Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS für 9m² großes zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
FISH87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2007, 21:03
wie im titel schon steht ist mein zimmer 9m² groß. ich möchte mir gerne lautsprecher kaufen. desweiteren brauche ich einen receiver. ich habe überhaupt keine ahnung von hifi ich habe schon gegoogelt, allerdings hab ich nix gefunden, was mir hilft. testberichte etc bringen ja nur was wenn man sich mit der materie auch ein bisschen auskennt.

musikrichtung: house, electro (80%), gemischt

budget: 800 euro für receiver und lautsprecher

danke schon jetzt für die hilfe.
MP3Freak77
Stammgast
#2 erstellt: 17. Okt 2007, 21:31
einen cd-player besitzt du bereits?

willst du generell nur stereo hören oder später auch auf surround umrüsten?


[Beitrag von MP3Freak77 am 17. Okt 2007, 21:34 bearbeitet]
FISH87
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2007, 17:10
ich hab schon ein teufel concept e magnum, welches an meine soundkarte vom pc angeshclossen is (X-Fi). mein fernseher ist kleiner als mein pc bildschirm, weswegen ich dvds über den pc anschaue.
ich hatte mir das so vorgestellt, dass ich meinen pc mit dem receiver verbinde, d.h. ich brauch keinen cd player.


[Beitrag von FISH87 am 18. Okt 2007, 17:12 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2007, 17:28
Ich vermute, daß der Rechner als Signalquelle herhalten muß... richtig?
EDIT: Richtig vermutet, aber wieder mal zu langsam gewesen...

Dann könnte man sich nämlich den Receiver sparen und sich ein Pärchen Aktiv-LS hinstellen (wie ich's hier auch habe). In der Preisregion gibt es schon ein paar richtig nette Aktivmonitore aus dem Studiobereich (z.B. Yamaha HS80M oder ein paar nette Tannoys, zu Samsons Rubicon R8a würde ich wahrscheinlich auch nicht unbedingt nein sagen; bei Genelec würde es nur für die "Kleinen" reichen, also die 8020er [die spielen zwar für ihre Größe schon sehr erwachsen, aber wenn das nicht das ausschlaggebende Kriterium ist...]).
Bei der Zimmergröße würde ich mal nicht von gigantischen Hörabständen ausgehen, da tun's wahrscheinlich auch eher kleine Modelle (ist dann wegen der kleineren Abstände der Treiber auch besser) - mehr als ein 13er (5") Tieftöner dürfte nicht nötig sein.

Andere Möglichkeit, gerade wenn sich die Raumakustik als sehr ungünstig erweisen sollte (Abmessungen des Zimmers?): Hochwertige Kopfhörer mitsamt nettem KHV. Die "Großen Drei" (HD650, DT880, K701) plus z.B. einem Arietta von Meier-Audio liegen gut im Budget.


[Beitrag von audiophilanthrop am 18. Okt 2007, 17:31 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2007, 18:39
Hi,

die Idee gleich Aktivboxen auszusuchen ist beim anschliessen am Pc gut finde ich.
Andererseits könnte auch ein preiswerter Vollverstärker der unter 300 Euro Klasse langen. Dann währen gute 500 Euro für Kompaktboxen schon ordentlich. Da gibt es nicht nur ne grosse Auswahl sondern wie ich finde echt gute Boxen.
Ein direkter Vergleich zwischen Aktivboxen und passiven Hifiboxen ist sehr umständlich. Wenn denn ein wirklich aussagekräftiger Vergleich gemacht werden solte geht das glaube ich nur wenn man je ein Paar bestellt um 1. genügend Zeit zu haben und 2. herausfindet wie es im Hörraum klingt.
Meine persönliche Meinung ist die das ich in der Preisklasse noch keine klanglichen Vorteile von aktiven Monitoren gegenüber passiven Hifiboxen vermute.
Na gut, langt ja auch wenn sie gleichgut währen.
Wie sich der kleine Raum akustisch verhält ist nur aufgrund der Flächenangabe nicht wirklich abschätzbar.
Sollte er quadratisch sein würde ich allerdings mit massiven Schwierigkeiten rechnen.

Gruss
Nick
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2007, 20:57

Leisehöhrer schrieb:
Meine persönliche Meinung ist die das ich in der Preisklasse noch keine klanglichen Vorteile von aktiven Monitoren gegenüber passiven Hifiboxen vermute.

