Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakte

+A -A
Autor
Beitrag
Mephisto
Stammgast
#1 erstellt: 06. Nov 2003, 10:36
Moin Moin,

ich möchte mir Kompaktlautsprecher für eine Stereoanlage kaufen. Habe mich schonmal ein bischen Umgesehen und bisher folgende Favoriten aufgestellt.

1. Cabasse Antigua evtl. auch der Samoa

2. Nubert Nubox380

3. Noch Vorschläge? Am besten aber nicht großartig mehr als 200-300 € pro Stück.

MFG

Mephisto:cut:
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2003, 10:48
Mephisto,

gute Auswahl!

Bei Nubert würde ich eher mal die NuWave3 in's Auge (ähemm ... Ohr) fassen - ist neutraler. Erweiterung wäre dann mit dem ABL-Modul möglich (Voraussetzung: zwischen Vor- und Endstufe auftrennbarer Verstärker), um tieferreichenden Bass zu bekommen.

Ansonsten könntest Du noch nachsehen, ob's bei Elac was gibt. Die Quadral Aurum dürfte wohl schon über Deinen Preisvorstellungen liegen.

Eine noch bessere Alternative (in klanglicher Hinsicht) wären wohl die Behringer Truth B2031 www.behringer.de, das sind aktive (also mit eingebauten Endverstärkern) (semi)professionelle Studiomonitore, Kosten pro Paar (!) lt. Liste Euro 590. Du bräuchtest dann einen reinen Vorverstärker oder am Vollverstärker einen Vorverstärkerausgang. Was den praktischen Gebrauch angeht, fehlt mir jedoch bei der Behringer das Frontgitter als Schutz der Chassis vor unachtsamen Hausgenossen.

Ich selbst habe Studiomons (allerdings eine ganze Ecke teurer, siehe Profil), nachdem ich in den HiFi-Läden im letzten Jahr nichts gefunden hatte, was wirklich besser gewesen wäre als meine damals ca. 14 Jahre alten Braun-LS.

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 06. Nov 2003, 10:52 bearbeitet]
Mephisto
Stammgast
#3 erstellt: 06. Nov 2003, 13:22
Moin Werner. Danke für deine Antwort.

Leider kenne ich mich mit diesen ganzen Vorverstärker, Endstufen-KrimsKrams etc. überhaupt nicht aus. Ich besitzt den HK AVR2000. Werde aus der Anleitung aber nicht schlau ob der einen Vorverstärkerausgang hat oder nicht. Wie viel würde denn so ein Vorverstärker kosten?

Bis gestern wusste ich überhaupt nicht, das es sowas wie Aktivlautsprecher überhaupt gibt. Eben nur vom Sub her.

Unb bevor ich sowiel Geld für ne Nubert ausgebe, hole ich mir lieber ne Cabasse..soll mit das Beste sein.

MFG

Meph
Werner_B.
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2003, 13:57
Mephisto,

Du willst Stereo, hast aber einen Surround-Receiver? Hhhhmmm, verwechselst Du was, oder ist das Absicht?

Der 2000er ist meines Wissens der preisgünstigste bei HK gewesen, eher unwahrscheinlich, dass er Vorverstärkerausgänge besitzt. Auf der Rückseite wären sie mutmasslich mir "Pre Out" bezeichnet. Da müsste man dann noch genau sehen, für welche Kanäle überhaupt welche verfügbar wären (meist bei den billigeren nur für den Subwoofer, was im diskutierten Fall nicht reicht).

Klingt, als würde das alles für Dich ein klein wenig kompliziert. Das ist schriftlich etwas aufwendig, alles zu erklären, es sein denn Du bohrst Dich hier mal durch die Rubrik HiFi-Wissen. Unter den Umständen würde ich Dir eher zu den Nuberts oder Cabasse raten. Am besten zu Hause anhören, wobei ich wie gesagt bei den Nuberts auch mal die NuWave3 in die Auswahl einschliessen würde.

