Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


beschallung für kleines loft

+A -A
Autor
Beitrag
tomtomm
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Apr 2006, 11:56
guten tag zusammen. bin neu im forum und sicherlich kein wirklicher kenner. benötige tips für meine neue wohnung. gesamtgröße rund 100m², vollständig offen ohne türen, ein hauptraum und angrenzendes offenes schlafzimmer. möchte vorrangig hifi hören, tv ist zweitrangig. nun das besondere: die lautsprecher sollen möglichst in den decken, mit abhängern o.ä. bzw. falls sinnvoll der sub in einer schrankkombi, untergebracht werden. ich weiß dies ist für profis hinsichtlich des klanges ein horror..soll aber so sein. wer kann helfen?
Everon
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Apr 2006, 12:55
Darf das auch etwas kosten oder soll es gratis sein?
tomtomm
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Apr 2006, 13:53
..natürlich werde ich investieren. habe mich bereits mit teufel, bose acousticmass oder aber auch mit einbaulautsprechern von canton u.ä. beschäftigt. weiß aber leider nicht ob diese sachen ok sind.
Everon
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Apr 2006, 14:08
Ich meinte damit eigentlich:
Wieviel darf das ganze Zeugs kosten?


[Beitrag von Everon am 20. Apr 2006, 14:17 bearbeitet]
sergioleone
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2006, 14:15
desweiteren ist für uns wichtig an Infos was die Anlage wiedergeben mss und ob dualle Räume gleichzeitig beschallen willst ???

Hast du denn noch Elektronik ???

Oder wird alles benötigt ???

Wie weit ist es von den Lautsprechern bis zu Elektronik ??

am besten du scannst den Grundriss ab und stellst den Online.
tomtomm
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Apr 2006, 14:26
vorab eine info zum preis. habe ausreichendes budget und 500 mehr oder weniger sind wurscht. mir geht es um eine ordenliche und qualitativ vernünftige beschallung und möchte einfach für "in-oder lifestyleprodukte" die für den profi müll sind, nicht zuviel zahlen. meistens geht es um normale hintergrundbeschallung im bereich jazz/soul, rock, mal aber auch um direktes musikhören. die beschallung sollte relativ gleichmäßig in wohn/essbereich und schlafbereich sein. grundriss ist nahezu quadratisch, große durchbrüche (3 stück 2,8 x 2m) von zimmer zu zimmer. bislang ist ein denon cd-player und ein kenwood-verstärker vorhanden. bin aber auch hier neuem gegenüber aufgeschlossen.
tomtomm
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Apr 2006, 14:29
eine info bin ich noch schuldig. leider wird die anlage in einer äußeren ecke des wohnzimmers stehen, so daß es selbst in der diagonalen bis in die schlafzimmerecke rund 10-12 m sind.
sergioleone
Inventar
#8 erstellt: 20. Apr 2006, 14:34
danke, also für normale nebenraumbeschallung in den Decken würde ich folgende Produkte vorschlagen:

B&W macht vernünftige Einbau Lautsprecher, hier wäre der Link dafür:

http://www.bwspeaker...20In%20wall%20Series

Vor allem kannman Sie unauffällig in Decke und Wand einlassen und klanglich gibt es da auch sehr gute Serien.

Willst du denn alle zusammen laufen lassen oder jeden Raum einzelt steuern ???

für Multiroom ist eigentlich die Revom M 51 das idealste
tomtomm
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Apr 2006, 14:45
für mich ist es ok, wenn alle lautsprecher gemeinsam laufen. welche serie von b&w ist denn für meine zwecke empfehlenswert und wo liegen diese preislich? reichen jeweils ein paar in den beiden großen räumen? außerdem würde mich noch eine professionelle meinung zu bose acousticmass 10 bzw. die möglichkeit je raum ein paar kompaktboxen + ein sub (teufel, klipsch o.ä.) interessieren.
sergioleone
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2006, 14:45
Aber was mir total entfallen ist, war Mediacraft, die Mediacraftleute bieten in jeder Preisklasse was an, die sind in meinen Ohren doch zum Teil sogar besser als die B&W´s



http://deckenlautsprecher.de/
sergioleone
Inventar
#11 erstellt: 20. Apr 2006, 14:48
geh mal auf denthread hie imForum : Was haltet Ihr von Bose ???

Da wirst du eindeutige Infos bekommen.

Ich halte Bose für die grösste Verarsche in der HiFi Geschichte, ich weiß aus zuverlässiger direkter Quelle das die Bose Speakers im Einkauf genau 2,74 inkl Steuer kosten, die Dinger taugen wirklich nichts, für ältere Herren jenseits der 60 di ein bißchen Lalala hören wollen ist das das richtige, klein und einfach zu bedienen.

Die preise würde ich immer direkt bei Händlern erfragen , da willich hier keine Angaben machen . UvP´s gibt der Herstller ja auch selber sicherlich irgendwo bekannt.


[Beitrag von sergioleone am 20. Apr 2006, 14:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung für Party
Abony am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 18.09.2003  –  11 Beiträge
Beschallung wie auf einer Tanzfläche ;)
Bernd_Brot700 am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  45 Beiträge
Studiomonitore geeignet für kleine Beschallung?
Andl_1989 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  5 Beiträge
Party Beschallung, draußen
Wholefish am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2003  –  3 Beiträge
Beschallung von Raum
devilpatrick88 am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  5 Beiträge
JBL Loft 50 Erfahrungen?
Martin.P am 19.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  2 Beiträge
Vorschläge für Beschallung in L-Raum
wobeco am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  2 Beiträge
Stereo-Boxen für kleines Zimmer
cemd am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  3 Beiträge
Kleines 2.1 für den Keller
Hockerlord am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  2 Beiträge
Einbauboxen max. 20W 8 Ohm für Beschallung gesucht
unique24 am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.778