Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zusammenhang Boxenimpedanz und Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
dodo2801
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Jan 2008, 22:30
Hallöchen,

ich bin grad am rumgrübeln welcher Receiver der richtige ist für das Canton GLE System. Die Boxen werden mit einer Impedanz von 4..8 Ohm angegeben.

AV-Receiver haben ja eine begrenzte Leistung die sie abgeben können pro Kanal bei einer bestimmten Impedanz.

(z.B. 4x90W beim Onkyo 605er bei 8Ohm)

Nun versteh ich diese Angabe von Canton nicht 4..8 Ohm.
Wie krieg ich nun an Hand dieser Werte (und eventuell der max Leistungsaufnahme des Receivers) heraus ob der Receiver für die Boxen geeignet ist?

Danke schonmal für eure Erklärungen

P.S. Ich wußte nun nicht ob es sinnvoller war bei Lautsprecher oder AV-Receiver zu posten, sorry wenns falsch ist.
Jesaja
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Jan 2008, 03:52
AFAIK sind Lautsprecher die als 4...8 Ohm angegeben sind de facto meist 4-Ohm-LS.

Aber irgendwo auf der Nubert-Seite hatte ich mal einen verlinkten Bericht gesehn, daß selbst Verstärker, die eine Umschaltung 4/8 Ohm haben oder nur 8-Ohm LS zulassen, auf 8-Ohm Stellung mit 4 Ohm LS selbst bei Volllast keine Probleme bekommen.
Da gibt's nur irgendwo so doofe Richtlinien, wie warm die Oberfläche maximal werden darf und so, weshalb das ganze dann auf extra-sicher gebaut wird (ua. laut diesem Bericht mit Leistungsdrosselung bei der 4-Ohm Stellung und so)...

Also wie auch immer, ich rede mal wieder zu viel – nimm die Lautsprecher einfach mit 4 Ohm an!

Jojo
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2008, 09:40
Moin !

Hier mal ein paar Grundlagen :

http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Gruß
dodo2801
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Jan 2008, 12:08
Danke erstmal.

Den Grundlagenthread habe ich schon gelesen.

Da steht drinne ich zitiere mal:


Verstärker für 4 Ohm Lautsprecher, Lautsprecher 4 Ohm
Verstärker für 4 Ohm Lautsprecher, Lautsprecher 8 Ohm mit Leistungsminderung
Verstärker für 8 Ohm Lautsprecher, Lautsprecher 8 Ohm


was wäre ein 8 Ohm Verstärker an 4Ohm Lautsprecher? Oder ist das egal und die Verstärker geben bei der Impedanz einfach weniger Leistung an die Boxen ab!?
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2008, 12:18
Wenn Du Pech hast bzw. der Verstärker für mindestens 8-Ohm-Boxen ausgelegt ist, wird er mit der Last von nur 4 Ohm überlastet.

Verstärker mit Schutzschaltung schalten bei Überlast ab, Verstärker ohne Schutzschaltung können kaputtgehen.

( "weil der Strom zu hoch wird" )

Gruß
Argon50
Inventar
#6 erstellt: 14. Jan 2008, 14:29
Hallo!

Hier http://www.nubert-shop.de/downloads/ts_38-39_impedanz.pdf steht das sehr gut beschrieben.


Grüße,
Argon

armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 14. Jan 2008, 14:51
Danke

Der Link ist in meinem Link auch enthalten :

armindercherusker schrieb:
Moin !

Hier mal ein paar Grundlagen :

http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Gruß

Mit Hilfe dieser 2 Links dürften alle Fragen beantwortet sein.

@ dodo2801 : ist´s so ?

Gruß
dodo2801
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jan 2008, 19:42
Oh das file von Nubert hab ich übersehen.

Danke, damit hat es sich für mich insoweit vom theoretischen schon geklärt.

Aber eine Frage hätte ich noch. Ich komm noch net so ganz mit den Angaben bei den Receivern klar. Bsp. aus der Betriebsanleitung vom Onkyo 605.


