Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alter ProLogic Receiver in Stereobetrieb -> Welche LS?

+A -A
Autor
Beitrag
manu123
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jun 2006, 14:35
Hallo Zusammen!

Ich bin im Besitzt einer etwas älteren Dolby-ProLogic Anlage von Universum (Quelle Versand) mit angeschlossenen "Magnat Cubus 5.1 passiv"-Set.

Nun war meine Überlegung folgende: diese als Stereoanlage zu nutzen und für den Surround mir das Teufel CEM zuzulegen.

Stellt sich nun die Frage, welche Lautspreche für den Stereobetrieb geeignet sind?

War gerade bei einem gewissen Großhandel und der hat mir die Canton LE 102 empfohlen und demonstriert. Hörte sich schon mal nicht schlecht an. Allerdings sind das schon etwas ältere Modelle! Sollte man vielleicht doch zu den neueren greifen, oder sogar zu den größeren LE 130? Oder gibt es andere, die besser geeignet sind?

Zu beschallen wäre ein ca. 20qm großer Raum und beim Preis habe ich so an 100-150 Euro pro Box gedacht!

Ach ja, die Daten zu dem Receiver aus dem Handbuch:

Universum AV Control Amplifier AV-404
Max. Ausgangsleistung: 2x300W in Stereobertieb
LS-min.Impedanz: 8 Ohm (Anschlußwert)
Übertragungsbereich: von 40Hz, 16kHz 1.5dB
Übersprechdämpfung: 30 dB bei 1000Hz

Ich glaube, das war erstmal das wichtigste...

Also wäre schön, wenn Ihr mir helfen könntet

Gruß manu123
skalore
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Jun 2006, 18:16
Bei hirsch ille gibs zur zeit fuer 99 euro das stueck die jamo D-570 oder D-590. Da kannste die auch bestellen anhörn und kostenfrei abhohln lassen, falls dir die nicht gefallen. Gibt hier auch grad ein ganz frisches Thema dazu wo erfahrungen der LS besprochen werdn.
Hier der link: http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=12146

Selber kann ich nichts zu den LS sagen. Aber in den thread was ich bisher gelesen habe soll es kein geldrauswurf sein :-).
Bei ebay gibt es auch manchmal ältere serien recht gut erhalten zu schnäppchenpreisen, aber da ist das halt schlecht mit dem probehören.

Solltest nicht so unbedingt auf das alter der serien achten. Dies macht sie vll günstiger aber nicht schlechter, nur wegen dem ganzen neuen technologiekram und messtechniken der Hersteller muessen die älteren Serien nicht unbedingt schlechter klingen als die neueren serien.

grüße skalore
manu123
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jun 2006, 11:16
Hallo skalore!

Danke zunächst mal für Deine Antwort!

Habe mir jetzt mal den Threat zu den Jamo's (teilweise) durchgelesen und finde die schon recht überzeugend. Vorallem für den Preis! Nur bin ich mir nicht so sicher, ob mein Receiver damit klar kommt?

Jamo D-570:
Nenn-/Musikbelastung: 150 / 200 Watt
Impedanz: 4 Ohm (den Wert habe ich vom D-590, sollten aber gleich sein)

Von der Wattzahl würde es gehen, aber wie sieht es mit der Impedanz aus? Receiver 8 Ohm; die Boxen 4 Ohm!
merlin186
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jun 2006, 12:44
Hallo bei einem 8 Ohm Receiver sollten besser keine 4 Ohm Lautsprecher angeschlossen werden da die Endstufe sehr heiß wird und dadurch zerstört werden kann.
manu123
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jun 2006, 17:09
Hmmm, das habe ich mir schon fast gedacht
Dann müssen es wohl Boxen mit min. 4-8 Ohm sein. Denn das Magnat-Set ist ein solches und es funktioniert schon einige Jahre ohne Probleme.

Also müßten die LE102 eigentlich funktionieren. Die waren zwar schon ganz gut, aber könnten schon noch etwas kräftiger sein. Also vielleicht dann eher die LE130? Oder sogar die LE107? Die gibt es nämlich schon für ca. 150 Euro das Stück bei H+I.

Gibt es denn sonst noch so ähnliche Preis/Leistungs Knaller wie die Jamo? Hab da noch keinen richtigen Überblick!
skalore
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jun 2006, 17:12

merlin186 schrieb:
Hallo bei einem 8 Ohm Receiver sollten besser keine 4 Ohm Lautsprecher angeschlossen werden da die Endstufe sehr heiß wird und dadurch zerstört werden kann. :cut


das problem ist leider merlin, empfehle ihn einen reinen 8 ohm lautsprecher der auchnoch recht gut sein soll, aber eher zum low Budget passt, also zu den ohm muss ich ja nicht mehr viel zu sagen, hab auch nur die vector 77 mit 80 w an 6 ohm angeschlossen, und naja vorerst waren es andere lautsprecher die aufm billigaufkleber 8 ohm stehn hatten, aber da wurd mein panasonic sa-he 70 viel heißer. klanglich sind es welten zwischen dem panasonic sa he 70 oder einem yamaha Rx-797, aber sonst ersmal VOLL OKAY!

