Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Magnat MC1

+A -A
Autor
Beitrag
TSstereo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Feb 2008, 21:04
Hallo Leute,

heute ist er gekommen! Mein Magnat MC1.



Und ich muss sagen, ausgepackt und

Angeschlossen das "Ding" und sofort war klar, das ist es.

Nach langen Suchen und etlichen Kombis von Rotel, AVI, Denon diversen Verstärkern, Receivern und Cd-Playern habe ich mich für eine Einblockanlage entschieden. Und zwar für die Magnat MC1.

UVP war 999,00€, gekauft habe ich für 849,00€.

Das Gerät ist super verarbeitet und lässt sich einfach bedie nen. Der Klang an meinen B&W CDM7 ist absolut super. Tolles Bassfundament, klasse Auflösung und eine sehr gute Räumlichkeit unterlegt mit einem schönen "tiefen Grundton".

Die Anlage klingt leise und auch laut ausgesprochen neutral und gemessen an der Größe und am Preis einfach genial. Die hat sogar meine CDM7 im Griff und das ist mir mit vielen anderen Amps und Receivern nicht gelungen.

Ich bin absolut zufrieden. Mehr braucht man nicht zum Musikhören und es sieht auch noch richtig gut aus. (Bilder folgen wenn mein neues Rack da ist). Aber das "Abgespeckte" d.h. der Magnat im Midiformat und daran nur mein Luxman Plattenspieler, begeistert mich schon jetzt.....

Gruss


[Beitrag von TSstereo am 20. Feb 2008, 21:05 bearbeitet]
westi_1
Neuling
#2 erstellt: 22. Feb 2008, 18:11
Hallo zusammen,
habe Dienstag den MC1 bestellt, rechne Anfang nächster Woche mit der Lieferung. Bin schon ganz gespannt, wie er sich mit meinen LS http://www.klangbau.de/start_9.html anhört.Hier ein weiterer Link,(http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-522.html) wenns denn klappt, ist schließlich mein erster Beitrag.Wer verkürzt mir denn die Wartezeit mit einer detaillierteren Klangbeschreibung? Z.B. Klang bei SACD oder auch Phono. Bin für jedes Detail dankbar.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Feb 2008, 19:18

westi_1 schrieb:
Hallo zusammen,
habe Dienstag den MC1 bestellt, rechne Anfang nächster Woche mit der Lieferung. Bin schon ganz gespannt, wie er sich mit meinen LS http://www.klangbau.de/start_9.html anhört.Hier ein weiterer Link,(http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-522.html) wenns denn klappt, ist schließlich mein erster Beitrag.Wer verkürzt mir denn die Wartezeit mit einer detaillierteren Klangbeschreibung? Z.B. Klang bei SACD oder auch Phono. Bin für jedes Detail dankbar.


Hallo und willkommen im "Magnat MC1 Club"

ich habe das Gerät jetzt ca. 1 Woche und muss sagen .

Klang bei CD: sehr gut. V Vielleicht etwas zu "kühl" (aber das ist Geschmackssache)

Klang SACD: einfach vom Feinsten, allerdings je nach Aufnahmequalität, der MC1 spielt halt das was auf der Scheibe drauf ist, das kann auch manchmal Erschreckend sein

Klang Phono: nach meiner Meinung sehr gut. Gut auflösend und mit dergewissen Wärme. Mein externer Phonoamp Project Phonobox SE war auch nicht besser.

Klang Radio: für diese Klasse gut, allerdings hat mancher Tuner den ich hatte bei Stimmen eine etwas "wärmere" Stimmenwiedergabe. Aber auch das ist Geschmackssache.

Im Ganzen bin ich vom MC1 begeistert.

Gruss
Thomas
westi_1
Neuling
#4 erstellt: 29. Feb 2008, 20:09
Hallo Thomas, der MC 1 ist eingetroffen. Ausgepackt, angeschlossen-sehr schöner, angenehmer Klang. Der Radioklang ist zumindest auf WDR 5 sehr gut, höre gerade eine Jazzsendung. Könntest du mir eventuell ein paar klanglich herausragende SACDs empfehlen? Möglichst aus dem Pop und Jazzbereich, nach deiner Beschreibung muss ich unbedingt einige SACDs haben.
Liebe Grüße
Ulrich
TSstereo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Feb 2008, 22:27

westi_1 schrieb:
Hallo Thomas, der MC 1 ist eingetroffen. Ausgepackt, angeschlossen-sehr schöner, angenehmer Klang. Der Radioklang ist zumindest auf WDR 5 sehr gut, höre gerade eine Jazzsendung. Könntest du mir eventuell ein paar klanglich herausragende SACDs empfehlen? Möglichst aus dem Pop und Jazzbereich, nach deiner Beschreibung muss ich unbedingt einige SACDs haben.
Liebe Grüße
Ulrich


Nun, das ist schwierig. Nicht alles was SACD ist klingt auch gut. Und die geschmäcker sind auch verschieden.

Vielleicht kaufst du dir erst mal die Norah Jones. Die klingt gut und dürfte auch ungefähr deinen Geschmack treffen. Ansonsten mal stöbern. z.B. hier: http://www.jpc.de/jpcng/home/hitlist

oder hier, da hab ich gekauft: http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Der Verkäufer hat auch noch ein paar gute SACD Sampler, die alle klanglich zu empfehlen sind.