Ich schon. Selbst meine Tascams (seinerzeit 200 das Paar) haben eine (Aktiv-)Weiche 4. Ordnung, also TP 4. Ordnung plus HP 4. Ordnung, sowas würde einen in passiv ein kleines Vermögen kosten (wenn ich das mal vom "Billigboxen pimpen"-Thread hochrechne, bestimmt 30-40 pro LS - wenn man's selber macht) UND dann noch deutliche Kompromisse bei der Bauteilqualität mit sich bringen. Und welche Hifi-LS in der Klasse (ca. 500 das Paar abzüglich Verstärker/Receiver) haben sowas abgefahrenes wie Bändchen-Hochtöner? (OK, OK, das Abstrahlverhalten der Samsons ist dafür wohl nicht ganz so optimal.) Die Margen sehen auf jeden Fall auch anders aus.

Wie sich der kleine Raum akustisch verhält ist nur aufgrund der Flächenangabe nicht wirklich abschätzbar.
Sollte er quadratisch sein würde ich allerdings mit massiven Schwierigkeiten rechnen.

Eben, deswegen die Frage nach den Abmessungen.
Leisehöhrer
Inventar
#7 erstellt: 18. Okt 2007, 21:40
Wenn Bändchenhochtöner so gut sind warum haben die Toppmarken der Studiomonitore dann keine ? Die haben fast nur Kalotten verbaut.
Ob Weichen 4. Ordnung besser sind wie z.B. 2. Ordnung weiss ich nicht (kanns mir auch kaum vorstellen). Warum sollten sie ?
FISH87
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Okt 2007, 18:17
mein zimmer is 2.5 auf 3.85 meter groß. damit ihr nen besseren eindruck bekommt, hab ich mal 4 fotos gemacht...


http://rapidshare.com/files/63725197/fotos_zimmer.rar.html
audiophilanthrop
Inventar
#9 erstellt: 19. Okt 2007, 20:05
Nein, ich werde mir jetzt keine 11 MB RAR von diesem zickigen Rapidshare ziehen. Tip: Im Netz reicht eine verkleinerte Kopie (vielleicht 640x480 bis 1024x768, JPEG-Quali 85-90%), die kann man dann einem Bilder-Hoster wie o.B.d.A. http://www.imgbox.de/ anvertrauen.
Aber von den Abmessungen her könnte es ja ganz gut passen, solange Mobiliar u.ä. das Verhältnis Breite/Höhe des öfteren stören.

Zum Thema Bändchen habe ich mal Google gefragt und fand:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-5462.html
http://www.diyaudio.com/forums/showthread.php?postid=878259
Ups. Damit ist natürlich völlig klar, warum man bei hochwertigen Monitoren Kalotten und AMTs (bei Adam) findet und eben keine Bändchen. Kalotten haben einen eindeutigen "Mainstream-Vorteil".

Beruhigenderweise setzt aber auch der Zaphaudio-Mensch auf Weichen 3./4. Ordnung, selbst passiv. Ist ja auch klar - je höher die Weichenordnung, desto kleiner der Frequenzbereich, in dem sich Treiber mit nicht identischen akustischen Zentren gegenseitig nennenswert in die Suppe spucken können; nebenbei wird so der Hochtöner etwas entlastet.
Aktiv spart man sich dann die ganzen teuren belastbaren Weichenbauteile (und statt fragwürdiger Elkos kann man z.B. NP0-Keramik einsetzen) und hat dann noch den Hochtöner in Sachen Dämpfungsfaktor besser im Griff.
Noch besser geht es dann phasenlinear mit Digitalweiche hoher Ordnung (K+H O500C: 16. Ordnung, IIRC), womit auch die Phasendrehung analoger Filter entfällt (die ja ihrerseits zur Störung des Abstrahlverhaltens im Übernahmebereich beiträgt). Klar, das Digitalzeug will dann entsprechend gut konstruiert sein...
Leisehöhrer
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2007, 20:21
Was soll an Kalotten einen Mainstream- Vorteil bringen ?
Und was interessiert an dem was die Selbstbaufirma Zaphaudio-Mensch an Weichenfilterung bevorzugt ?
Verstehe wirklich nicht worauf du hinaus willst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einbaulautsprecher für Zimmer
rainim am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  3 Beiträge
Suche Lautsprecher für 25qm Zimmer
Scharrlatan am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  16 Beiträge
Lautsprecher für kleines, volles Zimmer - sinnvoll?
stuhlbein am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  8 Beiträge
LS für Marantz PM4001
Tomatenbrot am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  17 Beiträge
Großes Vergleichsduell.
am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  21 Beiträge
Welche LS für welche Raumgröße?
II-face am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  6 Beiträge
LS Aufstellung für 2 Hörpositionen.
cheynei am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  7 Beiträge
Welcher LS?
martweb am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  4 Beiträge
Gebrauchte Lautsprecher - sinnvoll oder ein zu großes Risiko
digda am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  10 Beiträge
suche LS für Musik im Badezimmer
poker2 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Hertz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.757