Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist neu an denKEF IQ 90 bzw. was spricht gegen oder auch für die 'alten' IQ9?

+A -A
Autor
Beitrag
hatchet1971
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2009, 20:58
Hallo,

seit fast zwei Jahren trage ich mich mit dem Gedanken mir eine ordentliche Stereoanlage aufzubauen (Receiver und Lautsprecher) und diese evtl. auch modular auf Dolby Surround zu erweitern. Aber wie gesagt, derzeit liegt der Fokus auf Stereo.

Bereits vor 1,5 Jahren hatte ich mich für die KEF IQ 9 entschieden, als dann dumerweise etwas dazwischenkam, das ich nicht näher beschreiben möchte. Fakt ist aber, dass ich jetzt wieder aktiv suche.

Einige Angaben zu unserem Wohnzimmer: ca. 40 qm (4 x 10 m), wobei die Lautsprecher an den 10m-Wänden stehen sollen, ca. 6 m vor dem 'Hörplatz'. Hinter den Lautsprechern ist reichlich 'Luft', da unsere Wohnung fast komplett offen ist.

Also, das erstmal nur alles vorweg. Vergangene Woche habe ich nun zu meinem Erstaunen festgestellt, dass man die IQ 9 mittlerweile relativ günstig bekommt (wenn überhaupt noch), weil es eine neu IQ 90 gibt. Die IQ 9 bekommt man mittlerweile für ca. 1.200 € das Paar, die IQ 90 kosten knapp 1.500 € und sollen ab 1. Februar nochmal teurer werden.

Bei einem Händler 'um die Ecke' könnte ich noch ein Paar IQ 9 bekommen (Ausstellungsstück) mit leichten Schönheitsfehlern, die der Händler aber noch beseitigt. Dieses Paar in dark apple (=unsere Wunschfarbe) soll knapp 1.000 € kosten. Eigentlich ein guter Preis, denke ich.

Ich bin jetzt nur etwas unsicher, weil ich nicht weiss, was sich von der IQ 9 zu der IQ 90 verbessert hat. Laut meinem Händler ist der Unterschied nur marginal und bei einem Ausbau zu Dolby-Surround kann ich auch die neuen IQ 30 oder die neuen Center-Lautsprecher damit kombinieren.

Ich frage mich nur, ob ich nicht lieber die 500 € mehr ausgebe und dann neue IQ 90 habe. Ausserdem habe ich noch die Frage, ob bei einem Ausstellungstück bei einem guten HiFi-Händler Vorsicht geboten ist???

Die IQ 9 hat ja in jedem Test schon immer gut abgeschnitten und vom Klang her haben die mir super gefallen (IQ 90 habe ich noch nicht gehört). Ich hatte bei den IQ9 echt das Geühl, vor einem Orchester zu sitzen.

Ach so, einen entsprechenden Receiver muss ich mir auch dann noch zulegen. Zuletzt hiess es ja immer, dass man sich zwischen Stereo oder Surround entscheiden muss, da die Receiver meistens nur das eine oder das andere gut können. Der Händler hat mir einen von Marantz ans Herz gelegt. Bezeichnung kenne ich nicht bzw. habe ich mir nicht gemerkt, weil wir über die Boxen sprachen. Sollte knapp 850 € kosten. Stimmt es denn immernoch, dass die Receiver nur entweder oder können???

Wer kann mir bei meinem Fragen helfen...?


[Beitrag von hatchet1971 am 17. Jan 2009, 22:15 bearbeitet]
Nielsen
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2009, 09:54
Also grundsätzlich empfehle ich Dir, Dich mal im KEF Thread hier im Forum umzuschauen. Dort hilft man gerne und einige Deiner Fragen wurden da auch schon beantwortet.

Was die Frage iQ9 vs. iQ90 angeht:

1. Ich stand vor kurzem vor der Entscheidung, entweder die iQ7 oder die iQ70 zu nehmen und habe mich dann mit einem deutlich besseren Gefühl füe iQx0 Serie entschieden. Der direkte Hörvergleich sprach Bände. Ich fand die iQ70 besser aufgelöst, frischer und prägnanter. Das war allerdings mein subjektiver Eindruck und vielleicht verhält es sich bei der 9er ganz anders. Grundsätzlich hört man aber, dass die neue Serie grundsätzlich recht gut zugelegt hat und vor allem die iQ90 soll einen tollen Eindruck hinterlassen (laut KEF Thread).

