NuBox 681 und Yamaha RX-V767-nicht mehr entäuscht, Passt zusammen

+A -A
Autor
Beitrag
Jens_U
Stammgast
#1 erstellt: 03. Dez 2010, 19:47
Hi Leute habe seit heute an meinem Yamaha RX-V767 ein paar Nubert Nubox 681 und den Center CS 411 angeschlossen aber irgend wie bin ich total entäuscht. Der Klang ist dünn und bringt nur Bass mit eingeschaltetem Subwoofer. Auf Pure Direct klingt es wie ein Billig Lautsprecher. Der einzigste der bis jetzt überzeugt ist der Center.
Die Lautsprecher stehen 4m auseinander und ca.40cm von der Wand weg. Die Bühnendarstellung ist bei Pure Direct sehr gut, bei Einstellung Musik Stereo mit Sub nicht mehr so gut.
Was mache ich falsch?
Übrigens hatte ich mir den Klang anders vorgestellt, wärmer mit gutem Bass. Neutral scheint nichts für mich zu sein.
Wenn ich bis nächste Woche nicht zufrieden bin, gehen sie zurück.
Mein Nachbar hat so ein paar Billigdinger und diese klingen auch nicht anders.
Aussehen tuen sie nicht schlecht und die Materialqualität ist auch sehr gut. Nur der Klang überzeugt nicht.
Welcher Lautsprecher wäre besser für mich. Weis keinen Rat mehr.


[Beitrag von Jens_U am 03. Dez 2010, 19:48 bearbeitet]
ikarus75
Stammgast
#2 erstellt: 03. Dez 2010, 19:53

Jens_U schrieb:
Hi Leute habe seit heute an meinem Yamaha RX-V767 ein paar Nubert Nubox 681 und den Center CS 411 angeschlossen aber irgend wie bin ich total entäuscht. Der Klang ist dünn und bringt nur Bass mit eingeschaltetem Subwoofer. Auf Pure Direct klingt es wie ein Billig Lautsprecher. Der einzigste der bis jetzt überzeugt ist der Center.
Die Lautsprecher stehen 4m auseinander und ca.40cm von der Wand weg. Die Bühnendarstellung ist bei Pure Direct sehr gut, bei Einstellung Musik Stereo mit Sub nicht mehr so gut.
Was mache ich falsch?
Übrigens hatte ich mir den Klang anders vorgestellt, wärmer mit gutem Bass. Neutral scheint nichts für mich zu sein.
Wenn ich bis nächste Woche nicht zufrieden bin, gehen sie zurück.
Mein Nachbar hat so ein paar Billigdinger und diese klingen auch nicht anders.
Aussehen tuen sie nicht schlecht und die Materialqualität ist auch sehr gut. Nur der Klang überzeugt nicht.
Welcher Lautsprecher wäre besser für mich. Weis keinen Rat mehr.


liegt wohl am yamaha....wie viele andere heimkino receiver klingen die nach nix...machen nur krawumms bei DD oder DTS usw..... häng mal einen alten klassiker a la sansui oder marantz dran...dann wirst du OHREN machen und die nuberts blasen dir die haare vom kopF!

oder häng mal einen reinen hifi amp dran...dann sollte der unetrschied auch schon gross sein!

mein onkyo tx 686 klingt auch nach nix bei stereo über cd, mp3 usw...obwohl bass auf stufe 10 an B&W 684er!!!
Jens_U
Stammgast
#3 erstellt: 03. Dez 2010, 20:03

ikarus75 schrieb:

