Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprechersammlung bis 300Euro (LISTE)

+A -A
Autor
Beitrag
emil123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Dez 2003, 21:16
Hallo,

das ist keine Kaufberatung sondern eine Liste um den vielen Fragenden zu helfen. Ich habe mich ein wenig im Internet umgesehen (u.a. hier im Forum aber auch bei Zeitschriften) und bin teilweise in Hifi-Läden gegangen um selbst in den Hörgenuß zu kommen.

Zu allererst lässt sich feststellen:
Jeder sollte sich die Boxen selbst anhören, denn auch noch so viele Tests können die eigene Meinung nicht widerspiegeln.

Die Liste die sich für mich herauskristallisiert hat:
B&W DM600 S3
B&W DM303
Nubert NuBox 310
Wharfedale Diamond 8.1 (oder evtl. 8.2)
Canton LE 103
Magnat Vintage 410
Heco Mythos 300
Celestion F 15
Mordaunt-Short MS 902
Mission M 72
KEF Q1

Es wäre weiterhin hilfreich, wenn jeder, der eine dieser Boxen besitzt bzw. gehört hat, einen kleinen Erfahrungsbericht dazu verfasst.

Vielen Dank
Emi


[Beitrag von emil123 am 23. Dez 2003, 21:35 bearbeitet]
anon123
Administrator
#2 erstellt: 23. Dez 2003, 21:25
Hallo Emi,

ich finde die Idee mit dieser Liste gut, zumal ja nach LS in dieser Preislage recht oft gefragt wird. Wichtig auch Dein deutlicher Hinweis auf das eigene Probehören.

Ich selbst hatte/habe die B&W 601 S3 gut zwei Jahre höchst zufrieden betrieben -- vielleicht demnächst eine etwas ausführlichere Beschreibug von mir. Allerdings kostet die EUR 400 (UVP) und die 600 S3 EUR 360 (UVP), und Preisnachlässe sind bei B&W über die 10% beim Händler i.d.R. nicht drin.

Vielen Dank und beste Grüße.
emil123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Dez 2003, 21:34
Hallo,

ist mir auch gerade aufgefallen, ohje die Mathematik :-)
nichtsdestotrotz werde ich die 600er in der Liste lassen, da man oftmals auch ein paar Euros mehr ausgeben kann/will. Der maximale Preis war eigentlich eher als Richtpreis gedacht. Die 601er von B&W scheiden jedoch leider aus, denn das würde nicht mehr dazu passen.

Grüße
emi
Igamel
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Sep 2004, 16:03
Vielen dank für die Liste, hat mir einiges an Sucharbeit erspart. danke

mfg pan
EnERgYzEr
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Sep 2004, 18:00
Zur KEF Q1:

Ich hab diese Boxen jetzt seit ca. 3 Monaten. Davor hatte
ich nur mein PC Boxenset von Creative mit grausamen Ton.
Auch weiterhin sind die Boxen nur an den PC angeschlossen,
da ich noch nicht das Geld habe für einen CD-Player.
Dazwischen ist bei mir ein Marantz PM-6010 OSE angschlossen,
den es aber mitleerweile nicht mehr zu kaufen gibt.

Im Vergleich hatte ich damals einige Boxen aus der gleichen
Preiskategorie gehört (weiß leider nicht mehr alle Namen.
Sind aber auch einige gewesen, die nicht in der Liste sind).

Als die Boxen dann endlich in meinem Zimmer waren gings
los - Das Design ist IMHO sehr edel und die recht große
Tiefe der Boxen wird sehr schön durch die abgerundete Form
"verschleiert". In kleinen Zimmern sollte man aber vorher
genauer hinsehen, ob auch alles passen wird.

Beim ersten anhören zu Hause mit billiger MP3-Charts-Trance-
Mucke (war zufällig gerade an), dann die erste Entäuschung:
Wo ist der Klang? Wo der Bass? Das klingt ja schlechter als
meine Creative Boxen!

