Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Die besten Standboxen

+A -A
Autor
Beitrag
Goldlöckchen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Aug 2006, 08:09
Hallo,

Welche Stand Boxen sind eurer meinung die besten?

Mit freundlichen grüßen Goldlöckchen
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Aug 2006, 08:28
würde gerne mal die großen modelle von silbersand, B&M und acapella vergleichen... hängt vermutlich auch etwas vom geschmack und raum des hörers ab.
Bajo4ME
Stammgast
#3 erstellt: 12. Aug 2006, 08:30
Diejenigen Lautsprecher (egal ob Stand- oder Regalbox) sind die besten, die den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen zum richtigen Preis entsprechen
majorocks
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2006, 08:44
Hi Folks,

bis jetzt hat noch kein LS, den ich getestet habe, mit meinen Magnat Quantum 507 mithalten können!
Es gibt bestimmt LS, die besser sind und ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren
Die Quantums werden bestimmt auch nicht meine letzten LS sein.
Die LS von Monitor Audio interessieren mich schon einige Zeit, habe sie nur leider noch nie probehören können


Gruß, MAJO
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 12. Aug 2006, 09:26
die großen Modelle von Backes & Müller und von Klein & Hummel

Magnat Vintage 990

Die Optima von Hobby HiFi


Allesamt noch nie gehört, aber es sind diejenigen Boxen, von denen man sagen kann, dass verdammt viel Potential dahintersteckt.
hifi-packman
Stammgast
#6 erstellt: 12. Aug 2006, 10:11
Ich stimme da voll und ganz Bajo zu:


Diejenigen Lautsprecher (egal ob Stand- oder Regalbox) sind die besten, die den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen zum richtigen Preis entsprechen


ansonsten meine Mivocs (TL 25 JM)



Liebe Grüße,

Dominik
Anbeck
Inventar
#7 erstellt: 12. Aug 2006, 10:56
Hallo,
anhören würde ich mir gerne mal die Magnat Vintage 990, Avalon Eidalon (traumhafte Form finde ich)
Isophon Vertigo Gold Signatur, Klipsch La Scala, Revox Scala, oh mann es werden zu viele....
Ansonsten bin ich mit meinen so zufrieden das ich eine Neuanschaffung für unnötig halte.
Eher muss ich noch was an der Raumakustik tun.
MfG Andy
Panther
Inventar
#8 erstellt: 12. Aug 2006, 11:20

majorocks schrieb:
... bis jetzt hat noch kein LS, den ich getestet habe, mit meinen Magnat Quantum 507 mithalten können!

Hi,

nichts für ungut. Das ist ein untrüglicher Hinweis darauf, dass Du mal ein Fachgeschäft aufsuchen und Dir Lautsprecher des gehobenen Preissegments anhören solltest. Kostet (außer Zeit und Mühe...) und schadet ja nix.

Grüße

Panther
majorocks
Inventar
#9 erstellt: 12. Aug 2006, 12:13
Hi Panther,

danke für den Tip!
Was glaubst Du eigentlich, wo ich die ganzen LS getestet und probegehört habe - bei "Obst und Gemüse Krause" um die Ecke, oder was !?
Stell Dir vor, in Berlin gibt es etliche Fachgeschäfte und diese kenne ich fast alle, inklusive Sortiment
Außerdem habe ich schon etliche LS des höheren Preissegments gehört. Die meisten davon sind für mich sogenannte "Blender", die mit ihrem speziellen Aussehen über die eigentlichen Schwächen, die diese bestimmten Marken wie B&W, KEF usw. aufzuweisen haben, hinwegtäuschen. Desweiteren habe ich auch die Schnauze voll , Produkte zu kaufen, die in diversen HiFi-Käseblättern in den Himmel gehoben werden, nur weil diese "namhaften" Hersteller den finanziellen Backround haben um ihre Marke in diesen Käseblättern zu pushen !!!

@Panther (Sorry for that - nicht persönlich nehmen)



Gruß, MAJO
DZ_the_best
Inventar
#10 erstellt: 12. Aug 2006, 12:56

Welche Stand Boxen sind eurer meinung die besten?


Kurz gesagt, die gibt es nicht.

PS: Die Quantum 507 sind gute Lautsprecher, aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.


MFG DZ
majorocks
Inventar
#11 erstellt: 12. Aug 2006, 13:36
...seh ich auch so!!!!!!!

Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 12. Aug 2006, 17:33

DZ_the_best schrieb:

Welche Stand Boxen sind eurer meinung die besten?


Kurz gesagt, die gibt es nicht. ;)



einen perfekten Lautsprecher kann es nie geben, aber einen besten kann es klar geben. Es gibt ja auch beste Rennfahrer, beste Autos usw.
Nur ist es bei LS schwierig herauszufinden, welche dem Ideal am nächsten kommt, da es viele gute Ansätze gibt
DZ_the_best
Inventar
#13 erstellt: 12. Aug 2006, 17:46

Es gibt ja auch beste Rennfahrer, beste Autos


Nein, die gibt es nicht.
Das scheitert schon an der Kategorie.


Nur ist es bei LS schwierig herauszufinden, welche dem Ideal am nächsten kommt, da es viele gute Ansätze gibt


Eben drum.


MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#14 erstellt: 12. Aug 2006, 17:48

DZ_the_best schrieb:

Es gibt ja auch beste Rennfahrer, beste Autos


Nein, die gibt es nicht.
Das scheitert schon an der Kategorie.


ich verstehe dich nicht ganz. Es gibt immer ein bestes. Nur nie ein perfektes. Du wirst IMMER was finden, was besser als alles andere ist. Perfekt ist absolut umöglich, aber ein bestes ist möglich, weil es dann halt nix besseres in dem Moment gibt
DZ_the_best
Inventar
#15 erstellt: 12. Aug 2006, 17:56

ich verstehe dich nicht ganz. Es gibt immer ein bestes.


Aber nur auf eben eine Kategorie bezogen.
Beispielsweise ein Auto kann nicht in allen Kategorien bestehen.
So hat ein Formel 1 Wagen zwar ein sehr gutes Fahrverhalten (Bodenhaftung, Bremsen, Beschleunigung), dafür kann ein anderes Auto noch viel
schneller fahren, was dann aber wiederum in den obigen Kategorien versagt.
Was ist deiner Meinung nach jetzt das beste Auto?

Und so ist es bei Lautsprechern auch.
Hier wäre so ein Schnittpunkt:
Bassgewalt oder Präzisionswunder?


MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#16 erstellt: 12. Aug 2006, 18:02
axo, du teilst nochmal mehrfach die Kategorien auf.

Aber bei Lautsprechern geht es um die Wiedergabe, die am nächsten am Original liegt, daher gibt es keine Unterkategorien! Es gibt nur den Lautsprecher, der wie schon gesagt dem Ideal am nächsten kommt. Und das Ideal ist halt dies, dass der LS genau das macht, was auf der Aufnahme drauf ist (was halt absolut unmöglich zu erreichen ist).
technicsteufel
Inventar
#17 erstellt: 12. Aug 2006, 18:09
Es gibt die perfekten Lautsprecher.

Die ACOUSTIMASS® 15 Home Cinema Speaker Systeme von Bose!

Das sagt Bose:

Die einzigartigen Technologien in diesem System entfesseln eine 5.1-Kanal-Wiedergabe, die Sie atemlos macht. Unser neues Powered ACOUSTIMASS® Modul bringt Ihnen die kraftvolle, unverzerrte Wiedergabe selbst tiefster Frequenzen über alle Kanäle. Das Modul besitzt drei nach unten abstrahlende Tieftöner, die für das eindrucksvolle Erlebnis aller Tieftoneffekte von Ihrer DVD sorgen. Verstecken Sie das Modul irgendwo im Wohnraum – es scheint, als käme der ganze Sound nur aus den winzigen Cube Speakers.


Umhüllen Sie sich von den donnernden Wellen, die gegen ein sturmgepeitschtes Schiff schlagen. Oder genießen Sie den hellen Klang einer Solo-Flöte. Das ACOUSTIMASS® 15 System bietet Ihnen den naturgetreuen Kino- und Konzertsaalklang in Ihrem Wohnzimmer.

Kleine Lautsprecher. Großer Klang.

Bisher glaubten viele, dass großer Klang auch große Lautsprecher erfordert. Unsere einzigartige Direct/Reflecting® Speaker Technology bietet Ihnen raumfüllenden Klang aus kaum handgroßen Lautsprechern. Die Direct/Reflecting® Cube Speaker Arrays reproduzieren ein enorm räumliches Klangbild und verschwinden praktisch unsichtbar im Wohnraum.




