
Wolf352
Stammgast
#56 erstellt: 23. Mrz 2006, 16:07
ups, was vergessen


DSD (gibt es überhaupt ein Gerät das dies kann ).


IMO nicht für den privaten Bereich.
Ich hatte eine ähnliche Frage in Bezug auf die interne Signalverabeitung (eben Wandlung nach PCM) bei Delay und Bassmanagement wo anders gestellt, nicht ausschlisslich in Bezug auf AN Geräte.
Dort sagte man, dass es ausschlieslich in der Studiotechnik Geräte gibt welche "in den DSD Strom manipulierned eingreifen".

CU
Wolf


[Beitrag von Wolf352 am 23. Mrz 2006, 16:07 bearbeitet]
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#57 erstellt: 24. Mrz 2006, 11:09
Klingt vernünftig, denn der 3910 (den ich auch habe) ist bei CD am Analogausgang wirklich sehr mittelmäßig, bei SACD legt er aber deutlich zu (klingt dann, wie ich nach ausgiebigen Direktvergleichen festgestellt habe, aber immer noch schlechter als der ART V2 mit CD). Und beim Bild ist er ja sowieso in Ordnung.


Wolf352 schrieb:
Hi,

flotte Antwort

Puh!
Da ich auf den EQ ungern verzichten möchte, war ich nicht auf dem Holzweg mit meinen Überlegungen zum VIP G2.
Die gehen nämlich dahin, erstmal meinen Denon 3910 zu behalten, da er überwiegend nur als CD Laufwerk fungiert und nur ab und an mal eine SACD oder DVDA abpspielt.

Somit lohnt sich die Investition in den G2 für mich nicht.

CU
Wolf
Wolf352
Stammgast
#58 erstellt: 24. Mrz 2006, 13:39

der 3910 (den ich auch habe) ist bei CD am Analogausgang wirklich sehr mittelmäßig, bei SACD legt er aber deutlich zu (klingt dann, wie ich nach ausgiebigen Direktvergleichen festgestellt habe, aber immer noch schlechter als der ART V2 mit CD


Interessant, ich habe schon überlegt den ART V2 anzuschaffen.
Allerdings, da er bei mir ja nur als CD Laufwerk fungieren würde (Thema EQ), aus rein optischen Gründen.
Nur müsste ich dann komplett auf SACD verzichten.

Zuschlagen würde ich, wenn der ART G2 SACDs abspielen könnte, gerne auch per MAP, sollte er es nur Analog können wäre das auch "hinnehmbar".
Auf die Videoqualitäten des VIP G2 kann ich verzichten, mein Beamer hängt am HTPC.
Das wär' doch was, und würde das Portfolio nach unten abrunden.
Mit dem kleinem Map hat sich AN ein Klientel erschlossen, das nun auf passenden "kleinen" VIP wartet

Was Linn kann (Exotik +DA, Ok, der Vergleich hinkt ein wenig) sollte AN doch auch können...
Meine Meinung.

CU
Wolf
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#59 erstellt: 27. Mrz 2006, 13:40
Mmh. ist der ART nicht ein bischen zu schade, um nur als Laufwerk zu fungieren? Der ART G2 wird so weit ich weiss ein reiner CD-Spieler.
Wenn Du wirklich hohe Ansprüche bei SACD hast und der Player auch CDs mind. so gut wie der ART wiedergeben soll, wirds aber schwierig wesentlich unter dem Preis vom VIP G2 zu bleiben. Lindemann, Accuph, Linn (1.1.) kosten sogar noch mehr und darunter kenne ich eigentlich keinen guten SACD-Player der auch bei CDs das Niveau hält. Andererseits, habe ich auch einen Haufen CDs die richtig gut klingen, während längst nicht jede SACD gut klingt. Es wäre also meiner Meinung einen Gedanken Wert, ob sich die Investition in SACD dann für Dich überhaupt lohnt.

[quote="Wolf352]
Interessant, ich habe schon überlegt den ART V2 anzuschaffen.
Allerdings, da er bei mir ja nur als CD Laufwerk fungieren würde (Thema EQ), aus rein optischen Gründen.
Nur müsste ich dann komplett auf SACD verzichten.