Gruss Thomas


[Beitrag von TSstereo am 29. Feb 2008, 22:29 bearbeitet]
Xaver_Koch
Inventar
#6 erstellt: 18. Mrz 2008, 09:37
Habe gestern ausführlich den MC1 bei einem Bekannten an guten 3-Wege-Stand-LS gehört und muss sagen, dass der Klang für das Geld (im TeVi/Expert Nürnberg kostet er nur € 749,--) eine Sensation ist.

Er klingt sehr sauber und klar und das bei excellenter Auflösung ohne dabei mit aufgesetzter Transparenz zu nerven. Dabei schön neutral ohne Verfärbung und doch mit dem gewissen Etwas, welches einen in die Musik eintauchen lässt. Erstaunlich, was so ein relativ kleines Gerät an Bassfundament zu bieten hat, man würde glatt auf eine große Endstufe tippen!

Die Verarbeitung ist top und das Gerät verfügt über einen Aufbau, den man sonst nur bei richtig teuren Geräten findet. Da wäre ein streufeldarmer, vom Chassis mechanisch entkoppelter Ringkerntrafo, kurze Schaltwege und ein sowohl an Platine als auch LS-Klemmen gelötetes Kabel, um mal nur einen kleinen Auszug zu nennen.

Einen dicken Wermutstropfen hatte das Gerät (Vorführgerät zum Test) allerdings: Alle SACDs klangen (wir haben vier verschiedene getestet) im Vergleich zur CD seltsam belegt und dumpf, fast verfärbt, sodass wir zur CD-Spur gewechselt haben. Zwar kamen die restlichen Vorzüge der SACD trotzdem gut zum Vorschein, aber ich hoffe, dass dies nur ein spezielles Problem dieses Geräts war, ansonsten kann man den MC1 leider für SACDs vergessen, was schade ist, denn davon ab klingt er bei CDs, Schallplatte und Radio phantastisch.
mok_up
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Apr 2008, 14:37

Xaver_Koch schrieb:

Einen dicken Wermutstropfen hatte das Gerät (Vorführgerät zum Test) allerdings: Alle SACDs klangen (wir haben vier verschiedene getestet) im Vergleich zur CD seltsam belegt und dumpf, fast verfärbt, sodass wir zur CD-Spur gewechselt haben. Zwar kamen die restlichen Vorzüge der SACD trotzdem gut zum Vorschein, aber ich hoffe, dass dies nur ein spezielles Problem dieses Geräts war, ansonsten kann man den MC1 leider für SACDs vergessen, was schade ist, denn davon ab klingt er bei CDs, Schallplatte und Radio phantastisch.


Habe meinen MC-1 seit gestern und bin noch in der Erproungsphase (insbesondere, was die passenden LS anbelangt).

Ist das mit dem SACD-Klang denn wirklich bei allen Geräten der Fall oder nur bei diesem einen Gerät?

Gruß vom Noobie,
MOK
mok_up
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Apr 2008, 16:28
Kann ich Euch mal fragen, welche Boxen ihr am Magnat MC-1 habt?

Und zu welchem Raum die dann passen?

Grüße, Marcus.
Xaver_Koch
Inventar
#9 erstellt: 02. Apr 2008, 17:00

mok_up schrieb:

Ist das mit dem SACD-Klang denn wirklich bei allen Geräten der Fall oder nur bei diesem einen Gerät?

Gruß vom Noobie,
MOK


Habe nur ein Vorführmodell gehört, von daher teste es einfach selbst, indem Du jeweils die CD-Spur und die SACD-Spur hörst. Wenn die SACD-Spur dumpfer klingen sollte, handelt es wohl um ein generelles Problem, wenn nicht, dann hatte nur das eine Gerät einen Fehler/Defekt.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Apr 2008, 18:24

mok_up schrieb:

Xaver_Koch schrieb:

Einen dicken Wermutstropfen hatte das Gerät (Vorführgerät zum Test) allerdings: Alle SACDs klangen (wir haben vier verschiedene getestet) im Vergleich zur CD seltsam belegt und dumpf, fast verfärbt, sodass wir zur CD-Spur gewechselt haben. Zwar kamen die restlichen Vorzüge der SACD trotzdem gut zum Vorschein, aber ich hoffe, dass dies nur ein spezielles Problem dieses Geräts war, ansonsten kann man den MC1 leider für SACDs vergessen, was schade ist, denn davon ab klingt er bei CDs, Schallplatte und Radio phantastisch.


Habe meinen MC-1 seit gestern und bin noch in der Erproungsphase (insbesondere, was die passenden LS anbelangt).

Ist das mit dem SACD-Klang denn wirklich bei allen Geräten der Fall oder nur bei diesem einen Gerät?

Gruß vom Noobie,
MOK


Hallo,

also ich habe keine Probleme mit dem SACD-Klang. Im Gegenteil, SACDs klingen einfach phantastisch auf dem MC1.

Gruss
Thomas
TSstereo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Apr 2008, 18:30

mok_up schrieb:
Kann ich Euch mal fragen, welche Boxen ihr am Magnat MC-1 habt?

Und zu welchem Raum die dann passen?

Grüße, Marcus.


Ich betreibe den MC1 mit ein Paar B&W CDM7. Der Raum ca. 20qm.

Gruss
Thomas
Xaver_Koch
Inventar
#12 erstellt: 03. Apr 2008, 06:29

TSstereo schrieb:

Hallo,

also ich habe keine Probleme mit dem SACD-Klang. Im Gegenteil, SACDs klingen einfach phantastisch auf dem MC1.