Jens_U schrieb:
Hi Leute habe seit heute an meinem Yamaha RX-V767 ein paar Nubert Nubox 681 und den Center CS 411 angeschlossen aber irgend wie bin ich total entäuscht. Der Klang ist dünn und bringt nur Bass mit eingeschaltetem Subwoofer. Auf Pure Direct klingt es wie ein Billig Lautsprecher. Der einzigste der bis jetzt überzeugt ist der Center.
Die Lautsprecher stehen 4m auseinander und ca.40cm von der Wand weg. Die Bühnendarstellung ist bei Pure Direct sehr gut, bei Einstellung Musik Stereo mit Sub nicht mehr so gut.
Was mache ich falsch?
Übrigens hatte ich mir den Klang anders vorgestellt, wärmer mit gutem Bass. Neutral scheint nichts für mich zu sein.
Wenn ich bis nächste Woche nicht zufrieden bin, gehen sie zurück.
Mein Nachbar hat so ein paar Billigdinger und diese klingen auch nicht anders.
Aussehen tuen sie nicht schlecht und die Materialqualität ist auch sehr gut. Nur der Klang überzeugt nicht.
Welcher Lautsprecher wäre besser für mich. Weis keinen Rat mehr.


liegt wohl am yamaha....wie viele andere heimkino receiver klingen die nach nix...machen nur krawumms bei DD oder DTS usw..... häng mal einen alten klassiker a la sansui oder marantz dran...dann wirst du OHREN machen und die nuberts blasen dir die haare vom kopF!

oder häng mal einen reinen hifi amp dran...dann sollte der unetrschied auch schon gross sein!

mein onkyo tx 686 klingt auch nach nix bei stereo über cd, mp3 usw...obwohl bass auf stufe 10 an B&W 684er!!!


Seltsam deswegen habe ich keine Haare mehr, irgend wo muss mir das passiert sein.
Aber die 681 sollten nun mal auch in einem 5.1Set eingebunden sein und laut Nubertberater soll das gut zusammen harmonieren. Das sehe ich jetzt anders. Einen zusätzlichen Stereoamp möchte ich nicht betreiben.
ALUFOLIE
Inventar
#4 erstellt: 03. Dez 2010, 21:27
Du schreibst, dass die Boxen 4 Meter auseinander stehen. Das ist verdammt viel!
Und ich gehe jetzt auch mal davon aus, dass der Abstand zwischen deinem Hörplatz un den Lautsprechern auch sehr groß ist. Sag doch mal bitte, wie weit dieser Abstand ist.

Versuche einfach mal, die Boxen enger aneinander zu schieben und auf bis zu 2 - 2.5 Meter Hörabstand. Nur so zum Test. Ich wette, dass es dann voller klingt und dir eine Bühne präsentiert wird, die du erwartest.

Ich habe selber letztens mit meinen selbstgebauten Lautsprechern die Erfahrung gemacht, dass es bei solchen Maßen wirklich schlecht klingt. Die standen 3 Meter voneinander entfernt und in 4 Metern Hörabstand. Klang auch total dünn und leblos. Und das, obwohl gerade die recht voll mit starken Mitten abgestimmt sind.
Jens_U
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2010, 21:47
Testen kann ich es ja mal aber sie müssen so weit auseinander. Die Schrankwand steht dazwischen. Und ja ich sitze ca. 4m weg.
Bei Film klingen sie ganz gut aber mir ging es um die Stereogeschichte und da fehlt mir wärme im Sound.
ALUFOLIE
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2010, 21:58
Das hab ich mir schon gedacht, dass die so stehen müssen. Aber wie gesagt, versuch es einfach mal. Wenns dann nämlich gut klingt, ist es ein Zeichen dafür, dass die Aufstellung mies ist und dann musst du wirklich gezielt nach Boxen gucken, die auf höhere Abstände ausgelegt sind.

Dazu muss ich aber auch sagen, dass die Kombi Nubert + Yamaha sehr unglücklich gewählt ist.
vilsachen
Stammgast
#7 erstellt: 03. Dez 2010, 22:55
Warum passt Nubert und Yamaha nicht gut zusammen, bzw. welche Marke von Boxen ist dann perfekt oder hört sich daran gut an?
eddy08
Stammgast
#8 erstellt: 03. Dez 2010, 23:11
Naja kann mir kaum vorstellen das diese doch recht große Enttäuschung allein am Verstärker liegen soll... soviel macht der auch nicht aus!