Zuschlagen würde ich, wenn der ART [b]G2 [/b]SACDs abspielen könnte, gerne auch per MAP, sollte er es nur Analog können wäre das auch "hinnehmbar".
Auf die Videoqualitäten des VIP G2 kann ich verzichten, mein Beamer hängt am HTPC.
Das wär' doch was, und würde das Portfolio nach unten abrunden.
Mit dem kleinem Map hat sich AN ein Klientel erschlossen, das nun auf passenden "kleinen" VIP wartet

Was Linn kann (Exotik +DA, Ok, der Vergleich hinkt ein wenig) sollte AN doch auch können...
Meine Meinung.

CU
Wolf[/quote]
Maastricht
Inventar
#60 erstellt: 27. Mrz 2006, 16:25
Hier
http://www.av-magazin.de/index.php?id=618
steht ein Testbericht des VIP G2.
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#61 erstellt: 28. Mrz 2006, 09:29
Naja, die haben vielleicht ein bischen sehr dick aufgetragen, allerdings kann ich das Gesamtergebnis schon nachvollziehen. Insbesondere die "Raumerweiterung" insbes. bei CDs ist schlicht phänomänal.


Maastricht schrieb:
Hier
http://www.av-magazin.de/index.php?id=618
steht ein Testbericht des VIP G2.
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#62 erstellt: 28. Mrz 2006, 10:02
Maastricht schrieb:


Hier
http://www.av-magazin.de/index.php?id=618
steht ein Testbericht des VIP G2.


Prinzipiell ein interessanter Test, ....aber:

1. Die Bildquali auf einem 32"-Panel zu beurteilen ist doch wohl nicht ernstzunehmen. Es fehlt jeglicher Hinweis darauf, dass der Vip kein Upscaling auf HD-Formate beherrscht, was heute selbst bei Midrange-DVD-Playern Standard ist.
2. Die Audionet-Werbung unterhalb des Testartikels geht etwas zu sehr in Richtung gesponsorter Beitrag.
3. Die Sprachwahl klingt in Teilen sehr nach Audionet-PR-Abteilung.

(P.S. Ich hoffe, jetzt fühlen sich nicht gleich wieder einige Redakteure oder User des AV-Magazins genötigt, mich für meine skeptische Meinung bei den Mods anzuschwärzen, wie mir das schon einmal bei einem vergleichbaren Test von Area-DVD passiert ist.)
MLuding
Hat sich gelöscht
#63 erstellt: 28. Mrz 2006, 11:44
Richtig,

obwohl mir bisher alles was ich von Audionet selbst gehört habe gefallen hat, sind die tests doch schon sehr freundlich .


was heute selbst bei Midrange-DVD-Playern Standard ist.
...Zustimmung, sogar der neue Pio für 180 Euro bietet das schon!

Und: Das Surround-Setup von Audionet mit HECO-Lautsprechern (die ich allerdings nicht kenne und von denen ich noch nie gehört habe).... aber damit High-End Produkte vergleichen und einstufen zu wollen ist schlicht lächerlich!

Gruss
Martin
Wolf352
Stammgast
#64 erstellt: 28. Mrz 2006, 11:53
Hi,

zumindest erweckt der Text den Eindruck dass die Geräte tatsächlich gehört, und nicht nur die Phrasen-Dresch-Machine angeworfen wurde...

CU
Wolf
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#65 erstellt: 28. Mrz 2006, 12:51

Und: Das Surround-Setup von Audionet mit HECO-Lautsprechern (die ich allerdings nicht kenne und von denen ich noch nie gehört habe).... aber damit High-End Produkte vergleichen und einstufen zu wollen ist schlicht lächerlich!


Gab´s die Heco nicht mal im Baumarkt???