Gruss
Thomas


Na, dann ist ja alles in Ordnung und das Vorführgerät war halt ein "Ausrutscher".
mok_up
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Apr 2008, 08:37


So. Mittlerweile steht die Anlage bei mir zuahuse und ich konnte SACD (zum ersten Mal in meinem Leben) testen: Sagenhaft!!! Booaaaahhhh, bin ich begeistert. Jetzt muss ich mir unbedingt ein paar mehr SACDs besorgen.

Kennt jemand günstige Quellen (ausser Amazon)?

Grüße vom Begeisterten aus Düsseldorf.
Xaver_Koch
Inventar
#14 erstellt: 04. Apr 2008, 08:55

mok_up schrieb:


Jetzt muss ich mir unbedingt ein paar mehr SACDs besorgen.

Kennt jemand günstige Quellen (ausser Amazon)?

Grüße vom Begeisterten aus Düsseldorf.


Erst mal herzlichen Glückwunsch zu Deinem MC1, ist wirklich ein tolles Gerät.

SACDs gibt es auch hier:

http://www.jpc.de/

Ich weiß nicht, ob die besonders günstig sind, aber man kann die Titel (zumeist) schon einmal online Probe hören.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Apr 2008, 23:47

mok_up schrieb:


So. Mittlerweile steht die Anlage bei mir zuahuse und ich konnte SACD (zum ersten Mal in meinem Leben) testen: Sagenhaft!!! Booaaaahhhh, bin ich begeistert. Jetzt muss ich mir unbedingt ein paar mehr SACDs besorgen.

Kennt jemand günstige Quellen (ausser Amazon)?

Grüße vom Begeisterten aus Düsseldorf.



Hallo,

was sind das für LS an deinem MC1?
mok_up
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 05. Apr 2008, 17:01

was sind das für LS an deinem MC1?


Das sind Selbstbauboxen aus den 80ern, an die ich über meinen Vater dran gekommen bin. Für Lau. Als Übergang, bis ich mich für eine dauerhafte Lösung entschieden habe

Sind nicht die Neuesten und auch nicht die Besten. Das Holzfurnier blättert an vielen Stellen schon ab und ich fürchte, dass ein Bass sich schon verabschiedet hat. Aber es gibt ja je Box 2 davon. (Ich würde ja gerne eine Bild von der Box ohne Abdeckung einstellen, aber irgendwie geht Imageshack gerade nicht)

Aber ehrlich, ich möchte an denen dann erst mal ein wenig basteln und üben, wenn ich die End-Lösung gefunden habe. Mal sehen ob man die Dinger a) reparieren und b) supern kann.
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Apr 2008, 12:37
Hallo liebe Magnat MC1-Besitzer,

seit einigen Wochen spiele ich mit dem Gedanken, mir den Magnat CD-Receiver anzuschaffen. Mittlerweile ist der Entschluss gefallen, nun ist es nur noch eine Frage der Zeit (und eines guten Angebots unter 900 Euro; Mediamarkt: 899 Euro, Saturn: 999 Euro).

Völlig unklar bin ich mir über die Lautsprecher, denn es sollen (müssen) neue sein. Ein Kundenberater hat mir die Canton GLE 407 empfohlen. Die Preisklasse stimmt, der Klang hat mir im Vergleich zu den Magnat Quantum 704 nicht so sehr gefallen. Gibt es ähnlich gute Lautsprecher unter 300 Euro (pro Stück)?

Beste Grüße
AnneClarkFan
TSstereo
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Apr 2008, 16:31

AnneClarkFan schrieb:
Hallo liebe Magnat MC1-Besitzer,

seit einigen Wochen spiele ich mit dem Gedanken, mir den Magnat CD-Receiver anzuschaffen. Mittlerweile ist der Entschluss gefallen, nun ist es nur noch eine Frage der Zeit (und eines guten Angebots unter 900 Euro; Mediamarkt: 899 Euro, Saturn: 999 Euro).

Völlig unklar bin ich mir über die Lautsprecher, denn es sollen (müssen) neue sein. Ein Kundenberater hat mir die Canton GLE 407 empfohlen. Die Preisklasse stimmt, der Klang hat mir im Vergleich zu den Magnat Quantum 704 nicht so sehr gefallen. Gibt es ähnlich gute Lautsprecher unter 300 Euro (pro Stück)?

Beste Grüße
AnneClarkFan


Evtl. noch Klipsch: http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem
tankpusher
Stammgast
#19 erstellt: 08. Apr 2008, 22:16
Hallo
also ich würde mir bei einem Gerät für 900 Euro keine Lautsprecher für knapp 600 kaufen. Ehr ca. 60 - 70 % in die Lautsprecher und den Rest in die Elektronik.
mfg
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Apr 2008, 08:13
Danke TSstereo und tankpusher für Eure Antworten.

In der Tat, generell sollten die LS schon die Hauptrolle spielen. Nur: Das MC1 wird sicherlich billiger und viele Boxen haben im Laufe der Zeit preislich viel Federn gelassen: So habe ich eine Quadral Shogun Prestige II für 250 Euro pro Stück gesehen; vor zwei Jahren kostete die noch 800 bis 900. Oder siehe das Angebot, auf das mich TSstereo aufmerksam gemacht hat. Insofern relativiert sich das Preis-Verhältnis ein wenig. Übrigens: Was haltet ihr von der Quadral?

Und: Ich habe mich in das MC1 verliebt und will es einfach haben... Da das Budget begrenzt ist, können es keine teureren LS sein.

