Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche boxen, nubox ne idee???

+A -A
Autor
Beitrag
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Okt 2005, 17:36
Hallo, bin neu hier und brauche dringend ne neue anlage, also verstärker und boxen, weil mein verstärker durch ist und die boxen stehen auch kurz davor.
ich brauche ne anlage mit der ich gut in meinem zimmer musik hören kann aber auch draußen ordentlich leistung bekomme.
Hören tue ich so ziemlich alles, querbeet von metal über bissl hip hop hin zu techno.
ich hab mir nen paar sachen angeguckt und fand teufel wohl ganz top, aba als ich dann die preise mit meinem konto verglichen hab musste ich merken das das nix wird, jetzt hab ich da was von nubert, so kompacktboxen gesehen und fand die auch ganz gut, hat da jemand erfahrungswerte??
und wenn ja was braucht man da noch für nen verstärker?? mein limit liegt so bei ca 600 euro kann noch nen bissl mehr sein, muss aba nicht

mfg und besten dank im voraus
meinkino
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2005, 17:55
www.klingtgut-lsv.de/einstiegsanlage.htm
davon den verstärker und die boxen. die boxen wurden jetzt bei audio-video-foto bild getestet und wurden dort preis-leistungs-sieger.
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Okt 2005, 22:54
hmm, wollte wohl was haben, wo ich nachher nochmal das ganze mit nem subwoofer aufrüsten kann, kp wie gesagt hab net so den plan, geht das damit auch?

mfg
meinkino
Inventar
#4 erstellt: 07. Okt 2005, 22:56
ich weiss zwar nicht wofür du einen subwoofer haben möchtest, aber das geht damit auch.
Naumax
Stammgast
#5 erstellt: 07. Okt 2005, 23:03
Wenn man bei HipHop und Techno Pegel haben will braucht man zu KOmpakten doch nen Subwoofer...
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Okt 2005, 13:02
also ratet ihr mir eher von nubox wech??
und wie entscheidend ist eigentlich die wattzahl?
mfg
Naumax
Stammgast
#7 erstellt: 08. Okt 2005, 19:02
Nein,
habe nix gegen NUbox auszusetzen!
meinkino
Inventar
#8 erstellt: 08. Okt 2005, 19:03

Naumax schrieb:
Nein,
habe nix gegen NUbox auszusetzen!


es gibt dennoch gleichwertige oder subjektiv bessere alternativen.
Naumax
Stammgast
#9 erstellt: 08. Okt 2005, 19:12
das gibts aber doch immer oder? keine box ist absolut besser als andere, oder?
ewiggestriger
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Okt 2005, 19:47
Hi Alpina B5, schönes Fahrzeug übrigens.
Wenn du sowieso mit einem Subwoofer aufrüsten willst.
Vielleicht mal eine Alternative.
Du sagtest ca.600,-€ (vielleicht mehr) für den Sub würde ich nochmal 300/400,-€ ansetzen.
Wären wir bei ca.1000,-€.
Amp: Denon PMA 655 (280,-€)oder den DRA-455RD (260,-€ gleich mit Tuner) und als LS die Nuave CS 65 (770,-€/Paar). Ist zwar ein Centerspeaker kannst Du aber auch als Stereo-LS einsetzen. Und bei denen brauchst du keinen Sub mehr, glaub es mir. Wären also 1050,-€.
Kannst bei Nubert ja unverbindlich bestellen.
Denke das wäre eine Überlegung wert.
meinkino
Inventar
#11 erstellt: 08. Okt 2005, 19:55

Naumax schrieb:
keine box ist absolut besser als andere, oder?


sehe ich nicht so. es gibt absolut bessere oder auch highlights in den jeweiligen preisklassen. und die nuberts gibt es ja schon länger. da hat sich bei dem ein oder anderen herstellern einiges getan, z.b. bei WHARFEDALE
ewiggestriger
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Okt 2005, 20:13
Hallo Meinkino, wenn jemand beim Musikhören den Sub braucht, ist es wahrscheinlich vergebliche Liebesmüh` deinerseits. Auch ich denke, daß es klanglich bessere Alternativen gibt. Deswegen habe ich meine Nuberts auch wieder zurück geschickt. Aber wenn es jemanden sein Hörgeschmack bedient, warum nicht?
meinkino
Inventar
#13 erstellt: 08. Okt 2005, 20:28

ewiggestriger schrieb:
Aber wenn es jemanden sein Hörgeschmack bedient, warum nicht?