Gruss, Werner B.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Nov 2003, 14:24


Unb bevor ich sowiel Geld für ne Nubert ausgebe, hole ich mir lieber ne Cabasse..soll mit das Beste sein.


lt. wem? Cabasse ist genauso ein guter Hersteller wie z.B. nubert. Was aber dir persönlich am besten gefällt, wirst du nur durch das "tingeln durch die Hifilandschaft" herausfinden. Dann weisst du auch, wo du den besten Gegenwert für dein sauerverdientes Geld bekommst!
Mephisto
Stammgast
#6 erstellt: 07. Nov 2003, 08:27
Ahhh...so langsam dreh ich durch...je mehr ich mich informiere, desto unsicherer werde ich. Helft mir.

Also....in Frage kommen nun:

Cabasse Antigua (458,00 €/Paar)
Nubox380/NuWave 3 (358,00 €/Paar)(486,00 €/Paar)
Die Behringer Thruth B2031 (444,00 €/Paar)
Wharfedale Diamond 8.2 (518,00 €/Paar)

Werner_B.
Inventar
#7 erstellt: 07. Nov 2003, 10:27
Mephisto,

warum will der Teufel denn durchdrehen? Völlig untypisch ...

Ich habe Dir doch schon nahegelegt: Cabasse oder NuWave3, aber anhören und entscheiden musst Du schon selbst, das kann Dir keiner abnehmen. Musst Deinen A... schon selbst hochkriegen.

Gruss, Werner B.
anon123
Administrator
#8 erstellt: 07. Nov 2003, 11:04
Hallo Mephisto,

wie Werner schon sagte, "anhören und entscheiden musst Du schon selbst, das kann Dir keiner abnehmen", denn die Wahl des "richtigen" LS ist von so vielen Faktoren abhängig, die jenseits von objektiv auszumachenden (so weit das geht) Qualitäten liegen. Also: Hören, Hören, Hören.

Deine Angaben sind sehr kryptisch, und man kann daraus wenig "Hörempfehlungen" ableiten. Abgesehen davon, daß Du Stereo an einem relativ preisgünstigen AVR hören möchtest, hast Du eigentlich keine weiteren Informationen gemacht. Hier aber besteht bereits möglicherweise ein erstes Problem, denn gerade sehr preiswerte Receiver müssen zwar in Stereo nicht unbedingt schlecht klingen, deutlich besser ist es aber bereits mit einem preiswerten (so um EUR 400) Stereoverstärker.

Was ist bei Dir der Schwerpunkt: Surround oder Stereo, Film oder Musik? Musik "nur" zweikanalig oder späterhin auch mehrkanalig? Sind bereits LS vorhanden (was die Verwendung eines Surround-Receivers nahelegt), mit denen die neuen integriert werden sollen? Oder sollen die sukzessive ersetzt werden? Was sind Deine klanglichen Präferenzen? Wie groß ist Dein Hörraum und wie ist der beschaffen (Grundriß, Fenster, Möbel, Teppiche, u.ä.)? Wie flexibel bist Du bei der Aufstellung der LS (insb.: Kannst Du sie frei aufstellen, müssen sie wandnah stehen oder -- Gott bewahre! -- sogar in die Ecke gezwängt werden)? Wie groß ist der Hörabstand? Das sind eigentlich einige grundlegende Fragen, die die Auswahl geeigneter Hörkandidaten beeinflussen.

Ich weiß nicht, wie Du die Liste Deiner Kandidaten zusammengestellt hast, es sieht aber schon nach (reiner) Internetrecherche aus. Welche Kriterien standen hier im Vordergrund? Aus der fast unüberschaubaren Anzahl von Kompakten bis EUR 600/Paar zu einer solch kleinen Zahl in Frage kommender zu kommen könnte auf eindeutige Kriterien schließen lassen oder eben nur auf das Suchen im Netz und auf Preisvergleiche. Und man könnte die Liste natürlich noch erweitern, denn z.B. Dynaudio, Elac, B&W, Monitor Audio, Acoustic Energy, um nur einige bekanntere Marken zu nennen, bieten für Dein Budget gelungene Kompakt-LS an. Und vergiß bitte nicht, daß Du für Kompakte immer auch einen guten Ständer (ab EUR 150/Paar) brauchst. Die Plazierung im Regal oder sonstwo ist immer ein schlechter Kompromiß.