Spaß beiseite: Ich habe bislang auch nur positive Erfahrungen mit AN gemacht und warte auf das Erscheinen des Art G2 (den Art V2 will mir ja keiner mehr verkaufen). Ich verstehe nur nicht ganz, warum AN solch eine PR-Masche fährt. Das haben die doch bei der Qualität gar nicht nötig. Dabei bleibt stets ein etwas fahler Nachgeschmack übrig - das ist völlig überflüssig.
Maastricht
Inventar
#66 erstellt: 28. Mrz 2006, 13:54
Und ich dachte: Nachdem die den DVD-Spieler so lang gehabt haben, ist er nach Areadvd gegangen.
Da soll der Test im April kommen und wird auch wohl van besserer Qualität sein.
vindiesel
Stammgast
#67 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:10
Weiß jemand von euch ob Audionet in Bezug auf die HD-Geschichte was geplant hat?
markus***
Schaut ab und zu mal vorbei
#68 erstellt: 28. Mrz 2006, 19:12
Kann mir jemand von Euch sagen, ob die Progressiv Scan Karte, die für die MAP V2 verfügbar ist, was taugt ?

Es geht mir daraum mit einer vorhandenen MAP V2 das Fernsehbild (Digital via Sat) in Richtung DVD-Bild aufzumöbeln. Die Karte soll ja angeblich in 480 P konvertieren, auch bei Grundsignalen von FBAS oder S-Video Quellen. Da die Karte ja nur einen YUV Eingang hat, bleibt der dem DVD Player vorbehalten.

Ich Frage mich nur, ob das tatsächlich funktionieren kann. Möglicherweise hat ja jemand das Modul in Betrieb ?

Mit einer Antwort wäre mir sehr weitergeholfen.


[Beitrag von markus*** am 29. Mrz 2006, 17:36 bearbeitet]
Matwei
Stammgast
#69 erstellt: 28. Mrz 2006, 20:03
Hallo Zusammen,

ich bin noch recht neu hier und möchte meine Anlage Richtung Stereo und Heimkino etwas aufwerten.
Von Audionet habe ich schon einen AMP I und bin gerade dabei gebrauchte Geräte MAP V2 (mit Prog Scan und DVI-Karte)sowie einen VIP zu kaufen.
Mit der Verkabelung der Geräte an sich komme ich zurecht, nur: wie erdet man die Geräte?(ich weiss eine blöde Frage)

Danke für eure Hilfe

Matthias
bebop
Stammgast
#70 erstellt: 29. Mrz 2006, 06:06

Mit der Verkabelung der Geräte an sich komme ich zurecht, nur: wie erdet man die Geräte?(ich weiss eine blöde Frage)


Moin

Die Erdungsklemme mit dem Schutzleiter verbinden.
Das sind diese seitlichen Klemmen in der Steckdose, die den Stecker festhalten.
Das mit dem Audionetgerät an der entsprechenden Schraubklemme verbundene Erdungskabel im Stecker an diesen seitlichen Steckerklemmen mit der Erde verbinden.
Ich habe mir so einen Stecker gekauft und das Erdungskabel darin festgeschraubt und mit meinem Map1 verbunden.In der zum Map gehörenden Betriebsanleitung steht ausdrücklich, daß man diese zusätzliche Erde verbinden soll.

Ich hoffe das liest sich hier nicht zu kompliziert und ich habe einigermaßen korrekte Bezeichnungen verwendet.

Diese einfachen Stecker bekommt man ohne StromKabel und verbindet darin halt nur dieses eine Kabel mit diesen seitlichen Klemmen, schraubt den Stecker wieder zu, schraubt ihn an die Erdungsschraube am Audionet Gerät und steckt ihn in die Steckdose.

Gruß
Ingo


[Beitrag von bebop am 29. Mrz 2006, 06:11 bearbeitet]
Matwei
Stammgast
#71 erstellt: 29. Mrz 2006, 08:53
Danke,

das hilft mir doch schon weiter.

Gruß

Matthias
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#72 erstellt: 30. Mrz 2006, 10:12
Mann ich rede mir hier schon den Mund fusselig:
DVD liefert nur eine Auflösung von 576 bzw. 480 Zeilen, wozu das hochskalieren - dadurch entstehen auch nicht mehr Bildinformationen - besser geht's mit der DVD nun mal nicht! Das Scaling ist eine (i. Gegens. zum De-Interlacing) rel. einfache Fließkommaoperation für den Bildchip und muss in aller Regel vom Display sowieso gemacht werden. Ich finde es sogar vernünftig dieses Feature wegzulassen, da ja offenbar dadurch nur allzuoft suggeriert wird man erreiche dadurch HDTV-Qualität oder wenigstens eine Bildverbesserung - das ist aber nach meiner Erfahrung in aller Regel kaum der Fall.