[Beitrag von technicsteufel am 12. Aug 2006, 18:10 bearbeitet]
DZ_the_best
Inventar
#18 erstellt: 12. Aug 2006, 18:13

Aber bei Lautsprechern geht es um die Wiedergabe, die am nächsten am Original liegt, daher gibt es keine Unterkategorien!


Und was ist, wenn "Lautsprecher A" in Sachen Präzision und "Lautsprecher B" beim Tiefgang näher am Original liegt?

MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#19 erstellt: 12. Aug 2006, 18:15
dann sind beide Verlierer.
Gewonnen hat dann der, der den besten Kompromiss aus beidem hat.
DZ_the_best
Inventar
#20 erstellt: 12. Aug 2006, 18:19

Gewonnen hat dann der, der den besten Kompromiss aus beidem hat.


Und wie wird entschieden, was der beste Kompromiss ist?


MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#21 erstellt: 12. Aug 2006, 19:34
da unsere Welt eh nur aus Fehlern besteht und alles subjektiv ist, wird es immer einen minimalen Unterschied geben, der eine von beiden besser macht
DZ_the_best
Inventar
#22 erstellt: 12. Aug 2006, 19:53

wird es immer einen minimalen Unterschied geben


Der aber, wie gesagt, subjektiv ist.
Ergo gibt es keinen allgemeingültigen besten Lautsprecher.


MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#23 erstellt: 12. Aug 2006, 21:12
aus unseren eh subjektiven Sichtweise heraus haben wir halt beide recht
DZ_the_best
Inventar
#24 erstellt: 12. Aug 2006, 21:26

aus unseren eh subjektiven Sichtweise heraus haben wir halt beide recht


Dir fällt nur nichts mehr ein.


MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#25 erstellt: 12. Aug 2006, 21:29
mir würde noch genug einfallen, aber das wird dann zu sehr OffTopic
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 12. Aug 2006, 21:43
Hier mal mein Favourit



und

Poison_Nuke
Inventar
#27 erstellt: 12. Aug 2006, 21:48
kannst du bitte dazuschreiben, welche Boxen das sind?

Oben erkenn ich eine Apogee Grand, aber das weiß ich auch nur daher, weil ich in den 1000kg Thread geschaut habe

unten die kenn ich aber nicht.
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 12. Aug 2006, 21:50
Klaro,

1. Apogee Grand
2. Magnepan 3.6

Aber eigentlich liebe ich diese reihenfolge:

1. Apogee Grand
2. Apogee Diva und Full Range
3. Magnepan 20.1
4. Magnepan 3.6
tobitobsen
Inventar
#29 erstellt: 12. Aug 2006, 22:08
Moin,

ist schon doll was hier alles genannt wird:

Selbstgebaute Mivoc
Magnat irgendwas
Bose Acoustimas

und dann mal ne Grand apogge dazwischen.

Ausser den drei erst genannten . Hat einer die "besten" Standboxen schon mal in einer adäquaten Vergleichumgebung gehört und damit meine ich keine High-end Messen ?

Was ist eigentlich der Sinn dieses Threads

Beurteilung der besten Boxen aufgrund von Bildern aus dem Internet ?

Schmunzelnde Grüße und weiter viel spaß beim fabulieren

Tobias
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 12. Aug 2006, 22:10
Die von mir genannten habe ich alle schon gehört, nur die Grand nicht, aber dieses jahr höre ich diese noch.


Ach die Studio Grand hatte ich noch vergessen.
tobitobsen
Inventar
#31 erstellt: 12. Aug 2006, 22:15
@High-End -Manny

Na dann Glückwunsch,

den Eindruck habe ich hier allerdings nicht von allen ! Umd Du musst zugeben die Bandbreite der hier genannten Produkte ist nicht unerheblich !

Wie auch immer, Hauptsache es bringt allen spaß und man kommt irgendwie durch den abend.

Gruß tobias
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 12. Aug 2006, 22:17
Ja, die Bandbreite ist schon der knaller.

Aber ich wünsche auch sehr viel Spaß und die Studio Grand konnte ich auch schon hören.
TinyTim
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 13. Aug 2006, 01:13
Naja, ich finde diesen Thread absolut Lustisch!

LOL

Magnat Vintage oder BM

Bitte vergesst ganz schnelle die Apogees, weil das etwas ganz eigenes ist und absolut das letzte 1% welches mehr als normales HIFI und Räume braucht.