Beste Grüße
AnneClarkFan
TSstereo
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Apr 2008, 16:19

tankpusher schrieb:
Hallo
also ich würde mir bei einem Gerät für 900 Euro keine Lautsprecher für knapp 600 kaufen. Ehr ca. 60 - 70 % in die Lautsprecher und den Rest in die Elektronik.
mfg


Da gebe ich dir recht! Allerdings stimmt es auch, dass man mit etwas suchen auch LS finden kann die zu der Anlage und dem pers. Geschmack passen und preislich gar nicht mehr so teuer sind. Und, dass die Preise mancher LS-Hersteller oft "Mondpreise" sind haben sicherlich auch schon einige bemerkt. Der Preis sagt gerade bei LS oft nicht unbedingt etwasüber die Qualität aus. Siehe Hersteller wie Phonar. Für die gleiche Qualität müsste man bei B&W und anderen viel tifer in die Tasche greifen. Die P3 von Phonar istübrigens auch ein heißer Tipp. http://phonar.de/Veritas_p3.htm

Gruss
Thomas
tankpusher
Stammgast
#22 erstellt: 09. Apr 2008, 21:09
Das ist halt immer das Problem, wenn man sich in ein Gerät verliebt hat und dann relativ wenig übrig bleibt vom Budget.

Der Magnat ist sicher ein schönes Gerät, zumal er sinnvoll alles in einem vereint.

Ich würde dir empfehlen mal bei Focal oder Canton Ausschau zu halten. Gibt es bei ebay schon relativ preiswert. Vorallem Canton mit seinen Mond UVP wird hier nicht wirklich hoch gehandelt.

Quadral macht sicher auch gute Boxen. Ist aber leider auch sehr teuer. Zumindest was meinen Geschmack angeht. Da bekommt man preiswerter schon gleiches. Ist halt ein wenig wertbeständiger.

Was möchtest du den für die Lautsprecher maximal ausgeben?
Stand oder Kompaktboxen'?

mfg
mok_up
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 10. Apr 2008, 06:51
Servus,

macht es eigentlich irgnedeinen Sinn, an den MC1 auch Magnat-Boxen zu hängen? Also gibt es dadurch irgndwelche Vorteile?
Denn die 600 Serie gefällt mir im Moment sehr gut (preislich und klanglich), konnte die aber noch nicht am MC1 hören.

Besten Gruß,
Marcus


[Beitrag von mok_up am 10. Apr 2008, 06:54 bearbeitet]
Xaver_Koch
Inventar
#24 erstellt: 10. Apr 2008, 07:11

mok_up schrieb:
Servus,

macht es eigentlich irgnedeinen Sinn, an den MC1 auch Magnat-Boxen zu hängen? Also gibt es dadurch irgndwelche Vorteile?
Denn die 600 Serie gefällt mir im Moment sehr gut (preislich und klanglich), konnte die aber noch nicht am MC1 hören.

Besten Gruß,
Marcus


Normalerweise harmonieren LS und Elektronik vom gleichen Hersteller/Vertrieb gut, da die auch (teilweise) zusammen entwickelt/getestet werden. Was man so hört, soll der MC1 mit aktuellen Magnat-LS sehr gut funktionieren, aber das ersetzt das eigene Probehören natürlich nicht, denn die Geschmäcker sind ja verschieden.
tankpusher
Stammgast
#25 erstellt: 10. Apr 2008, 08:06
Magnat baut ja mittlerweile auch gute Lautsprecher, so das das wohl nichts dagegen spricht.

mfg
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Apr 2008, 09:17

tankpusher schrieb:


Ich würde dir empfehlen mal bei Focal oder Canton Ausschau zu halten. Gibt es bei ebay schon relativ preiswert. Vorallem Canton mit seinen Mond UVP wird hier nicht wirklich hoch gehandelt.

Quadral macht sicher auch gute Boxen. Ist aber leider auch sehr teuer. Zumindest was meinen Geschmack angeht. Da bekommt man preiswerter schon gleiches. Ist halt ein wenig wertbeständiger.

Was möchtest du den für die Lautsprecher maximal ausgeben?
Stand oder Kompaktboxen'?

mfg


Vielen Dank, tankpusher, für die Vorschläge. Ich plane für die Standlautsprecher insgesamt max. 500 bis 600 Euro auszugeben. Es hängt auch ein wenig davon ab, ob ich den Preis des MC1 noch drücken kann.

Gestern hatte ich Gelegenheit, bei einem Mediamarkt den MC1 an einer Canton GLE 407 (eine meiner Favoriten), an einer Heco Victa 500 und an einer Magnat Quantum 5xx zu hören (und an einem Aktivlautsprecher, einem Quad). Und ich bin unentschlossener als vorher. Ich kann mich wirklich mit allen (außer dem Quad) anfreunden.

Die Canton hat den neutralsten und räumlichsten Eindruck auf mich gemacht. Sie wäre perfekt, wenn die Bässe ein wenig besser kämen. Sie ist für "feine" Musik bestens geeignet, also Klassik oder Jazz, auch Pop. Sie ist was für Feinschmecker, die nicht unbedingt dröhnende Lautstärken bevorzugen. Sowohl die Heco als auch die Magnat waren da wärmer und tiefer, aber auch nicht so unverfälscht wie die Canton.

Und dann ist da noch ein super Angebot in einem Saturn: Eine Qudaral Amun für 333 Euro und eine Shogun Prestige für 250 Euro. Beides sind schon ältere (aber noch aktuelle) Sondermodelle, die einen recht hohen UVP haben. im Gegensatz zur Canton sind die Quadrals ein völlig anderes Kaliber, "lauter" und tiefer.