Ausgangsnennleistung (FTC)
Alle Kanäle:
Mindestens 90 Watt Dauerleistung pro
Kanal, Lasten mit 8 Ohm, 2 Kanäle
ausgesteuert von 20 Hz bis 20 kHz, mit
Gesamtklirrfaktor von max. 0,08 %

Mindestens 105/110Watt
Dauerleistung pro Kanal, Lasten mit 8
Ohm, 2 Kanäle ausgesteuert bei 1 kHz,
mit Gesamtklirrfaktor von max. 0,7/
0,9%

Mindestens 110Watt Dauerleistung
pro Kanal, Lasten mit 6 Ohm, 2 Kanäle
ausgesteuert bei 1 kHz, mit
Gesamtklirrfaktor von max. 0,1%

Ausgangsnennleistung (IEC)
7 Kanäle 􀁵 140 W bei 6 Ohm, 1 kHz, 1
Kanal ausgesteuert

Max. Ausgangsleistung (JEITA)
7 Kanäle 􀁵 175 W bei 6 Ohm, 1 kHz, 1
Kanal ausgesteuert

Dynamische Ausgangsleistung
210 W + 210 W (3 Ohm, Front)
180 W + 180 W (4 Ohm, Front)
110 W + 110 W (8 Ohm, Front)

Lautsprecherimpedanz 4 Ohm - oder 6 Ohm - 16 Ohm


Also einmal entnehme ich dem untersten Satz ja das ich wohl an dem Verstärker Boxen mit 4Ohm und höher problemlos betreiben kann.

Oben hab ich mehrere Angaben bezüglich der Leistung bei entsprechender Impedanz einer Box pro Kanal.

Wie kann der Verstärker 110W Dauerleistung bringen bei 6Ohm pro Kanal wenn das Netzteil nur maximal (laut Anleitung) 630W liefern kann?

Und angaben zu 4 Ohm werden gar nicht gemacht.

Finde diese Herstellerangaben allg. sehr verwirrend. Aber ihr kennt euch damit sicher viel besser aus und könnt mir das in dem Zusammenhang bestimmt erklären.
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 14. Jan 2008, 20:15

dodo2801 schrieb:
...
Und angaben zu 4 Ohm werden gar nicht gemacht.

Finde diese Herstellerangaben allg. sehr verwirrend...
Soll wohl so sein

Aaalso : willst Du den Amp als reinen Stereo-Verstärker - also für 2 Lautsprecher - nutzen,
oder auch mal für ein Surroundsystem ?

Im ersten Fall sehe ich kein wirkliches Problem, die 2 Cantöner zu betreiben.

Im 2. Fall schon eher, denn :

- ein 4..8 Ohm - LS ist als 4-Ohm-LS anzusehen

- die angegebenen Höchstleistungen erreicht der Amp nur, wenn nur 2 oder gar nur 1 Kanal von 7 angesteuert ist

- wenn Du mehrere LS anschließt, muß der Amp auch mehr leisten und erwärmt sich stärker

- damit sinkt die zulässige Leistung pro Kanal

- hochohmigere Boxen "erleichtern der Endstufe die Arbeit"

Auf jeden Fall sollest Du vermeiden, den Verstärker voll aufzudrehen, um eine mögliche Überlast zu vermeiden.

Wenn Du tatsächlich ein Surround-System betreiben möchtest, verschiebe ich am besten in jene Rubrik.
( Bitte um Rückmeldung )


Gruß
dodo2801
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Jan 2008, 20:31
ja ich hatte vor ein Canton GLE Set zu kaufen.

2x GLE409
4x GLE403
1x GLE405 CM
1x AS105 SC

aber zu diesem Zweck habe ich schon einen thread

http://www.hifi-foru...m_id=46&thread=19825

vielleicht könntest du dazu auch noch was sagen.

P.S. ich merk grad ich hab ja in Stereo/Lautsprecher gepostet, das hab ich ja mal total verpeilt. Verschieb es doch bitte in Surround. Danke


[Beitrag von dodo2801 am 14. Jan 2008, 21:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wirkungsgrat und Ohm - Zusammenhang?
mburikatavy am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  7 Beiträge
Ohm und Lautstärke Zusammenhang
wergel am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  3 Beiträge
Zusammenhang zwischen Lautstärke und Frequenz
oton69 am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  10 Beiträge
Wattzahl Lautsprecher/Verstärker/6Ohm??
rebel32 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  6 Beiträge
Leistung Diamant-Hochtöner - Verstärker
bmw1200 am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  3 Beiträge
Boxen und Verstärker
gibson am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  16 Beiträge
verstärker und boxen
simmm am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  5 Beiträge
Kappa 9.2 und verstärker ?
3000_GT am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  13 Beiträge
nubert ls und verstärker
sleepy123 am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  37 Beiträge
stereo verstärker?
Mystaza am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.976