Meine "realistische fav. Liste ist die folgende"

ALLES GEBRAUCHT

1. Acoustat 2+2
2. Magnepan MG20R
3. Magnepan MG20.1R
4. Thiel CS 3.6
5. Kharma 3.2fe
6. Wilson Sophia mit Lamm
7. Magnepan 3.6
8. Final 1.2

Und hier meine Absolute TOP TEN der besten Systeme der Welt in reienfolge.

1. Apogee GRAND
2. Wilson WAMM
3. Apogee Fullrange
4. Genesis 1.1
5. Alon Grand Exotica
6. Soundlab U1
7. Wilson X2 Alexandria mit Lamm
8. Infinity IRS-V
9. Martin Logan Statement
10. Odeon No.32

In punkte Auflösung, Integration und Präsentation nehmen die Apogees (alle) den ersten Platz für mich.

-Flo
Gelscht
Gelöscht
#34 erstellt: 13. Aug 2006, 02:09
Hi,

Wunschtraum: Focal Grande Utopia vollaktiv angesteuert.
Den besten LS den ich bisher preisunabhängig gehört habe: T +A CRITERION TCI 1A
Das beste was ich mir leisten kann: meine Focal Elektra 926 bald auch vollaktiv.

Viele Grüße

Dennis
Brandon23
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 13. Aug 2006, 15:28

TinyTim schrieb:
Naja, ich finde diesen Thread absolut Lustisch!


Hallo Flo,

geht mir genauso

die beste Standbox auf dem Markt gibt es definitiv nicht.

Da spielen soviele Faktoren eine Rolle wie RA, Elektronik,Raumgröße,Musikrichtung.

Und vor allem der persönliche Geschmack ist letzendlich entscheidend oder wer stellt sich dann hin und will das entscheiden.

Deswegen kann man das so pauschal nicht sagen.

Bekanntlich führen ja viele Wege nach Rom.


Gruß Brandon
Brandon23
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Aug 2006, 15:56

Poison_Nuke schrieb:

einen perfekten Lautsprecher kann es nie geben, aber einen besten kann es klar geben. Es gibt ja auch beste Rennfahrer, beste Autos usw.
Nur ist es bei LS schwierig herauszufinden, welche dem Ideal am nächsten kommt, da es viele gute Ansätze gibt :prost


sorry aber das ist völliger Blödsinn,denn wenn du hier 10 Leute befragst bekommst du mit Sicherheit mindestens 8 verschiedene Antworten.

Also für welchen sollen wir uns dann entscheiden der schönste,der Teuerste oder den nehmen der dir am besten gefällt.

Du siehst es gibt keine Antwort auf diese Frage.


Gruß Brandon
DZ_the_best
Inventar
#37 erstellt: 13. Aug 2006, 16:06

Also für welchen sollen wir uns dann entscheiden der schönste,der Teuerste oder den nehmen der dir am besten gefällt.



Poison Nuke schrieb:
Aber bei Lautsprechern geht es um die Wiedergabe, die am nächsten am Original liegt





Da man hier aber nicht objektiv bewerten kann, gibt es keinen nachweisbar besten Lautsprecher.


MFG DZ
Brandon23
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 13. Aug 2006, 16:15

DZ_the_best schrieb:

Da man hier aber nicht objektiv bewerten kann, gibt es keinen nachweisbar besten Lautsprecher. ;)


MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 13. Aug 2006, 16:38
es gibt sehr wohl objektive qualitätskritierien für lautsprecher.
ernst123
Stammgast
#40 erstellt: 13. Aug 2006, 17:18
Hallo,
die besten Lautsprecher gibt es nicht ! Man kann generell sagen, jeder Lautsprecher hört sich anders an und jeder Hersteller hat eine eigene Klangcharakteristik.
Der eine mag B&W, ein anderer Kef und ein dritter ...

Höchstens Lautsprecher, die einem die Musik am realistischsten rüberbringen, sind Lautsprecher welche Ihr Geld wert sind.
Das muss nicht mal teuer sein. War dieses Jahr auf der High-End in München und habe die teuersten gehört. Durch einen Tip von einem Freund, habe ich mir dann mal Phonar Credo angehört.
Für mich das beste, was ich auf der ganzen High-End hören durfte !

