Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Meinungen zu Spendor LS und Cyrus Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
groti123
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Okt 2005, 14:51
Hallo,
bin neu hier und versuche gerade eine komplett neue
Anlage zu konfigurieren, was zugegeben als mehr oder weniger Laie nicht ganz einfach ist.

Ich brauche gute bis sehr gute Stereowiedergabe
Ausbau auf Surround und Multiroom sollte möglich sein.

Habe bei Saturn in Köln Spendor s5/s6 LS mit Cyrus Komponenten gehört und war einigermasssen begeistert.
(Hat aber auch seinen Preis, nämlich kurz über meiner persönlichen Schmerzgrenze)

Über Spendor habe ich nicht viel gefunden.
Bei Cyrus fand ich das Konzept der Ausbaubarkeit und Aufrüstbarkeit sehr interessant.

Nun die Frage:
Wer hat erfahrungen mit dieser Kombination ?
oder Erfahrung mit Cyrus bzw. Spendor LS mit jeweils anderen Komponenten.
Welche Alternativen im Hinblick Preis/Leistung, Modularität und Ausbaubarkeit (Multiroom) kennt ihr ?

Meine Alternativen zur Zeit im Bereich LS
(B&W 7xx, KEF iQ7/iQ9)


Vielen Dank für eure Hinweise

:-) Groti
freedie
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Okt 2005, 20:00
Als alter Cyrus Fan, muß ich sagen, daß die neuen Komponenten mir zu teuer für den Klang sind, den sie bieten. Sie sind klanglich zu angepasst und haben nicht mehr den KLang der alten Cyrus Two Serie.

Aber nette Einrichtungsgegenstände.

Würde mich mal nach NAIM, CREEK o.ä. umhören. Klanglich gefallen die mir besser.

Die Boxen sollten dazu "passen". Leider macht Versuch "kluch".
myron
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Okt 2005, 19:27
Ich schwöre auf meinen von Clockwork in Köln modifizierten Cyrus2 zusammen mit den Spendor S6.
Multichannelaufrüsten geht nicht und beim Kauf der Spendors muß man mind. ein 3\4Jahr zum Einspielen einkalkulieren,vorher klingen sie furchtbar,aber danach......ich jedenfals bin sehr begeistert und liebe meine S6.
Das Klangbild möchte ich so beschreiben daß die Musik einfach da ist,es wird vorgegaukelt,daß die LS "neutral" sind(es gibt keine neutralen LS)und man kann stundenlang Musik geniessen.Es gab hier einen sehr,sehr langen und heftigen Streit über "Clockwork".
Ich möchte als alter Cyrus2-Fan dazu sagen,das es sich unbedingt lohnt einen gebrauchten Cyrus2 zu besorgen(gibt es häufig bei ebay)und Herrn Bajorat da mal ranzulassen.Die o.g.Kombi begeistert jedenfalls mich und meine Freunde sehr.
Gruß
Michael


[Beitrag von myron am 27. Okt 2005, 19:33 bearbeitet]
Lan-Picario
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2005, 10:06
Also die Spendor LS bin ich selber sehr begeistert. Würde Sie mir gerne gekauft haben es hätte schon die S9e sein sollen. Da ich auch gerne hohen Schalldruck liebe.
Aber die kleinen Spendor sind auch sehr druckvoll.
Habe Sie auch im Kölner Saturn gehört.
Also Spendor sind für mich die besten Boxen der Welt da hat sich sogar die B&W 801D für 16.000 € schlampig angehört.

Auf jedenfall groti123 eine Super Auswahl.

Schade ich sehe die S8e ist auf der einen Seite weg

Die waren auch billiger als die S5e war nur kurz gebraucht und jemand wollte die dann verkaufen schade.