Die große Einsicht kam dann erst, als ich die erste DVD
einlegte. Es war irgendso eine "Liebes-Hollywood-DVD", die
am Anfang ein Blues-Intro hatte. Ich war überwältigt - wo
kam diese plötzliche, vollkommen ungewohnte Differenzierung
der Musik her? Als ich mir die Eigenschaften der DVD ansah,
wurde mir dann aber alles klar: Über 400 KB/s Audiostream.

Und so gewöhnte ich mich dran, dass bessere Boxen nunmal
schlechte Aufnahmen/Musik als das wiedergeben was sie sind:
schlecht!

Mit dem Wissen bewaffnet hab ich weiter durch meine Musik-
Sammlung gemacht und festgestellt, dass man bei sehr viel
Musik plötzlich tatsächlich viel, viel mehr hört als vorher
(früher hab ich das als HiFi-Prollerei abgetan).

Und dann die Sache mit dem Bass: Mir ist erst durch die
Boxen bewusst geworden, dass das was ich bisher als Bass
bezeichnet habe nur irgendein undefinierbarer Mansch in
den unteren Frequenz-Regionen war. Aber viel von der
Standard Musik bietet auch leider nicht viel mehr und daran
ändert die Box auch nichts - sondern gibt wenig Bass wieder.

Doch bei meinen guten Trance/Techno-Mixes und vieler Jazz
Musik merkt man einen richtig schönen, trockenen Bass,
der ab mittlerer Lautstärke auch meine Einrichtung mit-
vibrieren lässt. Besonders vom Bass in einiger Jazz Musik
war ich überrascht. Den hatte ich vorher noch nie gehört!

Auch sonst bietet die Box ein rundum gutes Klangbild. Immer
wieder für Gänsehaut-Feeling sorgen bei mir Gitarren-Solos.
Die werden so schön warm wieder gegeben....
Jetzt mögen einige HiFi-Fans grinsen, aber ich hab bis
jetzt nur Boxen dieser Preislage gehört und weiß deshalb
nicht, was die richtig teuren Boxen noch alles liefern
Auf jeden Fall weiß ich, dass die B&W Boxen (303 und 600)
mir gerade in diesem Punkt überhaupt nicht gefallen haben.

Das beste an den Boxen ist aber die Stereo-Ortung. Gerade
das war es, was mich beim Händler so umgehauen hat. Die
Musik kam nicht von links und rechts sondern perfekt
aus der Mitte. Und man konnte sogar teilweise genau
differenzieren, wo was gespielt wurde.

Aber davon profitiert man auch nur, wenn die Boxen perfekt
aufgestellt werden können und der Abstand zwischen Hörer
und Boxen groß genug ist (+ 2,5 m schätze ich jetzt mal).

Fazit

Für mich ist es DIE Box in der Preiskategorie. Schöne Höhen
und ein toller Bass (vielleicht sogar schon ein bisschen zu
stark) mit einer super Stereo-Ortung (u.A. bedingt durch die
besondere Bausweise der Chasis). Aber die Box ist nicht
unbedingt für billige Musik geeignet, denn die enttarnt sie
sehr deutlich. Auf Party-Lautstärke hab ich die Box noch
nicht gehabt (Mietwohnung) und kann deshalb dazu wenig
sagen.

Zum Preis. UVP ist 400 EUR. Aber im Internet bekommt man sie
für unter 300 EUR. Ich hab sie damals bei meinem Händler um
die Ecke (High Fidelity) für ca. 360 EUR bekommen.

MfG,

EnERgYzEr
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Sep 2004, 22:58

anon123 schrieb:
Hallo Emi,

ich finde die Idee mit dieser Liste gut, zumal ja nach LS in dieser Preislage recht oft gefragt wird. Wichtig auch Dein deutlicher Hinweis auf das eigene Probehören.


Hallo,

finde ich auch gut, allerdings sind meine 3 persönlichen Favoriten "nicht am Start".