Mein Problem: Ich mag es sowohl mal etwas tiefer und bassbetonter (vor allem bei "Our Darkness" oder "Sleeper in Metropolis" ). Das ist mein noch jugendlicher Hörstil: Bässe ganz nach rechts - Hauptsache es macht Spaß. Mit einem unverfälschtem Musikgenuss hat das dann aber nicht so ganz viel zu tun. Hier würde ich sofort die Quadrals nehmen. Andererseits wird man älter. Man hat kaum noch Zeit, laut Musik zu hören sondern genießt in mittlerer Lautstärke klassische Musik oder Norah Jones. Das spricht eher für die Cantons.

Hier muss ich mich halt irgendwann entscheiden. Ich tendiere jedoch zu den Quadrals, denn auch mit denen kann man natürlich gut "Filigranes" hören und bassbetontes. Bei den Cantons GLE 407 ist letzteres nicht so ein Spaß...

Doch auch mit den Magnat 500 hat sich der MC1 gut angehört. Hier tendiere ich aber eher zu den 605, die ich leider noch nicht hören konnte.

Gruß
AnneClarkFan
TSstereo
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 10. Apr 2008, 10:55

mok_up schrieb:
Servus,

macht es eigentlich irgnedeinen Sinn, an den MC1 auch Magnat-Boxen zu hängen? Also gibt es dadurch irgndwelche Vorteile?
Denn die 600 Serie gefällt mir im Moment sehr gut (preislich und klanglich), konnte die aber noch nicht am MC1 hören.

Besten Gruß,
Marcus


Ich glaube nicht. Die Wahl der LS ist eine reine Geschmackssache und eine Frage des Geldbeutels. Der Systemgedanke spielt hier sicher keine Rolle. Allerdings ist die Magnat Quantum Serie zu Straßenpreisen sicherlich eine gute Wahl.

Gruss
Thomas
TSstereo
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 10. Apr 2008, 11:03

AnneClarkFan schrieb:

Mein Problem: Ich mag es sowohl mal etwas tiefer und bassbetonter (vor allem bei "Our Darkness" oder "Sleeper in Metropolis" ). Das ist mein noch jugendlicher Hörstil: Bässe ganz nach rechts - Hauptsache es macht Spaß.


.....dann geht es an dieser Box kaum vorbei. Da hast du für dein Geld beides!

http://www.media-seller.de/phonar-ethos-s150-g.html

Ein gut aufgelöstes Klangbild,genug Bass mit Reserven und das bei einem Wirkungsgrad von 91dB!



[Beitrag von TSstereo am 10. Apr 2008, 11:04 bearbeitet]
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Apr 2008, 14:24
@ TSstereo:
Die Phonar Ethos Boxen sehen wirklich nicht schlecht aus. Leider habe ich noch nie eine in den diversen Hi-Fi-Studios sehen bzw. hören können. Werde aber die Augen weiterhin offenhalten.

Ich kenne ehrlich gesagt die Marke Phonar nicht so gut und kann sie schwer einordnen im großen LS-Markt. Klingen die echt besser als die Quadral?

Viele Grüße, ACF
TSstereo
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 10. Apr 2008, 17:18

AnneClarkFan schrieb:
@ TSstereo:
Die Phonar Ethos Boxen sehen wirklich nicht schlecht aus. Leider habe ich noch nie eine in den diversen Hi-Fi-Studios sehen bzw. hören können. Werde aber die Augen weiterhin offenhalten.

Ich kenne ehrlich gesagt die Marke Phonar nicht so gut und kann sie schwer einordnen im großen LS-Markt. Klingen die echt besser als die Quadral?

Viele Grüße, ACF


Zu sagen, sie klingen besser wäre subjektiv. Das ist Geschmackssache. Aber die Phonar haben halt ein super Preis/Leistungsverhältnis.

tankpusher
Stammgast
#31 erstellt: 10. Apr 2008, 23:07
Tja das mit den Lautsprechern kann dir sicher keiner abnehmen. Da du es besonders Bassbetont möchtest, führt kein Weg an einem Standlautsprecher vorbei.

Die Frage ist jetzt nur, ob es unbedingt ein Paar neue sein müssen. Soweit du das nicht scheust, wirst du hier sicher bei ebay die besten Ergebnisse erziehlen. Ans Herz kann ich dir da vorallem die Canton Karat Serie legen. Die Karat 80 oder besser die Karat 90 bekommst du schon für knapp 700 Euro und ist allen von dir genanten Lautsprechern sicher weit überlegen. Hat damals auch super Bewertungen bekommen.

Interessant sind auch die Elac Modelle 207.2 oder 208.2. Sehr basstark. Gerade bei ebay (250233067550).

Ganz tolle Lautsprecher macht auch Focal. Ich würde an deiner Stelle mein Glück vorallem hier suchen. Die Focal Lautsprecher machen einen super tiefen Bass und haben eine leichte Loundness Abstimmung mit tollen Mitten. Schau dich mal nach einer Focal Chorus 816 V um. Die sind relativ neu und neulich bei einem Händler das Paar für 750 Euro weg. Auf www.areadvd.de findest du unter Hardware/Lautsprecher einen hervorragenden Test. Hiermit wirst du absolut zufrieden sein.

mfg
gbean
Stammgast
#32 erstellt: 13. Apr 2008, 05:51
Hallo,

Hab mir auch einen MC 1 gekauft in Verbindung mit Magnat Quantum 905. Das passt sehr gut und war sehr günstig. MC 1 und die 905 für 1500 Euro.

