Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie mehrere Lautsprecherpaare anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
marqus
Stammgast
#1 erstellt: 24. Feb 2007, 19:29
Hallo,

gibts ne Möglichkeit, an eine kleine Stereoanlage, die nur 2x2Boxen anschließen kann, noch weitere Paare anzuschließen?
Also mittels eines zusätzlichen externen Verteilers. Es geht um ein neues, recht großräumiges Haus, wo überall Boxen hinsollen und auch separat schaltbar sein sollten.

Wie macht man das am besten und dennoch günstig (kein profiequipment, bitte)

danke euch,
Markus

ps: welche kleinen Boxen (12x20cm) sind heute zu empfehlen??? Ein canton Plus C/250 Set ist vorhanden...
Yavem
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2007, 21:04
hi, also ich hab 2 vorschläge zu deiner Idee die Boxenanzahl an deinem Verstärker zu erhöhen ...
als 1. die brave, ungefährliche Lösung : Du gibst bei froogle (das kaufdingen da von google) einfach mal "lautsprecher verteiler" ein und schwupps erhälst du mehrere Geräte für unter 10 Euro, die aus einem Boxenausgang gleich 4 machen ... also könntest du theoretisch mit 4 dieser Teile 16 Boxen an deinen amp anschließen, es wäre ziemlich nützlich wenn die Lautsprecher alle die gleiche Impendanz hätten, 16 und 8 ohm wäre optimal, 4 ohm geht glaub ich auch bei den heutigen Verstärkern . Du darfst nur nicht an die beiden Ausgänge deines Verstärkers verschieden hohe widerstände verkabeln, wenn du z.B. am einen Kanal nur 4 ohm boxen hast und am anderen 8 ohm boxen, macht das den Verstärker über die Zeit kaputt und außerdem ist der Ausgang mit der niedrigeren impendanz dann lauter ...

optimal wären also 16 gleiche Boxen, aber Boxen mit gleichem Widerstand gehen auch

nunja, zu der anderen Methode ... ich habe selbst nur einen "Akai Am-U11" an meinem pc, an dem nur 2 Boxen standart angeschlossen werden können, es laufen aber 8 boxen ohne Probleme daran ... allerdings ergibt sich dann im Vorraus die Frage ob du dich ein wenig mit Elektronik, also speziell mit Reihen- und Parallelschaltung auskennst und ob du selbst Kabel löten willst, was nicht ungefährlich ist, muss ich vorher dazu sagen ... !! aber es spart halt geld und ich hatte bisher noch nie Probleme damit .
Du müsstest 2 Reihenschaltungen parallel zueinanderschalten und das dann in den Amp, und dann hast du quasi wie oben beschrieben dieses Verteilerding, aber ohne jegliche Sicherungen, nur blanke Kabel . (solltest du dich hierzu entscheiden, dann bitte sauber löten, nicht irgendwelche Kabel mal "verzwirbeln und ein bisschen thesa drum", hatte ein Verwandter von mir gemacht mit Hausbrand als Folge und hat kenen penny bekommen !)

Letztendlich musst du das wissen, die obere methode ist bestimmt die Humanere und sichere, die unten ist die Kostengünstige, schnelle, aber auch gefährlichere ! Was du letztendlich draus machst, das bleibt dir überlassen ...
Shadow-HH
Stammgast
#3 erstellt: 25. Feb 2007, 10:18

marqus schrieb:
Hallo,

gibts ne Möglichkeit, an eine kleine Stereoanlage, die nur 2x2Boxen anschließen kann, noch weitere Paare anzuschließen?
Also mittels eines zusätzlichen externen Verteilers. Es geht um ein neues, recht großräumiges Haus, wo überall Boxen hinsollen und auch separat schaltbar sein sollten.



Die Frage ist ja auch, ob alle LS auch gleichzeitig betrieben werden sollen oder immer nur ein oder zwei Paare. Sollen alle gleichzeitig betrieben werden, kommst du um eine Serienschaltung bzw. eine Mischung aus Serien- und Parallelschaltung nicht herum. Wenn du die LS nämlich alle parallel schaltest, bist du ganz schnell bei einer lausig niedrigen Lastimpedanz (die Längswiderstände der Leitungen mal außer acht gelassen). Dann spricht entweder dauernd die Schutzschaltung des Amps an oder er geht sogar kaputt (wenn er keine Schutzschaltung hat). Daher wäre ich bei den gängigen LS-Verteilern etwas vorsichtig, denn die schalten die LS in der Regel einfach parallel.
Zur Frage der LS selber kann ich z.B. die kleinen Canton Plus X empfehlen. Die sind dezent unterzubringen und relativ preiswert. Die endgültige Schaltung muß aber eben deren 4 Ohm Impedanz berücksichtigen.

Gruß Olaf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mehrere lautsprecher anschließen
ice2k3 am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  10 Beiträge
2 Lautsprecherpaare
NotSponsored am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  22 Beiträge
2 Lautsprecherpaare - Mit welcher Impedanz am AMP ?
*lisboeta* am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  3 Beiträge
Mehrere Lautsprecher an eine Anlage anschließen?
ToOoB am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  9 Beiträge
2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm in Reihe
haraldt am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  7 Beiträge
Boxen Anschließen
klano33 am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  2 Beiträge
Wie anschließen?
DonkeyKong am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  7 Beiträge
Wie anschließen ?
Nuju am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  11 Beiträge
2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm parallel
haraldt am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  5 Beiträge
Im Stereobetrieb ein oder zwei Lautsprecherpaare?
marcus.arminius am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedStimmchen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.255