Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Diskussion für oder gegen Nachbau, Selbstbau oder Marke.

+A -A
Autor
Beitrag
hifi_neu_2009
Neuling
#1 erstellt: 04. Okt 2009, 12:40
Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir helfen Kriterien zu finden, was für (oder gegen) eine Markenbox spricht.

Ich habe bisher ein paar Boxen gehört und muss sagen, dass mir die Boxen, die ich in Läden in denen selbst gebaut wird, Preis/Klang-mäßig deutlich besser gefallen haben (mehr Raum, klarere Höhen, satterer Bass).

Preiskategorie 500-1200/ Paar
Bisher gehörte Marken: B&W CM1; Quadral Argentum; Canton ...; KEF Q5; KEF Q7; KEF IQ70; Elac ...

Für eine "Nicht"-Markenbox spricht:
- Optimale Komponenten, da nicht so starke über Jahre gewachsene Lieferantenbeziehungen
- Ich bezahle nicht das Vertriebsnetz des Boxenherstellers
- Flexibles Design (oft kann ich mir das Furnier nach meinen Wünschen aussuchen)

Dagegen spricht:
- Keine Tests von tollen Hochglanz-Zeitschriften
- Weiterkauf komplizierter, da kein Marken-Produkt

Was sind Eure Erfahrungen bzw. wie steht Ihr zu dem Thema?
Schatten89
Stammgast
#2 erstellt: 04. Okt 2009, 14:04
Wenn man sich genug mit der Materie beschäftigt kann man durch selbstbau wesentlich günstiger Lausprecher oder Subwoofer bauen als wenn man sie von einen Markenhersteller kauft. Jedoch braucht es viel Aufwand und Zeit.

Ob man die Räumlichkeit und den liniaren Frequenzgang so gut hin bekommt weiss ich nicht. Ich selbst baue eigentlich gerne. Aber die Mittel und die Zeit machen mir einen Stich dazwischen.


Am Ende kommt es ja darauf an ob einen der Ton gefällt und nicht auf die Daten in der Anleitung die man sich dazu schreibt.

Ich bin schon auf die Meinungen gespannt.
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2009, 00:28
Hi,

hifi_neu_2009 schrieb:
... in Läden in denen selbst gebaut wird,...

SB-Lautsprecher sind,
(oft unbewußt )
genau, mit Herz...,
auf die Vorführbedingungen abgestimmt (Raum, Stimmung /Software).
-- Die Möglichkeit hierzu ist ein gewichtiges Argument Pro DIY --

Da haben Modelle "von der Stange", egal von wem, es sehr schwer, klingen manchmal richtig deplaziert!

----------------
Vor einer Entscheidung unbedingt besonders krasse Vergleiche unter anderen Bedingungen wiederholen,
am besten zu Hause.

Ist oft schwer zu realisieren, aber der einzige Weg,
das Mysterium
-- warum klingt Z so viel besser als X, obwohl X in diversen Zeitschriften-Tests allerbestes P/L-Verhältnis bescheinigt wird --
aufzulösen.


mfG,
Michael


[Beitrag von Mwf am 05. Okt 2009, 22:49 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2009, 09:51

Wenn man sich genug mit der Materie beschäftigt kann man durch selbstbau wesentlich günstiger Lausprecher oder Subwoofer bauen als wenn man sie von einen Markenhersteller kauft. Jedoch braucht es viel Aufwand und Zeit.

Ob man die Räumlichkeit und den liniaren Frequenzgang so gut hin bekommt weiss ich nicht. Ich selbst baue eigentlich gerne. Aber die Mittel und die Zeit machen mir einen Stich dazwischen.

Räumlichkeit un linearen frequenzgang bekommt man mindestens genau so hin, wie die Markenhersteller. Der große Vorteil beim Selbstbau ist, dass man auch aufwändigere Gehäuse (TML, Horn) realisieren kann oder auch unüblichere Konzepte (Breitbänder, Dipol, Linearrey) verwirklichen kann.
Ich sehe immer wieder, dass in den hochglanzzeitschriften die frequenzweiche eines 1000€ lautsprechers gelobt wird, weil der 4,7µF Kondi vorm Hochtöner ein MKP oder Zinnfolienkondensator ist und kein MKT oder Elko. dabei sind selbst die hochwertigen kondensatoren bei solchen werten nicht teuer.
Mich ärgert an den Fertiglautsprechern ein wenig, dass die Konzepte grundsätzlich immer die selben sind. Sei es nun eine Dreiweg Standbox mit bassreflexgehäuse oder ein Zweiweger mit 17er tieftöner und 25mm kalotte. Dabei gibts noch so viel mehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynalab SDA 2.8 original oder Nachbau
Blueswalker am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  2 Beiträge
Selbstbau oder günstige Fertigboxen?
AleksBWU am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  5 Beiträge
Heco Mythos - Original oder Nachbau ??
Panikus am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  12 Beiträge
standboxen zum selbstbau??
becomming-dj am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 17.06.2003  –  3 Beiträge
Standlautsprecherboxen Selbstbau
Geronimo am 23.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  4 Beiträge
***Neuer Selbstbau***
Kleiner_Anfänger am 18.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2003  –  39 Beiträge
Suche Infomaterial für Boxen! (selbstbau)
66nicxx am 24.10.2002  –  Letzte Antwort am 24.10.2002  –  2 Beiträge
LS-Selbstbau für Oktave Endstufe?
morphe am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher-Selbstbau vs. Fertigboxen
Cpt._Comanche am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher für Microanlage. JBL Nachbau dafür besser als Original JBL Control geeignet?
Ruatioh am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglied-nap-
  • Gesamtzahl an Themen1.362.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.948.479