Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


RC-A oder doch andere?

+A -A
Autor
Beitrag
latenite_latenite
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Sep 2007, 19:25
Hi leute

ich habe neulich bei einem freund die canton RC-A gehört und war hin und weg vom bass, der klarheit und dem erscheinungsbild. zu hause habe ich 2 standboxen von magnat (vector 77) und aus dem selben set n paar kleine rears.

nun weis ich nicht ob ich mri die rc-a holen soll?

günde gegen den kauf wären:

- recht altes modell
- der hohe preis (660euro pro Stück)
- meine unwissendheit ob noch was besseres gibt

für den kauf spricht:

- das mir ihr sound gefällt
- ich UNBEDINGT BOXEN MIT EXTRA VERSTÄRKER haben will..ich find die vorstellung so "cool"
- ich mir meine magnat "satt2 gehört habe

meine frage nun:

- kann man die rc-a empfehlen?
- wo gibts die billg?
- gibt es ähnliche verstärte boxen von anderen herstellen?
- EURO pros / cons dazu

danke schin mal für alle antworten.

p.s. ich höre haupsächlich basslastige sachen (rap, hip hop, elektro)
JanHH
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2007, 05:55
Nach allem was ich weiss kann man die RC-A empfehlen.. Relativ alt, aber wurde z.B. bei Audio noch relativ lange aus Vergleichslautsprecher gegen durchaus teure, neue Modelle benutzt. Hat auch gute Einstufungen in den Ranglisten der Fachzeitschriften. 660 EUR pro Stück kommt mir auch eher teuer vor, gibts sicher auch irgendwo günstiger, hier z.b. etwas:

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ich hatte mal die RC-L, fand die auch gut, auch wenn man das hier nicht laut sagen darf. Stellen vielleicht eine gute Alternative da, sind zwar rein passiv, aber wesentlich günstiger, und sind auch wirklich nicht schlecht. Nach Deinem Posting zu urteilen bist Du eher ein "Spasshörer" als ein "Audiophiler", da wären die RC-L durchaus eine Überlegung wert. Sind allerdings nicht so cool, da nur passiv ;). Aber sie würden Dir vermutlich gefallen.

Gruß
Jan
Goostu
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2007, 06:24
von audio pro gibts auch halbaktive lautsprecher,
die "blue diamond v.2".
www.audiopro.com

höre selbst darüber und bin begeistert.
wo wohnst du? könnte ev. ein probehören organisieren.
---> ich schweiz, basel

gruss goostu
latenite_latenite
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Sep 2007, 09:09
ich wohne in berlin...aber danke für den vorschlag zum probehören.

sagt mal worin unterscheidet sich ein "audiophiler" und ein "spasshörer"?
hat der audiophile keinen spass am hören? kann der spasshörer nicht hinhören?

ich bin jetzt nicht beleidigt oder so..aber wenn ich wo hinkomme und da sind boxen die mich interessieren, dann lass ich sie mir "vorführen"..ob bei privat oder im geschäft. ich kann auch unterscheiden was sich gut anhört und was nicht...aber wenn das das profil eines spasshörere ist.
was ist dann ein audiophiler?
vielleicht kann ein audiophiler sich ja mal "beschreiben" das wäre lieb.

p.s. bei audiopro.com hab ich keine aktiven boxen gefunden ..gibt es da nur die rc-a in der weiten welt?


[Beitrag von latenite_latenite am 17. Sep 2007, 09:11 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Sep 2007, 09:28
Moin,

wenn Dir die RC-A bei Deinem Kumpel so gut gefallen haben,
dann hast Du doch den Lautsprecher für Dich gefunden!
Noch ein Tipp:
Vielleicht leiht Dein Freund Dir die RC-A, dann kannst Du
Sie noch unter Deinen Bedinnungen (Verstärker/Raum) testen
und kannst ganz sicher sein, ob Sie zu Dir passen!
weiteres Teilaktivmodell:
-Acoustic Research AR1, mit seitlichen 38cm Aktivbass
von Sunfire, geht ab wie "Schmitz Katze"!
Teilaktive gibt es doch von Audio Pro:
z.B. Audio Pro Avanti A.100 unter
www.hifi-alt.de "Preishits"

ps. Sollte man nicht immer Spass am höhren haben?