MfG
TSstereo
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 13. Apr 2008, 15:16

gbean schrieb:
Hallo,

Hab mir auch einen MC 1 gekauft in Verbindung mit Magnat Quantum 905. Das passt sehr gut und war sehr günstig. MC 1 und die 905 für 1500 Euro.

MfG



Glückwunsch! Und viel Spass.....
tankpusher
Stammgast
#34 erstellt: 13. Apr 2008, 18:53
Hi
sicher eine gute Wahl.
Viel Spass damit

mfg
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 14. Apr 2008, 12:19
Hallo,

gerade sehe ich bei verschiedenen Versandhäusern (siehe google shopping) dieses unglaubliche Angebot: Magnat Mc1 inklusive Magnat Quantum 503 für 800 Euro plus Versand. Das ist doch was faul, oder?

Ansonsten will ich kurz (falls es jemanden überhaupt interessiert) über meine Entscheidungsfindung für die Lautsprecher zu meinem zukünftigen MC1 berichten: höchstwahrscheinlich schaffe ich mir die Quadral Shogun Prestige an, die es zurzeit für 250 Euro pro Stück zu kaufen gibt. Da die normalerweise bis 1000 Euro pro Stück kosten, denke ich, dass das eine gute Wahl ist.

Beste Grüße
ACF
Xaver_Koch
Inventar
#36 erstellt: 14. Apr 2008, 13:22

AnneClarkFan schrieb:


Höchstwahrscheinlich schaffe ich mir die Quadral Shogun Prestige an, die es zurzeit für 250 Euro pro Stück zu kaufen gibt. Da die normalerweise bis 1000 Euro pro Stück kosten, denke ich, dass das eine gute Wahl ist.

Beste Grüße
ACF


Ich würde das nicht rein vom Preis, sondern von Deinem subjektiven Höreindruck abhängig machen.
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 14. Apr 2008, 14:05

Xaver_Koch schrieb:

AnneClarkFan schrieb:


Höchstwahrscheinlich schaffe ich mir die Quadral Shogun Prestige an, die es zurzeit für 250 Euro pro Stück zu kaufen gibt. Da die normalerweise bis 1000 Euro pro Stück kosten, denke ich, dass das eine gute Wahl ist.

Beste Grüße
ACF


Ich würde das nicht rein vom Preis, sondern von Deinem subjektiven Höreindruck abhängig machen.



Richtig. Das ist natürlich die entscheidende Voraussetzung, und die ist gegeben! Ich finde die Shogun nach vielen Vergleichstests herausragend, insbesondere die RiCom-Hochtöner sind eine Wucht - die Cantons, die ich im Vergleich hören konnte (GLEs), kamen da nicht mit. Nichts gegen Canton (es gibt da ja noch mehr als GLE), aber das war halt mein persönliches Empfinden... Man merkt also den "Klassenunterschied", der sich jedoch nicht an dem aktuellen Preis niederschlägt, weshalb das Preisargument wiederum ein starkes ist.
mok_up
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 15. Apr 2008, 07:15
Servus nochmal,

ich habe mal eine Frage wegen dem Rauschen:
Mein MC1 rauscht schon ziemlich, wenn ich in der Nähe der Boxen sehr leise höre. Ist das bei Euch auch so?

Ach ja, bevor die Fragen kommen: Ist bei Radio und normaler CD. Bei SACD ist das nicht.

Gruß,
Marcus.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 15. Apr 2008, 09:03

mok_up schrieb:
Servus nochmal,

ich habe mal eine Frage wegen dem Rauschen:
Mein MC1 rauscht schon ziemlich, wenn ich in der Nähe der Boxen sehr leise höre. Ist das bei Euch auch so?

Ach ja, bevor die Fragen kommen: Ist bei Radio und normaler CD. Bei SACD ist das nicht.

Gruß,
Marcus.



Nein. Das kann ich von meinem MC1 nicht behaupten.

Ich mache immer gerne den Test. Gerät anschalten, auf CD stellen und ohne Signal den Volumregler voll aufdrehen. Dabei ist bei mir in Max. Volumstellung in den Lautsprechern nur ein minimales Rauschen zu hören. Bei kleinen oder mittleren Lautstärken ist eigentlich fast null Rauschen zu vernehmen. Das ganze habe ich mit einer B&W CDM7 getestet.

Gruss
Thomas


[Beitrag von TSstereo am 15. Apr 2008, 09:04 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#40 erstellt: 15. Apr 2008, 13:03
Hi Stammtischmitglieder,

weiß jemand von Euch wo ich mir den MC-1 mal in Berlin ansehen kann???


Danke im voraus
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 16. Apr 2008, 08:03

majorocks schrieb:
Hi Stammtischmitglieder,

weiß jemand von Euch wo ich mir den MC-1 mal in Berlin ansehen kann???


Danke im voraus



Hallo,
mir bislang bekannt, Stand vor 1-2 Wochen:

- Mediamarkt im Alexa (Alexanderplatz): hier stehen zwei rum, einmal im High-End-Studio an einer aktiven Quad und im Hifi-Studio an diversen LS
- Saturn Schlosstraße in Steglitz (High-End-Studio)
- Mediamarkt Steglitz im "Schloss" in der Schlossstraße

Gruß
ACF
majorocks
Inventar
#42 erstellt: 16. Apr 2008, 08:07
Vielen Dank ACF!
mok_up
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 18. Apr 2008, 19:23
So, jetzt habe ich das mal mit dem Rauschen weiter untersucht und eine andere Anlage (alter Onkyo-Receiver mit CD-Player) angeschlossen. Ergebnis: Die Onkyo-Anlage rauscht stärker. Wahrscheinlich bin ich einfach nur empfindlich.