Welche Lautsprecher hattest du denn davor vllt. müssen sich deine Ohren einfach daran gewöhnen? Wahrscheinlich bose

Sonst probier mal ein wenig mit der Aufstellung herum oder suche jemand in dener nähe der auch die 681 hat und lass sie dir mal vorspielen die haben nämlich schon was drauf ;).
Observer01
Inventar
#9 erstellt: 03. Dez 2010, 23:31
Hallo,

die 681 haben doch hinten Kippschalter, mit denen man den Bass anheben und die Höhen etwas absenken kann.
Experimentiere doch da mal mit rum...

Gruß
Andreas
Doenermann141
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Dez 2010, 00:18
Kann mir kaum vorstellen, dass da kein Bass rauskommt aus den Teilen.

Sicher das du nicht irgendwas verstellt hast am Reciever? Vielleicht trennst du die Boxen ja bei 80Hz oder sowas, dann kann natürlich nicht viel rauskommen.
Schau mal ob die Fronts auf Large gestellt sind und ob die irgendwo getrennt werden.
Jens_U
Stammgast
#11 erstellt: 04. Dez 2010, 08:25

Doenermann141 schrieb:
Kann mir kaum vorstellen, dass da kein Bass rauskommt aus den Teilen.

Sicher das du nicht irgendwas verstellt hast am Reciever? Vielleicht trennst du die Boxen ja bei 80Hz oder sowas, dann kann natürlich nicht viel rauskommen.
Schau mal ob die Fronts auf Large gestellt sind und ob die irgendwo getrennt werden.


Nun bei Pure Direct werden alle Einstellungen sowie der Sub abgeschalten und es wird nur ein reiner Hifi Sound zu den Boxen gesandt. Da ist das Bühnen bild sehr gut aber sehr flach bei den Bässen bei Einstellung Stereo mit Sub (getrennt bei 60Hz)ist der Bass besser aber die Bühnendarstellung ist dahin und klingt dumpfer. Der Basschalter an den Boxen selber ist hoch gestellt für mehr Bass und am Receiver ist Large eingestellt.
Vorher hatte ich ein paar Sonyregalboxen, die waren überfordert mit dem großen Raum aber durch den Sub gut unterstützt.
Ich hatte früher, also vor ca. 10 Jahren, einen Stereoreceiver und selbstgebaute Lautsprecher die einen 30cm Tieftöner hatten und die klangen angenehmer und voller. So weit ich mich daran zurückerinnern kann. Habe ich leider nicht mehr um zu vergleichen. Jetzt überlege ich ob ich nicht doch wieder selber ein paar baue.
Warum ist bei Einstellung Stereo die Bühnendarstellung weg aber wenn ich auf Pure direct stelle, ist sie wieder da. Kann mir das einer erklären?


[Beitrag von Jens_U am 04. Dez 2010, 08:29 bearbeitet]
ALUFOLIE
Inventar
#12 erstellt: 04. Dez 2010, 10:23

vilsachen schrieb:
Warum passt Nubert und Yamaha nicht gut zusammen, bzw. welche Marke von Boxen ist dann perfekt oder hört sich daran gut an?

Weil beide eher hell und schlank abgestimmt sind. In Kombination zusammen kann es dann schonmal vorkommen, dass es dünn und flach klingt.

Welche Marke perfekt ist, kann man nicht sagen. Perfekt gibt es nicht. Nur "passend" gibt es.

Aber trotz der Kombi ist das Problem warscheinlich eher beim Raum und der Aufstellung zu suchen.


[Beitrag von ALUFOLIE am 04. Dez 2010, 10:24 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#13 erstellt: 04. Dez 2010, 10:27

Jens_U schrieb:
Hi Leute habe seit heute an meinem Yamaha RX-V767 ein paar Nubert Nubox 681 und den Center CS 411 angeschlossen aber irgend wie bin ich total entäuscht.