dann ist es vollkommen ok. aber sinnvollerweise sollte man zuvor ein wenig hörerfahrung gesammelt haben, damit man besser den eigenen hörgeschmack einschätzen kann.
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 10. Okt 2005, 17:14
hmm irgendwie helft ihr mir nicht so wirklich weiter, gibt es nicht eine optimale billige lösung, verdammt nochmal?
na egal, irgendwie frage ich mich momentan ob das teufel theater 2 nicht doch noch ne tolle alternative ist, aba ich seh da nirgendwo den unterschied zum theater 1, kann mich da mal jemand aufklären?
bzw lohnt sich so ein kino-surround set überhaupt für das zimmer, bzw normale musik??
mfg und thx


[Beitrag von AlpinaB5 am 10. Okt 2005, 17:16 bearbeitet]
nothing-12
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Okt 2005, 17:37
hallo

Ich persönlich halte nichts von Surround-Paketen in dieser Preisklasse. Erst recht nicht zum Musik hören.

Ich selber teste gerade die Kombination KEF q3(340€) mit meinem yamaha-ax 396(180€)

wenn du dann glaubst, dass du noch einen Sub brauchst kannst du den ja auch nachkaufen.

Da ich selber auf der suche bin bzw. war kann ich dir bei den LS auch noch Monitor Audio empfelen.
Dazu hat meinkino bestimmt auch noch was zu sagen

gruß
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 10. Okt 2005, 18:16
meinst du die, die mir meinkino mit dem azur verstärker empfolen hat?
nur was ich mich frage ob man da auch richtig druck hinter bekommt, weil ich halt auch gerne mal partys in etwas größeren Räumen als meinem zimmer machen will, und die boxen auch "nur" 100 Watt haben, bzw wie entscheidend ist eigentlich die Wattzahl??
das war da noch so ne frage, das geht mit dem teufel 2 wohl auch nicht so wirklich, was?

mfg und thx
Malcolm
Inventar
#17 erstellt: 10. Okt 2005, 18:22

sehe ich nicht so. es gibt absolut bessere oder auch highlights in den jeweiligen preisklassen.


Was für ein Quatsch ist dass denn hier? Damit hat sich "meinkino" aber mal vollkommen disqualifiziert.

Es gibt KEINE absolut besten Boxen... Höchstens welche die mehr Leute zufrieden stellen und welche die weniger zufrieden stellen. Und ein paar wenige Fehlkonstruktionen.



und die nuberts gibt es ja schon länger. da hat sich bei dem ein oder anderen herstellern einiges getan, z.b. bei WHARFEDALE


Nur dass es ein Modell schon länger unter dem gleichen Namen gibt heißt nicht dass sich nichts getan hat. Im Gegensatz zu vielen (nicht allen!) Anderen Herstellern finden bei Nubert viele Verbesserungen im stillen statt. Alu-Druckguss-Körbe, optimiertes Gehäuse, Longstroke-Chassis etc. sind fortwährend optimiert worden und werden in die jeweils aktuellen Modelle übernommen.
Alleine in der Nuwave 10 war von 2002 bis 2003 einiges an Neuerungen: Bessere Chassis (durch festere Körbe), optimierung der Weiche (Frequenzänderung um bis zu 0,4db), Kippschalter zur Höhen-Anpassung und wass weiß ich noch. Und auch die neue Nuwave 105 ist nichts anderes als die Nuwave 10, aber wieder mal überarbeitet (diesmal aber mehrere Sachen auf einmal, deshalb der neue Name). Die Langlebigkeit der einzelnen Modellreihen hat NICHTS mit "Veralterung" zu tun, die Produktpflege ist deutlich intensiver als bei vielen Anderen Herstellern. In der Low-Budget-Klasse sind die Nuboxen im übrigen IMMER eine Empfehlung wert, auch wenn man natürlich nicht wissen kann ob Sie am Ende für jemanden die "Besten" sind, gehört haben sollte man sie alle mal. Mir waren die kleinen Monitor Audio in den Höhen etwas zu verhalten und hatten ausserdem eine Verfärbung in den Mitten. Die günstigsten Monitor Audio fand ich nicht so überzeigend, erst die größeren Modelle gefallen mir da besser. Im Gegensatz dazu ist die Nubox 380 deutlich ausgewogener, bringt mehr Bass, ist präziser und die Höhen lösen besser auf. Aber ist natürlich alles Geschmacksache

Klasse und vor allem Hübsche Alternative: Nubox 360LE


die boxen wurden jetzt bei audio-video-foto bild getestet und wurden dort preis-leistungs-sieger.


