Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Energy Point 1e - Suche Informationen, bitte!

+A -A
Autor
Beitrag
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#1 erstellt: 14. Apr 2007, 18:38
Hallo!

Kann mir jemand etwas zu den Lautsprechern Energy Point 1e sagen?
Alle Informationen, wie persönliche Erfahrungen, Testberichte und „Gerüchte“ sind sehr willkommen.

Vielen Dank und viele Grüße!

Peppermint-PaTTy
Milo_Minderbinder
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2007, 11:37
Hallo,

"Testberichte":

1. STEREO 6 Juni 1992
2. HIFI exklusiv 2/3 Februar/März 1994


MfG - Milo
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#3 erstellt: 16. Apr 2007, 10:06
Hallo Milo,

das ist doch schon einmal etwas, wonach ich evtl. mal suchen könnte. Vielen Dank!

Gruß
Peppermint-PaTTy
Milo_Minderbinder
Inventar
#4 erstellt: 16. Apr 2007, 16:56
Hallo Patty,

...das lohnt sich nicht ! - wenn Du auch noch suchen mußt -
Es ist das "übliche Gesülze" der Herren Michalik und Egger mit Kommentaren der Herren Kraft und Zimmermann - und auf Sprüche, wie "berühmt-berüchtigte Killerbox" kann wohl jeder verzichten.

Wissen muß man eigentlich nur, daß es sich um eine 4 Ohm Box handelt und eine Leistung von 50 Watt pro Kanal ausreicht um ihr Potential auszuschöpfen - auch zeigt der Frequenzgang für einen so kleinen LS noch einen "bemerkenswerten Bass" - und den hört man auch.

Die Box ist sicherlich ein idealer Kandidat für einen kleinen Röhrenverstärker.
Im Transistorbereich nannte die STEREO vor 15 Jahren die damals beliebten Vollstärker von NAD, Rotel, A&R und Musical Fidelity - aber nach dem Motto "Je besser die Elektronik, desto besser der Klang" testete die STEREO Redaktion an der kleinen CELLO ENCORE Kombination - daher konnte ich mich noch an den "Testbericht" erinnern.

...gebaut wurde der LS vom kanadischen Großserienhersteller API in Scarborough, Ontario. API fertigte damals die Marken ENERGY, MIRAGE und SOUND DYNAMICS. Die Entwickler der Box dürften mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Ian Paisley und John Tchilinguirian gewesen sein - und die haben ab 1981 noch andere gute LS gebaut.
- wenn Du mehr wissen möchtest, mußt Du schon konkrete Fragen stellen


MfG - Milo


[Beitrag von Milo_Minderbinder am 16. Apr 2007, 22:25 bearbeitet]
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#5 erstellt: 17. Apr 2007, 07:08
Hallo Milo,

diese Lautsprecher habe ich aus reinem Spaß ersteigert. Der Hintergrund ist, daß ich noch einen alten Vollverstärker [Accuphase E-206 – kann mich noch nicht trennen] und einen alten CD-Player übrig habe und mal gucken wollte, ob ich mir im Arbeitszimmer eine Zweitanlage - mit möglichst kleinen Boxen - aufbaue. Da ich diese Anlage aber eigentlich gar nicht brauche, wollte ich diesen Spaß mit möglichst günstigen Boxen angehen. Und Lautsprecher aus Kanada waren da mal etwas anderes als üblich…

Da die Lautsprecher noch nicht hier sind und ich im Web nichts dazu gefunden habe, interessiert mich einfach, ob die Forumsbesucher sie kennen und Informationen und vielleicht sogar eigene Erfahrungen damit haben.