Ansonsten gebe ich Euch recht, das Abhör- und Videoequippment scheint mir auch nicht ganz angemessen zu sein.

Übrigens kann AN aufgrund von Lieferschwierigkeiten von Pioneer nur eine wesentlich geringere Anzahl VIP G2 produzieren als geplant, vielleicht ist es deshalb so schwer einen zu bekommen?


MLuding schrieb:
Richtig,

obwohl mir bisher alles was ich von Audionet selbst gehört habe gefallen hat, sind die tests doch schon sehr freundlich .


was heute selbst bei Midrange-DVD-Playern Standard ist.
...Zustimmung, sogar der neue Pio für 180 Euro bietet das schon!

Und: Das Surround-Setup von Audionet mit HECO-Lautsprechern (die ich allerdings nicht kenne und von denen ich noch nie gehört habe).... aber damit High-End Produkte vergleichen und einstufen zu wollen ist schlicht lächerlich!

Gruss
Martin
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#73 erstellt: 30. Mrz 2006, 13:29

brigens kann AN aufgrund von Lieferschwierigkeiten von Pioneer nur eine wesentlich geringere Anzahl VIP G2 produzieren als geplant, vielleicht ist es deshalb so schwer einen zu bekommen?


Vielleicht sollte AN mal einen aktuelleres Laufwerk verbauen. Dann würde es auch mit der Zulieferung klappen.

Meine Info war allerdings, dass es an der Zulieferung der Gehäuse hapert.
CHRBOM
Neuling
#74 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:18
Hallo Zusammen

Hier scheine ich ja gold-richtig zu sein. Ich trage mich mit dem Gedanken einen VIP G2 anzuschaffen. Nur habe ich bezgl. der Zuverlässigkeit von AN-Geräten und im speziellen des VIP G2 negatives gehört.

Leider gibt es in der Schweiz keinen Vertrieb von AN. Und so muss ich mich in Deutschland nach einem VIP G2 umsehen und auch dort probe-hören.
Die Zuverlässigkeit ist mir schon nur wegen der langen Anreise und den mühseligen Zoll-Formalitäten äusserst wichtig (wenn mal was mit dem Gerät sein sollte). Klar, man kann immer mal ein Montags-Gerät erwischen. Das ist dann eben Pech. Aber es gibt doch gewisse Gerätschaften oder Serien, die überdurchschnittlich viele Ausfälle haben. So etwas kann ich nicht leiden - auch wenn's noch so gut klingt. Ich bin eben kein HIFI-Märtyrer. Und durch gewisse Äusserungen bin ich bezgl. der Zuverlässigkeit/Langzeitstabilität von AN-Geräten eben etwas verunsichert. Kann auch sein, dass das völlig ungerechtfertigt ist. Und genau diesen Punkt will ich mit eurer (AN-Geräte-Besitzer / Händler) Hilfe eben klären.

Also, danke für Eure Unterstützung.
vindiesel
Stammgast
#75 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:38

CHRBOM schrieb:
Nur habe ich bezgl. der Zuverlässigkeit von AN-Geräten und im speziellen des VIP G2 negatives gehört.

Was denn genau?
Würd mich nämlich mal interessieren, vor allem weil ich sowas zum ersten Mal lese...
CHRBOM
Neuling
#76 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:50

vindiesel schrieb:

CHRBOM schrieb:
Nur habe ich bezgl. der Zuverlässigkeit von AN-Geräten und im speziellen des VIP G2 negatives gehört.

Was denn genau?
Würd mich nämlich mal interessieren, vor allem weil ich sowas zum ersten Mal lese...