Dazu sage ich mal ganz vornehm gar nichts


[Beitrag von Malcolm am 10. Okt 2005, 18:30 bearbeitet]
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 10. Okt 2005, 18:42
wie ist das denn nu mit den Wattzahlen, wieviel haben die zu sagen, auf den enddruck der da rauskommt, weil wenn man draußen oda in größeren räumen party macht ist das doch schon wichtig oda nicht??
was sagt ihr denn zu der 380 die ich auch net schlecht finde, bzw auch die 400 oder die 580, also wie gesagt was brauch ein normaler mensch?
mfg unt thx
nothing-12
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Okt 2005, 18:45
".....meinst du die, die mir meinkino mit dem azur verstärker empfolen hat?
nur was ich mich frage ob man da auch richtig druck hinter bekommt, weil ich halt auch gerne mal partys in etwas größeren Räumen als meinem zimmer machen will, und die boxen auch "nur" 100 Watt haben, bzw wie entscheidend ist eigentlich die Wattzahl??
das war da noch so ne frage, das geht mit dem teufel 2 wohl auch nicht so wirklich, was?..........."

1. Wie groß wären denn die anderen Räume?
2. Du könntest du oben genannte Alternative natürlich noch mit nem Sub erweitern.
3. Was willst du eigentlich? Erst hast du mit nem Kompakt-LS angefangen. Dann bist du auf ne Surround-Anlage angesprungen und jetzt willst du nen dicken Bass.
Für ordentlichen Bass braucht man nen Sub oder nen Stand-LS

Konkretisiere mal deine richtung die dir am wichtigsten ist(Film,Party,Musik)

und ansonsten geht natürlich nichts über probehören
Malcolm
Inventar
#20 erstellt: 10. Okt 2005, 18:53
Die Wattzahlen sind nicht so wichtig wie der WIrkungsgrad. Allerdings ist "partylautstärke" ungefähr so dehnbar wie "gut Zimmerlautstärke". Für einen 30qm Raum gut zu beschallen reicht die NB 380 aus- aber Du darft von einer kompaktbox natürlich keinen "Mörderbass" erwarten. Ich selbst höre mit der Nuwave 105, welche alle meine Wünsche inklusive Partytauglichkeit in "normalen" Räumen etc. vollends erfüllt.
Die Nubox 380 ist imho die "kleinstmögliche" partytaugliche Box. Für die Größe topp, aber eine Nubox 580 bringt natürlich untenrum viel mehr. An einem kräftigen Verstärker mit 50 oder 100 Watt Sinus sind die in einem normalen Haus auch absolut laut genug für eine Party
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 10. Okt 2005, 20:06

nothing-12 schrieb:
"
1. Wie groß wären denn die anderen Räume?
2. Du könntest du oben genannte Alternative natürlich noch mit nem Sub erweitern.
3. Was willst du eigentlich? Erst hast du mit nem Kompakt-LS angefangen. Dann bist du auf ne Surround-Anlage angesprungen und jetzt willst du nen dicken Bass.
Für ordentlichen Bass braucht man nen Sub oder nen Stand-LS

Konkretisiere mal deine richtung die dir am wichtigsten ist(Film,Party,Musik)

und ansonsten geht natürlich nichts über probehören


genau das ist mein Problem ich habe halt noch keinen richtigen plan, ich weiß nur, das ich damit gerne film musik und party hören, bzw haben möchte.

ja gut nuwave 105 ist komplett außerhalb meiner preisklasse, da kann ich momentan nur von träumen, soweit bin ich mir schonmal im klaren, nur momentan bin ich am überlegen meine preisvorstellungen zu kippen und mir doch mal die nubox580s genauer anzugucken, nur was würde mich da nen vernünftiger verstärker kosten, weil da bin ich ja allein bei den boxen schon bei 789€
also wie müsste ich mich da orientieren?

mfg und thx
meinkino
Inventar
#22 erstellt: 10. Okt 2005, 20:12

Malcolm schrieb:

sehe ich nicht so. es gibt absolut bessere oder auch highlights in den jeweiligen preisklassen.