Deine ausführliche Antwort ist da schon sehr hilfreich. Vielen Dank!!
Die Lautsprecher dürften also ca. 15 Jahre alt sein, wenn ich Dich richtig verstehe. Den „bemerkenswerten Baß“ finde ich jetzt eher erschreckend, weil ich dabei immer an einen aufgeblähten, dröhnenden Baß denke und nicht an einen kurzen und trockenen. Habe ich da völligen „Schrott“ gekauft? Kannst Du den Klang noch näher beschreiben? Baßlastige Klangsoße? Hast Du die genannten Testberichte zufällig? Wenn ja, gäbe es (natürlich gegen Aufwandsentschädigung) die Möglichkeit Kopien davon zu bekommen?

Viele Grüße
Peppermint-PaTTy
Milo_Minderbinder
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2007, 15:04
Hallo Patty,


Patty schrieb:
diese Lautsprecher habe ich aus reinem Spaß ersteigert

...da hast Du auch nichts falsch gemacht - die Box ist geeignet für Räume bis ca. 25qm; solide Ständer; Abstand: Wand zur Rückwand Box ca. 1m - kleinere Abstände ausprobieren - Minimum 60cm: Bassreflex !

Den „bemerkenswerten Baß“ finde ich jetzt eher erschreckend, weil ich dabei immer an einen aufgeblähten, dröhnenden Baß denke und nicht an einen kurzen und trockenen

NEIN - Der Baß ist für einen Mini-Monitor dieser Größe bemerkenswert gut(35Hz/-5dB, Bassreflexprinzip !)
Die Box ist ein Großserienprodukt, preisgünstig gefertigt - damaliger Neupreis 560-600 DM das Paar (1992-1994) - aber in jeder Beziehung solide - da "dröhnt" nichts.

Habe ich da völligen „Schrott“ gekauft?

NEIN - ganz im Gegenteil.

Kannst Du den Klang noch näher beschreiben?

...zu lange her - hängt auch von der verwendeten Elektronik ab. Von meinem damaligen "allgemeinen Klangeindruck" würde ich die kleine Energy einer Harbeth LS3/5a oder Linn Index II vorziehen.

Wenn ja, gäbe es (natürlich gegen Aufwandsentschädigung) die Möglichkeit Kopien davon zu bekommen?

SORRY - NEIN -damit will ich erst garnicht anfangen.
Die ersten beiden Abschnitte, die der Anbieter zitiert hat bis zu: "Kelleroktave" sind aus dem STEREO-Test.
Was danach zitiert wird von: "...Genuss" bis "Kleinod" kann ich nicht nachvollziehen.
-ansonsten habe ich Dir alle "sachdienlichen Informationen" geliefert, die Du brauchst.
Hör Dir die Boxen erst ein Mal an.
Wenn Du noch Fragen hast - sende eine PM.


MfG - Milo


[Beitrag von Milo_Minderbinder am 18. Apr 2007, 11:11 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2007, 04:30
Hi!

Die kleine Energy (ehem. UVP: 600,- DM) wurde seinerzeit von der Fachpresse ziemlich umjubelt. Eine damals preisgleiche Arcus AS 3 war jedoch deutlich (!) hochwertiger bestückt.

Klanglich war die Energy schon sehr ok. Konnte sie mal hören und habe sie danach einem Freund empfohlen, der sie dann auch gekauft hat und mehrere Jahre zufrieden nutzte.

Der TT stammt mW vom nicht mehr existenten Hersteller "Bravox".

Wenn es Dir um gute, gebrauchte LS geht, würde ich in der Bucht mal nach klassischen Lautsprecherkonzepten aus den 70er- und 80er-Jahren (3 Wege, geschlossen, evtl. Mitteltonkalotte) ausschau halten. Da kann man oft für kleines Geld (< 100,- €/Paar) tolle Sachen erwerben. Empfehlenswerte Hersteller wären (u. a.): Grundig, Heco, Canton, Braun.