Soviel noch zur Ausgangslage:
In der engeren Auswahl stehen bei mir der DP-67 (Ersatz Primare CD31) von Accuphase, der Krell SACD Standard (Ersatz Primare CD31) und eben der VIP G2 (Ersatz Primare CD31 und DVD 30).
Leider haben sich die entsprechenden Quellen nicht konkret geäussert. Kann auch sein, dass man den andern beiden Produkten den Vorzug gibt und AN etwas schlecht redet. Aber eben, genau das will ich hier ja klären.
Maastricht
Inventar
#77 erstellt: 31. Mrz 2006, 10:00
Ich kann keine spezifische Information über die Zuverlässigkeit des G2 geben, aber das die Apparate gut gebaut sind, ist - glaube ich - allgemein bekannt. Ausserdem habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem Service von Audionet.
MLuding
Hat sich gelöscht
#78 erstellt: 31. Mrz 2006, 11:11

PS: hast du einen Vorschlag in welchem Forum/Thema ich mein Anliegen sinnvoller platzieren könnte?


Hallo CHRBOM,

ich glaube Du bist hier schon richtig. An sonsten kannst Du es auch mal bei areadvd.de versuchen. Dort sind auch eine Menge Audionet User online (die meissten sind aber auch hier ).

Auch ich hatte bisher nie Probleme mit der Zuverlässigkeit (die Geräte sind aber auch noch nicht allzu alt). Der bisher erlebte Service (durch Blitzeinschlag hatte meine MAP V2 einen Überspannungsschaden) wurde schnell und professionell abgewickelt.

Schön ist auch der schnelle telefonische Draht zu Audionet!

Urteil: Highly Recommended!

Gruss
Martin
vindiesel
Stammgast
#79 erstellt: 31. Mrz 2006, 11:29
@MLuding

Gibt es eigentlich wieder ein Update für die MAP V2?
Auf der letzten Preisliste stand irgendwas von Update Stand 2006 oder so...
Hans_Wilsdorf
Stammgast
#80 erstellt: 31. Mrz 2006, 11:56
Kann ich nur bestätigen. Auch bei Detailfragen bekommt man direkte, schnelle und kompetente Hilfe. Das klappt so gar so gut, dass man fast keinen Händler mehr braucht (SPDIF-Kabel für den VIP G2 wurde mir auf meinen Wunsch schnell angefertigt und direkt zugesandt).
Mich würde aber auch mal interessieren, was der konkrete Anlaß zur Sorge ist: Mechanik, Elektronik??


[quote="MLuding"][quote]PS: Auch ich hatte bisher nie Probleme mit der Zuverlässigkeit (die Geräte sind aber auch noch nicht allzu alt). Der bisher erlebte Service (durch Blitzeinschlag hatte meine MAP V2 einen Überspannungsschaden) wurde schnell und professionell abgewickelt.

Schön ist auch der schnelle telefonische Draht zu Audionet!

Urteil: Highly Recommended!

Gruss
Martin[/quote]
MLuding
Hat sich gelöscht
#81 erstellt: 31. Mrz 2006, 12:58

(SPDIF-Kabel für den VIP G2 wurde mir auf meinen Wunsch schnell angefertigt und direkt zugesandt).


Genau wie bei mir !


Gibt es eigentlich wieder ein Update für die MAP V2?
Auf der letzten Preisliste stand irgendwas von Update Stand 2006 oder so...


Im Sommer 2005 gab es ein kleineres Hard- und Softwareupdate. Bei der Reparatur der MAP wurde es gleich unentgeltlich mitgemacht. Was genau gemacht wurde kann ich nicht sagen, da müsstest Du direkt nachfragen. Mir ist nur bekannt, dass der EQ jetzt bis 20Hz einstellbar ist.
Gruss
Martin
vindiesel
Stammgast
#82 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:26

MLuding schrieb:


Gibt es eigentlich wieder ein Update für die MAP V2?
Auf der letzten Preisliste stand irgendwas von Update Stand 2006 oder so...