Mein Tip daher, erst hören und dann urteilen. Auch nicht den ganzen Tests nacheifern. Die Realität hat mir hier manche Augen geöffnet.
Aber die Presse (inkl. Werbung) muss ja auch davon leben. Daher auch nicht böse auf die Fachzeitschriften sein, wenn die Platzhirsche, welche auch die große Werbung schalten und immer die vorderen Plätze belegen.

Aber jeder kann ja selbst entscheiden und nicht aufgrund von Fremdaussagen !

Gruß
Ernst


[Beitrag von ernst123 am 13. Aug 2006, 17:20 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 13. Aug 2006, 17:55

Höchstens Lautsprecher, die einem die Musik am realistischsten rüberbringen, sind Lautsprecher welche Ihr Geld wert sind.


hifi bedeutet high-fidelity. wenn man die aufnahme hört, sollte man mühe haben zu akzeptieren, dass die musik aus einer anlage kommt.

dazu gehört aus technischer sicht ein glatter Frequenzgang, niedriger klirr, frequenzunabhängiges abstrahlverhalten, ausreichend pegelreserven ohne komprimierung,... alles sachen die messbar sind.

wenn ein lautsprecherhersteller seinen produkten absichtlich einen charakter verpasst, kann man diesen maßstab natürlich nicht anwenden.
Daiyama
Inventar
#42 erstellt: 13. Aug 2006, 18:40

MusikGurke schrieb:


hifi bedeutet high-fidelity. wenn man die aufnahme hört, sollte man mühe haben zu akzeptieren, dass die musik aus einer anlage kommt.


Die LS musst Du mir nennen, die das können.
Auf der highend habe ich die Grand Utopia gehört und das klang immer noch nach Konserve, nach sehr guter Konserve aber nach Konserve. Schon mal ein Sinfonie-Orchester live gehört? Sorry, aber das kann man nicht reproduzieren.
Auf der High end gab es noch ein raum mit rechten großen 7.1 Anlage und Beamer. Da lief ein Peter Gabriel Konzert. Als der Kerl die Anlage aufriss, dachte man man steht in Earls Court Ich will damit sagen elekrtisch verstärkte Musik kann man heute sehr gut bis perfekt reproduzieren, aber natürliche Klänge, habe ich bisher noch nicht gehört.


MusikGurke schrieb:

dazu gehört aus technischer sicht ein glatter Frequenzgang, niedriger klirr, frequenzunabhängiges abstrahlverhalten, ausreichend pegelreserven ohne komprimierung,... alles sachen die messbar sind.


Alles schöne Kriterien um LS objektiv miteinander zu vergleichen. Nur hat man nichts davon wenn man dann den besten LS Zuhause stehen hat (in einem perfekt liniarisierten Raum) und dann findet, dass der einfach nur Sch...se klingt. Der objektiv beste LS muss nicht unbedingt für einen persönlich der beste LS sein.

Gruss

Knut
TinyTim
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 13. Aug 2006, 18:45



Die LS musst Du mir nennen, die das können.


Dann trage dich in die Liste ein :-)
TinyTim
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 13. Aug 2006, 19:06
Wir haben noch die Avalon Sentinel vergessen!

Brandon23
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 13. Aug 2006, 19:26

TinyTim schrieb:
Wir haben noch die Avalon Sentinel vergessen!



sind für einen Schnäppchenpreis von nur 100 tausend € zu haben
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 13. Aug 2006, 19:29

Brandon23 schrieb:

TinyTim schrieb:
Wir haben noch die Avalon Sentinel vergessen!



sind für einen Schnäppchenpreis von nur 100 tausend € zu haben :prost




Die Witzbolde sind wieder da.
DZ_the_best
Inventar
#47 erstellt: 13. Aug 2006, 19:40

dazu gehört aus technischer sicht ein glatter Frequenzgang, niedriger klirr, frequenzunabhängiges abstrahlverhalten, ausreichend pegelreserven ohne komprimierung,... alles sachen die messbar sind.


Tja, nur was ist, wenn "Lautsprecher A" einen niedrigeren Klirr, "Lautsprecher B" aber einen glatteren Frequenzgang hat?
Wie kann man beide Kategorien objektiv zusammenfassen und entscheiden, welcher Lautsprecher der bessere von beiden ist?

MFG DZ
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 13. Aug 2006, 19:42
Ganz einfach!

Da Geschmackssache, muss das jeder für sich entscheiden.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 14. Aug 2006, 06:22

Schon mal ein Sinfonie-Orchester live gehört? Sorry, aber das kann man nicht reproduzieren.


kunstkopf + stax 4040?