Viele Grüße

Frank
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2007, 04:34
BTW: Die Sicken der TT scheinen aus Schaumstoff zu sein (Haltbarkeit: 15-20 Jahre). Kann dies jmd. bestätigen?
Aus der Erinnerung weiß ich es nicht mehr.
Milo_Minderbinder
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2007, 11:08

Hüb' schrieb:
BTW: Die Sicken der TT scheinen aus Schaumstoff zu sein (Haltbarkeit: 15-20 Jahre). Kann dies jmd. bestätigen?

- 5'' carbon/polypropylene woofer with foamed polyester surrounds to minimize cone break-up modes at high sound pressure levels -


MfG - Milo
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#10 erstellt: 18. Apr 2007, 12:30
Hallo!

Na, das klingt doch alles gar nicht schlecht.
Bin aber gespannt, ob die Tieftöner noch „leben“ oder schon ziemlich porös sind.

Eigentlich hatte ich zunächst auch daran gedacht, evtl. eine alte Canton-Box oder eine noch ältere Box von Acron zu kaufen. Aber dann reizte mich spontan die Energy, was Euren Aussagen zufolge ja nicht so schlecht war. Mal sehen, welche Kompromisse sich hinsichtlich der Aufstellung finden lassen, denn auf separate Ständer sollen sie nicht gestellt werden und auch der Abstand zur Wand wird sich voraussichtlich in Grenzen halten. Es kann also wieder experimentiert werden…

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf, ob ich es angenehm finde, den Kleinen im Arbeitszimmer als Zweitanlage zu lauschen.

Euch noch einmal vielen Dank für die netten, aussagekräftigen Antworten!!

Viele Grüße!

Claudia
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 18. Apr 2007, 16:46
Nachtrag: "Bravox" gibt es scheinbar doch noch. Machen heute wohl nur noch Car Hifi (und haben keine deutschen Vertrieb?).

Grüße

Frank
Milo_Minderbinder
Inventar
#12 erstellt: 18. Apr 2007, 18:38
Hallo Hüb',

...das ist kein Bravox-TT. API verwendet ausschließlich eigene Systeme.

Audio Products International, founded in 1972, is the company behind world-famous speakers from Mirage, athena TECHNOLOGIES, Energy Speakers Systems, Spherex and Sound Dynamics. API is the third largest loudspeaker manufacturer in North America and one of the ten largest speaker manufacturers in the world.
The 165,000 square foot API facility in Toronto, Canada, is one of the most advanced in the industry. A 110,000 square foot building includes the offices, research and development, and speaker manufacturing departments, and a 55,000 square foot building is used to warehouse the finished goods.

INDIANAPOLIS (August 15, 2006) -- Klipsch Group, Inc., parent company of Klipsch Audio Technologies, announced today the acquisition of Audio Products International Corp., (API), one of the largest speaker manufacturers in the world and the makers of the Mirage®, Energy® and Athena® Technologies brands.


MfG - Milo
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#13 erstellt: 19. Apr 2007, 05:57
Hallo Milo, hallo Frank!

Gestern abend habe ich die Lautsprecher schon erhalten und wollte mich noch einmal melden, um das Thema hier ordentlich abzuschließen.

Ich bin begeistert. Es ist richtig, es war absolut kein Fehlkauf, im Gegenteil. Gerade hinsichtlich des Alters, des Kaufpreises und der Größe der Lautsprecher ein absoluter Volltreffer.
Sie klingen richtig gut, haben den erwähnten, für ihre Größe beeindruckenden, aber wirklich nicht „angedickten“ Baß und auch die Stimmenwiedergabe ist sehr natürlich, deutlich, nie „spitz“. Der optische Zustand der Boxen ist glücklicherweise ebenfalls prima.

Grüße Euch und wünsche alles Gute!

Claudia
Hüb'
Inventar
#14 erstellt: 19. Apr 2007, 17:15
Hallo Claudia,

dann viel Spaß mit Deinem kleinen Energy-Bündel!

Mit dem Bravox-TT habe ich mich wohl geirrt. Die optische Ähnlichkeit halte ich dennoch für frappierend.