Was mache ich falsch?




hallo

mach mal ein foto von der front denke da geht noch was !

hört sich nach falscher einstellung und raumakustik an.

Inscheniör
Stammgast
#14 erstellt: 04. Dez 2010, 10:34
4 Meter Hörabstand von den Boxen ist schon recht viel. Das können nur sehr wenige Boxen (und die sind deutlich teurer und größer).

Stell die Boxen näher zusammen und rück näher an die Boxen heran. Etwa 1,5-2 Meter Abstand zwischen Boxen und Hörer sind in der Regel Maximum.
Prolex
Stammgast
#15 erstellt: 04. Dez 2010, 22:44
Hallo Jens,

das die Nuberts keinen Bass machen kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, ich hatte die 580er selbst Zuhause, die sind schon nicht schlecht. Die 681er habe ich mir in Schwäbisch Gmünd angehört, das sind wahre Bassmonster.

Ich tippe mal auf den Receiver, ich kenne den zwar nicht, aber rein dem Preis und der Leistung nach scheint er mir für die 681er unterdimensioniert. Die 580er hingen, wie jetzt auch meine Nuline 102 an einem Yamaha RXV 1700, der doch um einiges potenter ist als der 676, und selbst mit dem RXV 1700 wünsche ich mir manchmal etwas mehr Leistung.

Ich kann mir nicht vorstellen das Du für so kleines Geld einen Basskräftigeren Lautsprecher findest, da musst Du in ganz andere Preisregionen vordringen.

Helfen könnte Dir auch noch das ATM Modul von Nubert, dazu brauchts aber erst recht einen kräftigen Verstärker.

Gruß Frank

P.S. Ich hatte früher auch Selbstbau Heco LS mit nem 30cm Bass, ein Taum Aber leider werden heute ja nur noch zierliche Säulenlautsprecher gebaut . Bis auf die 681, das ist noch ein richtiger Männerlautsprecher.


[Beitrag von Prolex am 04. Dez 2010, 22:52 bearbeitet]
IllusiveMan
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Dez 2010, 00:32
Bei dem Problem tippe ich ganz stark auf Raumakustik und Aufstellung.

Der Receiver hat genug Bumms für die Nubis. Die LS selbst scheinen mir aufgrund des Volumens und der potenten Chassis auch genug Bassdruck liefern zu können.


Mit 'nem wesentlich teureren Receiver könnte es marginal besser werden, aber der Preis steht in keinem Verhältnis zum Ergebnis.

Was dir bleibt, ist experimentieren. Lautsprecher anders im Raum verteilen, Einwinklung testen.
Wo den eingefleischten Gurus jetzt das Monokel aus der Augenhöhle hüpfen dürfte:
Parametrischen Equalizer zwischen Vor- und Endstufe schieben (falls der Receiver diese Option bietet) und Frequenzen anpassen.
Zweck0r
Moderator
#17 erstellt: 05. Dez 2010, 03:24

Jens_U schrieb:
Die Bühnendarstellung ist bei Pure Direct sehr gut, bei Einstellung Musik Stereo mit Sub nicht mehr so gut.


Probier mal Stereo ohne Sub, achte darauf, dass die 681 'Large' bzw. nicht gefiltert sind, stell alle Hall- und sonstigen DSP-Programme aus und lösche eventuelle Autoeinmessungen, bis die Bühnendarstellung wieder so ist wie bei Pure Direct.

Dann kannst Du den Bass mit dem Equalizer oder Klangregler anheben.