In dem Zuge ist mir allerdings auch aufgefallen, dass die alten Boxen (aus den 80ern) besser mit der Onkyo-Anlage (analoger AV-Receiver aus Mitte der 90er) besser harmonieren.

Somit ist die Boxenfrage noch ein bisschen Klarer geworden. Und ich möchte Boxen gerne zuhause testen. Anders hat das wohl keinen Sinn. Mal sehen, ob mein HIFI-Dealer auch so eine Art "Ausleihe" macht.(Hoff!)

Bis dann und noch viel Spaß mit Eurer MC1, ich habe den auf jeden Fall.
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 23. Apr 2008, 09:48
Das Informieren, Probehören und Test-Lesen hat endlich ein Ende: Gekauft! Der Magnat MC 1 ist meiner. Die Lautsprecher Quadral Shogun Prestige II habe ich gleich dazugenommen. Alles zusammen zu einem sehr guten und fairen Preis.

Das ist meine zweite HiFi-Anschaffung. Die letzte war 1995, da ging es allerdings um Einsteigermodelle. Ein guter Zeitpunkt, denke ich, auf ein höheres Klangniveau zu wechseln...

Beste Grüße
ACF
mok_up
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 23. Apr 2008, 10:17
Herzlichen Glückwunsch ACF.

Eine gute und sichere Wahl wie ich finde. Und in 13 Jahren sieht die Welt sowieso wieder anders aus.

Viel Spass beim Hören,
Marcus.

PS: Schon mal eine SACD darauf gehört? Ich für meinen Teil werde mir wohl in Zukunft mehr und mehr SACDs besorgen müssen.
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 24. Apr 2008, 09:28

mok_up schrieb:
PS: Schon mal eine SACD darauf gehört? Ich für meinen Teil werde mir wohl in Zukunft mehr und mehr SACDs besorgen müssen.


Bislang habe ich noch keine SACD, bin aber sehr gespannt, ob und inwiefern ein Qualitätsunterschied im Stereobetrieb wahrnehmbar ist. Sicherlich kaufe ich mir demnächst eine schöne Scheibe. Auf eine SACD von meiner Lieblingsinterpretin Anne Clark werde ich allerdings ewig warten können. Das neue, im Spätsommer erscheindende Album "The smallest acts of kindness", kommt nur als CD in den Handel (und natürlich als "Download" via iTunes etc. pp. Ätzend!).

Beste Grüße
ACF
udo64
Neuling
#47 erstellt: 03. Mai 2008, 20:01
Hallo,

ich habe nun auch einen MC-1 - als Ausstellungsstück bei MM für € 750 - und dazu die Magnat Quantum 507 Standlautsprecher.
Ich bin vom Klang her zufrieden. Mit der Bedienung des MC-1 bin ich nicht ganz glücklich. Folgende Punkte finde ich etwas störend:


  • Nach Einlegen eier CD kann man am Gerät nicht direkt zu einem Titel springen, weil der Titelwähler nur funktioniert, wenn die CD bereits abgespielt wird
  • Mit der Fernbedienung geht das zwar, aber man muß die Nummer immer zweistellig eingeben, und das recht rasch
  • Ich bin es sonst gewohnt, daß bei drücken von "Titel zurück" der gerade laufende Titel von Anfang an gespielt wird. Beim MC-1 wird der vorherige Titel gespielt.
  • Die Suchfunktion innerhalb eines Titels läuft sehr langsam (geschätzte 4-fache Geschwindigkeit). Bei einem langen Titel eine bestimmte Stelle zu finden, ist sehr langwierig
  • Wenn mit dem Titelwähler um mehrere Titel nach vorne oder hinten geprungen werden soll, wird auf dem Display die angewählte Titelnummer erst angezeigt, nachdem der neue Titel angespielt wird, aber nicht während der Auswahl. Man muß also mitzählen
  • Bass- und Höhenverstellung über Fernbedienung oder am GErät muß sehr rasch erfolgen, wenn man zu lange braucht rutscht man stattdessen einen Titel vor oder zurück

Alle aufgeführten Punkte sind mir bereits vor Kauf des Gerätes aufgefallen beim Ausprobieren im Laden. Sie haben mich nicht vom Kauf abgehalten, ich will sie hier auch nicht überbewerten, man gewöhnt sich an die Eigenheiten. Ich denke aber, daß die Bedienung ohne technischen Mehraufwand besser gelöst hätte werden können.
Insgesamt überwiegt aber die Freude an dem schönen Gerät und an dem schönen Klang, CD hören macht mir wieder Spaß.

Viele Grüße aus München,

Udo
Xaver_Koch
Inventar
#48 erstellt: 06. Mai 2008, 11:08

mok_up schrieb:
Servus nochmal,

ich habe mal eine Frage wegen dem Rauschen:
Mein MC1 rauscht schon ziemlich, wenn ich in der Nähe der Boxen sehr leise höre. Ist das bei Euch auch so?

Ach ja, bevor die Fragen kommen: Ist bei Radio und normaler CD. Bei SACD ist das nicht.

Gruß,
Marcus.