Grüße

Frank


PS: Wie viel hast Du gezahlt?
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#15 erstellt: 20. Apr 2007, 05:58
Hallo Frank,

ich habe die Lautsprecher für 108 Euro ersteigert. Es gab doch einige Interessenten, mehr als ich erwartet hätte. Da ich allerdings nicht recht wußte, was ich mir da einhandele, hätte ich auch nicht mehr geboten. Aber wie gesagt, meiner Meinung nach sind sie diesen Preis absolut wert.

Viele Grüße

Claudia
tron44
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jul 2007, 22:13
also du hast die kleinen Energy ersteigert.
Schade als ich bieten wollte, war die Auktion bereits beendet.

Ich hatte die Boxen vor Jahren ebenfalls und habe sie verkauft, da ich auf ein 5.1 System umgestiegen bin. Das war wirklich ein Fehler.

Nun hatte ich mir nach der verpatzten Auktion ein Paar Elac 203.2 geholt. Klangen anfangs auch beeindruckend, nach längerem hören empfand ich die Boxen aber als anstrengend.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Welche aktuellen Boxen haben einen ähnlichen Klang, wie die Energy 1 Point e?
Kef IQ3...Canton 702?
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#17 erstellt: 13. Jul 2007, 07:16
Hallo tron44,

leider kann ich Dir nicht sagen, welche Boxen ähnlich klingen, weil ich mich bisher eigentlich nur ab und zu um nicht direkt vergleichbare Standlautsprecher gekümmert habe. Die kleinen Energy habe ich nur aus Spaß auf Verdacht und Risiko ersteigert, weil ich noch Hifi-Geräte übrig hatte und damit wenigstens eine (eigentlich überflüssige) Zweitanlage aufbauen wollte.

Mein Vater – Hifi-Freund seit vielen Jahren – sagte aber als er die Kleinen hörte zumindest: „Da braucht man wahrscheinlich keine Rogers LS 3/5 oder ähnliches. Die Energy ist wirklich erstaunlich gut.“ (Bevor man jetzt über mich herfällt: Wir haben keinen direkten Vergleich angestellt und ich behaupte nicht, daß sie gleich klingen oder besser/schlechter sind!)

Nun, daß sie – insbesondere gemessen an ihrem Preis und ihrer Größe - recht gut sind, weißt Du ja selbst.
Und das hilft Dir überhaupt nicht, hat aber den Zweck erfüllt, den Thread wieder an die Oberfläche zu zerren, in der Hoffnung, daß Dir jemand helfen kann

Viele Grüße
Peppermint-PaTTy
tron44
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Jul 2007, 11:01
Hi Peppermint-PaTTy,

danke für die Antwort.
Habe mir heute mal die B&W 685 angehört. Die klingt in den Höhen leider etwas bedeckt, auch fehlt mir ein wenig die Lebendigkeit, daher werde ich mir jetzt mal die Kef IQ3 anhören.

Sollte jemand anderes die kleinen Energy kennen, wäre ich natürlich auch weiterhin für jeden ähnlich klingenden Lautsprecher-Tip dankbar.

Dann erstmal ein schönes Wochenende.

Gruß
TRON
D-a-N
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Feb 2009, 00:43
Hallo,

Ich möchte mich hier auch einmal einklinken.
Ich bin seid kurzem/langem auch im Besitz dieser Lautsprecher. (Energy Point 1e)
Nun stellt sich mir die Frage, welcher dieser 2 Varianten am Sinnvollsten wäre:
1. Weiterhin mit einem Denon PMA-777 Verstärker betreiben
2. Einen schönen (günstigen) kleinen Röhrenverstärker kaufen (wär das eine spürbare Soundverbesserung?
3. Verkaufen und 2 kleine Aktivboxen kaufen?