GlennFresh


[Beitrag von GlennFresh am 17. Sep 2007, 09:51 bearbeitet]
Goostu
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2007, 09:49
von audiopro ist der "blue diamond" von der image serie halbaktiv. hoch und mittelton sind passiv, bass ist aktiv.

ich kenne unterschied zwischen audiophil und spasshörer nicht. aber ich sage mal: ein spasshörer hat tatsächlich mehr spass - er hört der musik zu, nicht dem lautsprecher.
gruss goostu
Goostu
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2007, 09:51
tobimanlein
Stammgast
#8 erstellt: 17. Sep 2007, 14:34
Hallo latenite_latenite ,
ich habe selber die RC-A und hatte sie mit einigen Konkurrenten verglichen. Meine Eindrücke:

Ich konnte mehrere Lautsprecher in den selben Raum Probe hören. Darunter waren von Canton die RC-A, RC-L und Ergo 900, von Elac die FS 208.2 und 209.2 und von Quadral die Aurum 970 und Platinum M. Dabei stellte sich heraus, dass die Canton RC-A den besten Bassbereich aufweisen, weil dieser sowohl am präzisesten und druckvollsten war und größten Tiefgang bot (Messung zu Hause: -3db bei 32 Hz). Da konnte die RC-L nicht mithalten. Sie kam zwar auch fast so tief, aber klang deutlich schwammiger. Die Ergo 900 war chancenlos genauso wie die restlichen LS, wobei von denen die Quadral Aurum 970 auch einen sehr präzisen Bass erzielte, dem allerdings der nötige Tiefgang fehlte. Im Mittelton waren die gehörten Lautsprecher auf einen ähnlichem Niveau. Hier gefiel mir von den Canton LS die Ergo 900 besser als die RC-L, da ihre Mitten klarer und somit die Stimmwiedergabe besser war. Die RC-A klang in den Mitten ähnlich der Ergo 900, zumindest konnte ich keinen Unterschied wahrnehmen. Ebenfalls sehr gelungen und vielleicht sogar etwas besser als bei der RC-A waren die Mitten der Aurum 970, die noch offener wirkten. Die Elac sagten mir nicht zu, da sie doch zu kühl agierten, obwohl ihr Hochtöner meiner Einschätzung nach der beste war. Diese Tranzparenz und Detaillierung war schon sehr stark, obwohl die Hochtöner der Quadral und Canton LS auch sehr gute Wiedergabequalitäten aufweisen. Der RiCom-Hochtöner klang glasklar, allerdings einen Tick zu spitz und der Canton Hochtöner bot etwas weniger Dfferenzierung, klang dafür aber sehr angenehm. Somit entschied ich mich für die RC-A, die für mich das beste Gesamtbild darstellte. Meine 2. Wahl wäre die Quadral Aurum gewesen, die aber noch durch einen guten Subwoofer ergänzt werden müsste und dadurch mehr als doppelt so teuer wie die RC-A geworden wäre. Soviel nun zu meinen Subjektiven Eindrücken.


Die RC-A wurden vor ca 18 Monaten überarbeitet und mit der digitalen Endstufe aus den aktuellen Subwoofern (Ergo AS 650, ...) ausgestattet. Also sind die RC-A gar nicht so alt . Es wäre auch mal interessant, wenn du dich für diese LS entscheiden solltest, wie sich altes und überarbeitetes Modell im Direktvergleich anhören.
Allerdings sind die Preise für die RC-A´s deutlich höher als vor 15 Monaten. Ich habe das Paar beispielsweise für 970€ bekommen.

MfG
Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CANTON RC-A
Bob_Carver am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  13 Beiträge
LFE der Canton RC-A separat anschließen oder nicht?
fehlermeldung_2000 am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  5 Beiträge
Canton Ergo RC-A
Reckermann am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  3 Beiträge
Canton Ergo RC-A
Mr_Twister am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  4 Beiträge
Canton RC-A zustopfen ???
Crusader am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  34 Beiträge
Canton RC-A oder RC-L oder JBL E100
Quirl am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  6 Beiträge
Canton ergo Rc-l Rc-a Rc-s?
Schauriger am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  38 Beiträge
Canton Ergo RC-L oder RC-A ? Bitte nicht schimpfen!
Osyrys77 am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  28 Beiträge
nuWave 125 oder Canton Ergo RC-A
Rafcio_ am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  6 Beiträge
Focal Altu, Quadral Titan, Canton RC-A??
Torsten_Adam am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Elac
  • Quadral
  • Audio Pro
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.039