Ziehe mal das Antennenkabel ab, wenn es dann weniger oder gar nicht mehr rauscht, war es eine Brummschleife. Dagegen hilft ein Mantelstromfilter (aber einer mit echter galvanischer Trennung der Masse, nicht einfach ein Ferritkern darum).

Ungewöhnlich ist aber, dass es bei CD rauscht, bei SACD nicht, was allenfalls mit verschiedenen Eingangsquellen erklärbar wäre, aber beim MC1 ja entfällt (da alles in einem Gerät).
AnneClarkFan
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 06. Mai 2008, 15:31

udo64 schrieb:
Ich bin vom Klang her zufrieden. Mit der Bedienung des MC-1 bin ich nicht ganz glücklich. Folgende Punkte finde ich etwas störend:


  • Nach Einlegen eier CD kann man am Gerät nicht direkt zu einem Titel springen, weil der Titelwähler nur funktioniert, wenn die CD bereits abgespielt wird
  • Mit der Fernbedienung geht das zwar, aber man muß die Nummer immer zweistellig eingeben, und das recht rasch
  • Ich bin es sonst gewohnt, daß bei drücken von "Titel zurück" der gerade laufende Titel von Anfang an gespielt wird. Beim MC-1 wird der vorherige Titel gespielt.
  • Die Suchfunktion innerhalb eines Titels läuft sehr langsam (geschätzte 4-fache Geschwindigkeit). Bei einem langen Titel eine bestimmte Stelle zu finden, ist sehr langwierig
  • Wenn mit dem Titelwähler um mehrere Titel nach vorne oder hinten geprungen werden soll, wird auf dem Display die angewählte Titelnummer erst angezeigt, nachdem der neue Titel angespielt wird, aber nicht während der Auswahl. Man muß also mitzählen
  • Bass- und Höhenverstellung über Fernbedienung oder am GErät muß sehr rasch erfolgen, wenn man zu lange braucht rutscht man stattdessen einen Titel vor oder zurück



Hallo Udo,
die von Dir benannten Punkte sind mir auch aufgefallen, denke aber auch, dass man sich daran gewöhnen kann. Etwas nerviger fand ich die Bedienung des Radioteils.
- Der automatische Sendersuchlauf ist recht langsam und funktioniert oftmals nicht korrekt, d.h. die Suche endet gelegentlich an Frequenzen, die nicht belegt sind.
- RDS wird erst nach 5 Sekunden angezeigt
- Es gibt keine automatische Speicherung, man muss alle Sender suchen und eigenhändig abspeichern
- Für alle Änderungen (Bässe etc.)/Abspeichern der Sender hat man nur ganz kurz Zeit
- Insgesamt ist das Einstellen des Radioteils recht langwierig.

Fazit: Es ist zu merken, dass dieses Gerät mehrere Sachen in sich vereint und damit in seiner Handhabbarkeit im Gegensatz zu Einzelkomponenten Kompromisse verlangt. ABER: Der Klang dieses Geräts (im Zusammenspiel mit meinen Lautsprechern) ist einfach unbeschreiblich. Ich habe viele CDs völlig neu entdeckt. Das MC1 macht Musikhören zum Genuss. Bei aller Kritik ist der Kauf des Magnats auf jeden Fall zu empfehlen. Nicht zuletzt das Auge ist immer wieder aufs Neue entzückt! Das MC1 ist eine Wucht!!
ACF
Xaver_Koch
Inventar
#50 erstellt: 06. Mai 2008, 16:15

AnneClarkFan schrieb:


Der Klang dieses Geräts (im Zusammenspiel mit meinen Lautsprechern) ist einfach unbeschreiblich. Ich habe viele CDs völlig neu entdeckt. Das MC1 macht Musikhören zum Genuss. Bei aller Kritik ist der Kauf des Magnats auf jeden Fall zu empfehlen.

ACF


Das stimmt, die Verarbeitung und der Aufbau entspricht sog. "High End"-Boliden. Dazu kommt, dass eine Verkabelung zwischen den Komponenten (wie CD-Spieler, Verstärker, etc.) entfällt und alles aufeinander abgestimmt ist.

Also gebt nichts auf Klangpunkte, etc., die Zeitschriften wollen nur den Preis vielfach teurer Geräte rechtfertigen.
speed-of-sound
Stammgast
#51 erstellt: 06. Mai 2008, 19:06

tankpusher schrieb:
Magnat baut ja mittlerweile auch gute Lautsprecher, so das das wohl nichts dagegen spricht.

mfg


... ganz früher waren sie im Verhältnis zu den darmaligen anderen Herstellern nicht schlecht
z.B. All Ribbon 10P
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat MC1 - Laufwerk ist laut
knoxxmo am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  5 Beiträge
Magnat MC1 Lautstärkeregelung
athm am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  3 Beiträge
Magnat MC1: Tickern in den KHs
Fuxs am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  37 Beiträge
Erfahrungswerte Magnat MC1 gesucht
Wildbad-Finder am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  4 Beiträge
Magnat RV 1
Fotolinse am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  16 Beiträge
Magnat MC 1 (MC1 MC-1)
Lubeca am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  40 Beiträge
Kopfhörerausgang Magnat RV3
Lupo13 am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  4 Beiträge
Yamaha und Magnat
maxiracer am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  16 Beiträge
Magnat MC 1
VinylKA am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  3 Beiträge
Magnat RV 2 - Wann ist Röhrenwechsel?
Okadah am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Heco
  • Quadral
  • Elac
  • Focal
  • KEF
  • Teufel
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.755