2. Wenn Du Dein System später für Heimkino erweitern möchtest, würde ich ebenfalls zur neuen iQ greifen, da Du dann die entsprechenden Boxen aus einer gleichen Serie bei Dir zuhause stehen hast. Die Neuen sind wohl zum Teil anders abgestimmt, so dass es sicherlich besser wäre, sie nicht miteinander durchzumischen. Bei den Rears kann man das vielleicht sogar noch vernachlässigen, aber bei der Center und Front Kombination würde ich da genau drauf schauen, damit Du letztendlich ein homogenes Klangbild vorne erreichst.

3. Ich würde Dir empfehlen, einfach mal beide Boxen im Vergleich zu hören. Dann kannst Du auch sicherlich eher entscheiden. Außerdem musst Du letztendlich damit zufrieden sein. Solche Einschätzungen sind hier meistens sehr subjektiv.

Bezüglich Stereo-Amp oder AV Receiver:

Es scheint wohl Usus, dass ein AV Receiver der Mittelkasse nie ganz mit einem anständigen Stereo Amp mithalten kann. Ich höre zurzeit mit einem Denon 2309 (ungefähr Deine Preisklasse) und bin eigentlich recht zufrieden, wenngleich ich weiss, dass mit einem guten Stereo-Amp sicherlich einiges mehr gehen würde. Daher werde ich auch irgendwann (vermutlich in diesem Jahr noch) einen guten Stereo-Amp kaufen und ihn in mein aktuelles System integrieren. Nichtsdestotrotz macht der Denon seine Aufgabe gut und man kann immer noch ein wenig am EQ rumspielen bzw. die automatische Einmessung übernehmen (überraschend gute Ergebnisse). Da hat die neue Serie xx09 wohl deutlich zugelegt. Der Marantz wird sicherlich nicht viel schlechter sein.
Was aber immer für einen Stereo-Amp spricht ist das Handling. Ein Receiver hat immer 8000 verschiedene Tasten, Einstellungen und nen großes helles Display, usw. Einen schlichten Stereo-Amp macht man an und gut ist. Das hat eben auch Charme. An Deiner Stelle würde ich mir eine Stereo-Amp zulegen und wenn es dann Heimkino sein soll, später einen Mittelklasse AV Receiver mit den notwendigen Boxen dazu kaufen. Schliesslich hört es sich so an, also ob Du überwiegend Musik hören möchtest und dafür bietet sich das an.

Ich hoffe, das hilft ein wenig!

Bester Gruß
Niels
hatchet1971
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2009, 12:22
Danke für die ausführliche Auskunft. Hast mir echt geholfen. Es ist eben vieles Ansichtssache und ohne Hören geht eigentlich nichts. Das hatte ich ja für die IQ9 schon hinter mir, schliesslich stand die Entscheidung ja schon fest, allerdings vor 1,5 Jahren.

Habe aber gestern noch lange im Forum geschaut und auch den KEF-Thread gefunden. Danke nochmal für den Tip.

Jetzt kommt aber erstmal -wie ich finde- das Beste. Habe ebenfalls im KEF-Thread den Hinweis auf die Internetseite von HiFi-Schluderbacher in Willich gefunden und habe da noch gestern abend (bzw. heute morgen) die IQ 9 für wahnsinnige 840 €/Paar neu in dark apple bestellt . Will die Boxen morgen abholen (komme selbst aus dem Ruhrgebiet).

Da ich ja nunmal mit den IQ 9 bei meiner ersten Entscheidung zufrieden war und sie jetzt zu einem Superpreis bekommen konnte, habe ich zugeschlagen. Bisher hat mir jeder Händler gesagt, dass es die IQ 9 als Schnäppchen eigentlich nicht mehr gibt (...und wenn es sie gibt, dann nicht in der richtigen Farbe). Ich hoffe nur, das klappt jetzt alles. Das Feedback von HiFi-Schluderbacher hier im Forum ist aber durchweg positiv.

Bei allem was ich bis jetzt gehört habe, sind die IQ 9 ja sehr gute Lautsprecher und wie gesagt, gehört habe ich die ja auch schon und sie gefielen mir sehr gut. Ich bekomme die Boxen ja jetzt 650 € günstiger als die IQ 90, das ist schon ein Unterschied und wir alle wissen: Besser (und teurer) geht immer! Jetzt kann ich eben wieder mehr in die anderen Komponenten investieren. Die Frage IQ 9 oder 90 ist für mich also durch...

