Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hallo/Versuch von Lautsprecherbau

+A -A
Autor
Beitrag
m50
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Feb 2010, 16:38
Hallo Leute

Als ersters stell ich mich mal kurz vor...
ich heiße Michael und bin Schüler...
erlich gesagt hab ich relativ wenig Ahnung von HIFI...
ich hab einige Lautsprecherboxen (u.a. car-subwoofer)...
davon hab ich einige so gut wie möglich reperiert und sie mal alle zusammen geschlossen... wahrscheinlich stoß ich damit etwas auf Kritik... dass ist mir schon klar... nur mal dass ihr wisst wie ich mich ca auskenn^^

nun zu meinem vorhaben...
Mein Cousin hat einen car-subwoofer (nur den lautsprecher)wo die Sicke sich abgelöst hat... und auch sonst ist er optisch nicht umbedingt in einem schönen zustand...
ich hab ihm getestet und im liegen hat er eigendlich noch einen schönen Klang und Bass (so weit ich testen konnte... also nur sehr leise hald^^)

Da er sowieso fürm Müll bestimmt wäre hab ich mir gedacht ich bestel mal dran ein wenig herum (um mich auch mit dem Themer mehr zu beschäftigen) und wollte euch fragen ob dass so überhaupt gehen würde...

(abmessungen und werte des lautsprechers weiß ich leider nicht)

ich hab mir gedacht ich kürze das Blechassis oder wie das heißt... kläme auf den membran einen größeren Membran (z.B. Fell von Schlagzeugdrum) als Sicke würd ich dann vl den Gummi eines Autoreifens nehmen und dass ganze dann in eine Holzbox wo ich dann mit angeschweißten verstrebungen auch die Verbindung zum restlichen Lautsprecher befestige...

würde dass gehen oder passt dann alles nicht mehr zusammen mit Magnetstärke und so???

MFG
Kekskopf
Stammgast
#2 erstellt: 19. Feb 2010, 17:38
Ähm, durch dein sehr sehr sehr gewagtes "Umbauvorhaben" wirst du sicherlich keine Klangverbesserung oder der gleichen erreichen. Maximal etwas Bastelspaß.
Du willst den Blechkorb kürzen ?! Cool, Bilder her!

Das einzige Reperaturverfahren ist das sog. "Reconen". Hier wird eine neue Membran und neue sicke in den alten Korb und Magnet eingepasst. Dazu ist hochgenaues arbeiten erforderlich und deshalb wird es auch meist nur von Fachkräften durchgeführt.
Realistisch betrachtet würde ich das Basschassis wegwerfen, aber wenn du was dran machen willst will ich dich nicht abhalten. Bilder wären sehr interessant^^

Den Thread kann vllt mal jemand ich die Selbsbauecke schieben

gruß
m50
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Feb 2010, 17:53
was macht es eig jz für einen genauen unterschied ob der membran groß oder klein ist und in welchem winkel er steht???

also so rein logisch bedrachdet würde ich mal sagen größerer membran verträngt mehr luft also lauter bei gleicher schwingung... stimmt dass mal so... und hatt dass dann auch etwas mim bass zu tun und so???

ich denke mir es wäre intresannt daraus einen subwoofer zu machen der wirklich für extrem tiefe töne ist...
da ja genug andere boxen verhanden sind müsste er jetzt nich die schönsten hoch und mitteltöne bringen...
Kekskopf
Stammgast
#4 erstellt: 19. Feb 2010, 18:59

m50 schrieb:
also so rein logisch bedrachdet würde ich mal sagen größerer membran verträngt mehr luft also lauter bei gleicher schwingung...


gut erkannt, großer

Nur du wirst das baulich nicht umsetzen können, da eine Membranvergrößerung auch eine Korbvergrößerung mitsich ziehen würde und eine Korbvergrößerung schüttelt man nicht mal einfach so aus dem Ärmel. Dazu müsstest du einen neuen Metallring entsprechend dem neuen Membrandurchmesser anfertigen und die alten Blechstreben sauber verlängern.(Bei Pamella Anderson hat das auch ganz schön was gekostet. Also die Korbvergrößerung)

Irgendjemand hat mal aus Kuhscheisse nen Subwoofer gebaut. Das war auch ne membranvergrößerung. Ich finde den Thread nur leider gerade nicht.
ton-feile
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2010, 20:08
Hi,


Kekskopf schrieb:

Irgendjemand hat mal aus Kuhscheisse nen Subwoofer gebaut. Das war auch ne membranvergrößerung.

Der hat aber die Kuhmistmembrane mit einem langhubigen 30cm Subchassis angetrieben und nicht den Korb umgebaut.
Kuhmist-Sub

Bei dem, was m50 vorhat, wäre die Schwingspule danach garantiert dezentriert.

Gruß
Rainer
m50
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Feb 2010, 20:09
naja kuhscheiße ist nicht so meins...
aber muss am ende metall sein... kann ich dass nicht auch zwischen holz klammern???
also holzbrett mit loch wos rein kommt und drauf geschraubt ein holzring...

und würde es mal rein vom elektrischen... den magneten und so gehen???

MFG
m50
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Feb 2010, 18:41
aja..
Und was heißt "Schwingspule dezentriert"???

Wie schon gesagt bin ich neu auf dem Gebiet und kann nicht so viel mit den Ausdrücken anfangen...

MFG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ich hab mal ne frage
gummidoedl am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge
Ich brauche neue Lautsprecherboxen
Flo_0 am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  18 Beiträge
Lautsprecherbau
Bass-Test am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  5 Beiträge
CAR HIFI, aber kein CAR
freebiya am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  12 Beiträge
Wie schließe ich ein ZWEITEN Subwoofer an meine Anlage an?
Xaraki am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  10 Beiträge
Hab mich mal durchs Sortiment gehört!
Filmscorefreak-patrick am 17.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  5 Beiträge
Ich freu mich
Knarf am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  4 Beiträge
Wie verpacke ich Lautsprecher gut ?
uterallindenbaum am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  5 Beiträge
Hab ich den LS nun überlastet?
CyberSeb am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  3 Beiträge
Wo stelle ich welche Lautsprecher auf?
made2004 am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.809