Grüße,

Zweck
Jens_U
Stammgast
#18 erstellt: 05. Dez 2010, 11:30
Danke für die vielen netten Antworten. Nachdem ich gestern nochmal in einem Fachgeschäft war und meine Problematik erklärt habe, zählte dieser mir einige Fehler auf die ich vielleicht gemacht haben könnte. Dynamik auf Max ist so ein Beispiel. Nachdem ich dann zu Hause etwas experimentiert und den Sub ausgelassen habe, klangen die Lautsprecher plötzlich recht gut. Allerdings hatte ich noch nicht viel Zeit zum testen. Da ich erst 18:30 Uhr von der Arbeit kam. Den Sprung zum Fachhändler habe ich während meiner Dienstzeit getätigt.
Übrigens merkte der Fachhändler ebenfalls an, dass der Receiver nicht kräftig genug wäre für einen potenten Standlautsprecher. Er hat mir dies auch mal vorgeführt. Allerdings haben er und ich in dem Moment auch vergessen, den Receiver auf 6Ohm umzustellen und hat 4Ohm Lautsprecher mit 8Ohm betrieben. Da reichte freilich die Leistung nicht aus. Das kann ich aber jetzt widerlegen, es reicht vollkommen.
Es stimmt die Boxen stehen sehr weit auseinander und ist, ob ich das will oder nicht, nicht anders zu bewerkstelligen. Höchstens mal zum testen.
Ich werde morgen sie nochmal mit guter Musik ausführlich testen und dann hier berichten. Ja ich muss auch heute am 2.Advent arbeiten aber was solls, das vergeht auch. Gruß an alle, einen schönen 2.Advent.
anderl1962
Stammgast
#19 erstellt: 05. Dez 2010, 15:26
Hallo Jens,

warst Du mit Deinem Problem schon im Nubertforum? Oder hast mit dem Nubertservice gesprochen?

Denke da kann Dir (hoffentlich) geholfen werden.

Analoge Grüße aus dem Oberbergischen Land wo es den ganzen Tag ohne Unterbrechung schneit wie Sau
Andreas
Jens_U
Stammgast
#20 erstellt: 06. Dez 2010, 15:15
So nach langer Test und Einstellphase kann ich jetzt folgendes dazu berichten:

Ich glaube ich habe der Kombi Yamaha und Nubert Unrecht getan und bin etwas zu voreilig gewesen. Nachdem ich alles eingestellt habe die Lautsprecher sich etwas eingespielt haben muss ich jetzt sagen, ich bin echt begeistert.

Die Bühnendarstellung ist immer noch nicht perfekt, was aber daran liegen mag, dass die Boxen wie erwähnt 4m auseinander stehen. Aber der Klang in Stereo oder im DTS ist jetzt echt phänomenal. Ohne Sub trockene tiefe Bässe super Höhen und man hört jedes Detail. Das ist manchmal etwas anstrengend, da man beim Schlagzeug jeden Telleranschlag hört. Das war und bin ich noch nicht gewöhnt. Sie stehen jetzt ca. 35cm von der Wand weg (weiter weg war nicht möglich) und sind auf mich eingedreht. Der Kippschalter für die Höhen steht mittig auf normal und der für Bass steht oben, für angehobenen Bass. Den Sub habe ich bei 60Hz getrennt und ist nur bei 5.1 aktiv.

Allerdings muss man sagen, dass schlechte Aufnahmen wirklich schlecht sind und das deutlich entlarvt wird. Mit einem CD Player und einem Equalizer versuche ich das noch zu verbessern. Ansonsten die ACDC CD von Iron Man 2 hat einen Druck und Klang, den ich so vorher gar nicht kannte. Als 5.1 habe ich mal die Weihnachts CD der Puhdys getestet und zwar das Kapitel wo "Stamping Feet" sein Bestes gibt. Wow was für ein Sound, ich hatte schon lange nicht mehr so eine Gänsehaut. Zu guter letzt mal was Ruhigeres und anderes, eine Best Of von den Starlightmusicals, auch da Gänsehaut pur.

Ich habe den Nubert Unrecht getan, die Boxen bleiben da, denn die Anschaffung hat sich gelohnt. Manchmal sollte man sich mit den Dingen Zeit lassen und nicht zu vorschnell urteilen.
Mein Kumpel war heute bei mir, weil ich ihn auch um Rat gebeten habe und seiner Meinung. Auch er war sehr positiv überrascht.