7.1 mit 7 mal q500 + dba in einem guten raum? sollte der sache recht nahe kommen.

ich habe bisher oft nach konzertbesuchen meine eigene anlage mit ner klassik cd gestartet, und imho bin ich schon ziemlich nah drann. dabei ist meine anlage passiv, und kostet ein hundertstel.


Alles schöne Kriterien um LS objektiv miteinander zu vergleichen. Nur hat man nichts davon wenn man dann den besten LS Zuhause stehen hat (in einem perfekt liniarisierten Raum) und dann findet, dass der einfach nur Sch...se klingt.


merkwürdiges vorurteil.

eine neutrale auf/wiedergabekette bedeutet, dass der klang ohne verfärbungen wiedergegeben wird. worauf man technisch achten muss, um dem gehör entgegenzukommen wurde intensiv untersucht.

wenn ich im konzert sitze, habe ich bisher kein verlangen gespürt, am EQ was einzustellen, ich hatte kein bedürfniss nach mehr räumlichkeit, ich würde den sound weder als hell noch als dunkel oder warm bezeichnen. es klingt einfach, wie es klingen soll.

das ist auch meine persönliche anforderung an eine anlage. und ich habe keine ahnung, warum das bei einer möglichst perfekten 1:1 umsetzung dann sch*** klingen sollte.


Wir haben noch die Avalon Sentinel vergessen!


optisch ein leckerbissen. es gab jedoch einige threads zu der treiberbestückung... vorsichtig ausgedrückt: man zahlt anscheinend doch ein wenig für den namen drauf.


Tja, nur was ist, wenn "Lautsprecher A" einen niedrigeren Klirr, "Lautsprecher B" aber einen glatteren Frequenzgang hat?
Wie kann man beide Kategorien objektiv zusammenfassen und entscheiden, welcher Lautsprecher der bessere von beiden ist
?

ist jetzt eine pizza die nicht satt macht, oder eine die nicht schmeckt besser? beides braucht kein mensch.

ein guter lautsprecher muss sowohl wenig klirr, als auch einen glatten FG haben.
MikeDo
Inventar
#50 erstellt: 14. Aug 2006, 11:59
Oder diese Kombi von MBL, die sich auch exzellent anhörte:



http://galerie.hifi-forum.de/data/media/1/Saal_17.jpg



http://www.mbl-germa...nzen/taipei2_500x342


Auf der World of Hifi in Dortmund gehört und muss sagen, dass es schon außergewöhnlich war!
Für mich ist sowas immer unter dem Motto gelaufen: was ist möglich, ohne Kosten zu scheuen.








Gruß MikeDo


[Beitrag von MikeDo am 14. Aug 2006, 12:22 bearbeitet]
DZ_the_best
Inventar
#51 erstellt: 14. Aug 2006, 12:17

ein guter lautsprecher muss sowohl wenig klirr, als auch einen glatten FG haben


Das ist mir schon klar.
Ich rede hier auch nicht von riesigen Klirrwerten und Alpenfrequenzgängen, sondern von minimalen Unterschieden in beiden Kategorien,
in welchen jeweils ein Lautsprecher der bessere ist.
Wie differenziert man nun um sagen zu können:
"Lautsprecher A" gibt das Signal zu 98,6% wieder und "Lautsprecher B" nur zu 98,4%?

MFG DZ
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Was sind die besten Standboxen für 300??
MaLittau am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  66 Beiträge
welche sind die besten alten lautsprecher?
stephanwarpig am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  9 Beiträge
was findet ihr sind die besten lautsprecher stand und kompakt
peaceheroe am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  34 Beiträge
Sind Dynaudio Hochtöner mit die besten!
Bigbenxx3 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  12 Beiträge
Sind Klein & Hummel wirklich die mit Abstand besten lautsprecher?
realmadridcf09 am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  45 Beiträge
Wer baut die besten Boxen?
-TMR- am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  43 Beiträge
Die besten Boxen der Welt
Tom83 am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  49 Beiträge
Welche Boxen ?
Mr.Robie am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  20 Beiträge
welche sind die besten aktivlautsprecher für meinen laptop
chubbychops am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  6 Beiträge
Standboxen!?
zwittius am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ALR
  • Magnat
  • Bose
  • KEF
  • JBL
  • Bowers&Wilkins
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedKfurt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.512