Hier

audio-markt.de

Gruß

Lan-Picario
freedie
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Okt 2005, 12:05

myron schrieb:
Ich schwöre auf meinen von Clockwork in Köln modifizierten Cyrus2 zusammen mit den Spendor S6.
Multichannelaufrüsten geht nicht und beim Kauf der Spendors muß man mind. ein 3\4Jahr zum Einspielen einkalkulieren,vorher klingen sie furchtbar,aber danach......ich jedenfals bin sehr begeistert und liebe meine S6.
Das Klangbild möchte ich so beschreiben daß die Musik einfach da ist,es wird vorgegaukelt,daß die LS "neutral" sind(es gibt keine neutralen LS)und man kann stundenlang Musik geniessen.Es gab hier einen sehr,sehr langen und heftigen Streit über "Clockwork".
Ich möchte als alter Cyrus2-Fan dazu sagen,das es sich unbedingt lohnt einen gebrauchten Cyrus2 zu besorgen(gibt es häufig bei ebay)und Herrn Bajorat da mal ranzulassen.Die o.g.Kombi begeistert jedenfalls mich und meine Freunde sehr.
Gruß
Michael



Hallo!

Was wurde am Cyrus denn geändert?
myron
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Okt 2005, 13:50
Hallo freedie,
ich muß Dich leider enttäuschen,denn ich bin nicht so technisch beschlagen.Ich kann nur so viel dazu sagen,daß ich den Cyrus2(auch mit PSX)seit 1989 kenne und daß das modifizierte Gerät meilenweit von dem Klang des "Ur"Cyrus2 entfernt ist.Ich werde jetzt mal die gängigen Klischees bemühen wie "präziser,dynamischer,reicht weiter runter" etc.....,was man dann halt so sagt.Aber das reicht natürlich nicht,man muß es selber hören,wie Du schon sagtest-Versuch macht kluch......
Die Phonovorstufe ist jetzt eine Wucht.Es lohnt sich wirklich,einmal bei Clockwork anzurufen,denn es wird einem bei Anfrage auch alles genau erklärt(bei mir geht sowas halt leider links rein und rechts raus-mich interessiert nur,ob das Resultat eineutig besser ist)Der Cyrus2 war ja schon lange ein Lieblingskandidat für Modifikationen und ich hatte ihn schon in den 90ern bei Marcato in Köln verbessern lassen.Aber diese neue Modifikation ist noch einmal deutlich besser.Und außerdem bezahlbar.
Beste Grüße
Michael


[Beitrag von myron am 30. Okt 2005, 16:36 bearbeitet]
freedie
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Okt 2005, 22:59
Danke für die Antwort!

Was hat die Modifikation denn gekostet?
myron
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Okt 2005, 08:56
Ich hatte einen Freundschaftspreis,aber es ist wirklich bezahlbar.Ruf doch einfach mal in Köln bei Clockwork an.Die sind sehr nett,und es gibt verschiedene Stufen der Modifikation,die auch unterschiedlich kosten.Ich denke,daß Du mit etwa 500,- rechnen solltest.Aber laß Dich erst einmal eingehend beraten,vielleicht kannst Du solch ein Gerät auch ausleihen und einmal vergleichen.Die sind wirklich sehr hilfsbereit.
Gruß
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen zu Spendor
Klas126 am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  6 Beiträge
Wer kennt Spendor ???
MICHAEL_G am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  8 Beiträge
Tannoy LS - Meinungen?
quadral58 am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  3 Beiträge
Spendor BCIII
Lux1 am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  4 Beiträge
Schaltungsunterlagen zu Spendor BC1A
tw.ghost am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  3 Beiträge
Nachfolger zu Spendor gesucht
jensl am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  87 Beiträge
Dringend! Spendor 75/1A pro. Dringend!
bigamp am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  6 Beiträge
Spendor: Welche Modelle empfehlenswert?
xlupex am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  17 Beiträge
Spendor-Liebhaber Thread
uweskw am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  626 Beiträge
Günstige Alternative zu Spendor S 3/5 SE
lowend05 am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Spendor
  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDarino78
  • Gesamtzahl an Themen1.345.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.806