Hier auchmal einen kleinen link für manu123 über impedanz, unser merlin hat ihn wohl vielleicht schon gesehn aber nicht richtig verstanden *bin mal so frech das zu behaupten* http://www.nubert-shop.de/downloads/ts_38-39_impedanz.pdf

Also ich hatte als ich mir meien LS bestellt hatte auch ers schiss das clibbing kommt in party lautstärken oder das der verstärker auf overloaded schaltet, krazich klingen tut er bei höhren lautstärken , dshalb wird auch fuer einen rx-797 gespart *gg*. Aber jetzt läuft das System ein halbes jahr jeden tag mehr als 6 stunden-täglich. UNd noch kein Overload oder soetwas. Und bei 2x300 Watt/DIN muss man sich glaubich nicht viel gedanken machen, bevor da die endstufe zuheiss wird...

Am besten du testest es aus! Ein kollegen oder so fragn ob er 4 ohm lautsprecher hat, und wenn ja mal 3 stunde oder so auf guter lautstärk laufn lassn, wenn dann die endstufen dabei zu heiss werden oder der Verstärker sich auf overloaded schaltet weisst bescheid =)

grüße skalore
manu123
Stammgast
#7 erstellt: 29. Jun 2006, 17:49
Danke für den Link!

Also sind demnach meine 4-8 Ohm Magnats auch nur 4 Ohm Boxen und das ganze mit den Jamo's könnte dann auch klappen!



Und bei 2x300 Watt/DIN muss man sich glaubich nicht viel gedanken machen, bevor da die endstufe zuheiss wird...


Die Wattangaben müssen, nach Meinung vieler hier, auch nicht immer stimmen! Aber ich denke mal, wenn ich mir Boxen mit jeweils bis zu 200 Watt zulege, dann sollte ich mit 100 W Toleranz auf der sicher Seite sein. Oder gibt es da irgendwelche Faustformeln?

Aber das ausprobieren ist keine schlechte Idee! Mein Vater hat ein paar dickere Magnat-Boxen, an den ich das ganze mal Testen könnte. Nur ist mir der Ohmwert leider nicht bekannt!
skalore
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jun 2006, 18:33
Die box von dienem Vater wird bestimmt auch eine 4 ohm box sein, soweit laut dem nubert link, die meistens auch die 4 ohm als 8 ohm lautsprecher verkauft werden.

Eine faustformel dafür kann ich jetzt nicht ausm ärmel schütteln, aber die wattangaben sind auchnicht soo relevant. Ein Lautsprecher der 20 Watt vom Verstärker bekommt und verarbeitet würde, wär brechial-laut so das dir die Ohren abfallen.


So wie bei mir vector hat min 70 W an 4 ohm laut hersteller, laufn zwar auch gut mit 60 watt an 4 ohm , aber mit 120 watt an 4 ohm würden die "knackiger klingen" sag ich mal so, tun sie jedenfalls mit dem Yamaha rx-797, der hat aber noch ein wenig mehr als 120 W an 4 ohm *gg*
Aber hier es gibt PMPO Watt Angabe, und die gebräuchliche nicht KUNDENANLOCKENDE Watt angabe in Sinus/Din. DIe in Sinus/Din ist wichtig, wenn du 300PMPO watt hast kann es sein das es nur 20 watt sinus sind oder so. Schau mal am besten genau in deinem Handbuch der anlage nach.

Das ist mal wichtig!

Grüße skalore
merlin186
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jun 2006, 04:55
@skalore wer hier was nicht verstanden hat bist wohl eher du.Mit solchem gefährlichen halbwissen kann man viel schaden anrichten.ich weiß jedenfalls was ich behaupte, denn ich bin Techniker aber warum soll man sich mit leuten streiten die meinen daß sie alles besser wissen
manu123
Stammgast
#10 erstellt: 30. Jun 2006, 10:18
Irgendwie ist das echt doof mit den Ohm Angaben! Für jeden kleinen sch.... gibt es Normen, aber für sowas natürlich nicht! Das ist doch irgendwie

Na gut, ich werde wohl nicht drun rum kommen, das ganze mal auszuprobieren. Hab übrigens die Daten von den Boxen meines Vaters

Magant 1.3:
2-Wege-Bassreflex
Nenn-/Musikbelastbarkeit: 80/120 Watt
Frequentbereich: 38-34.000 Hz
Impedanz: 4-8 Ohm
made in West Germany (sind demnach schon etwas älter )

Da das 4-8 Ohm Boxen sind, sollte es also bei mir auch klappen!
manu123
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jun 2006, 13:59
@ skalore
Kann ich mir gut vorstellen, dass Du nichts über diesen Receiver finden konntest. Den hab ich nämlich so um 2001 einem Bekannten abgekauft und ich weiß nicht, wie lange er den schon hatte?