Es gibt, denk ich immer eine Steigerung, die wird aber wesentlich teurer, bei Boxen und Receiver.
Im Moment bin ich Happy und genieße jetzt meine CD's.


[Beitrag von Jens_U am 06. Dez 2010, 15:22 bearbeitet]
Jens_U
Stammgast
#21 erstellt: 06. Dez 2010, 15:17
Ach noch eins, wenn man im Winter Boxen bestellt und sie dann erhält, sollte man sie einige Stunden in dem Zimmer stehen und aklimatisieren lassen. Dann erst sollte man sie testen.
Den Fehler habe ich gemacht. Sie waren kalt und dadurch verweigerten sie vermutlich etwas den Dienst.

Fehler sind dazu da, das man sie macht und daraus lernt.


[Beitrag von Jens_U am 06. Dez 2010, 15:19 bearbeitet]
Inscheniör
Stammgast
#22 erstellt: 06. Dez 2010, 15:59

Sie stehen jetzt ca. 35cm von der Wand weg (weiter weg war nicht möglich) und sind auf mich eingedreht


Die Höhen bündeln immer mehr als die tiefen Töhne. Wenn du den Beckanschlag als harsch empfindest, könntest du die wieder parallel zur Wand aufstellen (also nicht eingedreht).

Boxen Aufstellen ist immer ein wenig try and error

Freut mich, dass du zufrieden bist. Die Boxen als solches sind jedenfalls ziemlich ordentlich.
Donld1
Inventar
#23 erstellt: 06. Dez 2010, 20:08
Naja, Nubert spielt halt sehr neutral. Vielen (mir auch, obwohl ich sechs Jahre ein Nubert-Set hatte) ist der Klang dieser Marke einfach zu dünn, da sie bassbetontere LS gewöhnt sind. Ich würde Dir Klipsch oder Focal empfehlen. Beide hatte/habe ich. Wobei Klipsch auch eher hart im HT sind. Focal ist da schon sanfter. Beide sind eher voll im Bassbereich abgemischt. Im Forum oder auch auf AreaDVD findest Du einige Testberichte zu denen.

Grüsse
Zweck0r
Moderator
#24 erstellt: 07. Dez 2010, 00:26
Ich bevorzuge auch einen 'Badewannenfrequenzgang' mit angehobenen Bässen und Höhen. Für die Anhebung verwende ich allerdings Loudness und Klangregelung, weil diese Lösung variabel ist. Außerdem beschränken sich Lautsprecher mit 'eingebauter' Bassanhebung auf den Oberbass, weil eine Betonung des Tiefbasses zu viel werbewirksamen Wirkungsgrad kosten würde. Die Loudness von meinem Verstärker dagegen erreicht ihr Anhebungsmaximum erst bei 30 Hz.

Grüße,

Zweck
Jens_U
Stammgast
#25 erstellt: 07. Dez 2010, 10:01
Ja, nur gibt es bei dem Yamaha keine Loudnestaste mehr. Aber der Bass ist auch so sehr ordentlich. Wenn man nicht zu laut hört klingen die Boxen auch recht warm. Vor allem beim Radio. Überhaupt nicht nervig. Erst wenn man mal eine dementsprechende CD mit dementsprechnder Lautstärke anhört, kann es zu diesen etwas nervigen Schlagzeug-Anschlägen kommen.
Ich bin erst mal zufrieden. Und außerdem habe ich ja noch drei Wochen Zeit zu testen.
Übrigens, sie sehen verdammt gut aus, genau mein Geschmack. Hochwertig, schlichte Form und nichts Rundgelutschtes. Das Furnier wirkt auch sehr hochwertig. Ich habe schwarz silber gewählt und habe die schwarze Stoffbespannung dran.
Übrigens macht der Center CS 411 seine Sache auch sehr gut.
mroemer1
Inventar
#26 erstellt: 07. Dez 2010, 10:12

Ansonsten die ACDC CD von Iron Man 2 hat einen Druck und Klang, den ich so vorher gar nicht kannte.