Was für ein Quatsch ist dass denn hier? Damit hat sich "meinkino" aber mal vollkommen disqualifiziert.
|


also sind alle gleich gut? ich finde schon das es in jeder preisklasse bessere und schlechtere boxen gibt, aber auch schon einige highlights.
highlights heisst ja nicht universalempfehlung, sondern eine box die in punkto verarbeitung z.b. besser ist oder in punkto optik oder klang sehr viele freunde findet. das ist ein highlight.

es gibt eine reihe boxen die in ihrer preisklasse absolut besser ist als viele andere. das darfst du gerne anders sehen und jede box in einer preisklasse für gleich gut halten.
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 10. Okt 2005, 20:19
hmm samma meinkino, was sagst du denn zu den nubox 580?
haben bei der audio ja auch nicht so schlecht abgeschnitten??
meinkino
Inventar
#24 erstellt: 10. Okt 2005, 20:22
ich halte von tests nicht allzuviel. schade das ein guter hersteller wie nubert soviel darauf hinweist.
ich habe ja noch selber ein bisschen nubert in meinem heimkino. aber die kochen auch nur mit wasser und da finde ich meist andere alternativen mitlerweile besser. dazu habe ich aber sehr viel hören müssen. B&W, CANTON, DYNAUDIO und vieles mehr.
Malcolm
Inventar
#25 erstellt: 10. Okt 2005, 20:25
[quote="meinkino"][quote="Malcolm"][quote]sehe ich nicht so. es gibt absolut bessere oder auch highlights in den jeweiligen preisklassen.[/quote]

Was für ein Quatsch ist dass denn hier? Damit hat sich "meinkino" aber mal vollkommen disqualifiziert.
|[/quote]

Hui, erstmal sorry für meinen rüden Umgangston!
War irgendwie etwas genervt und das ist dann ein wenig in den Thread hier eingeflossen...
Aber zum Glück bist Du cool geblieben

Natürlich gibts bessere und schlechtere LS fürs Geld, aber ich hatte den Eindruck als wolltest Du auf den von Dir genannten LS hinaus, als sei "genau der" das "Highlight" und der "Beste". Da musste ich natürlich Widersprechen.
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 10. Okt 2005, 20:25
was sagst du denn ist in der Preisklasse um 800€
besser, bzw damit vergleichbar?
mfg und gtn8
nothing-12
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Okt 2005, 20:26
kannst dir meiner Meinung nach in dieser Preisklasse auch mal die KEF iq5 ansehen(anhören)
die sind sicherlich im Partybetrieb, wie auch im Musikbereich ganz ordentlich
Schili
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 10. Okt 2005, 20:26

ich halte von tests nicht allzuviel.


Und warum verweist du dann auf das "gute Abschneiden" der Monitor Audio-LS in der hervorragenden Fachzeitschrift AVP-Bild in einem anderen Thread? (ach - hier ja auch...)
Sehr amüsant..
Immer so, wie ich es gerade haben will...
Arbeitest du eigentlich für einen HiFi-Laden der MA vertritt ? Nur mal so am Rande...

Gruß,Schili


[Beitrag von Schili am 10. Okt 2005, 20:32 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#29 erstellt: 10. Okt 2005, 20:27

ich halte von tests nicht allzuviel. schade das ein guter hersteller wie nubert soviel darauf hinweist.


Tja, leider gibts viele tausend Kunden die GENAU DASS sehen wollen. Nämlich all jene, die sich nicht aktiv mit Hifi beschäftigen, sondern einfach mal schnell Lautsprecher kaufen wollen. Und da wird es sehr viele geben die Nubert bestellen. Einfach, schnell und wenns gefällt: Gut!
Das ist natürlich irgendwie schade, aber Nubert wäre eine komische Firma wenn Sie diese Kunden nicht haben wollten.
meinkino
Inventar
#30 erstellt: 10. Okt 2005, 20:29
@malcom: no problem. passiert jeden schonmal.