Zumal es eigentlich ein Turm ist, mit CD-Player, FM-Tuner und Kassettendeck (wobei ich den abgestöpselt habe), die ich aber auch ("danke" spezieller Stecker, die für den Daterstrom und Stromversorgung zuständig sind) nur an diesem Receiver nutzen kann. Weitere technische Angaben aus dem Handbuch kann ich leider erst am Sonntag hier reinstellen.

Ach ja, für das Testen habe ich gerade auf der Denon-Site einen echten Fachhandel (ein Denon A1 Händler) gefunden! Der soll sogar laut Karte von mir drei Ecken entfernt sein ... ich glaube da werde ich mal nächste Woche mit dem Receiver mal vorbei schneien.
skalore
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Jul 2006, 13:08
Jau das wär lieb wenne das noch hier reinschreiben würdest.
Also die genauen daten des Receivers.

Aber glaube nicht das es da probleme geben sollte.

Grüße skalore
manu123
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jul 2006, 19:49
DATENBLATT:

Universum AV Control Amplifier AV-404
Max. Ausgangsleistung: 2x300W in Stereobertieb
LS-min.Impedanz: 8 Ohm (Anschlußwert)
Übertragungsbereich: von 40Hz, 16kHz 1.5dB
Übersprechdämpfung: 30 dB bei 1000Hz

Pro Logic-Betrieb:
2 x 200 Watt Haupt-LS
2 x 44 Watt Surround
1 X 90 Watt Center

Frequenzgang:
Dolby Surround 100Hz - 7kHz
Matrix 20Hz - 20kHz
Hall 100Hz - 7kHz

Betriebsarten:
Dolby PL, Dolby 3 Stereo, Hall, Theater, Live
REAR = Lautsprecheran. 8 - 16 Ohm
Center = Lautsprecheran. 8 - 16 Ohm


Folgendes habe ich auch noch gefunden! Gilt soweit ich es herrauslesen konnte nur für Stereo:

"Vor Inbetriebnahme des Gerätes sind die LS, Impedanz 4-8 Ohm, anzuschließen."

Folgendes für ProLogic:

"Anschließen der Lautsprecher (Rear + Center)...Impedanz 8-16 Ohm..."

Mehr steht leider nicht drinen!
skalore
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jul 2006, 22:24
Das sind mal feine daten

Denke mit diesen receiver und den jamo (muessen ja nicht die sein,gibt soviel schöne LS) wirste viel spass habn.

Grüße skalore

Edit: @Merlin, sorry das ich mich etwas zu weit ausm auto gelehnt habe. Bin noch recht neu im hifi bereich und wollt nur da helfen wo ich schon kann. :-) Und meine LS und endstufen leben noch nach 6 monaten und mehreren Partys.


[Beitrag von skalore am 03. Jul 2006, 01:34 bearbeitet]
manu123
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jul 2006, 16:59
... und das Ende der Episode....

Hab mich nun entschieden und auch zugeschlagen!

B & W DM 303 sind es nun geworden! (Sind tatsächlich 8 Ohm Boxen!!)


Habe das paar für 280Euro bei dem Laden bei mir um die Ecke bekommen! Und sind wie ich finde einfach klasse! Bin auch schon die ganze Zeit am ausprobieren, wie sie am besten klingen. Hab sie auch schon mit dem Sub zusammen angeschlossen. Aber ich finde, dass sie sich auch ohne Sub richtig schön anhören. Ich werde sie aber auch noch mit Filmsound testen. Aber nicht mehr heute, da WM doch noch einen Tick wichtiger ist

Noch zu den Jamos. Sie wären vielleicht vom Preis-/Leistungsverhä. die besser Wahl gewesen, doch sind sie ein stück zu groß! Sie würden vor einem Fenster stehen, dass ich ohne umrücken, nicht mehr aufbekommen würde!

So, dass war es erstmal von meiner Seite aus! Bedanke mich bei skalore und merlin186!

Gruß manu123
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alter der LS
cssblackpearl am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  5 Beiträge
Neue LS - alter Verstärker
Dr.Holleck am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  19 Beiträge
welche LS??
hubihead am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  3 Beiträge
Welche LS
leon_k am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  6 Beiträge
Welche LS für welche Raumgröße?
II-face am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  6 Beiträge
Receiver zu LS passend ?
Zaratul am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  3 Beiträge
Welche LS können das... ?
Johnny_Rico am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  10 Beiträge
BRAUN LS welche Sicken ?
FritzFrost am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  2 Beiträge
Welche LS für Sauna?
HighIander am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  10 Beiträge
Welche Boxen??
Reggae210 am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Canton
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.811