Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wharfedale Diamond 10.7

+A -A
Autor
Beitrag
Makosch
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Mrz 2010, 18:23
Hi Leute !

Habe mir von Onkyo den A-9755 Vollverstärker zugelegt.

Passen die Wharfedale Diamond 10.7 dazu.

Ich bin reiner Musikfan also nichts mit 5.1usw.

Möchte nur meine Cds und Mp3s geniesen.

Hat jemand da schon Erfarungen gesammel.

MfG Makosch
Makosch
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 04. Mrz 2010, 18:27
Hi Leute!

Entschuldigt aber das gehört ja in die Rubrik STEREO.

Sorry aber villeicht könnt ihr mir ja helfen.

Makosch
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 04. Mrz 2010, 18:53

Makosch schrieb:
Hi Leute !

Habe mir von Onkyo den A-9755 Vollverstärker zugelegt.

Passen die Wharfedale Diamond 10.7 dazu.


Technisch gesehen passt das, ob der Lautsprecher für deine Räumlichkeiten geeignet ist und ob er DIR klanglich gefällt im Zusamenhang mit dem Onkyo musst du selbst entscheiden.

Makosch
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Mrz 2010, 15:32
Hallo !

Danke für den Tip.Mein Wohnzimmer ist 35m2 groß.


Makosch
Makosch
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Mrz 2010, 18:41
Hi!

Was gibt es denn noch so an guten Lautsprechern auf den Markt die zu Onkyo passen würden.(bis 1000Euronen)
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 06. Mrz 2010, 08:10

Makosch schrieb:
Hi!

Was gibt es denn noch so an guten Lautsprechern auf den Markt die zu Onkyo passen würden.(bis 1000Euronen)


Zu dem Onkyo passen generell alle Lautsprecher mit einer Impedanz zwischen 4 bis 8 Ohm. Über klangliche Kompatibilität müssen deine Ohren entscheiden.

Hier mal eine Auswahl:

Canton Karat 770 DC
Nubert nuBox 681
Canton Ergo 609DC
Heco Metas XT 701
Heco Celan 700
KEF iQ9
Klipsch RF-82

Nur mal so zum Anfang
AHtEk
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2010, 12:21
Da werf ich mal meine "Lieblingsserie" in den Korb.

Wharfedale Evo² 50 gibt es als Auslaufmodell für 799€/Paar oder in Klavierlack für 949€/Paar.

Die Wharfedale harmonieren soweit recht gut, je nach räumliche Gegebenheiten ebend.
Ein "bedämpfter" Raum wäre hier nicht unbed. von Vorteil.

Eine KEFIQ9 würd ich aber auch recht weit vorne sehe, obwohl sie mich als ich sie gehört habe "enttäuscht" hat. Das schiebe ich aber deutlich auf die Aufstellung, weil die IQ7 woanders "mehr" überzeugte.

Aber hier "vorsicht": Als ich eine IQ7 mit meinen Onkyo 504 gehört habe, wurden die Höhen bei The Hives, aber nur bei The Hives sehr sehr schrill, sodass es in den Ohren wehtat.

Heco Celan 700 hebte sich meiner Meinung nach nur durch einen starken Bass hervor.


Eine Canton Ergo 609 hatte ich kurz bei Schluderbacher an einer Denon-Kombo gehört und da gefiel mir nichts.

Zu den Rest kann ich wenig/nichts sagen.

Selber hören im eigenen Raum ist nat. Pflicht.



[Beitrag von AHtEk am 06. Mrz 2010, 12:23 bearbeitet]
Beamer4U
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2010, 12:27
Hallo,
ein musikalischer Tipp ist Die Monitor Audio RX6, für 1030 Euro.

Grüße aus dem Allgäu
Makosch
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Mrz 2010, 15:45
Hi!

Erst mal Danke für die vielen Tips.

Muss es denn dann auch Lautsprecherkabel für 50-90 Euronen der Meter sein oder reicht einfaches für 3-10 Euronen pro Meter.
AHtEk
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2010, 16:02

Makosch schrieb:
Hi!

Erst mal Danke für die vielen Tips.

Muss es denn dann auch Lautsprecherkabel für 50-90 Euronen der Meter sein oder reicht einfaches für 3-10 Euronen pro Meter.



Ich habe zwischen dem Kabel von meinen Händler (160€ nur für die Bananas) und meine (Komplett für 60€) keinen Unterschied gehört.


Sommer Meridian 2,5mm²/4,0mm².
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 06. Mrz 2010, 16:24

Makosch schrieb:
Hi!

Erst mal Danke für die vielen Tips.

Muss es denn dann auch Lautsprecherkabel für 50-90 Euronen der Meter sein oder reicht einfaches für 3-10 Euronen pro Meter.


Ist "Glaubenssache", die einen meinen Kabel tragen zum Klang bei, anderer nicht. Ich selber nutze Baumarktkabel 2,5mm²
Beamer4U
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2010, 16:38
Hallo,
ich halte auch nichts von teuren Kabeln.
Im wesentlichen halte ich es für Geldmacherei.
Möchte aber auch niemand zu Nahe treten der glaubt etwas zu hören. Im Zweifel lieber wo anders investieren.
Gruß Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boston A 360 vs. Wharfedale Diamond 10.7
the_pitt am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  5 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.7 oder doch Nubert ?
wolfi1964 am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  7 Beiträge
Wharfedale Diamond 10 - Erfahrungen
muscapee am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  47 Beiträge
Wharfedale Diamond 10?
stuntmaennchen am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  3 Beiträge
Kaufentscheidung Elac FS 68.2/Canton Ergo 690/Wharfedale Diamond 10.7
backfisch09 am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  17 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher Wharfedale Diamant 10.7
derniewasweis am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  2 Beiträge
Wharfedale 10.7 vs Dali LEKTOR 6
Spave am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 230 oder 240
volven am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5?
sebl89 am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  12 Beiträge
Wharfedale Diamond 8.2
kingkool am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Heco
  • KEF
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Canton
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.563