Ich will mir jetzt erstmal vor Ort die Lautsprecher zusammen mit in Frage kommenden Receivern anhören. Mal gucken wofür ich mich dann dabei entscheide.

Ach so, den Receiver, den mein hiesiger Händler meinte war wohl der Marantz SR 5003. Gibt es so ab 600 - 650 €. Alternativ wäre da dann noch der SR 6003. Kostet aber 999 € (günstiger geht nicht). Das sind aber nunmal alles AV-Receiver. Mal sehen bzw. hören wie sich unterschiedliche Receiver anhören bzw. ausgestattet sind.

Eines steht aber fest: Die Lautsprecher habe ich und ich bin auch froh mich für diesen Preis dafür entschieden zu haben. Schliesslich achte ich eben doch ein Stück weit auf das Budget und wenn es hinterher eine ganze Surroundanlage als IQs wird, bin ich mit Subwoofer (den ich ja nicht unbedingt brauche, wegen IQ9, habe ich gehört) liege ich dann schnell bei 3.5000 - 4.000 € evtl. sogar mehr.

Ich werde mal berichten, wie mein Besuch beim Händler war und wohin meine Überlegungen bzgl. des Receivers gehen.
Nielsen
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jan 2009, 13:25
Ich würde gleich noch den Center aus der alten Reihe mitnehmen, damit Du eine harmonische Front hast. Schliesslich ist das auch nen Auslaufmodell. Und wenn's nen AV Receiver sein soll, würde ich mir auch mal die neue Denon Reihe anschauen/anhören.
hatchet1971
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jan 2009, 22:11
...im Prinzip hast Du ja Recht, wenn ich mir jetzt direkt den Center besorge, kann mir 'vorne' nichts mehr dazwischenkommen. Allerdings würde ich dann -ich kenne mich ja- auch direkt passende Rears haben wollen (ich denke, es müssten IQ3 sein, oder???).

Ausserdem benötige ich dann direkt auch einen AV-Receiver.

Von den Lautsprechern her hätte ich dann aber ein vernünftiges System, eigentlich auch nicht schlecht.

Naja, will mal gucken, was ich morgen (oder vielleicht doch erst Dienstag, da habe ich mehr Zeit) bei Schluderbacher für Infos bekomme.

Ich kann mir aber fast schon denken, worauf das hinausläuft: Ich besorge mir das ganze Surround-Paket (allerdings ohne Sub) auf einmal. Alles zusammen sind das Stand heute auch 'nur': 840 € (IQ9) + 278 € (IQ6c) + 398 € (IQ3 evtl. günstiger) = 1.516 € für ein komplettes System. O.k. Receiver fehlt noch...


Ich glaube, ich muss mal in mich gehen. Ich werde berichten...


[Beitrag von hatchet1971 am 18. Jan 2009, 22:12 bearbeitet]
Onka
Stammgast
#6 erstellt: 11. Feb 2009, 00:57
Hallo, gibt es schon Neuigkeiten?

VG Onka
hatchet1971
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Feb 2009, 20:04
Es kam wie es kommen musste:

Vorne stehen die IQ9, hinten habe ich günstig die IQ3 als Ausstellungsstück bekommen. Seit Montag habe ich den IQ6C als Center.

Alles zusammen betreibe ich mit dem ROTEL RSX 1057 und dem RDV 1062 (Kombipreis von Schl...).

Bin mit der Anlage superzufrieden , sowohl in Stereo als auch in 5.0.

Den Sub habe ich mir erstmal -im wahrsten Sinne des Wortes- gespart. Der Bass der IQ9 reicht und die Anlage war trotz Angebotspreisen teuer genug.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF iq 90 gegen Kef xq 40
flitzicento am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  9 Beiträge
KEF IQ9 gegen Q11?
Artur am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  16 Beiträge
Welche Elektroniken für KEF IQ9
Musik+Whisky am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  3 Beiträge
IQ A500
-Mel- am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit KEF IQ9?
surprise_gc am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.06.2006  –  3 Beiträge
KEf iQ7 oder iQ9? Dringend Empfehlungen gesucht
wölfchen am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  3 Beiträge
KEF IQ9 @ Audio
mi-schi am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  19 Beiträge
KEF iQ9 oder Spendor S3/5se - was meint Ihr ???
slado2k am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  7 Beiträge
Anschaffung IQ9
Maresdiver72 am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  15 Beiträge
IQ Trend3
Peter2003 am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Rotel
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied2frames
  • Gesamtzahl an Themen1.345.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.842