Die Iron Man 2 CDs sind so ziemlich die übelste und klanglich schlechteste Überspielung der AC/DC Scheiben die mir je untergekommen ist.

Wenn die also schon toll klingen, sollte eigentlich (fast) alles in Ordnung bei dir sein.


[Beitrag von mroemer1 am 07. Dez 2010, 10:13 bearbeitet]
Passat
Moderator
#27 erstellt: 07. Dez 2010, 10:52

Jens_U schrieb:
Allerdings haben er und ich in dem Moment auch vergessen, den Receiver auf 6Ohm umzustellen und hat 4Ohm Lautsprecher mit 8Ohm betrieben. Da reichte freilich die Leistung nicht aus. Das kann ich aber jetzt widerlegen, es reicht vollkommen.


Das ist genau die richtige Einstellung.
In Stellung 8 Ohm hat der Yamaha mehr Leistung als in Stellung 6 Ohm.
Dieser Schalter macht nichts anderes, als die Versorgungsspannung der Endstufen umzuschalten.
In Stellung 6 Ohm ist die kleiner und damit ist auch die Ausgangsleistung kleiner.

Und in Stellung 8 Ohm hat der Yamaha lt. Stereoplay-Test an 4 Ohm eine Leistung von 2x 170 Watt bzw. 5x 97 Watt, das reicht für die Nubert locker aus.

Grüsse
Roman
Andre63
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Dez 2010, 14:49

Jens_U schrieb:
Ja, nur gibt es bei dem Yamaha keine Loudnestaste mehr. Aber der Bass ist auch so sehr ordentlich. Wenn man nicht zu laut hört klingen die Boxen auch recht warm. Vor allem beim Radio. Überhaupt nicht nervig. Erst wenn man mal eine dementsprechende CD mit dementsprechnder Lautstärke anhört, kann es zu diesen etwas nervigen Schlagzeug-Anschlägen kommen.
Ich bin erst mal zufrieden. Und außerdem habe ich ja noch drei Wochen Zeit zu testen.
Übrigens, sie sehen verdammt gut aus, genau mein Geschmack. Hochwertig, schlichte Form und nichts Rundgelutschtes. Das Furnier wirkt auch sehr hochwertig. Ich habe schwarz silber gewählt und habe die schwarze Stoffbespannung dran.
Übrigens macht der Center CS 411 seine Sache auch sehr gut.


Hallo Jens,

ich muß Dich enttäuschen, das ist kein Furnier was hochwertig wirkt, es ist leider nur eine Dekorfolie auf MDF Platte.
Aber dennoch sehen Sie nicht schlecht aus.


[Beitrag von Andre63 am 07. Dez 2010, 14:49 bearbeitet]
Jens_U
Stammgast
#29 erstellt: 07. Dez 2010, 18:32
Das macht nichts, es sieht trotzdem super aus und fühlt sich auch so an.
Zu den Ohm, laut Bedienungsanleitung hat der Receiver bei 8Ohm 7mal 95Watt und bei 4Ohm 7mal 145Watt.
Deswegen verstehe ich die Ausführung von Passat nicht ganz. Sorry bin da ein Neuling.
Ich dachte bei 4Ohm hat er die meiste Leistung. Was ist denn jetzt richtig?
Die Einstellung kann man zwar nur auf 6Ohm stellen aber er läuft laut Bedienungsanleitung irgendwie trotzdem mit 4Ohm. Wie auch immer.
Passat
Moderator
#30 erstellt: 07. Dez 2010, 18:47
Das, was du da zitiertst, sind die Herstellerangaben, meine Daten sind tatsächliche Messungen!