Vielleicht machst Du Dir ja noch ein paar weitere Gedanken anhand der von mir genannten Kriterien. Dann könnte man hier vielleicht noch ein paar weitere Hörkandidaten benennen -- auch jenseits der bisher genannten. Dann aber sollte es heißen: "Musst Deinen A... schon selbst hochkriegen" und in diversen Fachgeschäften (und dann auch zu Hause) Probe hören -- also das genannte "[T]ingeln durch die Hifilandschaft". Das ist eine Menge Arbeit, hilft aber sicherzustellen, daß der letztlich gewählte LS auch Deinen Ansprüchen genügt. Zunächst mehr Arbeit als im I-Net Preise vergleichen und durch Mausklick zu bestellen. Letztlich (fast) garantiert streßärmer und dauerhaft zufrieden stellender.

Beste Grüße.
Mephisto
Stammgast
#9 erstellt: 08. Dez 2003, 09:40
Hallo...wollte mich nochmal melden und die momentane Situation bekannt geben.

Ich habe mich jetzt für die Cabasse Jersey entschieden. Ich war bei meinem Fachhändler hier in der Nähe und habe mir ne Menge LS angehört. Darunter waren Modelle von Cabasse, Dynaudio, B & W, Thiel, Triangle und Klipsch.

Davon haben mir auf Anhieb die Cabasse und die Klipsch am Besten gefallen.

Die Thiel war auch sehr sehr gut, denn die Stimmwiedergabe z. B. ist absolut echt. Noch ein wenig besser als bei der Cabasse.

Die Klipsch macht ne Menge Spaß, ist mir aber zu aufdringlich gewesen. So könnte ich nicht die ganze Zeit Musik hören.

Letztere wären dann B&W, Dynaudio und Triangle. Die Lautsprecher klangen für mich alle sehr ähnlich. Nur die Triangle konnte sich noch ein bißchen hervortun. Besonders von der B & W hätte ich für den Preis mehr erwartet.

Zur Info: Alle Lautsprecher wurden sowohl mit meiner als auch mit der Musik des Ladens gehört. Immer gleiche Stücke. Die Lautsprecher wurden auch immer an der gleichen Anlage getestet.

Aufgrund überzeugender Agumente des Verkäufers habe ich von der Anschaffung einer Kompaktbox abgesehen. (Anschaffung Ständer, nicht genutzer Raum, etc).

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Werner und anon123

MFG

Mephisto


[Beitrag von Mephisto am 08. Dez 2003, 09:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert NuBox380 keine Höhen !!!!
homm123 am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  30 Beiträge
Stereo / Standlautsprecher bis 200? Stück (auch gebraucht)
gyvermn am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  14 Beiträge
Kompakte Dynaudios
JensR am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  11 Beiträge
Samoa oder gebr. Caprera
Yogibär am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  5 Beiträge
2 kompaktlautsprecher + 1 standlautsprecher?
nicolo91 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Kompaktlautsprecher bis 300?
DenFa am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  3 Beiträge
Aufstellung Kompaktlautsprecher
lauerb am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  8 Beiträge
Kompaktlautsprecher "Einstiegsklasse"
Preciousx am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  3 Beiträge
Cabasse IROISE II
BuffaloBob am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  17 Beiträge
Welche ERFAHRUNGEN MIT KOMPAKTLAUTSPRECHER? Welche am Besten in der Preisklasse bis 300 Euro?
coseil am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedD3rNeue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.316