@Alpina: persönlich würde ich mir die Monitor Audio Silver RS 5 mal anhören. ist grade neu auf den markt gekommen.
die RS gefällt mir! am markt aktuell besonders gut und wäre für mich! ein highlight das sich lohnt anzuhören.
http://www.audiomap....4413c015d6992dd1881e
meinkino
Inventar
#31 erstellt: 10. Okt 2005, 20:31

Schili schrieb:

ich halte von tests nicht allzuviel.


Und warum verweist du dann auf das "gute Abschneiden" der Monitor Audio-LS in der hervorragenden Fachzeitschrift AVP-Bild in einem anderen Thread?
Sehr amüsant..
Immer so, wie ich es gerade haben will...
Arbeitest du eigentlich für einen HiFi-Laden der MA vertritt ? Nur mal so am Rande...

Gruß,Schili


ich sagte doch, das zur vorauswahl tests hilfreich sind. nicht aber als kauf-muss.
nein, arbeite ich nicht. aber hatten wir das nicht schon mal?
Schili
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 10. Okt 2005, 20:34
Nein, hatten "Wir" nicht. Zur der Zeit war deine MA-Werbung, die sich hier im Forum durch unzählige Threads zieht, noch nicht derart penetrant ausgeprägt...


Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 10. Okt 2005, 20:35 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#33 erstellt: 10. Okt 2005, 20:35
kennst du die MA-produkte alle das dir das so unrecht ist, das sie hier empfohlen werden?
Schili
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 10. Okt 2005, 20:39
Meine Meinung zu diesem Produkt steht nicht zur Debatte. Es ist die Häufigkeit, die Penetranz und die missionarische Beharrlichkeit deiner Werbung, die mich stutzig macht.
Das macht halt kein anderer User im Forum hier mit dieser Vehemenz.

Gruß, Schili
nothing-12
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Okt 2005, 20:41
Mensch klärt eure probleme doch außerhalb.
Hier soll doch eigentlich jemandem geholfen werden.
Also gebt doch lieber produktive tipps ab.
WEnn jemand auf eine Marke steht kann er dies ja zum besten geben, es gibt doch genug leute mit Gegenmeinung.
Ich glaube hier ist jeder alt genug um sich seine eigene Meinung zu bilden.
Mann sollte sich hier doch auf einer Fachlich belegenden Basis bewegen können

gruß
meinkino
Inventar
#36 erstellt: 10. Okt 2005, 20:41
sollen wir mal den RC-L thread durchgehen oder die empfehlungen von WHARFEDALE. da sind auch oft zu lesen. oftmals die gleichen.
aber du bist mod und siehst es natürlich objektiv. ich werde zukünftig alibi-mässig boxen nennen die ich nicht gut finde nur damit deine seele ruh' hat.
plz4711
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Okt 2005, 10:00

meinkino schrieb:

Naumax schrieb:
keine box ist absolut besser als andere, oder?


sehe ich nicht so. es gibt absolut bessere oder auch highlights in den jeweiligen preisklassen. und die nuberts gibt es ja schon länger. da hat sich bei dem ein oder anderen herstellern einiges getan, z.b. bei WHARFEDALE


Rein messtechnisch (F-Gang, Verzerrungen, Pegelfestigkeit, Sinnhaftigkeit bei der Wahl der Trennfrequenz) gibts zumindest bei den Kompakten wohl nicht so unendlich viel besseres - als Nubert.
Immerhin waren in einem Stereo(play?) Vergleichstest (den ich noch hier rumliegen habe) alle anderen großen Marken deutlich schlechter.
Ich rede übrigens von den Messungen, nicht von dem Geschwätz der Zeitschrift oder von subjektivem Klangempfinden.

Hat eigentlich schonmal jemand die WHARFEDALE gegen eine BEHRINGER 2031P getestet? Die Behringers fand ich sehr anständig für's Geld.
plz4711
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 11. Okt 2005, 10:04

meinkino schrieb:
ich halte von tests nicht allzuviel. schade das ein guter hersteller wie nubert soviel darauf hinweist.


Äh - ich halte von MESStests sehr viel.
Und - ob ein Hersteller auf irgendwelche Werbegesponsorten Testergebnisse hinweist, ist mir völlig wurscht.
Ich habe meine eigenen Ohren und einen funktionstüchtigen Verstand.