Würde mich sehr über eure Meinungen freuen

Viele Grüße,
Daniel
Schöpfungskrönchen
Neuling
#20 erstellt: 28. Mrz 2009, 17:35

D-a-N schrieb:
Nun stellt sich mir die Frage, welcher dieser 2 Varianten am Sinnvollsten wäre:
1. Weiterhin mit einem Denon PMA-777 Verstärker betreiben
2. Einen schönen (günstigen) kleinen Röhrenverstärker kaufen (wär das eine spürbare Soundverbesserung?
3. Verkaufen und 2 kleine Aktivboxen kaufen?


Hallo D-a-N,

lass uns diesen thread neu beleben..

also ich bin auch im besitz dieser feinen kleinen kerlchen
als ich von meinem kleinen NAD auf den Vincent SV 236MK Röhrenhybrid
umgestiegen bin hat mich das resultat echt fast umgehauen..
die energys leben an röhern total auf und der eh schon angenehme Klang
ließ sich dadurch echt steigern...vielleicht hilft dir das ja..

greetz Schöpfungskrönchen
ad-mh
Stammgast
#21 erstellt: 16. Dez 2013, 20:22
Ich möchte den alten Thread noch einmal hochholen.

Die Energy Point1e habe ich seit 1993 in Erstbesitz. Gekauft habe ich den kleinen Lautsprecher damals bei Pawlak in Essen. Vergleichkandidaten waren in der Tat unter anderem die LS 3/5a.
Die Lautsprecher laufen noch heute an einem Mission Cyrus II mit PSX Netzteil im Büro. Als Quelle dienen ein Nakamichi CD Player und ein Thorens 166 MK VI (Zweitanlage).

Die Teileliste weist auf Bravox hin: 5DR 61013 Woofer 5.1/4" Bravox
http://ndgservice.ca/data/pdf/energy_1.pdf

Die Sicken machen auch heute noch einen unverbrauchten Eindruck.

Mich würde interessieren, wer die kleinen Lautsprecher heute noch nutzt?
Falls mir jemand mit den Chassisdaten des Bravox Chassis weiterhelfen könnte... ich würde mich sehr freuen.


[Beitrag von ad-mh am 16. Dez 2013, 20:25 bearbeitet]
skyhi
Neuling
#22 erstellt: 14. Jan 2016, 22:13
Ich hab die Energy auch von Pawlak aber aus Mülheim. Ich betreibe sie gerade an einem CXA 80 von Cambridge. Eigentlich wollte ich Sie nach 20 Jahren in den Ruhestand schicken.Ich hatte mir in Duisburg die NuVero 60 angehört und war begeistert.Aber in meinem Zimmer 18qm kann die Nu ihre Vorteile nicht ausspielen und bei Arien ist die Klangfarbe der Energy auch von der Nu nicht zu erreichen. Auch im räumlichen hält sie mit. Im Bass fehlt ihr es dann aber deutlich. Die Nu scheint ausgewogener und linearer im Frequenzgang. Aber in Anbetracht der Preisdifferenz ist die Energy der Knüller.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxenständer für Energy Point 1.e
Mike_Portnoy am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  2 Beiträge
Nivico GB-1E Ersatzstecker gesucht
alinghi01 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  6 Beiträge
Suche Lautsprecher, viele Informationen inside BITTE um Hilfe !
s-pro am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  3 Beiträge
Ls energy connoisser C9
dhark am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  2 Beiträge
Bitte um Informationen zu JMlab Focal
hanswurst1901 am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  3 Beiträge
Kennt jemand die Energy C500 ?Dringend!
hochsitzer am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  10 Beiträge
[suche]informationen zur box "sc-f1"
b0ol am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  2 Beiträge
Suche Informationen zu Lautsprechern "ES 402"
admiraltoast am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  8 Beiträge
Suche Informationen über Canton CT 720 DC
matak am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  5 Beiträge
Suche Informationen zu meinen SONY SS-B 2 Boxen
DannY2K am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF
  • Vincent
  • Nubert
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedLilaLola46
  • Gesamtzahl an Themen1.345.393
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.602