Im Sommer 2005 gab es ein kleineres Hard- und Softwareupdate. Bei der Reparatur der MAP wurde es gleich unentgeltlich mitgemacht. Was genau gemacht wurde kann ich nicht sagen, da müsstest Du direkt nachfragen. Mir ist nur bekannt, dass der EQ jetzt bis 20Hz einstellbar ist.
Gruss
Martin

Ok, dann ist meine MAP up to date!
Soweit ich weiß wurde da ein Hardwareupdate mit geänderter Masseführung gemacht, aber genaueres weiß ich auch nicht...
MLuding
Hat sich gelöscht
#83 erstellt: 19. Apr 2006, 17:21
Hallo zusammen,

da jetzt bald der Kauf eines grossen LCD oder Plasma ansteht, würde mich interessieren wie gut der De-Interlacer des (alten) VIP mit der DVI/Progressive-Karte ist. Ich habe ihn zwar selbst zu Hause, aber das Abkabeln und mit mir zum Vergleich herum Schleppen ist mir doch zu anstrengend...

Könnte ihr (Hans vielleicht Du???) mir etwas darüber sagen - insbesondere im Vergleich zu den De-Interlacern in Plasmas oder LCD-Schirmen?

Danke im voraus!!
Gruß
Martin
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#84 erstellt: 20. Apr 2006, 19:24
Übrigens:

Der ART G2 ist auf Ende Mai verschoben. Der wird wohl erst auf der Messe in München vorgestellt.

Ob ich es bis dahin noch aushalte....?
MLuding
Hat sich gelöscht
#85 erstellt: 21. Apr 2006, 07:59
Hmmm,

ich glaube leider nicht, daß Audionet auf die High-End geht... zumindest waren sie letztes Jahr auch nicht da. Hat schon mal jemand im Austellerverzeichnis nachgesehen?
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#86 erstellt: 21. Apr 2006, 08:54
Den Hinweis auf die Messe habe ich von meinem Händler.

Der Hinweis auf den Erscheinungstermin stammt von der Audionet-Website.
vindiesel
Stammgast
#87 erstellt: 21. Apr 2006, 09:35

Elektro-Niggo schrieb:
Den Hinweis auf die Messe habe ich von meinem Händler.

Dann weiß der aber mehr als die Homepage hergibt.
Dort ist Audionet nämlich nicht gelistet!


[Beitrag von vindiesel am 21. Apr 2006, 09:35 bearbeitet]
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#88 erstellt: 21. Apr 2006, 10:44
vindiesel schrieb:

Dann weiß der aber mehr als die Homepage hergibt.


Vielleicht ist er deshalb Händler geworden....?
Burzum
Hat sich gelöscht
#89 erstellt: 21. Apr 2006, 13:52
Hallo Leute!
Ich finde es gut damit es hier auch ein paar Leute gibt die Audionet haben!
Ich muss sagen ich bin sehr zufrieden mit meinem MAP V2 und denn Endstufen AMP II, als nächstes kaufe ich mit den neuen AMP V für den Surround betrieb!
An welchen Boxen betreibt ihr eure Sachen?
Bei mir ist es von T+A die Tal160 für die Front und für die hinteren Kanäle die T+A TB160!
Da kommt echt was rüber!
Gruß Martin
bebop
Stammgast
#90 erstellt: 22. Apr 2006, 07:37

An welchen Boxen betreibt ihr eure Sachen?


Map1
Amp1

Electra 936
DanishPhysics Point zero 1
Infinity Kappa 7.1i
MLuding
Hat sich gelöscht
#91 erstellt: 22. Apr 2006, 11:20
Isophon Europa II und den passenden Surroundboxen...

Harmoniert sehr gut mit er MAP V2 und den Endstufen!
Maastricht
Inventar
#92 erstellt: 22. Apr 2006, 13:29
Matrix 801 series 3,
für Surround: HTM1, CDM 9NT
MAP V2 und AMPII GS mit diesen LS ist prima Match.
Matwei
Stammgast
#93 erstellt: 24. Apr 2006, 09:18
Hallo Kollegen,

Mein Stand ist aktuell:
AMP I für die Front l + r
AMP IV // Bi AMP für Center und Rear "normal"
MAP V2

Noch auf der Suche nach einem VIP.

LS: noch Teufel, wird aber umgestellt.