Und wenn schon Tests, dann bitte einen Werbeunabhängigen (wie z. B. von Stiftung Warentest, jaja) ... da war sowohl mal Bose als auch Nubert "Testsieger"

Wie wär's denn mit ein paar Verzerrungsdiagrämmelchen von MA-Böxelchen?
meinkino
Inventar
#40 erstellt: 11. Okt 2005, 10:53

Wie wär's denn mit ein paar Verzerrungsdiagrämmelchen von MA-Böxelchen?


na dann mach doch mal welche


Ich habe meine eigenen Ohren


was ist denn, wenn Dir eine box klanglich gefällt, obwohl die messwerte mies sind? ich halte messwerte sicher für wichtig, jedoch bei einer kaufentscheidung lediglich als einen kleinen nebenaspekt.

überhaupt lustig, Dein letzter beitrag... Du vertraust auf Deine ohren, trotzdem sind messwerte für Dich alles. tests sind wertlos, ausser den unabhängigen... dabei sagst Du selbst die von stiftung warentest seien auch nicht gerade das wahre... so langsam kann ich Dir nicht mehr folgen
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 11. Okt 2005, 15:50
hmm, wozu würdet ihr mir denn hier eher raten, wenn ich mal musik mit druck hören möchte, auf der anderen seite aba auch mal nur so, eher zu stand- oda kompaktlautsprechern?
und was kostet mich ca. nen ordentlicher verstärker?
und wie entscheident sind den nu die wattzahlen bzw was ist ein guter wirkungsgrad?

welche box ist denn nu ne gute alternative zu der nubox 580, auch preismäßig?
habe da noch mal nen bissl geguckt und bei nen onlineshop gefunden, wo ich nen paar canton gesehen habe, und mir die in meiner liga, die mich interessieren rausgeschrieben habe:
Nubox 580 Nenn 300 Watt Musikbelastbarkeit: 440 Watt 389€ das stück
Canton LE 190 Nenn-/Musikbelastbarkeit: 150 / 250 Watt 274,00 EUR das stück
Canton Ergo 900 DC - 170 W Nenn-Belastbarkeit - 300 W Musik-Belastbarkeit 348,00 EUR das stück
Canton Ergo RC-L - 200 Watt Nennbelastbarkeit, 350 Watt Musikbelastbarkeit, 284,95 EUR das stück
JBL E 80 SI Belastbarkeit (Dauer/Max.): 100 W/400 W 194€ das stück
sind die ordentlich, oda kann man die auch eher knicken??, also weil meinkino ja auch was von Canton gesagt hat


[Beitrag von AlpinaB5 am 11. Okt 2005, 16:18 bearbeitet]
maxa
Stammgast
#42 erstellt: 11. Okt 2005, 17:31
Hi AlpinaB5

eine Empfehlung von mir wäre die NuBox400. Ich selber besitze die Vorgängerin NuBox390 und bin seit 5 Jahren damit glücklich. Ich meine, die reicht vom Druck speziell beim Bass vollkommen (höre auch viel HipHop und Elektro). Außerdem bin ich sehr zufrieden mit nem Onkyo als Verstärker. Ich kenne zwar nicht die aktuelle Modellpalette, mehr als 2-300€ würde ich nicht ausgeben. Dann stimmt auch das Verhältnis. Wenn einer der Nubert-Läden nicht so weit von dir entfernt ist, würde ich auf jeden Fall mal hinfahren.
Naumax
Stammgast
#43 erstellt: 11. Okt 2005, 17:41
Oder einfach die Box(en) nach hause beordern und die nichtgefallende zurueckschicken!
plz4711
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 11. Okt 2005, 17:45
[quote="meinkino"]
[quote] so langsam kann ich Dir nicht mehr folgen [/quote]

So langsam kann ich mir selbst kaum noch folgen...

Eigentlich meinte ich: Wenn Tests, dann bitte neutral durch eine unabhängige (vor allem finanziell) Organisation.