Der Schalter 6/8 Ohm schaltet nur, wie schon geschrieben, die Versorgungsspannung der Endstufen um. Das schreibt Yamaha aber nicht an den Schalter dran, sondern bezeichnet ihn als Anpassschalter für die angeschlossenen Lautsprecher

Beispiel:
Versorgungsspannung der Endstufen ist 25 Volt.
Dabei fließt nach dem ohmschen Gesetz an 8 Ohm ein Strom von 3,125 Ampere, das ergibt eine Leistung von 78,125 Watt.
An 4 Ohm fließt der doppelte Strom, das ergibt dann die doppelte Leistung, d.h. 156,25 Watt.

Schalte ich nun die Versorgungsspannung von 25 Volt auf 20 Volt herunter, so ergibt das an 8 Ohm einen Strom von 2,5 Ampere, d.h. eine Leistung von 50 Watt. An 4 Ohm sinds dann 100 Watt.

Wie man sieht, hat schon eine rel. kleine Änderung der Versorgungsspannung um 20% eine Ähnderung der Leistung von 56% zur Folge.

Natürlich hat der Yamaha an 4 Ohm mehr Leistung als an 8 Ohm, aber nur, wenn die Versorgungsspannung der Endstufen bei 4 und 8 Ohm-Lautsprechern gleich groß ist.

Grüsse
Roman
Jens_U
Stammgast
#31 erstellt: 08. Dez 2010, 11:10
Das bestätigt doch meine Aussage, bei 4Ohm mehr Leistung aber du meintest zuvor bei 8Ohm mehr Leistung. Ich bin werwirrt.
Deine jetzige Ausführung habe ich verstanden, wiederspricht aber die o.g. Aussage. Watt nu?
Passat
Moderator
#32 erstellt: 08. Dez 2010, 12:06
Das widerspricht nicht meiner Aussage.

Noch einmal:
Der Yamaha hat 2 Stellungen: 6 Ohm und 8 Ohm.
Das hat NICHTS mit der Impedanz zu tun, auch wenn es so dran steht!

In Stellung 8 Ohm hat der Yamaha mehr Leistung und man kann auch in Stellung 8 Ohm problemlos 4 Ohm-Lautsprecher anschließen.

Grüsse
Roman
gelegenheitsm.
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Jan 2011, 20:55
wieso steht es dran wenn es nichts mit der impendanz zu tun hat?!
ich bin nun nach dreimaligem durchlesen auch sehr verwirrt.
tut mir leid.
Passat
Moderator
#34 erstellt: 10. Jan 2011, 21:10
Das hat etwas mit der Erwärmung zu tun.
Bei längerem Vollgas mit 4 Ohm-Lautsprechern kann der Receiver wärmer werden, als es irgendwelche blöden Normen erlauben. Deshalb gibts da per Schalter die Leistungsbegrenzung. Dann wird der Receiver nicht mehr so warm und hält die Normen ein.

Grüsse
Roman
gelegenheitsm.
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Jan 2011, 21:22
ahh ok danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unzufriedenstellender Klang (NuBox 681 an RX-797)
Moep89 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  11 Beiträge
Nubert Nubox 681
hio am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  68 Beiträge
Passt das zusammen?
Cleme am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  2 Beiträge
Heco Aleva 500 oder nuBox 681 ?
lulu69 am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  21 Beiträge
aufstellung nubox 681 raumskizze
magicsloop am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2013  –  2 Beiträge
Nubert NuBox 681 - Kaufberatung
Maschinenbau am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  23 Beiträge
NAD 3020 und Nubox 390
neptun18 am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  3 Beiträge
nuBox 681? gut oder nicht?
Laut.Ist.Gut am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  15 Beiträge
nuBox 681 vs. nuLine 122
Frozen_Parrot am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  11 Beiträge
Nubert nubox 681 schwach? oder nur falscher receiver!
nukoe am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMartinHi
  • Gesamtzahl an Themen1.389.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.062

Hersteller in diesem Thread Widget schließen