Was haltet Ihr von Audiodata?
Front Ambience (für Stereohören) und 3 x Partout II.

Auf einen SUB würde ich im Moment dann verzichten, da auch kein Platz mehr:-)

Gruß

Matthias
vindiesel
Stammgast
#94 erstellt: 24. Apr 2006, 10:07
Map V2/AMP V an MA GS60 und bin sehr zufrieden damit!
Wolf352
Stammgast
#95 erstellt: 24. Apr 2006, 13:47
HI


Was haltet Ihr von Audiodata?
Front Ambience (für Stereohören) und 3 x Partout II.


Sehr viel! Unspektakulär im positiven Sinne.
Stand auch kurz davor die Ambiance zum kaufen.

Als Surrounds wären die Care auch eine Überlegung wert.
gehen grad bei der Bucht für kleines Geld.

CU
Wolf
Maastricht
Inventar
#96 erstellt: 24. Apr 2006, 14:06
Ein Vergleichstest mit dem Audionet AMP Amp5 ist bei
http://www.areadvd.de/index.html
erschienen.
nuernberger
Inventar
#97 erstellt: 25. Apr 2006, 09:35
das hier könnte fast für eine Vorstellung passen:
VIP, MAP V2, Amp II Max, Piega C10 LTD für Stereo - mit Siltech Verkabelung zum Dahinschmelzen!
VIP, MAP V2, Amp VII mit KEF XQ für 5.1 - hab ich erst neu (vorher nur eine Anlage, 5xPiega C LTD) und bin noch bei der Abstimmung...

Ciao, Harald
vindiesel
Stammgast
#98 erstellt: 25. Apr 2006, 12:27

nuernberger schrieb:

VIP, MAP V2, Amp VII mit KEF XQ für 5.1 - hab ich erst neu (vorher nur eine Anlage, 5xPiega C LTD) und bin noch bei der Abstimmung...

Bischen Overkill für die Kefs oder meinste nicht!?
nuernberger
Inventar
#99 erstellt: 25. Apr 2006, 16:37
ich kann den VIP und den MAP halt von Stereo nutzen, der AMP VII war auch schon 3 kanalig vorhanden.
Also entweder den 3 kanaligen verkaufen und dafür DVD+Receiver von ??? kaufen oder den AMP VII auf 5 Kanäle aufrüsten und das Maximum aus den KEF herausholen - warum nicht?

Ciao, Harald
Maastricht
Inventar
#100 erstellt: 25. Apr 2006, 20:13
Ach, man kann ja nicht genug Audionet-Apparate haben.
Matwei
Stammgast
#101 erstellt: 25. Apr 2006, 20:31
Hallo Zusammen.

Hat jemand erfahrung mit Piega LS; Ich habe mir sagen lassen, auch Audionet würde diese LS empfehlen.
Ich bin nun doch sehr unsicher, da ich mich doch schon etwas auf audiodata eingeschossen habe.

folgendes Wurde mir empfohlen (stereo hören ca. 65 %):
2 x TC 50
Center: P4 C MKII
2 x P4 XS
Sub 1MKII

gibt es daran was auszusetzen?

Danke für eure Hilfe.

Gruß

Matthias
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Krell - Erfahrungsaustausch
*Wizard* am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
Verkabelung Audionet
sepp2909 am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  2 Beiträge
Erfahrungsaustausch-Audio Aero, Meridian usw.
Einstein_Duci am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  2 Beiträge
Behringer Ultracurve Pro DEQ2496 - Erfahrungsaustausch
Guenniguenzbert am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  33 Beiträge
Audionet MAP V2 & HD?
barfuss007 am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  2 Beiträge
Progressive Scan Karte Audionet
markus*** am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  4 Beiträge
High End Entwickler gesucht wg. Zusammenarbeit/ Erfahrungsaustausch
omulki am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  18 Beiträge
Audionet MAP V2 mit EPS
mathoehn am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit dem Audionet DNC
Kuoppis am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  2 Beiträge
Der RESTEK Thread
Buschel am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2018  –  1509 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedMagdalena_1110
  • Gesamtzahl an Themen1.425.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.135.812