Dali Concept 2
Monitor Audio Bronze 2
Wharfedale Anniversary.

Und bei der Wharfedale Diamond sollte man eher schon die 9.2 "einpflegen".

Markus
Mephisto
Stammgast
#7 erstellt: 19. Sep 2004, 14:15
Was ebendfalls jeder Probehören sollte wenn er kann ist:

Cabasse Antigua
Triangle Sathis 108 und Hexo 108
Klipsch RB-15 und RB-25

MFG
Mephisto
OceanGreen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Sep 2004, 16:29
Hmm warum sind die Canton Le 102 nicht in der Liste?

Sind zwar nen bissl kleiner und nicht so leistungsstark wie die 103er aber ich bin mit denen sehr zufrieden in meinen 12qm.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Sep 2004, 16:45

OceanGreen schrieb:
Hmm warum sind die Canton Le 102 nicht in der Liste?


Hallo,

sind sie ja jetzt!

Markus
OceanGreen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Sep 2004, 17:01
Entweder ich bin blind oder ka aber die Le 102
seh ich nicht,Ich sehe nur die Le 103


Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Sep 2004, 17:13

OceanGreen schrieb:
Canton Le 102


Hallo,

hier werden sie sogar genannt. Ich glaube sogar von dir
Es kann oben nix bearbeitet werden, und ich glaube kaum das die obige Liste einen Anspruch auf Absolutheit hat.

Markus
OceanGreen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Sep 2004, 20:57
hmm nagut ich gebe mich geschlagen

Schade isses trotzdem
The_Wolf
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Sep 2004, 22:00

anon123 schrieb:
Allerdings kostet die EUR 400 (UVP) und die 600 S3 EUR 360 (UVP), und Preisnachlässe sind bei B&W über die 10% beim Händler i.d.R. nicht drin.


Da würde ich nochmal im Internet recherchieren. So bin ich auf meinen Berliner Händler gestoßen, der die 601 S3 für 300€ im Programm hat und auch noch verschickt!

Aber wie gesagt: Ich war enttäuscht und bin mit den fast doppelt so teuren AQ Kentaur 670 nach Hause gegangen.
Taurui
Inventar
#14 erstellt: 20. Sep 2004, 12:17
Vergiss nicht den Tannoy MX2 (bzw MX2-m) das sind höchst geniale Regallautsprecher für wenig Geld.
Oder die wunderbaren JMLab Chorus Regallautsprecher (705, 706) die zwar besser klingen für den Preis als die Tannoys aber dafür eine sehr robuste und starke Verstärkung benötigen.


[Beitrag von Taurui am 20. Sep 2004, 12:18 bearbeitet]
dernikolaus
Inventar
#15 erstellt: 20. Sep 2004, 12:36
Die Jm Lab hat mein Händler auch. Die muss ich mir mal bei Gelegenheit anhören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
standlautsprecher bis 300euro paarpreis
md_canton321 am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  2 Beiträge
LS bis zu 1000? | Liste
Dennis_1 am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  36 Beiträge
Liste legendärer (Traum-) Lautsprecher
hauntedhouse am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  41 Beiträge
Liste deutscher Lautsprecherhersteller
analogmusik am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  45 Beiträge
Komplette Liste aller Hornlautsprecher Fabrikanten
angeloitacare1 am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  37 Beiträge
Die Liste der *Boxen* (für jeden)
HamburgBoy am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  3 Beiträge
Ich bin Fan von folgendem LS (Liste wurde erweitert)!!!
nothing-12 am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  162 Beiträge
Passender gebrauchter Lautsprecher für T+A PA 1220 R aus Liste
blende11 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  4 Beiträge
Ls. bis 7000?
Sentinel am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 15.11.2003  –  53 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 Euro ?
robby2552 am 26.08.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  30 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Mordaunt Short
  • Monitor Audio
  • Magnat
  • Heco
  • Dali
  • Klipsch
  • Caliber
  • Rodek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 105 )
  • Neuestes MitgliedGGerd55
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609