Und wenn schon was subjektiv gestestet wird, dann bitteschön
durch
a) eine repräsentative Auswahl an Testpersonen (was immer das heißen mag, aber vielleicht nicht nur Tibeter, die vielleicht andere Hör-Vorlieben haben)
b) natürlich alle einzeln am gleichen Hörplatz
c) gegen vielerlei Vergleichsboxen - am besten mit einer sog. "Referenz"
d) natürlich "doppelblind"
e) fragt sich nur, mit was für Musik

Ansonsten bitte MESSergebnisse, denn (bzgl. "eigene Ohren") Klang scheint wohl auch Geschmacksache zu sein, und da höre ich dann (unter den technisch einigermaßen ordentlichen) lieber selbst den (für mich) besten heraus.

Für den Fall, dass mir eine "absolute Fehlkonstruktion" besser gefallen könnte, so stellt sich mir immer noch die Frage (die allerdings selten "mal eben" beantwortet werden kann) "was wäre, wenn jetzt die K+H O500C zum Vergleich hier stünde?"
hifientusiast
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 11. Okt 2005, 18:13

plz4711 schrieb:

Eigentlich meinte ich: Wenn Tests, dann bitte neutral durch eine unabhängige (vor allem finanziell) Organisation.


Hallo plz4711,

geht soetwas überhaupt? Das würde doch nur gehen, wenn der Tester dort einen Job auf Lebenszeit hätte. Weil irgendwoher muss das Geld kommen und wenn kein Geld, dann auch irgendwann keinen Job. Also stellt man sich mit zukünftigen Arbeitgebern doch besser lieb.

Gruss Michael
nothing-12
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 11. Okt 2005, 19:47
Ich will dann mal wieder zum eigentlichen Problem zurückkehren.

Du fragtest, was für einen Verstärker du dir holen solltest.
Ich denke wenn zu Boxen in deiner Klasse greifst reicht ein Verstärker um die 200-300€ aus.

Ich kann die aus eigener Erfahrung den yamaaha ax-396(180€)
oder den ax-496(200€) empfelen.
Aber du kannst mit Denon oder Onkyo auch nichts falsch machen. Die müssten alle für ne ordentliche Party reichen.

gruß
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 11. Okt 2005, 21:23
jo fett da habe ich wenigstens schonmal nen ansatzpunkt!

nee, der nächste nubertshop ist glaube ich nen bissl weit weg, komme aus münster, wenn euch das was sagt, glaube da ist nix

ja mit verstärker schaue ich dann mal, was mich noch interessiert, wieviel leistung müsste der verstärker bringen oda ist das bei dieser art von boxen noch völlig egal?

mfg und thx
Malcolm
Inventar
#48 erstellt: 11. Okt 2005, 21:58

nee, der nächste nubertshop ist glaube ich nen bissl weit weg


Es gibt nur zwei.
Einen in Schwäbisch Gemünd, da ist der "Nubert Ursprung", und einen im 30 km entfernten Aalen, wo sich mehrere Hörstudios befinden. Wenn Du mal Nubert-LS hören möchtest:
Meld Dich mal im Nuforum an und frag nach Usern aus Deiner Nähe, in der Regel ist ein privates, nettes & interessantes in unmittelbarer Nähe möglich
nothing-12
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 11. Okt 2005, 22:00
Ich denke mal mit ca. 70 Watt an 8Ohm oder mehr kann man schon gut Party machen.
AlpinaB5
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 12. Okt 2005, 15:41
so thx besten dank für die Hilfe, bin jetzt nur noch am wanken zwischen der nubox400 und der nubox580, werde mich dann mal zu den verstärkerForum begeben, um mich da weiterberaten zu lassen
allerbesten dank und thx mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nuBox 511
daMäx am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  2 Beiträge
NuBox 360 oder 380?
rakon am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  11 Beiträge
nubox aber welche?
müller am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  24 Beiträge
vector 77 vs. nubox 380
synaesthesia am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  7 Beiträge
nubox 380
blauauge am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  3 Beiträge
NuBox 311 -
amieX am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  16 Beiträge
nuBox 481 vs. CANTON LE 109
boxmaster am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  4 Beiträge
NuBox 380: einzige Alternative von B&W ???
leenor am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  6 Beiträge
Canton LE 103 oder Nubert Nubox 310
seal am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  2 Beiträge
nuBox 381 sinnvoll mit 2x 100W Verstärker?
pautzen am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Teufel
  • Monitor Audio
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 105 )
  • Neuestes MitgliedLilkiara
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.716